Gewährleistungsansprüche bei Verlegen von Pflaster ?

Diskutiere Gewährleistungsansprüche bei Verlegen von Pflaster ? im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Habe auf meiner Terrasse und de Weg vor dem Haus gelben chinesischen Granit verlegen lassen und bin mit der Ausführungen der Arbeiten nicht...

  1. cade

    cade

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Siegertsbrunn
    Habe auf meiner Terrasse und de Weg vor dem Haus gelben chinesischen Granit verlegen lassen und bin mit der Ausführungen der Arbeiten nicht zufrieden. Weche Gewährleistunsprüche habe ich gegen den Bauunternehmer ?
    Es handelt sich um handgekantete Steine ca. 2,5 bis 3 cm hoch.

    Die Fugenbreite schwankt zwischen 1 und 3,5 cm, ich finde 3,5 cm als zu grossen Abstand. Gibt es hier eine Din-Norm für die Fugenbreite ? Ich habe jedoch vertraglich nicht vereinbart dass nach Din-Norm gearbeitet werden muss. Teilweise fehlen die Ecken an den Steinen, nach einem Jahr sind mehrere Steine schon gebrochen, oder haben Abplatzer an der Seite. Manche Steien haben auch Vertiefungen wie wenn jemand mit dem Hammer daraufgehauen hat. Habe ich einen Anspruch dass diese Steine ersetzt werden ? Es wurde unterschiedliches Steinmaterial verwendet. Die Farbe ist zwar gleich jedoch ziehen einige Steine nach dem Regen anscheinend mehr Wasser an und haben dadurch fast immer dunkle Verfärbungen. Auch der Sand bleibt nicht zwischen den Fugen sondern geht sukzessive raus. Am Kellerschacht der in die Terrasse integriert ist und auf dem ein Eisengitter liegt lösen sich teilweise schon die Steine. Hier wurde auch nur gesandet. Hebt man das Gitter hoch fällt der Sand heraus. Hätte hier zum Gitter hin nicht anders verfugt oder betoniert werden müssen ?

    Für Tipps bin ich dankar wie lange ist die Gewährleistungsfrist wenn die Arbeiten im Sommer 2008 ausgeführt wurden.

    viel Grüße

    cade
     
  2. #2 wasweissich, 18.07.2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    es kommt drauf an , was bestellt war..........

    dass ein naturmaterial nach dem regen mal etwas anders aussieht ist normal , liegt am naturmaterial........

    3,5 cm wäre auch bei handgekantetem material schon viel (ob zuviel weiss ich nicht , kommt immer drauf an )

    hast du mal ein bild ?
     
  3. #3 Gast036816, 18.07.2009
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    Gewährleistung

    Moin Moin,

    war VOB vereinbart? Dann 4 Jahre Gewährleistung ab Abnahme.

    Chinesischer Granit hat gerne mal einen hohen Eisenoxidanteil, nach längerer Zeit unter freier Bewitterung bilden sich dunkle Flecken, die werden irgendwann einmal braun - wie Rost.

    Zum Fugenanteil und Fugenbreite kann ich nix sagen, hier wäre ein Foto hilfreich.

    Freundliche Grüße aus Berlin
     
  4. #4 wasweissich, 18.07.2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ..... gelber chinesischer granit .................:shades
     
  5. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    Bist also nicht zufrieden....
    die Kinder die den Granit für dich gewonnen haben waren mit der bezahlung auch nicht zufrieden...
    http://www.donaukurier.de/lokales/p...-China-als-Stein-des-Anstosses;art600,1810615
    :frust
     
  6. Rene'

    Rene'

    Dabei seit:
    13.11.2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    NRW

    Aha...

    Die Herkunft eines Baustoffes hat also direkten Einfluss auf dessen Verarbeitung?

    @joegeh:Glaubst Du das der ausführende Handwerker dann also nur "schnell,schnell" gemacht hat um den dadurch erzielten höheren Gewinn direkt an die Kinder in China zu überweisen?

    Lässt Du also im Winter die Heizung aus und überweist das gesparte Geld an die Gasarbeiter in Sibirien? Nachdem Du keinen Kaffe mehr kaufst da Du das Geld ja nach Brasilien in die Slums überweist. ;)
    Mit Verlaub, es geht hier nicht um die Herkunft des Materials (über das man sich sicherlich seine Gedanken machen sollte und könnte) sondern um dessen Verarbeitung. Grauwacke aus dem Bergischen Land wäre warscheinlich genau so misrabel verarbeitet worden.


    Gruß,
    Rene'
     
  7. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    @Rene

    du hast mich offensichtlich nicht verstanden... :irre
    denk noch einmal darüber nach...
     
  8. #8 HolzhausWolli, 19.07.2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    joegh: Dein Linkhinweis und dein Kommentar lassen keinen anderen Schlöuß, als den den Rene annimmt, zu. Sehe ich auch so.

    Also? Dann klär uns doch mal auf, wenn es etwas anderes zu verstehen gibt. Danke.:confused:
     
  9. #9 susannede, 19.07.2009
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    nö, joegh kommentar war durchaus ein hinweis, den man verstehen kann, wenn man will.

    holzhauswolli war dafür in der schule stets bemüht, nie am thema vorbei zu schreiben, gell?
    hat's was geholfen?

    nö.
     
  10. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany

    Das entscheidende Wort ist will aber macht nix...... es soll sich jeder selber seine Gedanken darüber machen.

    Ich gebe zu das Problem mit der Themaverfehlung hatte ich auch schon in der Schule (wurde dort auch von den Lehrern ab und an darauf hingewiesen :shades)
    Hier geschah es mit Absicht.
    :winken
     
  11. #11 HolzhausWolli, 20.07.2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Joegh schrieb....
    die Kinder die den Granit für dich gewonnen haben waren mit der bezahlung auch nicht zufrieden...

    Es handelt sich hierbei NICHT um einen Hinweis auf vermeintliche Kinderarbeit?

    Vielleicht erklärst du Joeghh, oder Du Susannede dann doch mal was sonst gemeint ist.

    Ich kapier es tatsächlich nicht. Obwohl ich wirklich WILL!
     
  12. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    macht nix :winken
     
  13. #13 HolzhausWolli, 20.07.2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Wußt ichs doch! :winken
     
  14. Rene'

    Rene'

    Dabei seit:
    13.11.2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    NRW
    Hi!

    Wenn ich alles immer so verstehen würde wie ich das verstehen will dann hätte ich mir schon so manche Ohrfeige eingefangen. ;)

    @joegeh: Gib mal Meldung wie Du das denn gemeint hast. Fände es nicht gut wenn durch Missverständnisse sowas jetzt einfach im Raum stehen bleibt.


    Gruß,
    Rene'
     
  15. #15 Dachschaden, 21.07.2009
    Dachschaden

    Dachschaden

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Verwaltungsbeamter
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Aber zum eigentlichen Problem gibt es hier keine Beiträge mehr?

    Vielleicht sollte man eine Rubrik "Political Correctness" eröffnen?
    (Kinderarbeit in Steibrüchen, Holz aus dem Regenwald und Putzlappen aus chinesischen Zwangsarbeiterlagern) Dann weiß man, was "man" nicht kaufen sollte. Übrigens stammt das Blech für Euren letzten Neuwagen vermutlich aus den Awrackbetrieben von Bangladesh. Und der Müslifraktion verdanken wir durch ihren hohen Milch- und Käseverbrauch das günstige Fleischangebot.

    Überlege, ob ich mir in diesem Zusammenhang nicht eine hyper-exotische Palme für meinen Vorgarten besorge
    Jörg
     
  16. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18.02.2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    Dem ist doch nichts mehr hinzuzufügen....
     
  17. cade

    cade

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Siegertsbrunn
    Vielen Dank für die ersten zahlreichen Reaktionen. Habe wie gewünscht Bilder von den Mängeln gemacht und freue mich über Kommentare. Zur Kinderarbeit in China kann ich nur sagen daß ich diese auch verurteile. Ich habe auch keinen chinesischen Granit bestellt. Der wurde mir bei einem Pauschalangebot untergeschoben. Arbeiten nach VOB habe ich nicht vereinbart.
    Speziell freuen würde ich mich zu Antworten bezüglich Fugenbreite und der Qualität der Steine (Verfärbungen, Abplatzer, fehlende Ecken und Risse).
     
  18. #18 wasweissich, 21.07.2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    und wo sind die bilder ??
     
  19. cade

    cade

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Siegertsbrunn
    bittte um e-mail adresse da meine fotos zu groß sind.
     
  20. #20 wasweissich, 21.07.2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    die fugen sind ziemlich grosszügig , aber doch recht gleichmässig .
    wo der farbunterschied der kleinen platten herkommt verstehe ich nicht ganz .....

    also ganz in ordnung ist es nicht , aber bei den nahaufnahmen hat man keine gesamtübersicht......

    j.p.
     
Thema: Gewährleistungsansprüche bei Verlegen von Pflaster ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. auf dem bau eisengitter verlegen

    ,
  2. abplatzer am pflaster

Die Seite wird geladen...

Gewährleistungsansprüche bei Verlegen von Pflaster ? - Ähnliche Themen

  1. Verlegung der Rohre einer KWL von Zehnder

    Verlegung der Rohre einer KWL von Zehnder: Beim Bau mit Schwabenhaus wurde entgegen der Planung insbesondere ein Rohr der KWL (Zehnder Comfoair E) nicht in einer Linie verlegt sondern mit 3...
  2. Estrich - Verlegung mit oder ohne Mangel?

    Estrich - Verlegung mit oder ohne Mangel?: Guten Abend zusammen, ich lese schon seit einiger Zeit still mit, während wir unser Haus durch einen Bauträger errichten wird. Letzte Woche...
  3. Gewährleistungsansprüche sichern

    Gewährleistungsansprüche sichern: Hallo, wir stehen zur Zeit in Vertragsverhandlungen mit einem GÜ. Ich habe eine Frage bezüglich der Gewährleistung. Im Vertragsentwurf...
  4. Gewährleistungsansprüche

    Gewährleistungsansprüche: Hallo, in unserem Bauwerkvertrag ist folgende Klausel festgehalten: 2. Die Gewährleistungspflich für das Bauwerk beträgt fünf Jahre nach...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden