Gewölbekeller von unten dämmen. Empfehlenswert?

Diskutiere Gewölbekeller von unten dämmen. Empfehlenswert? im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo, ich möchte unser Haus nach EnEV-30-Standard dämmen. Dazu ist es auch erforderlich, die Gewölbekellerdecke, die sich unterhalb der Küche...

  1. TeeJay

    TeeJay

    Dabei seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    ich möchte unser Haus nach EnEV-30-Standard dämmen. Dazu ist es auch erforderlich, die Gewölbekellerdecke, die sich unterhalb der Küche befindet, zu dämmen.

    Es bieten sich die zwei Optionen "Dämmen von oben" oder "von unten" an.

    Dämmen von oben ist technisch kein Problem, im Raum darüber ist noch keine Küche eingebaut. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass es kostenintensiver ist, den Estrich rauszureißen, abzugraben, zu dämmen, neuer Estrich usw, als die Kellerdecke von unten zu dämmen. Ob die Lösung mit Zellulose funktionert, ist auch fraglich. Verrottung???

    Bei der Dämmung von unten ist das Problem, dass die Oberflächen im Gewölbekeller relativ feucht sind (vermutlich Tauwasser). Wenn man von unten dämmt, müsste es also ein feuchteunempfindlicher und dampfdiffusionsoffener Dämmstoff sein.

    Ich könnte mir da einen mineralischen Wärmedämmputz vorstellen, die sind doch relativ diffusionsoffen.

    Andererseits: Wenn ich eine Dämmung aufbringe, steigt doch die Oberflächentemperatur, d.h. kein Tauwasser! Aber: wo hört die Decke auf, wo beginnt die Außenwand (Gewölbe!), d.h. bis wohin muss ich die Dämmung führen?

    Was würdet ihr machen? Aufgraben von oben oder Dämmputz von unten?​
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Dämmputz kannst Du vergessen. So dick kannst Du gar keinen Dämmputz aufbringen, um den nötigen U-Wert zu erreichen.
    Und wieso Zellulose unter dem Estrich? Warum nicht MiWo oder EPS?

    Welche Oberflächentemperatur steigt? Sicher nicht die der Kellerdecke.

    Ein paar Infos mehr wären schon gut.
    Wie ist denn der Aufbau des Fussbodens von oben nach unten?

    Gruß

    Thomas
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Also bei einem Gewölbekeller dürfte eine unterseitige Dämmung i.d.R. schon aufgrund geometrischer Umstände ausscheiden! (Was soll sie auch bringen, wenn die Wärme seitlich über der Dämmung ins Erdreich weg kann...?
    Ich würde sagen: Wenn Du Glück hast, schadet sie nicht. Aber einen Nutzen darf man nicht erwarten.
    Wenn, dann oberhalb des Gewölbes dämmen (also unter dem Estrich)!
     
  5. pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Altbau?

    Hallo,

    bei Gewölbekeller vermut ich mal einen Altbau vor 100 Jahren.
    Da wird es schon schwierig, die Feuchtigkeit von der oberen Wohnung fernzuhalten. Wer da dämmt unterbindet oft die natürliche Austrocknung.

    Da einen Niederenergie Standard überzupfopfen wird wohl nichts werden. alte Obstbäume werden daher auch gelegentlich entsorgt.

    Gruß

    pauline
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Gewölbekeller von unten dämmen. Empfehlenswert?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kellerdecke dämmen gewölbekeller

    ,
  2. keller gewölbedecke isolieren

    ,
  3. gewölbekeller dämmen

Die Seite wird geladen...

Gewölbekeller von unten dämmen. Empfehlenswert? - Ähnliche Themen

  1. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  2. Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich

    Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich: Hallo, folgendes problem: Wir haben hier eine Garage bzw. Gerätlager (ca. 3x10m, 60/70iger Jahre, Tor bleibt immer offen!)oder Wie man es nennen...
  3. Holzständer Garage Dämmen

    Holzständer Garage Dämmen: Servus, ich habe eine Holzständergarage 7,5m auf 6,5m mit einem 4cm Sandwichdach mit 5 Grad Neigung. Die Garage ist direkt mit dem Haus verbunden...
  4. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....
  5. Garagendecke Betondecke dämmen

    Garagendecke Betondecke dämmen: Hallo zusammen, wir haben am Haus eine Garage mit separaten Eingang und möchten diese als Hobbyraum umfunktionieren. Die Innen-u. Außenwände sind...