Geräusche Geotherm: was für eine Tür für Heizkeller?

Diskutiere Geräusche Geotherm: was für eine Tür für Heizkeller? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Gestern lief unsere 6 kW - Geotherm zum ersten Mal. Das Geräusch war wie ein überdimensionierter Kühlschrank (lauter und mit mehr tieffrequenten...

  1. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Gestern lief unsere 6 kW - Geotherm zum ersten Mal. Das Geräusch war wie ein überdimensionierter Kühlschrank (lauter und mit mehr tieffrequenten Anteilen) und überall im Haus zu hören - allerdings hat der Heizkeller noch keine Tür.

    Da WäPu samt Heißwasserspeicher auf einem Betonsockel mit Gummifüßen steht, handelt es sich hoffentlich nur um Luftschall.

    Wie ist so die Erfahrung, reicht eine Röhrenspantür oder sollte man auf eine richtige Stahltür gehen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...die Röhrenspantür reicht vermutlich nicht....weil unten nicht abgedichtet.

    Eine F90er? Feuerschutztür ist da schon sehr viel massiver...

    falls das nicht hilft: Einhausung des Kompressors
     
  4. capslock

    capslock

    Dabei seit:
    12. August 2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Phys.
    Ort:
    Südwest
    Die untere Abdichtung bekommt ja hin mit anklebbaren Bürsten, Moosgummi etc., aber eine Stahltür bringt natürlich mehr Masse in der Fläche mit...
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nimm ne T30, die ist billig und dämmt recht ordentlich.
    Ne 60er oder 90er natürlich besser, aber die sind auch wesentlich teuer.
     
  6. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    @capslock

    kannst Du Dir Deine WP in einem fertigen Haus mit Technikraumtür mal anhören?

    Haben wir gemacht und eintschieden, daß eine normale Tür reicht. Ohne Innentüren war unsere WP (Sofath) im ganzen Haus zu hören, dann nur ein ganz leichtes Brummen im Kellerflur.

    Gruß
    Frank Martin
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    es gibt ja auch noch eine Zwischenlösung zwischen einer einfachen Innentür und einer Metalltür.
    Mal mit dem Schreiner reden.... da gibt es welche die haben unten eine Gummilippe welche sich beim Schließen absenkt die sind dann auch ein wenig massiver.

    Gruß Josef
     
  9. Bughandle

    Bughandle

    Dabei seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    BW
    - Prüfe mal, ob *alle* Zuleitungen der WP mit Flexschlächen verbunden sind.
    - ob die WP standfest ist, sie muß mit den Gewindefüßen genau austariert sein und verwindungsfrei stehen.
    - Schallbrücken ausschließen v.a. zum Estrich
    - versuche mal die Schallquelle in der WP zu orten, Vibration erfühlen z.B. Kompressor, die Hersteller können da oftmals mit Austausch von Dämpfern nachlegen

    Thema Tür: Das tiefffrequente Brummen kriegst du am besten mit einer Schallschutztür weg, Zarge und Blatt sind immer als Einheit zu sehen.
    Die Dinger sind zwar deutlich teurer als STANDARD, haben aber eine vernünftige Optik und Haptik für Wohnzwecke.
    Ich habe recht günstige verbaut und höre sogar im angrenzenden Keller-Flur fast nichts mehr (KWL ist mit im Technikraum).
    Aber, wenn du auf >45 dB Rw kommen willst, muß das Anschlußdetail Estrich-Zarge geplant sein (Estrich öffnen).
    Bis ca. <40 dB reicht es, wenn die Zarge auf dem Estrich steht.
     
Thema:

Geräusche Geotherm: was für eine Tür für Heizkeller?

Die Seite wird geladen...

Geräusche Geotherm: was für eine Tür für Heizkeller? - Ähnliche Themen

  1. Abschluss Terasse zur Tür korrekt??

    Abschluss Terasse zur Tür korrekt??: Hallo zusammen. ich hatte bei mir einen Galabauer ( großes Unternehmen) der die Terasse neu gemacht hat. Als die alte Terasse lag, sagte der Chef...
  2. Tür mit Stahlzarge nachträglich in Trockenbauwand

    Tür mit Stahlzarge nachträglich in Trockenbauwand: Hallo liebes Forum, das nächste Projekt läuft an - unser Kleiner braucht ein Kinderzimmer. Dafür trenne ich ein Zimmer ab und muss zuerst bei...
  3. Türe an Stahlstütze, wie ausführen?

    Türe an Stahlstütze, wie ausführen?: Hallo zusammen, wir sind gerade dabei unseren Innenausbau in Eigenregie durchzuführen. Nun hängen wir an 2 Details, von denen wir nicht sicher...
  4. Tür von der anderen Wohnung abdichten wegen den Geräuschen

    Tür von der anderen Wohnung abdichten wegen den Geräuschen: Hallo, im Flur (5meter lang und 4 meter breit) gibt es eine Tür (2 meter hoch), die zur andere Wohnung führt, aber die ist verschraubt, weil keine...
  5. Sehr stark stinkende Türen und Zargen

    Sehr stark stinkende Türen und Zargen: Hallo beisammen, eine Mieterin hat vor etwa 30 Jahren ihre Türen und Zargen von Port... verkleiden lassen. Wir haben ihr dies damals leider...