Gesunder Bodenbelag

Diskutiere Gesunder Bodenbelag im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir kaufen demnächst ein Haus (Verträge laufen) und planen nun die weiteren Schritte. Wir brauchen einen Bodenbelag im kompletten...

  1. #1 alexandra1981, 17. Mai 2013
    alexandra1981

    alexandra1981

    Dabei seit:
    12. Mai 2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    wir kaufen demnächst ein Haus (Verträge laufen) und planen nun die weiteren Schritte.

    Wir brauchen einen Bodenbelag im kompletten Haus (außer Bäder + Küche - da nehmen wir Fliesen) ca 160qm.

    Das Haus muß noch renoviert/saniert werden (Dach dämmen + Ausbau, evtl Gaube(n), Dachfenster...und noch 1000 Kleinigkeiten) daher liegt das Geld leider nicht "rum".

    Wir suchen nun einen Bodenbelag, der gesund und nicht horrend teuer ist. Fliesen kommen nicht infrage (keine Fußbodenheizung). Vinyl fand ich optisch gut - aber habe starke Zweifel was den Gesundheitsaspekt angeht (wir haben 3 kleinere Kinder welche auch noch viel auf dem Boden spielen). Laminat scheidet sowieso aus. Linoleum hat irgendwie ein Krankenhausflair bzw wird der Unterboden sicherlich dann noch bearbeitet werden müssen da es ja nur dünn ausgerollt wird. Kork finde ich (gerade im Kizibereich) sehr interessant - allerdings habe ich gehört das man starke Farbunterschiede hat - gerade wenn mal ein Spielzeug/Teppich usw länger an einen Ort liegt. Auch sollte man dann den Naturkork nehmenda der z.b. mit Holzoptik bei kratzern blöd ausschaut. Die einzige Alternative, die ich jetzt sehe ist Parkett (allerdings würde dann kein massiver infrage kommen wegen der Kosten :cry). Oder habt ihr einen anderen Vorschlag den ich übersehen habe?

    Lg Alexandra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Manfred Abt, 17. Mai 2013
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    meine Meinung, unter Berücksichtigung deiner Einstellung:
    • nimm verklebtes Parkett für die langfristig sich nicht ändernden Bereiche (Wohnzimmer, Flur, Esszimmer)
    • und Kork für die Bereiche, wo Änderungen möglich sind und/oder Anspruch nicht so hoch: Kinderzimmer, Schlafzimmer

    für mich selbst würd ichs ein wenig anders machen bzw. habs auch anders, aber zu deinen Kriterien passts so am besten
     
  4. #3 Zillibaut, 17. Mai 2013
    Zillibaut

    Zillibaut

    Dabei seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    Weiterstadt
    Wir haben seit 17 Jahren Klick-Kork in fast allen Räumen. Nachdem wir vor ca. 6 Jahren das Esszimmer umräumten, sah man den Farbunterschied (wo vorher ein Teppich lag) deutlich. Jetzt ist der Farbunterschied kaum wahrnehmbar. In den West-/Ost-/Nordräumen ist kaum ein Farbunterschied zu sehen. Wir würden immer wieder für die Schlafräume Kork wählen.
    Nächstes Jahr müssen wir auf alle Fälle den Bodenbelag im Ess-/Wozimmer erneuern. Wahrscheinlich nehmen wir dann Holzparkett. Es soll allerdings auch bei direkter Sonneneinstrahlung heller werden.
     
  5. #4 Manfred Abt, 17. Mai 2013
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Es wird kaum einen natürlichen Bodenbelag geben, bei dem die unterschiedliche Nutzung/Belichtung nach einem kompletten Umräumen komplett unsichtbar ist.

    Selbst bei Fliesen ändern sich die Farben der Fugen durch Nutzung/Reinigung.
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 17. Mai 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wenn Ihr PVC gut fändet und nur Agnst vor Weichmachern habt, verstehe ich nicht, warum Ihr kein Linoleum nehmen wollt.
    Schaut Euch mal die Produktpalette von DLW an, da ist nix mit Krankenhaus!
     
  7. #6 alexandra1981, 17. Mai 2013
    alexandra1981

    alexandra1981

    Dabei seit:
    12. Mai 2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Ort:
    Bayern
    Danke für die Antwort. Ich denke auch, dass dieses Modell für uns am passendsten ist. Habe eigentlich auch kein Problem damit, wenn es Farbabweichungen gibt. Außerdem werden die meisten Möbel sowieso lange Zei an einem Ort bleiben (so die Theorie ;-)).

    Noch eine Frage. Meine Freundin hat einen Dielenboden vollflächig (Altbau) verkleben lassen (keine Unterkonstruktion da sonst der Aufbau zu hoch geworden wäre). Ist dies ratsam? Liegt jetzt 1 Jahr und schaut gut aus.

    Danke und viele Grüße
    Alexandra
     
  8. #7 alexandra1981, 17. Mai 2013
    alexandra1981

    alexandra1981

    Dabei seit:
    12. Mai 2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Ort:
    Bayern
    Bei Linoleum finde ich Nachteilig die Schweißnaht nach 2m und das man, wenn etwas unebenheiten im Boden sind (was man durch "Klick" ausgleichen kann), diese ausgleichen. Beim Vinyl mag ich die "Holzoptik". Auch wenn ich Holz natürlich besser finde. Bei Linoleum ist dies ja schon durch die "Bahnenoptik" irgendwie nicht gegeben bzw schaut noch mehr als Vinyl aus wie "gewollt und nicht gekonnt"....

    Aber danke für den Tipp, ich schau mir die Produktpalette mal an. Vielleicht ist ja was dabei, bei dem es doch "Klick" macht.

    Vg Alexandra
     
  9. #8 alexandra1981, 17. Mai 2013
    alexandra1981

    alexandra1981

    Dabei seit:
    12. Mai 2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Ort:
    Bayern
    Schön eine Langzeiterfahrung zu hören :-). Ich mag das Berfußgefühl auf Kork und macht mir ein besseres Gefühl (auch wenn ich natürlich nicht sicher weiß, ob Kork mit den verschiedenen Stoffen die verarbeitet sind, nicht auch ungesund sind...). Habt ihr das natürliche Kork oder mit Dekor? Wie ist das mit Macken?

    Danke und vg
    Alexandra
     
  10. #9 Ralf Dühlmeyer, 17. Mai 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
  11. #10 Manfred Abt, 17. Mai 2013
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    bzgl. Linoleum eigene Langzeiterfahrung:
    • grundsätzlich fantastische Nutzungseigenschaften, angenehm, stabil, überwiegend natürliche Rohstoffe
    • sehr starke Farbveränderung unter Lichteinfluss
    • schwierig, gute Verleger zu finden, DIY nahezu unmöglich
    • je nach Lichteinfall nicht kleinflächig zu putzen, bei vielen Flächen muss man immer die gesamte Fläche putzen, sonst siehts üselig aus, auf Dauer diesbezüglich Mehraufwand
     
  12. applegg

    applegg

    Dabei seit:
    23. Juni 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angesteller
    Ort:
    München
    Optik mal beiseite. Linoleum ist ein auf Leinöl basierender Bahnenbelag. Vinyl ist nix weiter als PVC, also ein Rohölprodukt mit einer Menge ausdünstender und sich am Staub anlagernder Chemie. Meines Erachtens einer der ekelhaftesten Dinge, die sich die die Ausstatterbranche hat einfallen lassen. Außerdem bitte, ein Material soll zeigen, was es ist und nicht ein anderes imitieren.

    Es ist nicht einfach, Optik, Ökologie (oder wenigstens Gesundheitsrisikominimierung) und Preis unter einen Hut zu bringen. Da ist man mit Vollholzdielen schon auf dem richtigen Weg, wenn sie dann verschraubt und nicht verklebt sind.

    Da ihr aber keine Fussbodenheizung habt, würde ich mich an Deiner Stelle wohl für schimmend verlegtes Fertigparkett mit geölter Oberfläche entscheiden.

    Ansonsten gibt es bei den üblichen Verdächtigen, also oekotest, Stiftung Warentest etliche Tests zu Schadstoffbelastung in Bodenbelägen. Da bekommt man schonmal eine gute Orientierung. Hier gibt es auch eine nette Übersicht: http://www.baumarkt.de/nxs/304///ba...elaege-und-die-versteckten-Gesundheitsrisiken

    Grüße
    Stefan
     
  13. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Zu gesunden Bodenbelägen kann ich nix sagen, ich hab noch nicht so viele gegessen :-)

    Wir haben in einem Haus im Allgäu Duglasie Rauspund genommen.
    Das hat natürlich Alpenflair, falls euch das gefällt und zum Hausstil passt. Materialpreis unter 10EUR/qm und 100% massiv Holz.

    Ansonsten würde ich auch zu Linoleum tendieren. Allerdings kosten die guten mit gut gemachten Nähten fast so viel wie wertige Holzdielen.
    Es gibt aber wirklich tolle, gemütliche Linoleum.
     
  14. #13 alexandra1981, 17. Mai 2013
    alexandra1981

    alexandra1981

    Dabei seit:
    12. Mai 2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Ort:
    Bayern
    Bei Vinyl hatte ich an einen Click Fertigparkett gedacht und nichts verschweißtes. Wahrscheinlich liegt die Abneigung dagegen daran, dass ich im KH arbeite ..ich mag das Laufgefühl auch nicht so auf Linoleum. Die Optik im Link ist ja ganz o.k. - wenn es eben "gestückelt" verlegt werden würde...

    Bin halt kompliziert :o, sorry...

    Aber danke

    Vg Alexandra
     
  15. Oliver82

    Oliver82

    Dabei seit:
    3. Februar 2012
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    BW
    Ich bevorzuge es die bevorzugte Optik mit den bevorzugten Materialeigenschaften zum bezahlbaren Preis zu kombinieren... aber jedem das seine!

    Wer meint von aktuellen PVC Böden würde eine besonders große Gesundheitsgefahr ausgehen.. ok soll er was anderes nehmen...
    Ich habe für mich persönlich beschlossen nicht vom Boden zu essen und mehrmals täglich die Luft im haus auszutauschen (Lüften).

    Man sollte aber auch nicht glauben mit einem x-beliebigen Holzboden wäre man von allen Schadstoffsorgen befreit!

    Linoleum mag es jetzt in "Holzoptik" geben, solange es aber nicht im typischen "Dielenformat" angeboten wird stimmt für mich der optische Eindruck einfach nicht... oder soll dass dann so aussehen als hätte man Dielen aus einem 2m breiten Mammutbaum hergestellt?

    Geölte, verklebte Vollholzdielen sind mir auch sehr sympatisch.. kosten aber bei passender Optik min das 3-fache des PVC und sind empfindlicher für Kratzer, Dellen etc... und benötigen deutlich mehr Pflege!

    Wir haben uns für Vinyl entschieden weil es für uns der beste Kompromiss aus Optik, Eigenschaften u Preis war... in 15 Jahren wenn die Kinder älter sind und die Katze tot ist kommt das dann evtl wieder raus und ein Echtholzboden rein...
     
  16. #15 alexandra1981, 17. Mai 2013
    alexandra1981

    alexandra1981

    Dabei seit:
    12. Mai 2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    habe mich im ersten Moment blenden lassen. Mir wurde Vinyl empfohlen von Verwandten, im Baumarkt liegt er mittlerweile massenhaft aus (o.k. das ist ja nun nicht unbedingt ein gutes Zeichen) und ich fand auf anhieb die Optik ansprechend. Dachte, ich habe einen günstigen, guten, unkaputtbaren Boden (hätte wissen müssen, dass sich dies widerspricht) gefunden. Dann habe ich im Inet etwas nachgelesen und mit war klar, ich werde mich von Vinyl fernhalten.

    Hätte mal gleich auf meinen Mann hören sollen - der war nämlich von Anfang an sehr skeptisch und tendiert zu dem was du empfiehlst. Schwimmend verlegter Fertigparkett geölt. Evtl haben wir ja die Möglichkeit Restposten aufzukaufen ....

    Grundsätzlich bin ich deiner Meinung dass das Material bei seinem Ursprung bleiben sollte. Ich mag Holz nur einfach so gerne.... Alle raten mir von Holz an (wegen der Kinder) - aber andererseits finde ich, dass Holz ruhig "leben" kann.

    Danke und viele Grüße
    Alexandra
     
  17. #16 alexandra1981, 17. Mai 2013
    alexandra1981

    alexandra1981

    Dabei seit:
    12. Mai 2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Ort:
    Bayern
    Optik finde ich schön! ...aber zu Buchemöbeln im klassisch/modernem Stil eher nicht.....schade

    Wenn hier so viele begeistert sind von Linoleum sollte ich ihn mir wohl doch mal im Orginal anschauen (außer im Krankenhaus ;-))...

    Vg Alexandra
     
  18. #17 alexandra1981, 17. Mai 2013
    alexandra1981

    alexandra1981

    Dabei seit:
    12. Mai 2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Ort:
    Bayern
    Unsere Kinder sind erst 2,4,5. Sie spielen viel auf dem Boden. Wenn wir keine Kinder hätten, würde ich evtl Vinyl nehmen aber so .... (meine Kleinste isst übrigens öfters was vom Boden ;-)). Ich schaue schon so auf die Schadstoffe (wie lange habe ich gesucht bis ich eine evtl nicht so schädliche gut getestete Puppe aus Deutschland gefunden habe...) bei Spielzeug usw....da wäre Vinyl irgendwie inkonsequent..

    Habe heute mal den Boden im Kiga genau angeschaut (Parkett). Der schaut nach 20 Jahren noch überraschend super aus! (und 40 Kinder sind nicht geplant ;-)).

    Aber es ist sehr schwer, was passendes für einen selber zu finden. Nicht nur bei den Böden....

    Vg Alexandra
     
  19. Oliver82

    Oliver82

    Dabei seit:
    3. Februar 2012
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    BW
    dann nimm doch ein güsntiges Fertigparkett! ist teilweise günstiger als Vinylboden zu haben!

    Du musst aber aufpassen wegen Biozidbelastung und wenn du es verkleben lässt würde ich mir auch Gedanken zum verwendeten Kleber machen.

    Du musst halt bereit sein das ganze entsprechend zu pflegen. Meine Eltern haben einen geölten Massivholzboden der wirklich schön ist. Meine Mutter steckt aber auch einiges an Zeit rein wenns ans reinigen geht.. einfach nur feucht drüberwischen ist da nicht!

    Und klar Kratzer und Macken sind da schneller drin als in einem Vinylboden.. da bekommst du auch Macken rein aber er hält doch einiges mehr aus (hab zuhause mal vinylboden und Fertigparkett malträtiert... )

    Ich würde mich beim Thema Vinyl nicht so verrückt machen lassen... Oder gehört Ihr auch zu der Sorte Menschen die auf keinen Fall EPS als WDVS nehmen würden weil das Haus dann nicht atmen kann und es anfängt zu schimmeln? ;)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Oliver82

    Oliver82

    Dabei seit:
    3. Februar 2012
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    BW
    Dass man, insbesondere bei Kleinkindern, darauf achtet sie nicht zu vielen Phthalaten auszusetzen halte ich für Sinnvoll!

    man sollte aber bedenken dass der anteil den man aus einem modernen PVC Boden durch Hautkontakt aufnehmen kann im Gesamtbild vernachlässigbar ist. Das Spülwasser nach dem Bodenwischen sollte man dabei natürlich nicht trinken! :)

    Nahrungsmittel, Spielzeug, Plastikteller/besteck oder z.B. das Auto stellen hier imho eine viel größere "Gefahr" dar..

    Wenn Ich ein modernes Auto habe und es im Sommer in der Garage steht dann werden meine Kinder, trotz PVC Boden, vermutlich deutlich weniger Phthalaten ausgesetzt als jemand mit Öko Holzboden aber ner alten Möhre die bei 40° in der Sonne steht...
     
  22. #20 alexandra1981, 17. Mai 2013
    alexandra1981

    alexandra1981

    Dabei seit:
    12. Mai 2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Ort:
    Bayern
    Könnte sein .... Was sie Außenisolierung angeht bin ich eher zwiegespalten. Wir haben noch Holzfester im Haus (79 BJ) welche sehr gut gepflegt sind und lt. Schreiner noch 15 Jahre halten. Wenn es neue Fenster gibt, werden wir dann auch isolieren (Dachboden ist jetzt erstma fällig) - aber bis dahin gibt es bestimmt 100 andere Arten. Da lass ich mich einfach mal überraschen :-)

    Vg Alexandra
     
Thema: Gesunder Bodenbelag
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vinylboden stiftung warentest

Die Seite wird geladen...

Gesunder Bodenbelag - Ähnliche Themen

  1. Bodenbelag 70er Jahre - wie entfernen?

    Bodenbelag 70er Jahre - wie entfernen?: Hallo an alle Bauexperten hier im Forum. Wir kaufen gerade einen Flachbau aus den 70er Jahren, dass einige Überraschungen bereithält. Im...
  2. OSB Bodenbelag austauschen

    OSB Bodenbelag austauschen: Hallo, wir möchten in unserem Haus die in die Jahre gekommenen OSB-Böden auszutauschen. Unter den 30 mm Verlegeplatten sind Holzdielen mit ca....
  3. Fliesen Bodenbelag nicht "ordentlich" verlegt...

    Fliesen Bodenbelag nicht "ordentlich" verlegt...: Liebe Fachfrauen und Fachmänner, vorweg... ich bin kein fachkundiger Mensch in Bezug auf das Verlegen auf Fliesen. Ich versuche mir nur gerade...
  4. Geschossdecke aus Vollholz - richtiger Bodenaufbau

    Geschossdecke aus Vollholz - richtiger Bodenaufbau: Hallo zusammen, ich stocke mein bestehendes Haus auf. Wir haben die letzten Tage das Haus abgetragen und betonieren jetzt einen Ringanker...
  5. Vinyl Bodenbelag

    Vinyl Bodenbelag: Hallo Forum ,brauche Euren fachlichen Rat wir schauen uns im Moment nach Bodenbelägen um ,mein Favorit wäre ein Holz Belag ,meine Frau hat sich...