Geräuschentwicklung Erdwärmepumpe

Diskutiere Geräuschentwicklung Erdwärmepumpe im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Haben bei uns im EFH eine Erdwärmepumpe von Junkers (STM 60). Ich finde sie zu laut. Der Bausachverständige genauso. Der Installateur sagt...

  1. jelzi

    jelzi

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    harz4
    Ort:
    hamburg
    Haben bei uns im EFH eine Erdwärmepumpe von Junkers (STM 60).
    Ich finde sie zu laut. Der Bausachverständige genauso. Der Installateur sagt natürlich, dass diese Lautstärke "normal" wäre.
    Ich möchte mich nicht damit zufrieden geben, zumal Junkers genau diesen Pukt oft in der Werbung anspricht.

    http://www.junkers.com/de/pmdb/brochures/WP_EK_7181466215_0309.pdf

    „Flüsterleiser Betrieb dank geräuscharmer Kompressoren, mehrfacher Schwingungsentkopplung und Maßnahmen zur Schalldämmung“

    „Besonders Augenmerk haben unsere Ingenieure auf geringe Geräuschentwicklung gelegt. Durch umfangreiche Dämmung und Schallentkopplung lassen sich die flüsterleisen STM-Geräte auch in Wohnräumen bedenkenlos einsetzen. So entsteht mehr Raum für individuellen Wärmekomfort.“

    Die Pumpe ist im HWR im EG. Bei geschlossener Tür kann ich sie Abends (wenn der Kompressor läuft) im ganzen Haus hören.
    Habt jemand evtl. eine Idee was ich dagegen unternehmen könnte??
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Zuerst einmal überprüfen wie laut das Ding wirklich ist. Dann die Messwerte mit den techn. Unterlagen des Herstellers vergleichen.
    Bei starken Abweichungen von den techn. Daten (zugesicherte Eigenschaft) denjenigen kontaktieren der das Ding eingebaut hat. Dann muss man der Sache auf den Grund gehen.

    Werden die techn. Daten eingehalten, dann.......schlechte Karten. In diesem Fall bleibt dann nur "Forschung" auf eigene Kosten.

    "Flüsterleiser Betrieb" sagt leider garnichts aus.

    Gruß
    Ralf
     
  4. jelzi

    jelzi

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    harz4
    Ort:
    hamburg
    schon klar. nur wo nehme ich so ein Messgerät her?
     
  5. Biotron

    Biotron

    Dabei seit:
    11. August 2009
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    nix am bau
    Ort:
    Berlin
    such mal bei der großen Elektrokette mit dem Blauen C nach "Schallpegelmessgerät"
    gibts ab 50€.
    dies hat aber keine Beweiskraft!

    andernfalls hilft nur ein Sachverständiger.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das Messgerät alleine wird nicht viel helfen. Man muss auch wissen WIE zu messen ist.

    Woher nehmen? Kaufen.... oder jemanden fragen der solche Messungen durchführt.

    Gruß
    Ralf
     
  7. #6 luemmelchris, 18. Februar 2010
    luemmelchris

    luemmelchris

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SoftwareVertrieb
    Ort:
    Waldsee/Pfalz
    Der Bausachverständige, der da oben schon angesprochen wird, sollte doch so ein Gerät und eine Messung durchführen können, oder jemand kennen, der das richtig kann..
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn es sich tatsächlich um einen SV handelt, dann gebe ich Dir Recht. Aber wer weiß schon was für ein "Sachverständiger" in der Eingangsfrage gemeint war.

    Gruß
    Ralf
     
  9. jelzi

    jelzi

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    harz4
    Ort:
    hamburg
    die Stellungnahme vom SV

    "Leider kann ich Ihnen nicht sagen, welche Maßnahmen zur Schalldämpfung Junkers vornimmt bzw. vorschreibt. Evtl. ist ein Treffen mit dem Außendienstmitarbeiter von Junkers erforderlich, der die Schallsituation bewertet.

    Ich hoffe, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte."

    komme wohl nicht drum herum Junkers direkt zu kontaktieren
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wie kommt er zu dieser Aussage?
    Hat er Messungen durchgeführt?
    War er zumindest vor Ort?

    Gruß
    Ralf
     
  11. jelzi

    jelzi

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    harz4
    Ort:
    hamburg
    er war vor Ort und hat es gehört. Es war aber natürlich bei ihm, sowie bei mir "nur" eine Wahrnehmung, die keine Aussagekraft besitzt.
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann kann man die "Stellungnahme" in die Tonne treten.

    Gruß
    Ralf
     
  13. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    na, die stellungnahme hätte ich auch noch zu
    papier bringen können, da muß ich kein SV für sein!
     
  14. jelzi

    jelzi

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    harz4
    Ort:
    hamburg
    habe soeben mit Junkers telefoniert.
    Ein techniker kommt vorbei und schaut sich das an.
    In der Hotline ist auch davon die Rede, dass die Lautstärke mit einem Kühlschrank vergleichbar ist. Man müsste natürlich den Kühlschrank defineren aber dieser Pegel kann bei mir bestimmt nicht eingehalten werden.

    Ich bin gespannt
     
  15. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    also ich hatte mal einen Kühlschrank.... der was lauter als meine WP;)
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. jelzi

    jelzi

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    harz4
    Ort:
    hamburg
    lag es an dem lauten Kühlschrank oder an der leisen WP ?
     
  18. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    es lag am Kühlschrank :frust
     
Thema:

Geräuschentwicklung Erdwärmepumpe

Die Seite wird geladen...

Geräuschentwicklung Erdwärmepumpe - Ähnliche Themen

  1. Geräuschentwicklung KWL

    Geräuschentwicklung KWL: Guten Morgen an alle Experten. seit gestern ist in unserem Neubau die Lüftungsanlage in Betrieb. KWL von N..e, Gerät steht auf dem Spitzboden,...
  2. Frage zu Heizkonzept (LWWP und PV oder Erdwärmepumpe)

    Frage zu Heizkonzept (LWWP und PV oder Erdwärmepumpe): Hallo zusammen, wir planen gerade unseren Neubau und befassen uns gerade mit dem Heizkonzept. Die Außenwände bestehen aus T10 Dämmziegeln in...
  3. Erdwärmepumpe - "SMART GRID READY"

    Erdwärmepumpe - "SMART GRID READY": Hallo liebe Forumsgemeinde, wir haben uns nun für den Einsatz einer EWP mit Flächenkollektor entschieden. Da wir eine PV-Anlage (10kWp)...
  4. Erdwärme: Soleleitung in Hanglage, Erdwärmepumpe

    Erdwärme: Soleleitung in Hanglage, Erdwärmepumpe: Hallo, 1) auf was sollte unsere Baufirma bei der Verlegung der Soleleitungen achten. Unser Grundstück hat Hanglage, Höhenunterschied ca. 3,5m auf...
  5. Vergleich KFW70 Haus mit Gas/Solar gegen Erdwärmepumpe

    Vergleich KFW70 Haus mit Gas/Solar gegen Erdwärmepumpe: Hallo, Ich habe 2 Alternativen für die Heizung in einem KFW 70 Haus. Wie kann ich die Mehrkosten von der Erdwärmepumpe ins Verhältnis setzen....