gesunde Finanzierung?!

Diskutiere gesunde Finanzierung?! im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo, ich würde gerne mal von euch Finanzierungsprofis wissen was eine gesunde Finanzierung ist im Hinblick auf Gehalt/Rate. Gibt es da...

  1. Juche

    Juche Gast

    Hallo,

    ich würde gerne mal von euch Finanzierungsprofis wissen was eine gesunde Finanzierung ist im Hinblick auf Gehalt/Rate.

    Gibt es da irgendeine Faustformel wo man ohne Bauchschmerzen sagen kann, das ist i.O.?

    Es geht darum, dass wir (meine Lebensgefährtin und ich) kurz davor sind eine Finanzierung abzuschließen und irgendwie nicht wissen ob das für uns "safe" ist. Uns ist klar das immer ein gewisses Restrisiko besteht, jedoch ist das nunmal die größte Bargeldtätigung in unserem Leben und wir denken 5 x drüber nach.

    Deswegen würden wir und freuen über eine Aussage wie mehr als x % vom Nettogehalt (von beiden Partner zusammen) sollte nicht monatlich gezahlt werden müssen.

    Das ganze bei grundsoliden und normalen Lebensverhältnissen. keine Geld-weg-schmeißer aber auch keine Leute die noch nie in Ihrem Leben beim Italiener waren um eine Pizza zu essen :) Ebenfalls fänd eich das ganze sehr angenehm mal zu wissen einmal ohne Kinder (Haushalt mit 2 Erwachsenen) und einmal mit z.B: 2 Kindern.

    Wir würden uns über ein paar Ratschläge freuen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Pauschal xx% vom Einkommen funktioniert nicht. Bei 10T€ im Monat sieht das ganz anders aus als bei 2T€.

    Es gibt ja die Pauschalsätze zur Lebenshaltung die von den Banken gerne herangezogen werden, und die ich als absolutes Minimum betrachten würde. Zuverlässigere Zahlen erhält man wenn über min. 1 Jahr die Ein-/Ausgaben aufgezeichnet wurden.

    Bei Kindern wird´s kompliziert. Da versagen nach meiner Erfahrung alle Pauschalsätze. Fakt ist, Kinder kosten Geld und das nicht zu knapp. Hier sollte man eher etwas großzügiger rechnen, wobei die Kosten je nach Alter der Kinder stark variieren.

    Man sollte dabei auch beachten, dass sich das Einkommen verändert wenn 1 Elternteil zuhause bleibt.

    Grob gesagt, sollten bei einer 4 köpfigen Familie, je nach Region, min. 1.200,- € bis 1.500,- € pro Monat für die Lebenshaltung zur Verfügung stehen. Aber wie gesagt, das ist nur ein grober Anhaltswert und kann bei Euch ganz anders liegen.

    Gruß
    Ralf
     
  4. Juche

    Juche Gast

    Danke dir für die Infos. Tut mich zwar nicht wirklich beruhigen :) aber Infos sind immer gut.

    Wie ist im allgemeinen die Meinung dazu, am Anfang eher mehr zu bezahlen (höhere Tilgung) und später eher weniger. Bzw. was auch manche sagen, am Anfang eher weniger (es kommt genug auf einen zu) und später eher mehr (höhere Tilgung, denn Gehalt wird ja auch höher, zumindest meistens)
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Deine Fragen kannst an sich nur DU beantworten, denn niemand hier kennt Deine finanziellen Verhältnisse.

    Je früher man tilgt, um so weniger Zinsen zahlt man über die Laufzeit betrachtet. Andererseits darf die Tilgung nicht dazu führen, dass man keine Luft mehr zum Atmen hat.

    ICH würde so planen, dass man monatlich Reserven hat, und wenn sich die Sache mal eingespielt hat, über Sondertilgungen arbeiten. Es gibt auch Banken bei denen man über die Laufzeit den Tilgungsanteil ändern kann.

    Aber wie gesagt, die pauschale Lösung gibt es nicht. Jede Finanzierung ist individuell auf Deine Bedürfnisse hin anzupassen. Was für meinen Fall optimal ist, kann für Deine Finanzierung völlig falsch sein.

    Gruß
    Ralf
     
  6. doschu

    doschu

    Dabei seit:
    13. April 2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    Itzehoe
    und hat bei Dir alles geklappt?:bierchen:
     
Thema:

gesunde Finanzierung?!

Die Seite wird geladen...

gesunde Finanzierung?! - Ähnliche Themen

  1. Finanzierung einer Gewerbeimmobilie

    Finanzierung einer Gewerbeimmobilie: Servus allerseits, Ich überlege den Kauf einer Gewerbeimmobilie (Lagerhalle), um die aktuellen Mietkosten von 3.500 Euro senken zu können....
  2. Erfahrung Höchster Pensionskasse?

    Erfahrung Höchster Pensionskasse?: Hallo, unser Finanzierungspartner hat uns für unseren Baukredit die höchster Pensionskasse vorgeschlagen. Hat jemand zu diesem Kreditgeber...
  3. Finanzierung Eigenheim - Auszahlung ohne Beleg

    Finanzierung Eigenheim - Auszahlung ohne Beleg: Hallo, wir fangen bald an ein Einfamilienhaus zu bauen. Wir planen ein klassisches Annuitätendarlehen inkl. KfW 55. Wir werden das Haus selbst...
  4. Finanzierung machbar?

    Finanzierung machbar?: Hallo liebe Mitglieder :winken Meine Frau und ich möchten uns den Traum vom Eigenheim verwirklichen und sind uns aber unsicher wegen der...
  5. Finanzierung der Außenanlage nach Fertigstellung des Neubaus

    Finanzierung der Außenanlage nach Fertigstellung des Neubaus: Hallo Bauexperten, Ich benötige einen Kredit für die Gestaltung meiner Außenanlage und habe dabei leichte Verständnisprobleme. Als Einstieg...