Gestank aus Pumpensumpf

Diskutiere Gestank aus Pumpensumpf im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo! Wir haben im Keller im Hausanschlussraum einen Pumpensumpf. Dort wird das Abwasser der Waschmaschine und das Regenwasser der...

  1. Bifi25

    Bifi25

    Dabei seit:
    04.04.2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Köln
    Hallo!

    Wir haben im Keller im Hausanschlussraum einen Pumpensumpf. Dort wird das Abwasser der Waschmaschine und das Regenwasser der Kelleraussentreppe eingeleitet.
    Es stinkt ganz fürchterlich aus dem Pumpensumpf. Der Gestank zieht durch das ganze Haus.
    Das Haus ist ein Neubau, Bezug September 2005.

    Hat jemand eine Idee, wie man das verhindern kann?
    Vielen Dank und Gruss
    Bifi25
     
  2. #2 Carden. Mark, 16.11.2005
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.395
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Wird das SW im Pumpenschacht selber gesammelt oder fliest dieses in ein geschlossenen Behälter im Pumpensupf in welchem dieses gesammelt und gepumpt wird.
     
  3. Bifi25

    Bifi25

    Dabei seit:
    04.04.2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Köln
    Das Wasser fliesst in den Pumpenschacht und wird aus dem Schacht hochgepumpt.
     
  4. #4 Carden. Mark, 16.11.2005
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.395
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Und oben drauf eine ganz normale Abdeckung??
    Ich kann mir gar nicht vorstellen dass man so was ins Haus einbauen darf. Ich kenne die Dinger nur draußen im Sammelschacht oder halt ein geschlossenes System im Pumpensumpf. Aber wie auch immer – wer hat das da eingebaut? Auch ein gelingen der Ausführung ist Vertragsbestandteil – und das (richt) hört sich nicht wirklich gelungen an. Aber leider nicht mein Fachgebiet – vielleicht meldet sich noch ein Sanitärfuzzi zu Wort oder ein anderer der mehr von der Thematik weiß.
     
  5. Bifi25

    Bifi25

    Dabei seit:
    04.04.2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Köln
    Ja, es ist eine Metallplatte als Abdeckung oben drauf. Mehr leider nicht.

    Das Haus ist von einem Bauträger gebaut worden...
     
  6. #6 Ralf Dühlmeyer, 16.11.2005
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Gibts davon...

    vielleicht Bilder???
    Könnte helfen, die Fehlerursache zu finden.
    MfG
     
  7. jhd

    jhd

    Dabei seit:
    13.05.2003
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauinschenör
    Ort:
    Im schönsten Bundesland der Welt!
    das hört sich an

    als sei das ein reiner Beton-Schacht, mit offenem Zufluß und Riffelblech-Abdeckung.
    Darin eine Pumpe, die das Wasser nach "irgendwo" ableitet - stimmts?
    +
    Kein Geruchsverschluß vorhanden/machbar - ergo stinkts.
    +
    gruss Jörn
     
  8. #8 Carden. Mark, 16.11.2005
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.395
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    verstehe ich genauso
     
  9. #9 Manfred Abt, 16.11.2005
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18.08.2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    evtl. Verbindung zum Kanal ?

    seh ich etwas anders als jhd.
    Geruchverschluss schützt gegen Gerüche aus Richtung der ableitenden Seite, nicht von der Zulaufseite. Auf der Ablaufseite sitzt bei der beschriebenen Konstellation aber eine Pumpe, deren Ansaugöffnung liegt unter Wasser, folglich kanns von hier nicht stinken.
    So ganz aus der Ferne würde ich mal mutmaßen, dass an den Sumpf irgendwie noch ein Rohr angeschlossen ist, das in Verbindung mit einem öffentlichen Abwasserkanal steht. Da habe ich schon die wildesten Konstruktionen gesehen, ich denk mal so in Richtung Drainage oder so. Und dann könnte ausser dem Duftproblem noch ein Rückstauproblem existieren.

    Da es nunmal ein Neubau ist, müsste doch eigentlich eine Dichtheitsprüfung des Abwasser-Hausanschlusses vorliegen. Gibts die nicht, würde meine Skepsis steigen.

    Und es gibt wohl noch eine Variante, die ich bei meinem eigenen Haus erlebt hatte. Da hat mir doch jemand in den Bodeneinlauf der Waschküche geschissen, der auch am Pumpensumpf hängt!
    @ MC: warum sollte so ein Sumpf nicht zulässig sein, wenn nur die Waschmaschine und das RW der Kelleraußentreppe dranhängt. Ich seh da eigentlich keine Probleme, muss aber sagen, dass ich mich üblicherweise um das Abwasser außerhalb des Hauses kümmere.
     
  10. jhd

    jhd

    Dabei seit:
    13.05.2003
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauinschenör
    Ort:
    Im schönsten Bundesland der Welt!
    also

    ich sehe das so, dass es dort einen Schacht voll Brackwasser gibt - Wasserstand immer > Null - die Pumpe lenzt nicht bis auf den letzten Rest.
    +
    Schwimmerschaltung
    +
    Und Brackwasse stinkt auch - nicht nach SchXXXX - aber stinkt.
    +
    Gruss Jörn
     
  11. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    08.07.2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    5
    Lesen Sie zunächst hier: http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?p=71673#post71673

    Aus dem Pumpensumpf darf es nicht im ganzen Haus stinken. Der Gestank ist ein Mangel. Worauf der Gestank zurückzuführen ist ( Mangelursache ) und wie er zu beheben ist, ist nicht Ihr Problem. Das hat allein Ihr BT zu klären.

    Ergo: Sie melden den Mangel ( Gestank ) und fordern unter Fristsetzung zur Mangelbeseitigung auf. Der Mangel ist, wenn es ihm ganzen Haus stinkt, wesentlich und berechtigt zur Verweigerung der Abnahme.
     
  12. #12 Bifi25, 16.11.2005
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.2005
    Bifi25

    Bifi25

    Dabei seit:
    04.04.2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Köln
    Leider ist der Bau schon abgenommen. Vor/und bei der Bauabnahme hat der Pumensumpf noch nicht gestunken. Daher haben wir dies auch bei der Abnahme nicht bemängelt.

    Auf dem Bild kann man das grosse Rohr erkennen, das ist die Zuleitung des Regenwassers Kelleraussentreppe und der Waschmaschine.
    Das Ableitungsrohr ist links. Das Rohr führt hoch bis zum Abwasserrohr Kanalisation.
    Oben auf dem Foto ist die Stromzuleitung für die Pumpe.
    Mehr Rohre/Öffnungen gibt es nicht.
     
  13. #13 Florian Obst, 16.11.2005
    Florian Obst

    Florian Obst

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öD
    Ort:
    Bayern
    Hallo, ich schließe mich Jörn absolut an. Bei uns im Keller ist's genau das Gleiche. Der BT hat einen normalen Betonschacht gießen lassen, in dem ein HT-Rohr mündet, über das unsere Abwässer (Bad, Waschmaschine; keine Fäkalien) entsorgt werden. In dem Schacht befindet sich eine Tauchpumpe, die das Abwasser auf Kanalhöhe befördert. Die Pumpe springt immer erst ab einem bestimmten Wasserstand an und pumpt bis zu einer Höhe über Schachtniveau von ca. 10 cm ab. Das verbliebene Restwasser ist mit jeder Menge Seifenrückständen, Waschmitteln durchsetzt, und irgendwann fängt das an, ziemlich übel zu riechen. Die einzige, aber relativ teuere Möglichkeit, um das Problem zu beseitigen bzw. für hygienischere Verhältnisse zu sorgen, ist meines Erachtens, ein geschlossenes System zu installieren, d. h. eine geschlossene Schmutzwasserhebeanlage einzubauen. Gruß Florian Obst
     
  14. Bifi25

    Bifi25

    Dabei seit:
    04.04.2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Köln
    Hallo Herr Obst!

    Das hört sich genau so an, wie bei uns.
    Haben Sie das mit einem geschlossenen System behoben bekommen?
    Wie teuer ist sowas?

    Kann ich das dem Bauträger auf´s Auge drücken?
    Gruss
    Bifi 25
     
  15. #15 Baufuchs, 16.11.2005
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @ F.Obst

    Mal abgesehen davon, dass Eric Recht hat (Mangel), besteht in den meisten Fällen keine Notwendigkeit, den Waschmaschinenablauf über den Pumpensumpf zu führen. Die interne Pumpe der WM ist in der Lage auf das Niveau der Abwasserleitungen zu pumpen, die auf "halber Höhe" aus dem Keller führen.
     
  16. #16 Florian Obst, 16.11.2005
    Florian Obst

    Florian Obst

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öD
    Ort:
    Bayern
    Wir wohnen in einer Eigentümergemeinschaft, und in solchen Fällen ist es oft nicht so einfach, Mitstreiter bzw. Mehrheiten zu gewinnen. Wir haben das "Problem" also bis dato nicht abschließend lösen können. Allerdings habe ich mich vorsorglich nach entsprechenden Systemen erkundigt (googlen nach "Hebeanlage" usw.), und nach meinen Informationen müssen Sie für ein ausgereiftes, dauerhaftes System sicher mit gut 1.000 EUR rechnen (ohne Installation); ohne Schleichwerbung betreiben zu wollen, aber Grundfos und andere Pumpenhersteller bieten Entsprechendes an.

    Wenn es mit Baufuchs stimmt, dass der BT Mist gebaut hat, also eine mangelhafte Leistung abgeliefert hat - wovon auch ich ausgehe -, könnten Sie es ihm grundsätzlich natürlich auf's Auge drücken. Wichtig wäre erst einmal, dass er noch in der Gewährleistungsfrist ist und Sie ihm den Mangel nachweisbar kundtun. An Ihrer Stelle würde ich dem BT den Mangel schildern, ihm eine angemessene Frist zur Beseitigung setzen (rund 6 bis 8 Wochen) und ihm für den Fall der nicht rechtzeitigen, nicht ausreichenden oder Nichtleistung ankündigen, den Mangel auf seine Kosten anderweitig beseitigen zu lassen (alles per Boten, aber keine Verwandte). M. f. G. F. Obst
     
  17. #17 Baufuchs, 16.11.2005
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    BT Abhilfe

    Nach dem Foto zu urteilen wird der BT folgendes machen:

    Den verdreckten Rahmen reinigen und eine Gummidichtung einkleben, Abdeckung auflegen. Dann noch das HT-Rohr durch welches der Elt.-Anschluss der Pumpe geführt ist ordentlich abdichten. Fertig.
     
  18. #18 Florian Obst, 16.11.2005
    Florian Obst

    Florian Obst

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öD
    Ort:
    Bayern
    Ja, vermutlich, und dann womöglich noch Silikon außen rum spritzen (war bei uns der Fall). Ich sehe da nur folgende 3 Möglichkeiten für Sie: Sie akzeptieren das Ganze; Sie schaffen Abhilfe auf eigene Rechnung; Sie streiten mit Ihrem BT, und zwar gleich mit Anwalt. In letzterem Fall könnte ich mir vorstellen, dass Ihnen sogar Recht gegeben würde, bloß ist - wie immer - die Frage, ob Ihnen das auch was nützt.
     
  19. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    3
    "mmmh"

    mein Senf ... Grundleitungen für Waschmaschinen + Waschbecken + Heizungs- bzw. Kaminkondenzwassser + Kellerabgangentwässerung die in einen sogenannten Pumpensumpf zusammen gefasst werden und dann mittels Schwimmerpumpe über Rückstauebene ins Kanalsystem gespeist werden ist was alltägliches ... "ABER" es gibt dabei auch ein paar Dinge zu beachten.
    .
    a.) Gasdichte Pumpensumpfabdeckungen ... auf den gezeigten Bild ist ne mal eine Dichtung zu erkennen ... ergo billigste Ausführung (!)
    .
    b.) Kellerabgangsentwässerung meist im Freien plaziert ... das heisst Gullys Rückstauklappe und Syphon würden eingefrieren ... das heisst man verwendet beheizte Gully´s ober man baut den benötigten Syphon in der Leitungsführung ein und schaltet noch eine Rückstauklappe vor (!)
    .
    c.) Waschbecken werden ohnehin mit Syphon ausgebildet ... die Leitungen
    von der Waschmaschine und Kaminkondenzwasser sollte man dahingehend auch umstellen können (!)
    .
    d.) jetzt muss ich passen ... die Einspeisung in Kanalsystem sollte an nem Strang passieren der auch für die Entlüftung über Dach vorgesehen ist ... und hier verliesen sie mich ... da gibt´s seit Jahren eine Regel (die ich nie kapiert hab) wonach "nur" 1 Strang (???) über Dach entlüftet werden muss (!)
    .
    und jetzt die alles entscheidende Frage wo stinkt´s eigenlich raus ??? und nach was riecht es ???
    .
    MfG
    .
     
  20. Bifi25

    Bifi25

    Dabei seit:
    04.04.2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Köln
    Es stinkt faulig, scharf-säuerlich.
     
Thema: Gestank aus Pumpensumpf
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pumpensumpf stinkt

    ,
  2. abwasserkanal dichtheitsprüfung language:DE

    ,
  3. pumpensumpf geruch beseitigen

    ,
  4. pumpensumpf keller stinkt,
  5. abwasserrohr reinigen language:DE,
  6. pumpensumpf sanieren,
  7. pumpensumpf keller,
  8. pumpensumpf geruch,
  9. pumpensumpf geruchsverschluss,
  10. dichtheitsprüfung kosten language:DE,
  11. pumpensumpf geschlossenes system,
  12. pumpensumpf keller abdeckung,
  13. schmutzwasserpumpe gerüche entfernen,
  14. hausanschlussraum geruch,
  15. pumpensupf stinkt,
  16. in Pumpensumpf Tauchpumpen installieren,
  17. reinigungsmittel pumpensumpf,
  18. pumpensumpf waschmaschine stinkt,
  19. waschmaschinenabfluss stinkt,
  20. pumpensumpfgestank,
  21. weichwasseranlage pumpensumpf geruch,
  22. Urteil obst im Keller,
  23. gestank aus waschmaschinenabfluss neubau,
  24. waschmaschine abfluss keller stinkt,
  25. pumpensumpf im mehrfamilienhaus stinkt
Die Seite wird geladen...

Gestank aus Pumpensumpf - Ähnliche Themen

  1. Bestialischer Gestank im Wohnraum nach Dachsanierung

    Bestialischer Gestank im Wohnraum nach Dachsanierung: Hall zusammen, Ich hoffe mir kann jemand helfen. Wir haben ein Haus aus den 60ern und bauen gerade einen größeren Anbau dran. Unser...
  2. Gestank hunter Estrich im Putz

    Gestank hunter Estrich im Putz: Hallo! Hatte Schimmelbefall an den Außenwänden, in den Ecken beginnend von der Höhe des Fußbodens (so glaubte ich). Habe dann alle Altanstriche...
  3. Abdichtung Parkett gegen Gestank

    Abdichtung Parkett gegen Gestank: Hallo, wir haben in unserer Wohnung das Problem, dass der Mieter unter uns (sehr alter Mann) ziemlich bestialisch stinkt (keine Übertreibung,...
  4. Beseitigung Gestank Holzschutzmittel

    Beseitigung Gestank Holzschutzmittel: Hallo zusammen, wir haben ein Problem mit unserem Gartenhäuschen. Wir haben im vergangenen Jahr eine Wohnung mit Garten gemietet, dazu gehört...
  5. Pumpensumpf - wird der Gestank nie enden?

    Pumpensumpf - wird der Gestank nie enden?: Hallo, dies ist mein erstes Posting hier und ich brauche dringend Hilfe. Wir sind Anfang November in ein 30 Jahre altes Haus gezogen,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden