Gebrauchter Hygienespeicher

Diskutiere Gebrauchter Hygienespeicher im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Moin, da ich für meinen Kaminofen sowieso einen Pufferspeicher brauche, überlege ich einen gebrauchten Hygienespeicher zu kaufen. Neu wäre mir...

  1. Oehmi

    Oehmi

    Dabei seit:
    23.02.2023
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    312
    Beruf:
    Diplom-Kümmerer
    Ort:
    Niedersachsen
    Moin,

    da ich für meinen Kaminofen sowieso einen Pufferspeicher brauche, überlege ich einen gebrauchten Hygienespeicher zu kaufen. Neu wäre mir das zu teuer, aber für <500€ könnte das eine Option sein.
    Ursprünglich wollte in Zukunft ich auf Puffer + FriWa gehen, aber das Angebot ist gerade da.

    Die Anlage ist noch in Betrieb. Reingucken ist also erst nach Außerbetriebnahme möglich, sofern man da überhaupt irgendwas sieht.

    Hat hier einer Erfahrung mit der Lebensdauer von Hygienespeichern? Gibt es hier ein größeres Risiko, dass ich den Pott sowieso bald verschrotten kann oder ist es den Versuch wert? Der Speicher ist von 2009.
     
  2. #2 SIL, 17.06.2024
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2024
    SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    9.381
    Zustimmungen:
    3.458
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Modul oder Schicht-Kombi und aus welchen Material, Edelstahl Wellrohr mit schwarz würde ich abraten, weiterhin wie war das Wasser respektive Härte und passt er vom Volumen überhaupt?
    Grundsätzlich 20 Jahre sind kein Problem und darüber, allerdings je nach Wasserqualität und Hersteller unter "unglücklichen Umständen ' geht die Laufzeit auch knapp über 10 Jahre nur.
    Edit: schreib mal Hersteller und Typ
     
  3. Oehmi

    Oehmi

    Dabei seit:
    23.02.2023
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    312
    Beruf:
    Diplom-Kümmerer
    Ort:
    Niedersachsen
    ja
    ja


    Gesamthärte 2,7 mmol/l (15° dH) 2,0 mmol/l (11° dH)
    Carbonathärte 0,90 mmol/l (5,0° dH) 0,9 mmol/l (5,0° dH)

    Bei uns ist ist die Gesamthärte bei 0,82 mmol/l

    Also würdest du wegen Werkstoffmix bzw. Kontaktkorrosion abraten?
     
  4. #4 SIL, 17.06.2024
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2024
    SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    9.381
    Zustimmungen:
    3.458
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Entscheidend ist das Wellrohr ( Glattohr ist meist zweitrangig ) , wenn es ein Hersteller ist der hier auf minimal abgestellt hat , bin ich eher abgeneigt, hier spielt nicht nur die Korrosion ein , auch die Verkalkung, natürlich kannst entkalken die Härte ist nicht übermäßig, schwierig zu beantworten.
    Wenn er ausgebaut ist ggf mit Endoskopie schauen.
     
  5. Oehmi

    Oehmi

    Dabei seit:
    23.02.2023
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    312
    Beruf:
    Diplom-Kümmerer
    Ort:
    Niedersachsen
  6. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    9.381
    Zustimmungen:
    3.458
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Ich kann dir da leider keine Auskunft geben , dieser Hersteller wird sehr oft von Dennert Massivhaus ( Icon ) und anderen eingebaut, ich bin seit über 20 Jahren nicht im 'Fertighaussektor' unterwegs. @Fred Astair oder @am1003 sind da eventuell besser informiert.
     
    Oehmi gefällt das.
  7. Oehmi

    Oehmi

    Dabei seit:
    23.02.2023
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    312
    Beruf:
    Diplom-Kümmerer
    Ort:
    Niedersachsen
    Habe meinen Heizungsbauer mal drauf angesprochen. Der hat sowohl positive wie negative Erfahrungen mit alten Speichern.
    Ich hab für mich beschlossen, dass ich einen neuen Puffer bestellen und meinen ursprünglichen Plan verfolgen werde.
     
    Fred Astair gefällt das.
  8. #8 Fred Astair, 18.06.2024
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    11.090
    Zustimmungen:
    5.431
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Also ich bins nicht. Den Speicher kenne ich nicht, aber ich bin bei allen Materialien die im Trinkwassernetz verbaut werden äußerst vorsichtig und verbaue nichts unbekannter Vergangenheit.
    Ich habe schon Firmenhandwerker der Baustelle verwiesen, die Fittinge und Flexschläuche offen in ihren schwarzen Eimern transportiert haben. Die durften mit eingeschweißten Neuteilen wiederkommen.
     
    Oehmi und VollNormal gefällt das.
Thema:

Gebrauchter Hygienespeicher

Die Seite wird geladen...

Gebrauchter Hygienespeicher - Ähnliche Themen

  1. Gebrauchtes Fertigkhaus von Bien-Zenker aus 1993 kaufen

    Gebrauchtes Fertigkhaus von Bien-Zenker aus 1993 kaufen: Guten Abend zusammen, meine Frau und ich sind derzeit auf Häuschen Suche und haben jetzt eigentlich ein ganz schönes Objekt gefunden - Garten...
  2. Erfahrungen gebrauchte Doka - Träger ???

    Erfahrungen gebrauchte Doka - Träger ???: Hallo zusammen, wie bekannt befinde ich mich derzeit im Garagenbau :-) , nachdem der Keller inkl. Decke nun endlich fertiggestellt wurde, machen...
  3. Gebrauchte Terrassendielen aus Bankrai verlegen

    Gebrauchte Terrassendielen aus Bankrai verlegen: Hallo Ich hatte nun mal etwas Glück und habe ca. 20m² Bankirai Terrassendielen geschenkt bekommen. Es ist also ausreichend Material für meine...
  4. Alte, gebrauchte Knochensteine verlegen?

    Alte, gebrauchte Knochensteine verlegen?: Hallo zusammen, ich habe eine Frage an die Expertise des Forums: Ich möchte vor meiner Garage ca. 10m² Pflastersteine verlegen. Nun könnte ich...
  5. gebrauchte Betonpumpe / Schneckenpumpe kaufen ..Erfahrungen ?

    gebrauchte Betonpumpe / Schneckenpumpe kaufen ..Erfahrungen ?: Hallo zusammen, die Kellersanierung schreitet voran , es geht ganz langsam richtig Aufbau :-) Da ich die Kellerräume aufgrund Statik /...