geplante Dachdämmung

Diskutiere geplante Dachdämmung im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Servus! Wollen unser Dach aus Kostengründen von Innen dämmen. Wir haben keine Konterlattung und keine Unterspannbahn, schauen also im moment...

  1. ma4er72

    ma4er72

    Dabei seit:
    14. März 2012
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    BaWü
    Servus!

    Wollen unser Dach aus Kostengründen von Innen dämmen.
    Wir haben keine Konterlattung und keine Unterspannbahn, schauen also im moment direkt auf die Ziegelunterseite.

    Ich habe nun einige Stunden mit dem Lesen von zig Threads zu dem Thema hinter mir und bin mir aber trotzdem noch nicht 100%ig sicher.
    Aus dem Grund brauche ich nochmal eine absegnung durch Euch.

    Aufbau aktuell:
    1.Ziegel
    2.Lattung
    3.Sparren 15cm

    Aufbau geplant:
    1. Ziegel
    2. Lattung
    3. Sparren mit Abstandslatten damit zwischen Ziegel und Dämmwolle hinterlüftet werden kann (3cm)
    4. Dämmwolle (Klemmfilz 12cm WLG 032)
    5. Dampfbremsfolie
    6. Querlattung
    7. Untersparrendämmung (klemmfilz 4cm WLG 032)
    8. GKP und Tapete

    Ja. Bewusst ohne Unterspannbahn. Vorrausgesetzt Dach ist dicht, hab ich jetzt doch schon ein paar mal als Möglichkeit gelesen.

    Geht das Bautechnisch so in Ordnung?
    Gibts noch was zu beachten?

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    das ist beruhigend - sonst hättest du alles falsch verstanden ;)

    wenn ..

    mit zusatzmassnahmen (!!) kann sowas begrenzte zeit
    funktionieren - wie lange willst du das dach erhalten?
    ist dir das risiko bewusst?
     
  4. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Nicht i.O.

    USB ist nach den ardt notwendig.
    4cm Dämmung in der Installationsebene sind mehr als 20% --> dezidierter Nachweis erforderlich.
    Der Aufbau hält vermutlich nicht die Forderungen EnEV §9 Abs. 4 ein. --> darf so nicht ausgeführt werden
    Luftdichtigkeitsebene ist nicht geplant --> darf so nicht ausgeführt werden

    Lass es planen und fachgerecht ausführen.

    Achso: Sommerlicher Wärmeschutz ist auch nicht erfüllt, wenn Du Aufenthaltsräume unterm Dach hast.
     
  5. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Murks, einfach nur Murks. Hauptsache billig und kacke... mehr kann man dazu nicht sagen...
     
  6. ma4er72

    ma4er72

    Dabei seit:
    14. März 2012
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    BaWü
    Wow, das Ihr den Aufbau für so Mies haltet hätt ich nicht gedacht, da ich den in ähnlicher oder gleicher weise im Netz schon paar mal gesehen hab.
    Aber danke für die Einwände.
    Vorausgesetzt das Dach ist und bleibt Dicht. Was soll passieren?

    4cm = 20% von was. Kannst Du mir das erläutern?
    Du meinst den U-Wert? laut U-Wert Rechner wären es 0,19.
    Was wäre so eine Ebene?
    Womit wäre er erfüllt?

    gruß
     
  7. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Dass das Dach nicht dicht ist. Eine Eindeckung darf bei Extremwetterlagen (horizontaler Regen) auch mal Wasser durchlassen. Das hast Du bei deinem Aufbau in der Dämmung, die dann alles macht außer dämmen und damit eine Kette auslöst, die Du nicht haben willst.


    12+4=16 4>20% von 16. Einfach ausgedrückt

    Du hast die Hölzer vergessen.

    Kann die Dampfbremse sein, wenn diese tatsächlich dauerhaft luftdicht verklebt und angebunden wird. WENN.

    Indem Du die in Tabelle 7 DIN 4108-2 aufgeführten Werte nicht überschreitest. Bei dem Dachaufbau werden die Werte überschritten.
     
  8. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Was natürlich Tabelle 6 heissen muss. grml. ...
     
  9. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    hier hat keiner was davon, dir diese lösung mieszumachen
    oder schönzureden.

    zu dem, was man so im netzt sieht .. naja.
    immerhin gibt es eine experimentelle "lösung" für dein
    problem im netz (taugt auch nix) - und viele bastellösungen.
    eine der ältesten bastellösungen versucht zumindest, eine
    art wasserableitende ebene herzustellen (suchmaschine!) ..
    das ist e. sch... arbeit, da reisst du lieber dein dach runter
    und machst das vernünftig.

    wenn´s am geldbeutelinhalt fehlt, sollte es möglich sein,
    eine halbwegs ungefährliche interimslösung zu finden, die
    in ein paar jahren zu was vernünftigen finalisiert wird.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. ma4er72

    ma4er72

    Dabei seit:
    14. März 2012
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    BaWü
    Aus welchem Grund muss das Verhältniss 20% betragen?
    Du hast recht! Und dann siehts mal richtig Mies aus:yikes
    Ok. Da muss doch noch ein bischen mehr zwischen die Sparren und etwas unter die Sparren.

    Wie könnte so eine Lösung aussehen?

    gruß
     
  12. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Weil es Regelwerke gibt, die aussagen, dass bis zu 20% der R-Wertes innerhalb der dampfbremsenden Schicht liegen dürfen, ohne dass schädliche Mengen Tauwasser entstehen. Alles andere ist nachzuweisen.

    Und diese Aussage ohne rechnen.

    Onlineplanung hier und jetzt und ohne das Gebäude zu kennen: Nö.
     
Thema:

geplante Dachdämmung

Die Seite wird geladen...

geplante Dachdämmung - Ähnliche Themen

  1. Dachdämmung / Varianten

    Dachdämmung / Varianten: Hallo zusammen, ich bin grad dabei, mit dem U-Wert-Rechner verschiedene Varianten meiner Dachdämmung durchzurechnen. Dabei komme ich auf Werte...
  2. Alten Klinker entfernt - Neuer Klinker geplant

    Alten Klinker entfernt - Neuer Klinker geplant: Hallo Foren-Mitglieder, ich bin zurzeit mein Altbau (1960) am Kernsanieren und es wurde ein Anbau (1 Zimmer) erstellt. Der Anbau wurde so...
  3. Dachdämmen Zwischensparendämmung

    Dachdämmen Zwischensparendämmung: Hallo zusammen, wir haben vor das Dach zu dämmen. Aktuell wurde das vom Vorbesitzer vor einigen Jahren erneuert (Eternit -Welldach, vorher...
  4. Dachdämmung laut Fachbetrieb nicht möglich. Eternitdach muss weg. Möglichkeiten?

    Dachdämmung laut Fachbetrieb nicht möglich. Eternitdach muss weg. Möglichkeiten?: Hi. Ich hatte einen Fachbetrieb da. Die sollten das Dach dämmen, und zwar so, dass die Dämmpflicht nach EnEV erfüllt wird. Und das möglichst...
  5. EFH (KfW55) Neubau und (Aufsparren-) Dachdämmung

    EFH (KfW55) Neubau und (Aufsparren-) Dachdämmung: Hallo, wir sind gerade dabei unser Massivhaus zu planen, welches in Franken gebaut werden soll. Wir bauen mit einer Architektin. Es ist...