Gebäudeaufmaß

Diskutiere Gebäudeaufmaß im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, mal eine Frage ins Sanierungsforum. Kann mir jemand sagen was ein Gebäudeaufmaß durch den Vermessungsingenieur für ein Einfamilienhaus ohne...

  1. #1 blacksektor, 17. Oktober 2009
    blacksektor

    blacksektor

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Ingolstadt
    Hallo, mal eine Frage ins Sanierungsforum. Kann mir jemand sagen was ein Gebäudeaufmaß durch den Vermessungsingenieur für ein Einfamilienhaus ohne Keller so kosten könnte. Nur ungefähr, damit ich eine Orientierung habe. Bei meinem Rohbau geh ich ja nochmals ins Verfahren rein, und die Stadt meint, es müsste der Ist Zustand dokumentiert werden, da der Rohbau ja schon steht.
    Mein Archi meint, das Gebäudeaufmaß müsste ein Vermessungsingenieur machen. Es sind so 125 qm Fläche EG + DG aufzumessen, Keller gibt´s keinen. Nur 3 Schlafzimmer, Küche, Wohnzimmer, Eingangsbereich, Toilette, Bad, sowie einen Technikraum. Außerdem soll die Höhen noch nachgemessen werden. Die Lage des Hauses kommt vom Amt. Ja, das Haus ist Rechteckig 11,49 * 7,615 und hat nen Standartgrundriß, nix besonderes.

    Theoretisch könnte ich ja selbst auch rummessen mit meinen Leica Distro, nur ich zweifel halt, daß ich an den falschen Stellen messe und das ganze dann nicht Normgerecht ist.

    Mich interessierts nur Ungefähr, kostet daß jetzt um die 500 Euro, 1000 Euro, 3000 Euro, 5000 Euro . Wie viel Zeitaufwand steckt dahinter, damit der Architekt neu zeichnen kann.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. stefanSmi

    stefanSmi

    Dabei seit:
    6. Juli 2003
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PL IT
    Ort:
    BW
    Benutzertitelzusatz:
    mit gefährlichem Halbwissen
    Die ISt aufnahme macht bei uns in BW das Amt.
    Sprich die melden sich an und kommen vorbei (ggf 10 Jahre nach fertigstellung, in unserem Fall haben wir 4 Jahre "gewartet").
    Aber wehren kann man sich nicht.
    Für die Kosten gabs ne Fixe Staffel basierend am Hauwert
    ich glaube bis 125k€ rund 250€ , bis 500k€ rund 450€, drüber hinaus weiß ich nicht mehr , war nicht interessant:-)
     
  4. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Tja, nicht leicht, aber um eine Hausnummer zu nennen, geh mal von einem Vermessungstrupp (1 Ing. + 1 Vermessungstechniker) a 1 Tag Aufmaß vor Ort aus. Kosten: ca. 120 € a 8 h = 960 €!
    Zusätzlich dann Auswerten der Ergebnisse: 1 Ing. a 3h = 3 x 70 € = 210 €
    Dann einen Zeichner, der die Pläne entspr. ändert (hängt natürlich von der Anzahl der nicht plangerechten Abmessungen, etc. ab): 1 Zeichner a 4h = 4x50€ = 200 €

    Somit bist Du ungefähr bei 960 + 210 + 200 = ca. 1.400 €

    Wie gesagt; eine gobe Hausnummer; es hängt vom tatsächlichen Aufwand und den Stundensätzen des Verm.-Ing. ab.
     
  5. ManfredH

    ManfredH Gast

    @ stefanSmi: Das Vermessungsamt nimmt doch nur die Gebäudeumrisse auf, für den Amtlichen Lageplan. Hier geht es aber um ein komplettes Gebäudeaufmass, mit Innenwänden, Räumen, Höhen etc.

    Der von RMartin genannte Wert liegt m.E. in einer realistischen Grössenordnung, unter der Voraussetzung, dass alle Wände parallel bzw. rechtwinklig zueinander stehen, also keine "krummen" Winkel oder irgendwelche Baukörperverformungen (z.B. Deckendurchbiegungen) aufgenommen werden müsste. Da es sich um einen Neubau handelt, dürfte das ja wahrscheinlich nicht der Fall sein.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Gebäudeaufmaß
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. aufmaß haus kosten