Gelieferter Schotter verwendbar als Unterbau?

Diskutiere Gelieferter Schotter verwendbar als Unterbau? im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir sind dabei den Unterbau für unsere Einfahrt und Terrasse zu machen. Bestellt haben wir Scotter 0/45 FSS. Die erste Ladung war wie...

  1. kuubi1

    kuubi1

    Dabei seit:
    27. Dezember 2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsingenieur
    Ort:
    Salzkotten
    Hallo,

    wir sind dabei den Unterbau für unsere Einfahrt und Terrasse zu machen. Bestellt haben wir Scotter 0/45 FSS.
    Die erste Ladung war wie gewohnt, viele grobe Steine, schwer mit der Schaufel aufzuheben, da man nur mit hohen Kraftaufwand in den Schotterberg kam...blaue Flecke am Oberschenkel durch eindrücken der Schaufelstiel mit dem Oberschenkel.
    Die zweite Ladung (18t) Schotter ist extrem fein und entspricht nicht dem was ich sonst bei Schotter gewohnt war. Es sieht eher aus wie Sand und das Aufschaufeln hat eher den Charakter von 0/16 Kies. Dadurch können wir es super schnell verteilen, aber irgedndwie nicht das was bestellt worden war. Händler sagt, war aus der Mitte, kann man trotzdem einbauen.

    Sch2.jpg Sch3.jpg Sch1.jpg

    Das weiße auf den Fotos ist ein Zollstock.


    Gibt es dadurch irgendwelche Nachteile?
    Es müsste ja schon Gründe geben, dass man 0/32 oder 0/45 benutzen soll.

    Viele Grüße
    Christian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stock

    Stock

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baustoffprüfer
    Ort:
    München
    Ein 0/45 Schotter verteilt die Belastung (durch Autos, LKWs, usw.) auf eine größere Fläche als ein 0/16, weil er sich besser verzahnt. Und wenn der punktuelle Druck (Autoreifen) auf eine größere Fläche verteilt wird, dann setzt sich der Untergrund/Unterbau nicht so doll. Bei zu hohen Setzungen können sich dann gerade in den Spurrillen Spalten zwischen Pflastersteinen bilden.

    Ob der Schotter zu fein ist, kann ich von hier leider nicht beurteilen. Wenn die zweite Ladung sich wirklich gravierend von der ersten unterscheidet, dann ist es immer eine gute Möglichkeit sich von der ersten und von der zweiten Lieferung einen Eimer voll zu machen und damit zum Lieferanten zu fahren. Es kann auf einem Brechplatz schon mal zu Verwechslungen der Haufwerke kommen.

    Und es ist halt so wie immer. Der Händler fragt seinen Radladerfahrer und der sagt natürlich, dass er den richtigen Haufen genommen hat, weil er sonst Ärger bekommt. Und er Händler glaubt seinem Mitarbeiter trotzdem mehr als einem Laien. Daher ist es am Besten dem Händler die beiden Eimer (Proben) zu zeigen. Wenn ihr das macht, legt bitte bei euch auf der Baustelle in jeden Eimer einen Zettel auf dem steht von welcher Lieferung die Proben stammen und sucht euch Stellen für die Probennahme aus die das Material gut repräsentieren. Wenn ihr eine Stelle nehmt, an der nur Steine zwischen 16 und 32 mm sind, dann hat das keinen Sinn.
    Wenn der Händler oder Sie die Proben im Labor untersuchen lassen wollen, muss ich darauf hinweisen, dass die Probennahme in dem Fall von Fachleuten durchgeführt werden muss, weil man sonst alle Mängel am Material durch eine schlechte Probennahme begründen kann.

    Wenn der Händler einsieht, dass er etwas falsches geliefert hat. Gibt es zwei Möglichkeiten. 1. Ihr lasst das Material wieder abholen und lasst euch neues liefern. 2. Ihr fragt ob er euch einen Preisnachlass gibt, weil er ja nicht das geliefert hat was ihr bestellt habt. Es hat ja auch für den Händler den Nachteil, dass er irgendwie einen Bagger auf Ihre Baustelle bringen muss um den Schotter wieder aufzuladen, daher ist es für ihn billiger und für euch auch, wenn er einfach mit dem Preis runter geht.

    Mit freundlichen Grüßen

    Stock
     
  4. geogott

    geogott

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Nordhausen
    Hallo,
    die Frage ist ja in erster Linie ob es sich um 0/45 FSS nach irgendeiner Norm (z. B. TL SoB-StB 04) handelt oder vielleicht 2. Wahl ist, die nicht güteüberwacht ist.
    In der Norm ist die Sieblinie klar definiert.
    Bei Material 2. Wahl muss nur alles zwischen 0 und 45 sein, wie viel aber von was ist dabei egal.

    Ich kaufe bei unserem Harzer Grauwackenwerk immer 2. Wahl, wobei das Material zwar immer mal anders aussieht, aber immer die Vorgaben der entsprechenden 1. Wahl Norm einhält. Habe im Labor immer selber Siebanalysen durchgeführt.
     
  5. Stock

    Stock

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baustoffprüfer
    Ort:
    München
    Wenn der Händler zwar eine Sieblinie von 0/45 FSS vorlegt und die Siebdurchgänge alle in den Grenzwerten liegen, aber der Radladerfahrer sich am Haufen vertan hat, dann sagt die Sieblinie nichts über den gelieferten Boden aus. Natürlich kann Christian auch Proben von einem Labor nehmen und prüfen lassen, aber das kostet natürlich.
     
  6. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    der Radladerfahrer muss sich noch nicht einmal vertan haben.
    in jedem Haufen gibt es unterschiedliche Bereiche weil sich das Material entmischt
    Im Steinbruch oder Schotterwerk, wenn es vom Förderband auf den Haufen fällt, oder bei einem Händler wenn es abgekippt wird.
     
  7. #6 wasweissich, 14. Januar 2016
    wasweissich

    wasweissich Gast

    einer , der anhand der bilder sagt , falsche sieblinie/ungeeignetes material hat eine erstklassige glaskugel , so eine hätte ich auch gerne, bitte die bezugquelle mitteilen :D

    das einzige , was man wirklich erkennt ist , das der anteil der feineren körnungen recht hoch ist , was nicht unbedingt ein grosser u.u.überhaupt ein nachteil/quallitätsverlust sein muss.
    und wenn bei der ersten lieferung dieser anteil besonders niedrig war , fällt der unterschied besonders auf .
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Gelieferter Schotter verwendbar als Unterbau?

Die Seite wird geladen...

Gelieferter Schotter verwendbar als Unterbau? - Ähnliche Themen

  1. Fahrweg für unbebautes Wiesengrundstück aus Schotter erstellen?

    Fahrweg für unbebautes Wiesengrundstück aus Schotter erstellen?: Guten Morgen an alle Forenmitglieder erstmals! Ich plane eventuell auf einem Grundstück wo ich kaufen möchte 1-10 Wohnwagenplätze mit je 100qm...
  2. Kompost mauern - Unterbau nötig?

    Kompost mauern - Unterbau nötig?: Hallo zusammen, ich muss meinen Kompost neu bauen. Nun erwäge ich, diesen zu mauern, so wie as Bild in der Anlage. Muss ich hierfür einen...
  3. Mauersteine für Außenküche auch hochkant verwendbar?

    Mauersteine für Außenküche auch hochkant verwendbar?: Servus, ich habe eigentlich eine recht einfache Frage: Ich möchte eine Außenküche mauern. Und zwar mit den Steinen, mit denen ich auch die...
  4. Unterbau Pufferspeicher Heizung

    Unterbau Pufferspeicher Heizung: Servus zusammen, ich bin gerade dabei den Technikraum unseres Hauses (BJ1959) für die neue Heizungsanlage vorzubereiten. Es wird ein...
  5. Problem mit Abrechnung über Aushub und Sandplatte bzw. gelieferten Sand

    Problem mit Abrechnung über Aushub und Sandplatte bzw. gelieferten Sand: Moin ... Wir haben ein Problem mit einem Sandhändler. Es geht dabei um einen Arbeitsraum ca. 14 x 18 m = 252 qm Es sollte als erstes der...