Gefliester Duschbereich im Obergeschoss

Diskutiere Gefliester Duschbereich im Obergeschoss im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir möchten unsere Dusche im Bad durch einen gefliesten bodengleichen Duschbereich mit der Dallmer CeraLine Plan W erneuern. Diese...

  1. klamati

    klamati

    Dabei seit:
    6. April 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steuerfachgehilfin
    Ort:
    Emkendorf
    Hallo,

    wir möchten unsere Dusche im Bad durch einen gefliesten bodengleichen Duschbereich mit der Dallmer CeraLine Plan W erneuern. Diese Duschrinne würde an der hinteren Wand eingebaut. Das Bad befindet sich im Obergeschoss unseres Einfamilienhauses.
    Nun hat mein Mann von Kollegen gehört, dass Fachleute generell vom Einbau bodengleicher Duschen im Obergeschoss abraten. Kann mir hier vielleicht einer von den Fachleuten sagen, ob dies grundsätzlich so stimmt?

    Vielen Dank im voraus für Eure Bemühungen
    Astrid
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wieland

    Wieland Gast

    Für diese Dallmer CeraLine Plan W gibt es doch bestimmt ein Technisches Datenblatt.

    In diesem sollten sowohl die Einbaubedingungen wie auch die erfordelichen Vorbereitungen für den Einbau und den sicheren Betrieb beschrieben sein.

    Grüsse
     
  4. Alchy

    Alchy

    Dabei seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    leidender Angestellter
    Ort:
    ABI
    Ich bin zwar kein Fachmann, nur selber "ehemaliger" Bauherr, aber mir
    stellt sich die Frage, wieso Fachleute davon abraten sollten :irre

    Genügend Platz im Fußbodenaufbau und ordentliche Montage vorausgesetzt, spielt doch die Etage, wo sich die Dusche befindet , keine Rolle.

    Alchy
     
  5. klamati

    klamati

    Dabei seit:
    6. April 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steuerfachgehilfin
    Ort:
    Emkendorf
    @wieland
    Uns ist diese Duschrinne im Sanitär-Großhandel, wo wir uns informieren wollten, empfohlen worden, da wir nur eine Einbauhöhe von 95 mm zur Verfügung haben. Auf der Dallmer-Homepage habe ich schon alles Notwendige nachgelesen. Natürlich ist klar, dass der Einbau fachgerecht durchgeführt werden muss.

    @Alchy
    Das sehe ich auch so, aber wie gesagt, von 10 Sanitärfachleuten sollen 8 von einem Einbau im Obergeschoss abgeraten haben und nun muss versuchen, meinen Mann von meiner gewünschten Lösung zu überzeugen.

    Vielen Dank für Eure Infos
    Astrid
     
  6. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    Das Problem ist einfach der Ärger, wenn es dann dochmal aus dem OG ins EG läuft.
    Wie Alchy schon sagt: "... und ordentliche Montage..."
    Mein Archi hat dort auch ein Auge drauf und hatte auch von "bodengleich" abgeraten". Wir haben uns gemeinsam eine Lösung erarbeitet :)
    In dem Falle ist für mich der Hosenträger zum Gürtel durchaus wichtig.
     
  7. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    wers nicht kann, neigt zu anderen favorisierungen.
    völlig egal ob og, eg, dg.
    im gegenteil im eg seh ich obs tropft.
     
  8. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    Bis es durchtropft dauert es ne Weile in der Holzbalkendecke mit Lehm...
    Ich glaub schon, das mein Archi es kann.
     
  9. Wieland

    Wieland Gast

    Badewannen,Duschwannen,Tapeten?

    Deutsche Technik.

    In Finnland werden Duschräume grundsetzlich Ebenerdig gestaltet.Natürlich gibt es
    dort in den Bädern Bodenabflüsse.

    Rein Theoretisch dürfte man im fünften Obergeschoss auch keine Waschmaschinen
    und Toiletten mehr instalieren, weil in Deutschland in all diesen Bereichen
    entsprechende Vorkehrungen,wie Bodeneinlauf in Küchen und Bädern fehlen.

    Bei etwaigen Problemen wie überlaufen der Badewannen oder defekte Schläuche an
    Waschmaschinen.
    Werden auf Grund dieser fehlender Technischer Einrichtungen,in Deutschland Schäden
    in Milliardenhöhe verursacht.

    Schön Blöd!!!!

    Gruss

    Michael
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 12. April 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wieland - Wagnerisches Geheimnisstuten, Dein Beitrag, oder was soll er besagen???
     
  11. Wieland

    Wieland Gast

    Hallo Ralf.

    Es ging um die Bodengleiche Duschrinne im Obergeschoss.

    Ebenerdig war hier Fehl am Platz.

    Grüsse

    Michael
     
  12. #11 Headhunter2, 12. April 2010
    Headhunter2

    Headhunter2

    Dabei seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT'ler
    Ort:
    Bayern
    Zuerst eine Information, dann eine daraus abgeleitete Behauptung, und dann noch ein ironischer Abschluss, garniert mit einigen interessant gesetzten Satzzeichen.

    Was mich viel mehr interessiert: Was sind denn Geheimnisstuten, Paar- oder Unpaarhufer? :shades

    @Threadersteller: Wir wollen auch ne bodengleiche Dusche im OG, die Badplaner / Berater / Sanitärmenschen, mit denen wir bisher darüber gesprochen haben, waren alle der Meinung dass es, fachgerechte Montage vorausgesetzt, kein Problem darstellt.
    Bei uns ist es allerdings auch ein Neubau und damit mehr Einbautiefe, die zur Verfügung steht.
    => Ich würde speziell bei der Ablaufrinne nicht nur ein tolles Design wählen, sondern vor allem eine Variante, bei der sich Haare, Flusen u.ä. erstens zuverlässig "einfangen" lassen und diese zweitens einfach herausgeholt/entfernt werden können.
     
  13. #12 Achim Kaiser, 12. April 2010
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Das *Problem* bei allen bodenebenen Duschablaufkonstruktionen ist die Lage des Abwasserfallstrangs und die Aufbauhöhe des Fußbodens in der die Konstruktion unterzubringen ist.

    Sind die beiden Punkte gelöst ists regelmäßig kein Ding - ordentliche, saubere Verarbeitung über alle Komponenten vorausgesetzt - eine solche Konstruktion zu realisieren.

    Was ich allerdings regelmäsig so auf diversen BVs so sehe .... au weia - und das ist noch milde ausgedrückt. Da wunderts mich dann nicht wenns schon von der Decke tropft bevor die Rechnung zur Zahlung angewiesen ist ....

    Man muss sich schon drüber im Klaren sein, dass ebenerdige Duschen empfindliche Konstruktionen sind und wer dabei (faule) Kompromisse geht dem tropfts über kurz oder lang aufs Hirn ... nur obs dann noch was hilft ---> ?

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  14. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    es gibt in diesem Forum 2 oder 3 ausführliche Threads zum Thema Duschen, Abdichtung derselben, usw.
     
  15. applegg

    applegg

    Dabei seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angesteller
    Ort:
    München
    mal so dumm gefragt

    eine Bodentiefe Dusche ist ja heutzutage fast immer mit einem wasserdichten Modul unterlegt, dass dann evtl. befliest wird.

    Ich sehe da kein größeres undichtigkeits-risiko als bei einer Wanne. Der einzige Punkt kann das "Überlaufen" sein, dass geht bei einer Wanner eher schlechter, aber moderne Wannen haben ja auch keinen Riesenrand mehr...


    Also, die Jungs sollten sich nicht so haben.


    Grüße
    Stefan


    btw, in einem Fachwerk.Forum hat mal einer gesagt : Zitat: "Bin sogar am zweifeln ob es ratsam ist überhaupt ein Bad in ein Fachwerkhaus zu bauen, die wurden dafür nicht gebaut.".

    Man, bin ich froh, dass ich nachts nicht in den Rinnstein machen muss :mega_lol:
     
  16. #15 Ralf Dühlmeyer, 12. April 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nahe weibliche Verwandte der bekannten BlumentoPferde :p

    :winken
     
  17. #16 Ralf Dühlmeyer, 12. April 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Du siehst nie die Rückseite des Mondes! Hat der deswegen keine?
    Du siehst auch keine Sauerstoffatome! Was atmest Du, wenn etwas nicht existiert, so Du es nicht siehst. :lock
     
  18. oberh

    oberh

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermessungstechniker
    Ort:
    Rösrath, NRW
    Man, bin ich froh, dass ich nachts nicht in den Rinnstein machen muss

    Hi!

    Da hat wohl einer die kürzliche Reportage über die Hygiene im Mittelalter gesehen ... #grins#
     
  19. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Hier gibts einen Montagefilm:

    http://www.dallmer.de/sanitaertechnik/download/kategorie.php?kat=12&katname=Dallmer Film

    Und hier das Merkblatt " Bodengleiche Dusche ".

    http://www.dallmer.de/sanitaertechnik/produkte/datenblatt.php?id=523174

    Fragen:

    1. Wieviele Handwerker gibt es, die das in Zusammenarbeit mit allen beteiligten Gewerken ( Sanitär, Estrich, Abdichtung und Fliesenverlegung ) ordnungsgemäß einbauen können?

    2. Warum hält sich Dallmer selbst nicht an das Merkblatt und baut den Estrich ohne Schallentkopplung zu dem Ablaufrohr und dem Ablaufkasten ein.

    > siehe Film und Abbildung 3 im Merkblatt.

    Abdichtung des Bodens zu den aufgehenden Wänden mit Dichtbändern wird im Film nicht gezeigt ( wie im Bereich der Duschrinne zur Wand ??? ). Ebenso fehlt im Film der Hinweis, daß der gesamte Boden und nicht nur der ausgesparte Duschbereich mit einer zweilagigen Verbundabdichtung zu versehen ist. Die gezeigte Aussparung im Estrich ( anschließende Anbindung an die bereits fertige Estrichfläche ! ) habe ich noch auf keiner Baustelle gesehen. Nichr bautypisch. Der Estrichleger wird sich bedanken, wenn er wegen dem 1 m² nochmals an die Baustelle kommen soll.

    Wenn die beteiligten Handwerker nicht wie die " Uhrmacher " zusammenarbeiten, gibts einen Riesenschaden und insofern kommt mir dieser Schicki-Micki-Mist im Geschoßwohnungsbau nicht zum Einsatz.

    Ich halte doch kein Baustellenseminar mit allen beteiligten Handwerkern vor dem Einbau ab und erläutere, was in dem Film von Dallmer alles noch fehlt. Im Zweifel werden die " Handwerkerchefs " eh sagen, daß ihre Mitarbeiter angeblich genau wissen, was zu tun und zu beachten ist.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Ralf Dühlmeyer, 12. April 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Interessant ist auch, dass der Estrich mit Gefälle, also doch wohl mit unterschiedlicher Dicke eingebaut wird, was ja mit den aRdT nicht "so ganz" kompatibel ist.
    Spannend auch die Frage, wie denn die Ansichtkante der angrenzenden Bodenbeläge an den tiefen Teilen des Duschenestrichs gestaltet werden sollen.
    Schön, dass es im Film dunkle Fliesen sind, da sieht mensch nämlich nix :D.
     
  22. applegg

    applegg

    Dabei seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angesteller
    Ort:
    München
    ich sehe was, was du nicht siehst...

    http://www.mond.de/Mondkarte/farsidetext.jpg


    http://www.fz-juelich.de/portal/datapool/presse/2003-06-science_urban-abb.jpg



    Und deswegen stocher ich ein bissel nach. In den Dallmer-Unterlagen sind es ja im Estrich eingebundene Abdichtungen. Die sehe ich auch als problematisch an. Aber ich dachte eher an sowas:

    http://www.bette.de/Home/Duschen/Bodengleiche_Duschen/p6522054l3/index.php?pid=6522054&lid=3

    oder sowas:

    http://www.mepa.de/produkte/bodengleich-duschen/tersoflat.php
     
Thema: Gefliester Duschbereich im Obergeschoss
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bodengleiche dusche obergeschoss

    ,
  2. badezimmer begehbare dusche obergeschoss

    ,
  3. duschtasse auf fachwerk

Die Seite wird geladen...

Gefliester Duschbereich im Obergeschoss - Ähnliche Themen

  1. Trockenbauwand für Duschbereich - abdichten bereits beim Platten anschrauben?

    Trockenbauwand für Duschbereich - abdichten bereits beim Platten anschrauben?: Im neuen Bad will ich einen Duschbereich in Trockenbau machen, doppelt beplant. Es gibt ja Abdichtsets. Diese werden ja eigentlich erst...
  2. Obergeschoss mit Schrägen sanieren

    Obergeschoss mit Schrägen sanieren: Hallo zusammen, in einem anderen Thread fragte ich wegen der Sanierung eines 2 stockigen Hauses ohne Schrägen, leider ist dieses schon weg ;( Zur...
  3. Geflieste Fensterbänke in Bad und WC

    Geflieste Fensterbänke in Bad und WC: Hi, gibt es einen Grund warum nach vielen Bau- und Leistungsbeschreibungen die Innenfensterbänke in den Räumen Bad und WC gefliest anstatt wie in...
  4. Bad / welche Bereiche im Bad werden noch gefliest?

    Bad / welche Bereiche im Bad werden noch gefliest?: Beim durchstöbern der Prospekte von Bad-Herstellern ist mir aufgefallen das dort immer weniger mit Fliesen gearbeitet wird. Sieht natürlich klasse...
  5. Frisch gefliest- wann belastbar mit Kaminofen

    Frisch gefliest- wann belastbar mit Kaminofen: Hallo, habe auf der Suche nach oben genanntem Thema dies Forum entdeckt und hoffe, dass mir jemand einen Rat geben kann. Folgendes: Ich...