Genehmigungsfreies Vorhaben oder doch nicht?

Diskutiere Genehmigungsfreies Vorhaben oder doch nicht? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hier wird's gleich unübersichtlich, aber ich versuche es trotzdem mal. Wir haben in einem B-Plan-Gebiet in Brandenburg mittels...

  1. upD8R

    upD8R

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. NT
    Ort:
    östl. Randberlin
    Hier wird's gleich unübersichtlich, aber ich versuche es trotzdem mal.

    Wir haben in einem B-Plan-Gebiet in Brandenburg mittels Bauanzeigeverfahren gebaut.
    Nach Abschluss der Bauphase (nach Fertigstellungsmeldung und Einzug) haben wir in Rücksprache mit der Gemeinde und deren schriftlicher Genehmigung unsere Grundstücksauffahrt von Straße A auf Straße B verlegt (es handelt sich um ein Eckgrundstück).

    An der neuen Auffahrt wurde der Bereich für den künftigen Carport gepflastert, ein Carport selbst steht noch nicht (vielleicht so in 2 -3 Jahren). Das Auto parkt dort, soweit alles schick.

    Nach der Brandenburgischen Bauordnung sind Carports/Garagen in gewissem Umfang genehmigungsfrei:
    Nun will uns die gleiche Gemeinde die o.g. Genehmigungsfreiheit damit verwehren, dass diese Regelung nur dann gälte, wenn die Garage auf einem genehmigten Stellplatz errichtet wird. In obiger Formulierung kann ich diese Einschränkung nicht erkennen.

    Das Problem liegt jetzt also darin, dass unsere, während des Bauanzeigeverfahrens nachzuweisenden Stellplätze an der alten Auffahrt sind und nicht dort, wo sich die neue Auffahrt befindet. :e_smiley_brille02:

    Noch da? :winken

    Hatte jemand schon mal einen solchen Fall? Ich bin noch unschlüssig, was ich jetzt mache, noch besteht ja auch kein akuter Handlungsbedarf. Man möchte von uns einen Antrag auf Änderung der ursprünglichen Bauanzeige in dreifacher Ausfertigung. Gehe ich richtig in der Annahme, dass das wiederum nur ein Vorlageberechtigter (Architekt etc.) abgeben kann?

    Für mich sieht das hier nach Kanonen und Spatzen aus. Zumindest habe ich gelernt, dass man auch zuviel fragen kann. :cool:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fmjuchi

    fmjuchi

    Dabei seit:
    14. September 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öffentliche Verwaltung
    Ort:
    Speyer
    Was sagt denn der Bebauungsplan? Dürfte auf der vorgesehenen Fläche ein Carport errichtet werden?

    Es ist ja nicht unzulässig mehr Stellplätze vorzuhalten als unbedingt notwendig sind.
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Sind denn nun die ursprünglichen Stellplätze noch benutzbar (erreichbar) oder nicht?
     
  5. upD8R

    upD8R

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. NT
    Ort:
    östl. Randberlin
    Ja, eine Garage nicht, ein Carport schon.
    Interessanter Ansatz :biggthumpup:
    Theoretisch ja, praktisch wohl eher nicht. Die Plätze sind nicht überbaut, dort liegt nur Rasen. Aber man müsste mit dem Auto quer über's Grundstück fahren - nicht sehr praktikabel.
     
  6. #5 azalee0108, 10. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 10. Dezember 2011
    azalee0108

    azalee0108

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Nix-mit-Bauen
    Ort:
    Main-Tauber
    Steht im B-Plan, dass ihr von Straße B aus alle Stellplätze erreichen müsst? Wenn an Straße A keine Hecke steht o.ä. könnt ihr doch locker euren Rasenstellplatz erreichen und benutzen. Ihr stellt eure Autos an Straße B ab, Eure Gäste eben an Straße A.

    anja
     
  7. upD8R

    upD8R

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. NT
    Ort:
    östl. Randberlin
    Nee, man kann alle Stellplätze nur noch durch B erreichen, denn das Grundstück ist eingezäunt und hat nur noch eine Auffahrt. Zudem gibt es an den Straßen Entwässerungsmulden vor unserem Grundstück und im Zuge der Verlegung der Auffahrt hatten wir auch die Auflage, die Mulde wieder bei A herzustellen.

    Also selbst ohne Zaun käme man nicht auf kurzem Wege zu den "genehmigten" Stellplätzen ...
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Genehmigungsfreies Vorhaben oder doch nicht?

Die Seite wird geladen...

Genehmigungsfreies Vorhaben oder doch nicht? - Ähnliche Themen

  1. Bayern Garage Genehmigungsfrei

    Bayern Garage Genehmigungsfrei: Hallo an alle. Bin neu hier und hab gleich mal eine Frage an die Experten. Die verfahrensfreie Nutzfläche von 50 qm2 für eine Grenzgarage in...
  2. Welchen Zement würdet ihr für dieses Vorhaben benutzen? :)

    Welchen Zement würdet ihr für dieses Vorhaben benutzen? :): Hey Leute :), ich bin gerade dabei einen Granit einzeiler aus Kleinpflaster 9/11 zu setzten in meiner Garageneinfahrt. Jetzt bin ich mir...
  3. Grenzabstand mit genehmigungsfreiem Holzschuppen in NDS

    Grenzabstand mit genehmigungsfreiem Holzschuppen in NDS: Hallo und einen guten Rutsch ins kommende Jahr Ich habe ein paar Fragen zu dem Bau eines genehmigungsfreiem Holzschuppen an der Grenze zum...
  4. Baugenehmigungsfreies Vorhaben Fertiggarage, Hessen

    Baugenehmigungsfreies Vorhaben Fertiggarage, Hessen: Hallo, kurze Frage wie planen eine Einzelfertiggarage (6,5x 3,00 x 2,46) in Hessen zu bauen, nun habe ich mir mal den Antrag dafür runter geladen...
  5. Windfang genehmigungsfrei?!

    Windfang genehmigungsfrei?!: Hallo zusammen, ich bin neu im Forum und habe gleich eine Frage :-) Wir möchten an unserem EHF einen Windfang anbauen. Abstandstechnisch ist...