Genehmigungfreistellungsverfahren verweigert trotz Einhaltung Bebauungsplan

Diskutiere Genehmigungfreistellungsverfahren verweigert trotz Einhaltung Bebauungsplan im Baugesuch, Baugenehmigung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, ich habe in NRW ein Grundstück gekauft welches sich im Geltungsbereich eines Bebauungsplanes befindet. Mein Architekt hat...

  1. #1 mark34ac, 21. Mai 2015
    mark34ac

    mark34ac

    Dabei seit:
    21. Mai 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Aachen
    Hallo zusammen,

    ich habe in NRW ein Grundstück gekauft welches sich im Geltungsbereich eines Bebauungsplanes befindet.

    Mein Architekt hat das Haus 100% Bebauungsplan konform entworfen.

    Nach Einreichung bei der Gemeinde, teilt diese mir mit, dass das Objekt nicht im Genehmigungsfreistellungsverfahren gebaut werden darf.

    Das Grundstück hat eine leichte Hanglage, es fällt ca. 45cm auf einer Länge von 12 Metern ab.

    Das Bauamt sagt, dass im Genehmigungsfreistellungsverfahren nur Gebaut werden darf, wenn keine Geländeveränderungen durchgeführt werden müssen.
    Durch die leichte Hanglage jedoch ist es gar nicht möglich ohne eine gewisse Geländeveränderung für die Bodenplatte.

    Nicht nur mein Grundstück im Bebauungsplangebiet hat ein leichtes Gefälle. Über 90% der Grundstücke weisen ein Gefälle auf.
    Bedeutet dies wirklich, dass dort niemand im Freistellungsverfahren bauen darf? Wieso wurde dann überhaupt ein Bebauungsplan aufgestellt?

    Viele Grüße
    Mark
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 21. Mai 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ein B-Plan ist nicht dazu da, dass Bauherren im Freistellunsgverfahren schnell und billig zur Genehmigung kommen, sondern dient städtebaulichen Regelungen!
    Das Freistellungsverfahren ist bestenfalls ein Brosamen, der dabei abfällt.
     
  4. #3 Ingo Nielson, 21. Mai 2015
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    Unverständlich, denn Geländeveränderungen im geringen Maße sind doch auch in NRW genehmigungsfrei, oder?

    Zitat §65 42. : " selbständige Aufschüttungen oder Abgrabungen bis zu 2,0 m Höhe oder Tiefe, im Außenbereich nur, wenn die Aufschüttungen und Abgrabungen nicht mehr als 400 m² Fläche haben"
     
  5. #4 Baufuchs, 21. Mai 2015
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @Ingo

    Das, was der TE macht, ist keine "selbstständige Aufschüttung" i.S. der BauONW, seine Aufschüttung dient als Unterbau für die Bodenplatte des Gebäudes....

    Ungeachtet dessen handhaben unsere örtliche Bauämter das so, dass bis 50cm nicht ins Genehmigungsverfahren gedrängt wird, geht's höher raus, läuft es auch hier so wie beim TE.
     
  6. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    Zumindest in Bayern ist es so, dass der Bauherr kein Wahlrecht (und damit keinen Anspruch) hat, in welchem Verfahren sein Bauvorhaben behandelt wird.
    Die Behörde darf also ein Genehmigungsverfahren durchführen, wenn sie das für erforderlich hält.
     
  7. #6 Baufuchs, 21. Mai 2015
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    ist in NRW genauso:

    ** = Gemeinde erklärt, dass ein Genehmigungsverfahren durchgeführt werden soll
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. planfix

    planfix Gast

    ich finde genehmigungsverfahren sowieso geschickter.
    normalerweise wird ja dann in bayern ein einfaches verfahren durchgeführt, bei dem das amt hauptsächlich abstandsflächen prüft oder abweichungen vom B-plan.
    aber: bei einer freistellung darf ich mal gar nix ändern. wenn dem Bh einfällt, er möchte da irgendwas anders haben, als auf dem plan, dann ist die komplette freistellung hinfällig. bei einer genehmigung kann ich eine tekturplanung machen und alles was unverändert bleibt darf weiter gebaut werden.
    bei einer freistellung ist da ein kompletter restart im verfahren.
     
  10. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
Thema:

Genehmigungfreistellungsverfahren verweigert trotz Einhaltung Bebauungsplan

Die Seite wird geladen...

Genehmigungfreistellungsverfahren verweigert trotz Einhaltung Bebauungsplan - Ähnliche Themen

  1. Terassenüberdachung bei Reihenmittelhaus in NRW mit Bebauungsplan

    Terassenüberdachung bei Reihenmittelhaus in NRW mit Bebauungsplan: Guten Morgen an alle Fachleute, hoffe bin mit meinem Thema hier richtig? Wie Ihr ja seht, geht es um eine Terassenüberdachung bei unserem RMH;...
  2. Zusammenschließen von Baufeldern

    Zusammenschließen von Baufeldern: Hallo zusammen, ich suche einen guten Rat: Das Baugebiet besitzt einen Bebauungsplan mit 4 Baufeldern von 1993 und das Katasteramt hat später...
  3. Terrassenüberdachung mit seitlichen Schiebeelementen trotz Gefälle?

    Terrassenüberdachung mit seitlichen Schiebeelementen trotz Gefälle?: Hallo, wir wollen aktuell unser Projekt Terrasse angehen. Geplant ist eine Terrasse in ungebundener Bauweise 7x4,50m mit Keramikplatten als...
  4. Dachumdeckung - was geht ohne Einhaltung der neuen Dämmvorschriften?

    Dachumdeckung - was geht ohne Einhaltung der neuen Dämmvorschriften?: Hallo, Vorhaben: Nur Erneuerung der kompl. Dachziegel ohne neue Lattung und ohne Dämmung. oder Evtl. Unterspannbahn einziehen mit Konterlattung...
  5. Bebauungsplan - Frage zu Formulierung: Geschossfläche, Grundfläche, Erdgeschoss,...

    Bebauungsplan - Frage zu Formulierung: Geschossfläche, Grundfläche, Erdgeschoss,...: Hallo zusammen, ich habe eine Verständnisfrage zu einer Formulierung in einem Bebauungsplan. In dem Bebauungsplan steht: 1. Zitat:...