Geschossabstützung Stahlrohr - Kältebrücke eliminieren

Diskutiere Geschossabstützung Stahlrohr - Kältebrücke eliminieren im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Foren-Mitglieder, @admins: falls ich falsch gepostet habe, bitte verschieben, Danke :-) Ein Teil des OG meines RMH ist mit einem...

  1. Alex57

    Alex57

    Dabei seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Regensburg
    Hallo liebe Foren-Mitglieder,

    @admins: falls ich falsch gepostet habe, bitte verschieben, Danke :-)

    Ein Teil des OG meines RMH ist mit einem Stahlrohr abgestützt. Genauer gesagt, ist die Wohnzimmer Fensterfront um gut 1 m zurückgezogen. So ergibt sich im OG ein Balkon. Dieser ist mit einem Stahlrohr abgestützt, alle Reihenhäuser in der Straße sind so gebaut.

    Ein Nachbar sagt, er hat Schimmelprobleme in der Ecke des Zimmers, das direkt über dem Stahlrohr liegt. Besser gesagt die Boden-Ecke selbst liegt relativ genau über dem Rohr und zeigt Schimmel.

    Ich habe diese Probleme (noch) nicht, möchte aber gerne vorsorgen.

    Meine Idee ist, das Rohr anzubohren und mit 2K-Schaum ausschäumen und anschließend das Rohr von außen zu dämmen und verschalen (z.B. mit Holz) .

    Vielen Dank für Eure Meinung oder andere Vorschläge und wenn ich es nicht gut erklären konnte, bitte gerne nachfragen :-)

    Viele Grüße.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das Anbohren statisch relevanter Bauteile (insbesondere eines Rohrs) sollte man (ohne Freigabe eines Statikers dafür) tunlichst unterlassen!

    Ist denn die von jenem Rohr gestützte Betonplatte überhaupt unterseitig gedämmt?
    Wenn nicht...
     
  4. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Das würde ich mal so sehen. Dass Rohr ist bei dem Thema eher das i-Tüpfelchen.

    Nebenbei was soll es bringen, dass Rohr auszuschäumen?

    Alter des Gebäudes?
     
  5. Inkognito

    Inkognito Gast

    Das Rohr ist vermutlich aus Korrosionsschutzgründen zu geschweißt - sprich, es muss am Ende auch wieder geschlossen werden. Und wenn man nicht schweißen kann, weil dort Schaum ist...


    Des Weiteren ist vermutlich mehr die Wärmetransmission im Stahl selbst das Problem als die Konvektion im inneren des RHP
     
  6. #5 gunther1948, 12. Februar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    so ein rohr hat auch meistens/immer eine kopfplatte und die ist die eigentliche fläche die am beton anliegt.
    ist die unterseite der decke gedämmt??????

    gruss aus de pfalz
     
  7. Inkognito

    Inkognito Gast

    (sorry, RHP ist natürlich Quark, war mit meinen Gedanken woanders)
     
  8. Alex57

    Alex57

    Dabei seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Regensburg
    Hallo,
    Ich versuche eure Fragen zu beantworten.

    Das Haus ist bj 1964 und wurde vor etwa 10 Jahren mit einen voll Wärme Schutz ausgestattet. Da es ein rmh ist, natürlich nur auf 2 Seiten.

    Soweit ich das weiss, ist die Beton platte von unten nicht gedämmt, ich prüfe das nochmal genauer.

    Die Idee mit dem ausschäumen stammt von dem Nachbarn mit gleichen Problem, der das bei sich so gemacht hat. Ein statiker hat ihm bestätigt, dass das Rohr nicht entfernt werden könne. Ich nehme an, von dort stammt evtl. Auch die Idee mit ausschäumen und verschalen.

    Was ist denn eure Meinung zum einschalen des rohres?
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ausschäumen kann Rost bedeuten. Wenn du füllen willst dann bitte mit Ausblasdämmung. Aber normal reicht Dämmen von Aussen, gibt vorgefertigte Elemente dafür. Ich find nur die Seite dafür gerade nicht...
     
  10. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Die Verfüllung des Rohres ist eigentlich absoluter nonsens. Solange die kontaktflächen Verbindung zu kühlen Bauteilen oder anderen Kältequellen haben, wird das Rohr auskühlen.
    Die Bohrungen die gesetzt werden müssen sind meistens schon in einer Dimension die auch nachgewiesen werden muß. Hier also die Hände besser still halten.
    Die Frage ist natürlich wie viele in Ihrer Siedlung haben auch ein Schimmelproblem? Eventuel hat hat ja gerade Ihr Nachbar die angewohnheit schlecht zu Lüften.
    Wenn in den letzten Jahren noch nichts passiert ist, so würde ich die Stütze so lassen wie sie ist
     
  11. Alex57

    Alex57

    Dabei seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    Regensburg
    Vielen dank schon mal für eure Tipps. Mir scheint jetzt klar, dass das ausschäumen kenne Alternative ist. Zum einen wegen der bohrung und wegen der ineffektivität.

    H.pf: meinst du, du findest Noch den Link, würde mich interessieren, danke.

    Gesendet von meinem GT-I9100G mit Tapatalk
     
  12. #11 gunther1948, 13. Februar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    upps das ist doch nicht dein ernst????
    die luft im rohr ist nicht das problem sondern die stahlwandungen und kopfplatte.
    und das alles ist absoluter nonsens solange die betonplatte nicht gedämmt wird.

    gruss aus de pfalz
     
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Sagte ich doch gleich...
    Das Rohr ist ein I-Tüpfelchen, der Hauptpunkt aber die Unterseite der Betonplatte!

    Eine Dämmung des Rohrs bringt gar nichts, solange nicht die Platte gut gedämmt wird.
    Und dann kann man entweder auf die Rohrdämmung ganz verzichten oder man packt es (ganz oder nur den oberen Abschnitt) ein.

    Wenn das stimmt, ist es natürlich KEIN "Vollwärmeschutz" (dieser irreführende Begriff sollte sowieso ganz vermieden werden), sondern nur ein "Teilwärmeschutz".
    Also Platte unterseitig dämmen lassen!
     
  14. #13 gunther1948, 13. Februar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    wenn schon dann ganz sonst sieht das aus wie ein bayer mit lederhosen und kniestrümpfen.
    duck unn um die eck.
    dämmung fürs rohr gibts in plattenform von armaflex. verkleidung mit sinuswelle kann man rundbiegen.

    gruss aus de pfalz
     
  15. Inkognito

    Inkognito Gast

    Bitte weisen Sie ihn darauf hin, dass das Loch zwingend wieder verschlossen werden muss, da sonst Feuchte eindringen kann und die Stütze korrodiert.
     
  16. PeterB

    PeterB

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Rimpar/ Underfranggn
    Das braucht es nicht, da das Ausschäumen sowieso nutzlos ist. das Rohr muß nach der durchgeführten Deckendämmung eingepackt werden.
     
  17. lastdrop

    lastdrop

    Dabei seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zahlenklauber
    Ort:
    Rhein-Neckar
  18. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das braucht es schon!
    Denn er soll ja den Nachbarn hinweisen. Und bei dem ist das Loch dummerweise schon da...
     
  19. #18 gunther1948, 13. Februar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    joo und noch eine fussbodenheizung von unten an die decke geklebt.
    das kommt drauf an wo das loch gebohrt ist oberes viertel seh ich als unkritisch.
    wenn das rohr verzinkt ist dann hat das oben und unten vom verzinken eh ein 8 mm loch.

    gruss aus de pfalz
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Inkognito

    Inkognito Gast

    Ansonsten... Brandschutz?
     
  22. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    gibbet nich
     
Thema:

Geschossabstützung Stahlrohr - Kältebrücke eliminieren

Die Seite wird geladen...

Geschossabstützung Stahlrohr - Kältebrücke eliminieren - Ähnliche Themen

  1. Markise mit Stahlrohren an MDVS montiert

    Markise mit Stahlrohren an MDVS montiert: Hallo zusammen, bei uns wurde gerade die bestellte Markise montiert. Nur denke ich, dass die Montage nicht ganz so fachgerecht durchgeführt...
  2. Kältebrücke vermeiden bei Anbau

    Kältebrücke vermeiden bei Anbau: Guten Tag, wir sind aktuell an der Planung eines Carports (Flachdach), dieser soll am Haus Angeschlossen werden. Die Größe beträgt ca. 21m2....
  3. WDVS Anbau

    WDVS Anbau: Guten Tag, wir sind aktuell an der Planung eines Carports (Flachdach), dieser soll am Haus Angeschlossen werden. Die Größe beträgt ca. 21m2....
  4. Kältebrücke am Kellerabgang wegen Teilunterkellerung?

    Kältebrücke am Kellerabgang wegen Teilunterkellerung?: [ATTACH][ATTACH] Bilder sagen manchmal mehr als 1000 Worte. Grundsätzlich geht es um die Frage, ob an der eingekreisten Stelle eine...
  5. Hebeschiebetür undicht ??? HILFE !!!

    Hebeschiebetür undicht ??? HILFE !!!: Hallo zusammen, ich bin mir nun gar nicht sicher, dass das Thema hierhin gehört, aber ich weiß ja auch noch nicht genau wo mein Problem liegt?!?!...