Gesamtleistung für Hausanschluss?

Diskutiere Gesamtleistung für Hausanschluss? im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Liebe Experten Ich bin etwas verwirrt, da ich zwei (für mich völlig) unterschiedliche Angebot erhalten habe.:yikes Das Haus hat 9...

  1. #1 Tomas1984, 3. März 2016
    Tomas1984

    Tomas1984

    Dabei seit:
    14. August 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmer
    Ort:
    Lörrach
    Hallo Liebe Experten

    Ich bin etwas verwirrt, da ich zwei (für mich völlig) unterschiedliche Angebot erhalten habe.:yikes
    Das Haus hat 9 Wohneinheiten zu je 80-100qm; Pellet Heizung, keine besonderen und grossen Stromfresser (z.B. Induktion, elektr. Wasserboiler, o.ä.) sind vorgesehen..

    Angebot 1
    Erdkabel 5 x 50 danach 5x16 zu den Unterverteiler pro Whg

    Angebot 2
    Erdkabel 4 x 35 danach mit 5 x 10 zu den Unterverteiler pro Whg
    Prognose zu der Gesamtleistung wird 49KW angegeben?!

    Soweit ich von den Nachbarn gehört habe, reicht ein 4 adriges Erdkabel..


    Natürlich sind auch beide preislich ganz unterschiedlich.


    Danke für eure Einschätzung / Meinung.

    Grüsse
    Tomas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    DIN18015-1, bei 9 Wohneinheiten ohne el. Wassererwärmung 80A im HAK. Das ergibt um die 55kVA.

    Zu den Unterverteilungen/Wohnungen 5 x 10mm² ist ausreichend, für das Erdkabel ergibt sich der Querschnitt zusätzlich noch aufgrund der Länge. Mit 4x35mm² kommt man bei 80A schon sehr weit, aber mit den bisherigen Infos ist das nicht abzuschätzen. Könnte es sein, dass ein Anbieter CU und ein anderer AL angeboten hat?

    Wenn in der Straße überall mit 4 Adern verlegt wurde, dann wüsste ich jetzt nicht, warum bei Dir 5 Adern erforderlich wären. Das müsste der Eli erklären können (oder auch nicht), denn der sollte die Rahmenbedingungen vor Ort kennen. Gehen wir von TNC aus, dann genügen die 4 Adern.
     
  4. #3 Tomas1984, 3. März 2016
    Tomas1984

    Tomas1984

    Dabei seit:
    14. August 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmer
    Ort:
    Lörrach
    Danke R.B:

    Die Länge vom Erdkabel beträgt ca. 10-12 Meter ab Hauptleitung in der Strasse bis HAK im Haus. 80A hört sich gut an.

    Angebot 1: hat nur "Kabel 5x50" geschrieben, ohne genauere Angaben ob CU oder AL (Preis 27.80EUR/m netto)
    Angebot 2: NAYY-J4x35qmm (Preis 21EUR/m netto!?)

    Der Anbieter Nr 2 ist ortsansässig und Anbieter 1 ist ca. 25/30km entfernt und kennt vielleicht die örtlichen Gegebenheiten nicht.

    Danke
     
  5. Dieter70

    Dieter70

    Dabei seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Köln
    Bei dem angebotenen Kabel handelt es sich wohl nicht um das Kabel welches ins Haus führt, sondern um die Leitung zwischen Hausanschlußkasten und Zählerschrank.

    Hier würde ich ein Kabel vom Typ NYY-J 5x35 sehen, da die TAB üblicherweise die aufteilung des PEN am HAK fordert. Als Wohnungszuleitung kommt aufgrund der Verlegebedingung regelmäßig nur 5x16mm² in Frage.
     
  6. #5 Pruefhammer, 3. März 2016
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    Wenn es sich um das Kabel BIS zum HAK handelt verlegt und bestimmt auch das EVV das Kabel. Zumindest hier bei uns verlegen die 4 adrig.
    Bei 10-12m beträgt der Preisunterschied irgendwas um die 60-70€, da lohnt die Diskussion eh kaum.
    Dass die TABs so durchgängig 5adrig vom HAK bis zum Zählerschrank fordern wäre mir neu, hier bei uns ist es nicht gefordert und wird auch nur selten so gemacht- was nicht bedeutet, dass es nicht sinnvoll wäre.
    NYY-J als Erdkabel im Gebäude- warum?
     
  7. marosen

    marosen

    Dabei seit:
    29. Juli 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing ET
    Ort:
    Vulkaneifel
    weil NYY bei den dicken Querschnitten billiger ist als NYM, das macht bei den Querschnitten schon ein bisschen was aus. Innen verwenden kann man beides.
     
  8. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    VDE 0100-444
    TN Systeme ab Einspeisung als TNS

    5x10mm² kann reichen, muss nicht.
    Länge, Verlegeart, usw..
    Bei uns ist eine mögliche Absicherung bis 63A noch in den TAB, danach erfolgt hier die Auslegung.

    Grüsse
    Jonny
     
  9. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    In einigen TAB finden sich beide Varianten, Auftrennung im HAK oder im Zaehlerschrank.
     
  10. #9 Tomas1984, 4. März 2016
    Tomas1984

    Tomas1984

    Dabei seit:
    14. August 2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Unternehmer
    Ort:
    Lörrach


    Zwischen HAK und Zählerschrank werden wir max. 2 Meter haben, somit und im Angebot finde ich Grössenangaben zwischen 25-35m... so können Sie nur das Erdkabel meinen.
    Alles andere wäre für mich nicht plausibel.
     
  11. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    dann solltest du Ihnen feinere Vorgaben machen. mit dem Versorger klären bis wohin er was macht. Antrag hast du doch sicher schon gestellt, oder wie weit ist das Projekt ?

    dann kannst du ihm sagen vom HAK zum Zählerschrank für alle Parteien sind x Meter. Zu den einzelnen Parteien x Meter und schon kommt es d er Sache näher.
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Da der VNB die Verluste der Leitungen bis zu den Zählern zu tragen hat, bestimmt auch dieser den dort zu verlegenden Querschnitt.
    Deswegen sollte man sich dort mit eigenmächtigen Festlegungen sehr zurückhalten!

    Wobei wirklich ungewöhnlich ist, daß die Strecke bis zum HAK nicht vom VNB selbst verlegt oder zumindest in Auftrag gegeben wird.
    Oder handelt es sich vielleicht um einen Hausanschlußschrank an der Grundstücksgrenze?
     
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Dem Preis nach müßte das Kupfer sein.

    Das ist Alu.

    Umgekehrt würde es halbwegs zusammenpassen.
    Aber 50mm² Ch sind vom Leitwert her derart viel besser als 35mm² Alu, daß man beide Angebote kritisch technisch hinterfragen sollte. Vergleichbar sind sie jedenfalls so nicht!

    Was die Aderzahl angeht:
    Selbst wenn dort nicht die PEN-Aufteilung schon im HAK zwingend vorgegeben sein sollte, sollte man dies trotzdem konsequent tun! Also 5-adrig ab HAK!

    Die sollte er bei dieser geringen Entfernung durchaus kennen. Notfalls muß es sie eben kurz in Erfahrung bringen!
     
  14. Dieter70

    Dieter70

    Dabei seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Köln
    Mit Verlaub, aber das ist doch wohl Blödsinn!
    Das Kabel hat anhand der Hausanschlußsicherung und für max. 0,5% Spannungsfall ausgelegt zu werden, und gut ist. Ich kann doch nicht jedes mal den VNB um eine einschätzung meiner Querschnittswahl bitten.
     
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das hast Du offenbar mißverstanden:
    Du beziehst Dich auf den Abschnitt hinter dem HAK (und nur dafür gelten auch die besagten 0,5%), hier geht es aber - zumindest gibt der TE das so an und anhand der Längen scheint das sogar plausibel - um den Abschnitt VOR dem HAK!
    Und darauf bezog sich auch mein Hinweis.

    Demnach doch kein Lötzinn...
     
  16. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Naja, die Angaben des TE (bis zur Strasse 10-12m, HAK-ZP 2m) und die Mengen im Angebot (25-30m) lassen viele Interpretationen zu...
    Vielleicht erklaert der TE mal, wofuer er sich ein Angebot des Elektrikers hat erstellen lassen?
     
  17. #16 danielbuchfink, 4. März 2016
    danielbuchfink

    danielbuchfink

    Dabei seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Messtechniker
    Ort:
    Wörth a. Rh.
    Gehen wir von TNC Ortsnetz aus dann passt die 4 adrige Zuleitung als NAVY bei dem erwarteten Strombedarf ist 35 mm2 OK. Hat aber wenig Reserven hier würde ich auf 50 mm2 gehen dann hat man Ruhe. NH dann mit 80 A. Ab hier dann weiter als TNS bis zur Hauptverteilung mit NYM-J 5x35mm2. Ab hier erfolgt dann Zuleitung zu den Wohneinheiten in NYM- J in 5x10.

    Gesendet von meinem GT-I9195 mit Tapatalk
     
  18. #17 danielbuchfink, 4. März 2016
    danielbuchfink

    danielbuchfink

    Dabei seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Messtechniker
    Ort:
    Wörth a. Rh.
    Voraussetzung dass niemand einen Starkstromanschluss im Schlafzimmer braucht.☺

    Gesendet von meinem GT-I9195 mit Tapatalk
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Viktor0

    Viktor0

    Dabei seit:
    27. Februar 2016
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sicherheitstechniker
    Ort:
    Walzenhausen
    Hallo zusammen

    Alle Geräte werden auf Energieeffizienz gedrillt.... und trotzdem steigt der Stromverbrauch.....
    Ich würde Grundsätzlich nicht in Richtung Minimum tendieren. Wenn Du jetzt etwas mehr an Reserve einplanst, ist das
    in Euro nicht viel. Zu einem späteren Zeitpunkt wird sich der Minimalismus aber teuer bemerkbar machen.
    Wenn wir die Problematik mit den elektronischen Verbrauchern auch noch berücksichtigen können da auch schon mal die doppelten Neutralleiterströme
    resultieren.
    Fazit: "Geiz ist nicht lange geil"

    Grüsse aus der Schweiz
     
  21. #19 danielbuchfink, 5. März 2016
    danielbuchfink

    danielbuchfink

    Dabei seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Messtechniker
    Ort:
    Wörth a. Rh.
    Dann nimmst halt 4x70 das sind bei 20 m keine 50€

    Gesendet von meinem GT-I9195 mit Tapatalk
     
Thema: Gesamtleistung für Hausanschluss?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hausanschluss kabel 5x35

Die Seite wird geladen...

Gesamtleistung für Hausanschluss? - Ähnliche Themen

  1. Hausanschluss (Einsparte / Mehrsparte)

    Hausanschluss (Einsparte / Mehrsparte): Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage an die Experten hier. Mein Neubau schreitet so langsam voran, Bodenplatte fertig, Außen- und Innenwände...
  2. Wasserleitung Garten/Terrasse erneuern

    Wasserleitung Garten/Terrasse erneuern: Hallo zusammen. Ich war mir nun nicht sicher, ob ich mit meiner Frage hier richtig bin. Falls nicht, seht es mir nach, ich war mir nicht...
  3. Hausanschluß Elektrik, Übergabe Punkt nur direkt an Außenwand ( Innenseite ) ?

    Hausanschluß Elektrik, Übergabe Punkt nur direkt an Außenwand ( Innenseite ) ?: Hallo Plane gerade ein Einfamilienhaus zu bauen und wollte den Sicherungskasten oder Übergabepunkt etwas weiter im Erdgeschoss haben. Sprich...
  4. Grundleitungen / Hausanschlüsse - Rat gesucht, Baum im Weg

    Grundleitungen / Hausanschlüsse - Rat gesucht, Baum im Weg: Hallo zusammen, wir planen aktuell wie und wo die Hausanschlüsse für unser neues übers Grundstück laufen sollen. Da aber jeder was anderes...
  5. Wem gehört der Kanal - bzw. was ist ein Hausanschlusskanal?

    Wem gehört der Kanal - bzw. was ist ein Hausanschlusskanal?: Hallo zusammen, ich bin neu in diesem Forum und habe ein Anliegen. Vielleicht kennt sich ja jemand aus und kann mir weiter helfen....