Gesucht: dünne tragende Steine / Ytongsteine

Diskutiere Gesucht: dünne tragende Steine / Ytongsteine im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo Euch! Wir haben in unserem Haus (Bj 1914) in zwei Zimmer eine gemauert Außenwand (war mal Pferdestall), welche kapuut ist. Leichte Risse,...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. nms1

    nms1

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    Neumünster
    Hallo Euch!
    Wir haben in unserem Haus (Bj 1914) in zwei Zimmer eine gemauert Außenwand (war mal Pferdestall), welche kapuut ist. Leichte Risse, ein paar kaputte Steine usw (nur von Innen!).
    Um die Wand etwas gerade zu bekommen und auch etwas zu stabiliesieren, bzw. die Last der Decke dadrüber etwas abzunehmen, wollten wir von innen eine Wand vormauern.
    Die Frage ist nun, aus was? Möchten gern so dünn wie möglich mauern, damit wir nicht zu viel Platz im Raum verlieren. Was würdet ihr empfehlen? Habe gehört, dass es eine Art dünner Ytong-Steine gibt, welche irgendwie "tragender" sind.
    Über ein zwei Tipps wäre ich dankbar...
    Gruß Georg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    mach mal bitte Bilder davon...
     
  4. #3 HarryHeimwerker, 9. Januar 2011
    HarryHeimwerker

    HarryHeimwerker

    Dabei seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Guten Abend....
    Naja, Bilder wären hilfreich und wenns eine dünne "Abfangung" sein soll würde ich auf nen 11,5er KS oder die BP (Bauplatte) 7 oder 10 aus Kalksandstein zurückgreifen...

    Bin aber auch auf andere Meinungen/Vorschläge gespannt....

    Besten Gruß
    Harald
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Sorry, aber das ist doch alles Unsinn und wird nicht funktionieren.

    Wenn die vorhandene tragende Wand Probleme hat, muß man diese richten!
    Und dann kann man überlegen, ob neu verputzt oder besser in irgendeiner Weise verblendet wird.
     
  6. nms1

    nms1

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    Neumünster
    Hi Euch!
    - die tragende Wand hat von der Last der Decke keine Probleme, sie soll durch die zusätzliche Ytong-Wand nur unterstützt werden
    - des weiteren soll vorgemauert werden und nicht nur verputzt werden, da sonst an manchen Stellen der Putz 4 bis 5 cm dick sein müsste da wo es "Löcher" gibt und das ist nicht wirklich die Lösung...
    - habe jetzt Ytong 75mm bestellt, werde diese davor setzen, die Löcher dahinter mit xy ausgießen und zusätzliche die Ytong Wand mit der jetzigen Mauer mit Ankern/Haken verbinden...
    - Fotos folgen...
     
  7. #6 ReihenhausMax, 10. Januar 2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    So teuer ist ein Statiker doch auch nicht, daß man da mal wenigstens einen Blick
    drauf werfen läßt ?!?
     
  8. nms1

    nms1

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    Neumünster
    ... der war doch schon da...
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. nms1

    nms1

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    Neumünster
    ...hier ein paar Fotos für Euch....
     
  11. #9 Ralf Dühlmeyer, 11. Januar 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Und wo soll die Wand dann mit den Lasten hin??? Bj 1914 heisst, dass der Boden aus 5 cm Stampfbeton bestehen kann. Der soll dann eine Deckenlast ableiten??


    Ich denke, hier hilft NUR eine ordentliche Statik, daher mache ich hier mal zum Schutz aller einfach zu!

    :closed:
     
Thema: Gesucht: dünne tragende Steine / Ytongsteine
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dünne ytong steine

Die Seite wird geladen...

Gesucht: dünne tragende Steine / Ytongsteine - Ähnliche Themen

  1. Parkplatz vor dem Haus - Steine trocknen nicht

    Parkplatz vor dem Haus - Steine trocknen nicht: Hallo, seit einigen Tagen hat es bei mir nicht mehr geregnet. Vor dem Haus sind Kfz-Stellplätze gepflastert. Auf diesen befinden sich feuchte...
  2. Dachschalung Pultdach zu dünn?

    Dachschalung Pultdach zu dünn?: Guten Tag, ich baue einen Neubau und habe ein Pultdach mit 5 Grad. Hier ist eine OSB - Platte mit 18mm verbaut worden. Ich habe eine...
  3. Tragende Wände unter Hohlkammerdecke entfernen

    Tragende Wände unter Hohlkammerdecke entfernen: Hallo im Forum, es geht um folgendes Vorhaben: zwei Wände sollen entfernt werden, um eine Verbindung zwischen Wohnzimmer und Küche zu schaffen...
  4. Styroporplatten auf Betonwände (Innenseite Kellerwand) kleben. Erfahrungen gesucht

    Styroporplatten auf Betonwände (Innenseite Kellerwand) kleben. Erfahrungen gesucht: Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen vom Kleben von Styroporplatten auf Betonwände auf der Innenseite und möchte davon berichten? Die...
  5. Kellerinnenwände verputzen - untere Steine noch feucht

    Kellerinnenwände verputzen - untere Steine noch feucht: Hallo zusammen, folgenden Situation: Wir bauen neu mit Keller. Unser Keller ist eine außengedämmte weiße Wanne, Innenwände KS-Stein. Der Keller...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.