Geräusche bei Regen

Diskutiere Geräusche bei Regen im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo! Wir sind im Februar 2007 in unseren Neubau (freistehendes EFH) eingezogen. Seit dem plagt uns ein kleines Problemchen: Bei starkem...

  1. #1 crossroads ak, 25.11.2009
    crossroads ak

    crossroads ak

    Dabei seit:
    25.11.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Touristiker
    Ort:
    Ulm
    Hallo!

    Wir sind im Februar 2007 in unseren Neubau (freistehendes EFH) eingezogen.
    Seit dem plagt uns ein kleines Problemchen:
    Bei starkem Regen treten zwei Geräuschquellen auf, die ausgerechnet und ausschließlich im Schlafzimmer zu hören sind und nachts schon mal ganz schön nerven können:

    Zum einen scheinen sich an der Kaminabdeckung Wassertropfen zu sammeln, welche dann (gefühlt Tischtennisball groß ;) ) lautstark auf die Zinkblechverkleidung (Anschluss Dach / Kamin) donnern. Ein unregelmäßiges Tock---- Tock-Tock---Tock ist die Folge.

    Zum anderen hört es sich an, als würde der schönste Gebirsgbach neben unserem Bett herlaufen. Ein wahres Plätschern, welches nachts bei fehlenden Nebengeräuschen richtig laut ist. In den anderen Räumen ist es kaum zu hören. Steht (oder liegt) man im Schlafzimmer, hört es sich an als kommt es vom Wasser, welches die Dachziegel hinunter plätschert, steht man allerdings draußen unter der Dachrinne, hört es sich an als komme das Geräusch von der Dachrinne selber. Diese ist auf halber Länge, in etwa auf Höhe des Schafzimmer, zwar gestoßen und zusammengelötet, die Lötstelle ist aber innen schön glatt und meiner Meinung nach nicht die direkte geräuschquelle.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und/oder möchte einen Tipp abgeben, wie man den beiden o. g. Problemen begegnen kann?

    Herzlichen Dank im voraus für euer Feedback.

    Gruß - Andreas
     
  2. #2 planfix, 25.11.2009
    planfix

    planfix Gast

    ich schlußfolgere mal anders,
    sehr leichten dachaufbau?
    guter resonanzraum, durch innenverkleidung?
    ...?
    weißt du, wieviel und welche dämmung du im dach hast?
    kennst du deinen dachaufbau?

    du nennst ja 2 verschiedene quellen, von daher vielleicht mal anders denken!
     
  3. #3 crossroads ak, 25.11.2009
    crossroads ak

    crossroads ak

    Dabei seit:
    25.11.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Touristiker
    Ort:
    Ulm
    Recht konventionell, Braas Frankfurter Pfanne, Unterspannbahn, 18cm Rockwool, Rigips, Rauhfaser.

    Da verstehe ich nicht so ganz was du meinst?! Anders denken im Sinne von, die Geräusche sind normal, nur die Tatsache, dass sie nach Innen übertragen werden nicht?
    Gut, dass sie an der Nordseite des Hauses nicht auftreten, könnte daran liegen, dass das Dach dort durch eine mittige Dachgaupe "gedrittelt" ist, somit auch die Regenmengen pro Dachrinnensegment viel geringer sind. Aber an der Südseite liegt das Schlafzimmer quasi am "Anfang" der Dachrinne - im Gästezimmer am "Ende" der Dachrinne, wo ja mehr Wasser drin ist, hört man so gut wie gar nichts...

    Vielen Dank nochmal,
    Gruß - Andreas
     
  4. Meki

    Meki

    Dabei seit:
    14.11.2009
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    Berlin
    ein Foto wär was.
     
  5. #5 crossroads ak, 25.11.2009
    crossroads ak

    crossroads ak

    Dabei seit:
    25.11.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Touristiker
    Ort:
    Ulm
    Vom Schornsteinkopf? Da müsste ich am Wochenende erst eins machen, gehe im Dunkeln ins Büro und komme im Dunkeln wieder...

    Aber hier ist genau unser Schornsteinkopf, nur dass das "geklinkerte" bei uns auch Zinkblech ist: http://www.schreyer-schornstein.de/img/kopf/fumds_Kopfschnitt.jpg
    Ich meine, dass sich oben am Rand der Faserzementabdeckung Tropfen bilden, die dann unten auf das Zinkblech fallen (Schürze? Ich kenne den Fachbegriff leider nicht, sorry).

    Das zweite Geräusch, das "Plätschern" in der Dachrinne, ist allerdings das "nervtötendere"...

    Gruß - Andreas
     
  6. Meki

    Meki

    Dabei seit:
    14.11.2009
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    Berlin
    Die Schornsteineinfassung muss ganz schön groß sein und der Regen sehr kräftig, um so laute Geräusche zu verursachen. Deswegen Foto. Eine Ferndiagnose ist eh schwierig.
    Meki
     
  7. #7 Bauwahn, 26.11.2009
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ist das Fallrohr schallgedämmt angebracht?
     
  8. #8 crossroads ak, 27.11.2009
    crossroads ak

    crossroads ak

    Dabei seit:
    25.11.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Touristiker
    Ort:
    Ulm
    Guten Morgen!

    Schallgedämmte Regenrinnen-Fallrohre? Was es nicht alles gibt... nicht das ich wüsste, wir haben ein recht konventionelles Haus bauen lassen... Meinst du, dass sich die Geräusche vom Fallrohr auf die Dachrinne übertragen? Das Schlafzimmer liegt ganz am anderen Ende...

    wegen des Schornsteins schaue ich, dass ich am Samstag ein Foto einstellen kann.

    Bis hierhin erstmal "Danke" - auch die Gewissheit, dass es für meine "Probleme" keine 08/15-Lösung gibt, hilft ja in gewisser Weise schon weiter...

    Gruß - Andreas
     
  9. #9 Bauwahn, 27.11.2009
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Nein,

    schallgedämmte Befestigungen. War nur ne Idee, weil es immer wieder zu vermeidbarem Lärm führt, vor allem bei WDVS, wenn man die biligste Ausführung nimmt.
     
  10. Wenny

    Wenny

    Dabei seit:
    13.11.2006
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Oberfranken
    Ist das eigentlich eine "normale" Ausführung eines Daches? Ist bei uns genauso gemacht.

    In der Nachbarschaft habe ich aber auch schon gesehen, dass der Dachstuhl mit Brettern verkleidet wird. Ist das bloss mehr oder eigentlich die Regel?

    Grüße

    Wenny
     
  11. #11 crossroads ak, 28.11.2009
    crossroads ak

    crossroads ak

    Dabei seit:
    25.11.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Touristiker
    Ort:
    Ulm
    Also hier mal ein paar Bilder. Die Befestigung des Fallrohres ist offenbar nicht schallgedämmt - kann man die umrüsten?

    Schornstein wegen Tock-Tock-Geräusch und Dach wegen Plätschern... (zur Erinnerung, zwei unterschiedliche Geräusche bei Regen...)

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Gruß - Andreas
     
  12. Meki

    Meki

    Dabei seit:
    14.11.2009
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    Berlin
    Also aus den Fotos ist nicht viel mit Rückschlüsse. Am Schornstein kann es möglich sein, das der Regen gegen die Blechverkleidung des Schornsteins getrieben wird, und so das Geräusch erzeugt wird. Alles was wir hier nur machen können, sind nur Mutmasungen, und die helfen dir nicht wirklich weiter. Örtlichen Dachdecker holen, und der Ursache auf den Grund gehen.
    Meki
     
  13. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Kann sein, daß die Abdeckung in eine Eckrichtung Gefälle hat und es dadurch gesammelt auf die Blecheinfassung an der Kaminkehle tropft.

    Plätschern... schwer zu sagen, evt. Zusammenspiel von Solar und Rinne, da diese tief sitzt. Reine Mutmaßung.
     
  14. #14 Reinhold Bensch, 28.11.2009
    Reinhold Bensch

    Reinhold Bensch

    Dabei seit:
    01.06.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Wiesbaden
    (: ) Wasser das auf dünnes Blech tropft, hier: auf die Schornsteinverkleidung, hallt und schallt deutlich hörbar.
     
  15. #15 fmw6502, 28.11.2009
    fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    habt ihr schon einmal den Regen mit Gartenschlauch (oder Gießkanne) simuliert und die vermuteten Stellen abgeprüft?

    Gruß
    Frank Martin
     
  16. #16 crossroads ak, 29.11.2009
    crossroads ak

    crossroads ak

    Dabei seit:
    25.11.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Touristiker
    Ort:
    Ulm
    Auf diese simple Idee bin ich noch gar nicht gekommen. :mauer
    Hab mich immer geärgert, dass es meist nachts stark regnet oder wenn ich nicht zu Hause bin. Und wenn doch, hab' ich mir gedacht, bei dem Sauwetter geh' ich nicht raus ;)

    Also, werde mich demnächst mal mit Gartenschlauch bewaffnen.
    Melde mich wieder, wenn ich Ergebnisse liefern kann.

    Gruß - und Danke! - Andreas
     
  17. #17 Clickfine, 05.12.2012
    Clickfine

    Clickfine

    Dabei seit:
    04.12.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    z.Zt.ohne Arbeit
    Ort:
    Berlin
    Guten Tag,habe lange ein Forum gesucht bzw.mein Problem das es für uns zu lösen gilt.Wir wohnen selbst in einem Mehrfamilienhaus Neubau aus DDR Zeiten in der letzten Etage(5).Als wir einzogen gab es keinerlei Probleme.Das änderte sich schlagartig,als es an manchen Tagen,wie überall regnete.Das Regenwasser wird über das Dach durch Entwässerungen entsorgt.Die Hauptleitung vom Dach führt dann vom Dach in den Revisionsschacht unserer Wohnung.Habe selbst von den Fachbegriffen leider wenig Ahnung.Hatte den Vermieter angeschrieben,das war im Jahr unseres Einzugs 2008.Ich schilderte das Problem,bekam aber keine Antwort.Doch beim nächsten Regen war nichts mehr zu hören vom abfließenden Regenwasser.Das änderte sich aber vor einer Woche.Fünf Jahre war kein Plätschern zu hören.Ich hatte im Sommer dann auch einmal aufs Dach geschaut.Auf unserer Etage ist ein Ausstieg zum Dach.Der führt aber nicht sofort aufs Dach sondern so was ähnlichem wie einen Dachboden.Dort verlaufen auch die Rohre,in den denen das Regenwasser vom Dach abgeleitet wird.Und diese Rohre befinden sich genau über unserer Wohnung,liegen quasi auf unserer Decke der Wohnung.Wenn es regnet, dann plätschert es solange,bis das Wasser vom Dach verschwunden ist oder es zu Regnen aufhört Besonders wie jetzt wo man eigentlich schlafen will stört dies Geräusch permanent.Ich vermute einmal,das die Einläufe auf dem Dach teileise blockiert oder vertopft waren,denn letzten Dienstag waren die Hauswarte unseres Vermieters auf dem Dach.Bis zu diesm Zeitpunkt war bei Regen völlige Ruhe über uns.Wahrscheinlich wurden die Einläufe gereinigt und somit es das plätschern wieder hörbar.Hat jemand einen Ratschlag,was man in dieser Situation machen können????Beim Einzug hat uns natürlich der Vermieter von diesem Zustand/Mangel nicht erzählt.:hammer:
     
  18. #18 ThomasMD, 05.12.2012
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Wurde denn die Wohnung als "komplett saniert" angeboten?
    Wenn nicht, ist es m.E. kein Mangel sondern eine typische Eigenschaft, dass die im Drempel verzogenen PVC-Leitungen der innenliegenden Dachentwässerung bei Regen plätschernd zu hören sind. Die Einen findens gemütlich, die Anderen störts. Nun regnet es ja auch in Berlin nicht ständig...

    Abhilfe würde der Austausch gegen schallgedämmte Rohre bringen. Ob Du den verlangen kannst, hängt vom Vertrag und dem Zustandsversprechen des Exposés und natürlich der Lautstärke ab.
     
Thema: Geräusche bei Regen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. regenrohr Wassertropfen hörbar

    ,
  2. regenrinne bei regen sehr laut

    ,
  3. dachrinne laut bei regen

    ,
  4. fallrohr geräusche,
  5. Dachrinne Tropfgeräusche,
  6. dachrinne zu laut,
  7. geräusche fallrohr,
  8. tropfgeräusche fallrohr,
  9. hört man bei deiner Dachwohnung den regen,
  10. dachrinne geräusche,
  11. Geräusche gaube regen,
  12. dachrinne tropft laut,
  13. regengeräusche schornstein,
  14. regenrinne getäusche,
  15. relaxations geräusche Regen,
  16. bei regen geräusche im fallrohre,
  17. wie laut ist eine Zinkabdeckung bei regen?,
  18. pvc dach zu laut bei regen,
  19. starke geräusche in regenrinne,
  20. das wasser durch die regenrinne ist total laut,
  21. regenrinne tropfgetäusch,
  22. Tropfgeräusche Regenabfallrohre,
  23. schallgedämmte regenfallrohre,
  24. blechdach lautstärke www.bauexpertenforum.de,
  25. dachrinne wassergeräusche
Die Seite wird geladen...

Geräusche bei Regen - Ähnliche Themen

  1. Schiebetür knarrt (Geräusche)

    Schiebetür knarrt (Geräusche): Wie bekomme ich das Knarren beim Öffnen und Schließen einer vor der Wand laufenden Schiebetür weg? Die Schiebetür hängt seit 3 Jahren in einem...
  2. Trockenbau macht Geräusche, Fußboden und Wand aber entkoppelt

    Trockenbau macht Geräusche, Fußboden und Wand aber entkoppelt: Hallo zusammen, der Trempel macht übelste Geräusche beim Gehen. Diese Geräusche sind nur beim Laufen. Es ist eine Mischung aus knarren und...
  3. Geräusche im Heizkörper nach Zudrehen des Wassers

    Geräusche im Heizkörper nach Zudrehen des Wassers: Wenn man in der Küche, Bad oder sonst wo das Wasser zudreht kommt ein Rattergeräusch im Heizkörper. Woran kann das liegen und wie kann man das...
  4. Fußbodenaufbau macht Geräusche

    Fußbodenaufbau macht Geräusche: Die Fußbodendämmung ist bei uns 2 Lagig. Erste Lage 25mm EPS Dämmung und zweite Lage 40mm Alukaschierte Pur Dämmung. Wenn wir über die...
  5. Tür von der anderen Wohnung abdichten wegen den Geräuschen

    Tür von der anderen Wohnung abdichten wegen den Geräuschen: Hallo, im Flur (5meter lang und 4 meter breit) gibt es eine Tür (2 meter hoch), die zur andere Wohnung führt, aber die ist verschraubt, weil keine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden