Geberit Duofix "selbsttragend"

Diskutiere Geberit Duofix "selbsttragend" im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, ich hätte nicht gedacht dass ein Geberit WC-Vorwandelement (ich meine war 320)in der gelieferten Form einfach nicht zu gebrauchen...

  1. nebv

    nebv

    Dabei seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Rumänien
    Hallo zusammen,
    ich hätte nicht gedacht dass ein Geberit WC-Vorwandelement (ich meine war 320)in der gelieferten Form einfach nicht zu gebrauchen ist.
    Zum Glück vor dem Verlegen der Fliesen, hatte ich dessen "Funktion" getestet.
    Der gesamte Rahmen(2mm Blech) verbiegt sich mindestens 2mm wenn ich auf Klo sitze.
    Es war alles fertig, 2x12mm Rigipsplatten drauf, angeschraubt auch auf
    die Vertikalrahmen.... aber wie sollten 2 Platten aus Rigips Fehler beseitigen
    die nicht zu beseitigen sind? Oben wird der Rahmen an die Wand "befestigt"
    ob man dies so nennen kann. Die Scharuben werden mit 2 Klipse aus dünnes Blech "blockiert" das ganze wackelt hier schon...und Kontermuter aus Kunststoff...Klasse
    Nachdem ich die Rigips Platten wieder abmontiert habe (hierbei ein herzliches
    Dank an Geberit) sah ich wie schön der Rahmen sich verbiegt, wie schon erwähnt mindestens 2mm.
    Aber wie Geberit schon sagt, der Rahmen ist selbsttragend, also trägt sich nur selbst :D
    Erst nachdem ich 6 (sechs) Winkel an die Wand angebracht habe und mit dem Rahmen für die Ewigkeit geschweisst wurden, hat das Wackeln/Verbiegen
    ein Ende.
    Hätte ich es gewusst, hätte ich auf so ein Geberit Ding verzichtet.

    Schönen Gruss an alle
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 30. Mai 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Tja - da fragt man sich, warum Millionen von WC-Sitzungen an Duofix-Elementen absolut schadenfrei von statten gehen konnten.
    Sind Sie der einzige, der sich setzt? Hocken die anderen nur? Hatten die alle bisher Glück? Sind die alle von Geberit bestochen, damit dieses grosse Mysterium nicht öffentlich wird? Haben die alle Zusatzwinkel angeschweißt, weil das gar kein Geheimnis ist? Ne - kann nicht sein. Ich hab keine und auf meinen Baustellen gabs auch keine - oder sollte ich unverzüglich meine Haftpflicht informieren? :yikes
    Sind 2 mm Durchbiegung überhaupt schädlich? Wie wurden die 2 mm gemessen - vor allem, wenn man(n) auf der Schüssel sitzt?
    Wirken Fliesen statisch mit? Ist das des Rätsels Lösung?

    Nichts genaues weiß man(n) und frau nicht. Ein neuer Fall für Scully und Mulder? >>Das Geberit-Geheimnis<<
     
  4. nebv

    nebv

    Dabei seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Rumänien
    ob 2mm schädlich sind oder nicht, das können Sie selbst beantworten, ich denke schon... oder hätte ich zuerst die statische Mitwirkung der Fliesen testen müssen? :mauer

    die 2mm Verbiegung kann man ruhig messen, natürlich zur zweit.
    und übrigens ich wiege keine 100kg, es gibt aber leute mit 120 Kg oder mehr..

    Soll ich auf'm Klo schreiben bitte gehen Sie woanders falls Sie zu dick sind???


    Und wenn Sie mal googeln, werden Sie feststellen, dass ich nicht der einzige bin.

    Das Problem haben viele, mittlerweile hat mir mein Nachbar bei sich auch
    ob er Geberit eingabaut hat, keine Ahnung...
    Die meisten interessieren sich für die gerissenen Fliesen aber nicht mehr,
    ich schon.

    Es mag ja sein dass Geberit gute Vorwandelemente baut, meine (3 Stk)
    sind aber schrott, vielleicht waren die ersten aus China, falls Geberit auch da produziert, was mich nicht wundern würde... es ist einfach zu dünnes und schlechtes Material für einen träger... Durchbiegung darf einfach nicht vorkommen. Der Rahmen ohne jegliche Zusatzbefestigung und/oder Rigips etc
    MUSS bombenfest sein. Die Festigkeit des Rahmens DARF NICHT von anderen
    Elemente abhängig gemacht werden, umsoweniger von Fliesen, ich denke dies brauche ich nicht weiter zu argumentieren
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 30. Mai 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ah ja. Allein das zeigt schon, wie viel Wissen Sie haben.
    HEB 600, Stützweite 1 m. Darauf landet ein Fliege. Effekt:
    Der Träger biegt sich durch.
    Soviel zu
    Kein Mensch weiß, warum sich bei Ihnen irgendwas unter Last in Richtung Wand bewegt hat. Sie auch nicht!!!
    Sie vermuten nur - und schimpfen auf einen Hersteller. Genausogut könnten Sie auf den Hersteller der Gipsplatten schimpfen (die vielleicht hohl lagen) oder den Monteur derselben oder oder oder...
     
  6. #5 Achim Kaiser, 30. Mai 2011
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Meistens liegen bei Durchbiegungen die GK-Platten nicht sauber an dem Montageelemente an. Es ist wichtig dass die Unterbauten absolut fluchtend montiert werden.

    Ansonsten kanns schon vorkommen dass die GK-Verkleidungen federn oder nachgeben.

    Die Elemente sind auf 400 kg Belastung geprüft .... also kann da auch mal ein etwas schwerer einen abdrücken ohne Bangen zu müssen, dass er dabei mit der Schüssel von der Wand fällt (vorausgesetzt die Gestelle sind ordentlich montiert).

    Ich verarbeite zwar ein anderes Fabrikat. Die grundsätzlichen Problemmöglichkeiten sind aber die selben.
    Wird nicht *fluchtend* gearbeitet gibt der Klügere nach.
    Meistens ist das das GK-Material.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  7. #6 Gast943916, 30. Mai 2011
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    Kann es sein, dass hier der Kombifix anstatt der Duofix verbaut wurde?


    Gipser
     
  8. nebv

    nebv

    Dabei seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Rumänien
    Hallo, es war definitiv das Duofix, der am Boden ebenfalls befestigt wird.

    @Achim
    die GKs wurden absolut flüchtend montiert und wurden am Rahmen ebenfalls
    sehr fest angeschraubt
    wo Sie jetzt aber sagen, mir ist auch aufgefallen das der untere Horizontalträger des Rahmens (da wo das untere Teil des WCs presst) nicht flüchtend an den senkrechten Teilen angeschweisst war, so dass die untere GKs Zone unten auch so um die 2mm vom WC gepresst werden konnte.
    (also wieder ein Fehler von Geberit)
    Hier habe ich die Gks zum Schluß ebenfalls angeschraubt (auf die Länge der Schrauben gut aufgepasst damit keine Rohre durchbohrt werden) um einen
    perfekten Sitz des GKs aufm Träger zu gewährleisten. Genau in dieser Gegend dürfen laut Geberit keine Schrauben geben, dann sollten Sie aber auch was vernünftiges liefern, sprich absolut plan angeschweisst.

    @Dühlmeyer
    wenns um beleidigen geht, sind Sie aber etwas zu schnell ... der Klugere gibt aber nach... Sie haben Recht, die Fliege bewirkt eine Verbiegung von 1µM, vielleicht 2. Was möchten Sie den hierbei argumentiert haben?
    Wenn Sie als Architekt meinen, dass 2mm Verbiegung auf lange Sicht den Fliesen/Fugen gut tut dann freue ich mich auf mein gutes Bauchgefühl mich orientiert zu haben.

    Ich weiss es ganz genau warum sich es verbiegt, weil die Dinger Schrott sind.

    Wäre es ein anderes Motiv, wäre der Rahmen nach der Verstärkung immer noch dasselbe tun... jetzt hat aber aufgehört. Alles ist Bombenfest.
    Dafür hätte ich auf dem Geberit Namen verzichten können ....
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Also ich verstehe nicht, warum Du HIER so einen Aufstand machst. Deine Beschwerden sind beim Hersteller viel besser aufgehoben.

    Ich habe schon einige von den Dinger gesehen, und der von Dir beschriebene Effekt trat dort nie auf. Mag sein, dass es am Rahmen lag, vielleicht aber lag´s auch nur am Monteur.

    Gruß
    Ralf
     
  10. nebv

    nebv

    Dabei seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Rumänien
    Hallo, meine Intention war ein Problem darzustellen, womit evtl. auch andere
    konfrontiert werden... zumindest kann man es überprüfen bevor die Rigipsplatten
    draufkommen, evtl. auch noch die Fliesen.

    Oder dürfen solchen Erfahrungen hier im Forum nicht veröffentlicht werden ?
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Sollte es tatsächlich zu Problemen gekommen sein, dann dürften die Fachleute schon längst darüber informiert sein.

    Ansonsten hilft Deine Information niemandem weiter, denn es geht nur um Deinen subjektiven Eindruck.

    Gruß
    Ralf
     
  12. nebv

    nebv

    Dabei seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Rumänien

    Hallo, nach kurzem googeln habe ich sogar eine Antwort
    von Ihnen auf das selbe Thema gefunden, also rechnen Sie schon mal 2
    weniger von den erwähnten Millionen

    http://www.bau.net/forum/fertighaus/435.htm

    Gruss
     
  13. #12 Ralf Dühlmeyer, 30. Mai 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Sie sind ja recht dreist, so wie Sie versuchen, mir die Worte im Mund umzudrehen:
    Sie schreiben von sich eindrückenden GK-Platten - also negative Beule im Bereich unterhalb der WC-Befestigung
    In dem bau.de Beitrag hingegen ist klar und eindeutig von einer Ausbeulung oberhalb der Keramik geschrieben worden.

    Das sind absolut unterschiedliche Schadenbilder mir völlig anderen Ursachen.

    Weiterhin ist in dem bau.de Beitrag gar nicht von dem von Ihnen benannten Hersteller die Rede. Es könnte also genausogut ein zum Einmauern gedachter Kasten eines Billigherstellers sein.

    Aber weil bei Ihnen ja nur sein darf, was Ihnen in Ihrer Hetzkampangne nützt, wird so etwas geflissentlich nicht erwähnt.
    So hat man auf dem Gebiet der heutigen BRD früher schon viel Unheil angerichtet.
     
  14. #13 Ralf Dühlmeyer, 30. Mai 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    +
    Das sind ja zusammen schon 4 mm.
    Wenn wir so weitermachen, hing das Klo heute abend bei Belastung im 30° Winkel nach unten und das Syphonwasser schwappte vorne raus.

    Ganz grosses Kino.
     
  15. nebv

    nebv

    Dabei seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Rumänien
    ich bin nicht dreist, ich wollte nur klarstellen dass ich nicht der einzige bin der solche Problemen hat... beledigen können Sie ja recht gut. Egal...
    Der Rahmen bildet unter Belastung ein gedrehtes "S", oberhalb des WCs
    wölbt sich nach außen, unten nach Ihnen. Das ganze wird vom WC selbst
    veranlasst der wie ein Hebel agiert. Oben ist er mit Schrauben am Rahmen fixiert und zieht den Rahmen raus, unten presst er auf dem schwachen Träger...
    Andere Hersteller sehen vor dass die Schrauben auch in der Wand fixiert werden, zumindest an der Stelle verbiegt sich der Rahmen nicht.
    Vergleichen Sie mal die Träger veschiedenen Hersteller, ich habe es getan
    nachdem ich das Problem hatte...

    und dass mit den 4mm stimmt ... die GkPlatte hate sich vom Estrich mit gut
    4mm distanziert... jetzt sind es NULL mm...
    Was mich sehr störte war der Rahmen der sich verbiegt, das untere Problem war leicht behoben (befestigung der GK
    am Horizontalträger der leider nicht flüchtend mit den senkrechten Trägern angeschweisst war) obwohl von Geberit als nicht korrekt in der Anleitung stand (Herstellungsdatum 2008)
     
  16. nebv

    nebv

    Dabei seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Rumänien
    stimmt auch das ganz Grosse Kino ... was meinen Sie wie lang ich geschimmpft habe als ich die Gk Platten rausnehmen musste ? die untere Kante fast 20cm unter den erreichbaren, weil 10cm Dämmung und Estrich 7cm davor liegen
     
  17. #16 Ralf Dühlmeyer, 30. Mai 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    http://www.mepa.de/download-center/MEPA_Montageleitfaden_VariVIT_D.pdf
    Zeigen Sie mir mal die Stelle in der Montageanleitung, in der bei Mepa die Gewindestangen zur WC-Befestigung an der Rückwand verankert werden sollen.
    Oder zeigen Sie mir mal die Montageanleitung eines anderen Herstellers, die soetwas vorsieht.

    Wenn sich der GK unten 4 mm vom Estrich weggebeult hätte, dann hätten Sie das oben gleich geschrieben. Und selbst wenn es so wäre, wäre das jenseits dessen, was mit einem "weichen" Gestell erklärlich wäre.
    Jetzt beults also nicht nur unten nach innen, sondern oben auch nach aussen (auch noch mal 4 mm???)
    :respekt

    Sie haben doch bestimmt Fotos davon. Mal bitte herzeigen.
    Ach ja - was sagt Geberit eigentlich dazu
     
  18. nebv

    nebv

    Dabei seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Rumänien
    also ... die Reihe nach :
    das Modell mit verankerten Schrauben habe ich vor Ort (Ausland)
    bei Hornbach in deren Ausstellung gesehen, wie die Dinger heissen ?
    müsste ich dafür wieder hinfahren. Die führen vor Ort WISA und Cersanit
    vielleicht aber auch andere Hersteller.

    Ich war so wütend dass mich den Namen nicht interessiert hat.

    Eigentlich wenn das Gestell aus richtiges Material gemacht wird
    sollte sowas bei der Ausführung nicht vorkommen

    Und jetzt zum Thema "mm" :
    ich habe es nur gesagt dass der Rahmen sich verbiegt, dies hat mich extrem bei dessen Massivität gestört.
    Allerdings ich bin erst auf die Spur gekommen als ich sah wie weit die RigipsPlatte vom Estrich sich entfernt sobald ich auf dem Klo drucke

    Der Abstand 4mm (vieleicht auch 3 aber immer noch viel zu viel)
    kommt aus
    A. der Verbiegung des Rahmens oben
    B. verpressen der Rigipsplatte auf dem zurückgebliebenen (falsch angeschweissten) Horizontalträger
    Die 2 Abstände müssen nicht unbedingt gleich sein, zuerst kommt die Verbiegung des Gestells, dannach soweit es nur geht das "füllen" des Luftschlitzes zwischen GK und Horizontalträger unten

    bei ca. 60cm Abstand vom Klo nach oben (Rahmenende), ergeben sich 3,8° bei 2mm Verformung in der Mitte (30cm). Dies ergibt allein durch die Verbiegung des Rahmens unten (42cm) ca 3mm. Wenn die Rigipsplatte noch weiter nachlässt weil wie schon erwähnt der Horizontalträger unten zuweit nach hinten angeschweisst wurde, dann wird noch mehr.
    Unten war aber kein Thema ich habe die Platten fest am Träger angeschraubt
    obwohl Geberit dies für falsch hielt (in der Anleitung die dabei war waren die Stellen angezeigt wo Schrauben eingesetzt werden müssen/dürfen) durch die weitere Füllung (Fliesenkleber) war dann alles wieder gerade fürs Klo

    Die Teile wurden in 2008 gekauft und angebracht, ich hielt einen Garantieanspuch von Geberit für zwecklos.

    Erst jetzt bin ich soweit gekommen um das erste Badezimmer fast fertig zu machen.

    Glauben Sie mir, wer von diesen Rahmen 400Kg Belastung erwartet, liegt voll daneben. Wie schwach das Material war, zeigen selbst die Schrauben (mit Bohrkopf) die fast wie ducht Käse gingen.

    Allein der Bausatz für die Vorwandmontage sitzt nicht fest, durch die kommischen Clipse die einen gewissen Spiel vorne - hinten zulässt, selbst wenn weniger als 1 mm. Warum ? Und Kontermuter aus Plastik

    Fotos habe ich nur vom jetztigen Stand, für die noch anstehene Konstruktion werde ich vorausichtlich in September snapshoots machen.
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Ralf Dühlmeyer, 30. Mai 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Definiere Ausland!
    Nicht das da jemand Produktpiraterieerzeugnisse feilgeboten hat.

    Das gibst ja nicht nur bei Glubschi und Verrutschtnie oder Bolsche&Banana
     
  21. #19 nebv, 30. Mai 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Mai 2011
    nebv

    nebv

    Dabei seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Rumänien
    nicht falsch verstehen, die Geberit Teile wurden über ***
    gekauft, also hier in Deutschland

    die anderen Teile mit verankerten Schrauben habe ich bei Hornbach(Rumänien) gesehen, nun kenne ich deren Namen leider nicht, bin seit gestern wieder eingereist.
     
Thema: Geberit Duofix "selbsttragend"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. duofix einmauern

    ,
  2. geberit duofix erfahrungen

    ,
  3. geberit duofix oder kombifix

    ,
  4. geberit vorwandelement wc,
  5. vorwandelement verkleiden schrauben,
  6. unterschid geberit duofix kombifix,
  7. duofix oder kombifix,
  8. geberit vorwandelement Verkleidung am Rahmen befestigen
Die Seite wird geladen...

Geberit Duofix "selbsttragend" - Ähnliche Themen

  1. Geberit Duofix UP320 an Fermacell-Wand

    Geberit Duofix UP320 an Fermacell-Wand: Hallo allerseits, im Zuge einer Kernsanierung soll in einem Badezimmer ein Geberit Duofix UP320 für ein Wand-WC verbaut werden. Da stellt sich...
  2. Hänge WC an halbhoher Wand

    Hänge WC an halbhoher Wand: Hallo zusammen, Wir sanieren momentan eine Eigentumswohnung aus den 60ern. Aktuell steht das Bad an. Wir würden das WC gerne an eine neue Wand...
  3. Geberit UP 320 Problem

    Geberit UP 320 Problem: Hi Sanitär Experten, Ich habe folgendes Problem. Ich habe im Gäste WC ein Fenster das eine Brüstungshöhe von 127 cm RFB hat. Meine...
  4. Geberit Duofix Eckmontage

    Geberit Duofix Eckmontage: Hallo zusammen, ich werde Anfang nächstens Jahres mit einer Badrenovierung starten. Ich habe mir mal Angebot zu den Materialien in versch....
  5. Pfosten Mittelpfette selbsttragend, Bitte um Hilfe..

    Pfosten Mittelpfette selbsttragend, Bitte um Hilfe..: Hallo Forum, bisher war ich nur als stiller Mitleser tätig. Kurze Vorstellung: Mein Name ist Stefan, bin Elektrotechniker, 36 Jahre "jung"...