Giebelwand und Regenfallrohr

Diskutiere Giebelwand und Regenfallrohr im "Bautenschutz" Forum im Bereich Altbau; Liebe Experten, ist irgendwo geregelt und wenn ja, wo, - daß Regenfallrohre (vor allem in dem Bereich, in dem sie in den Boden einteten)...

  1. Tetsuko

    Tetsuko

    Dabei seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Düsseldorf
    Liebe Experten,

    ist irgendwo geregelt und wenn ja, wo,

    - daß Regenfallrohre (vor allem in dem Bereich, in dem sie in den Boden
    einteten) eine bestimmte Krümmung nicht überschreiten dürfen?

    - daß der Bereich, in dem das Regenfallrohr in den Boden eintritt,
    um das Rohr herum zu versiegeln ist (Betondecke, Plattierung o.ä., um
    zu verhindern, daß Regen an der Stelle ins Erdreich eintritt)?

    Herzliche Grüße

    Tetsuko
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 24. November 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Bitte mal ...

    ... den Hintergrund der Frage schildern :konfusius .
     
  4. Tetsuko

    Tetsuko

    Dabei seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Volker,

    Das Regenfallrohr ist an besagter Stelle um mehr als 90 Grad
    gekrümmt. Außerdem ist der Bereich, in dem es ins Erdreich
    eintritt, nicht versiegelt. Dieser Bereich liegt sogar ein wenig
    tiefer als der Bürgersteig und dort kann sich womöglich bei
    starkem Regenfall Wasser sammeln und ungehindert ins Erd-
    reich und auch in die Mauern des Hauses einsickern.

    Was die Giebelwand betrifft, so möchte ich gerne wissen, wo
    genau geregelt ist, unter welchen Voraussetzungen diese genutzt
    werden darf, um dort z.B. Wasserrohre zu verlegen. Es handelt sich
    um eine gemeinsame Giebelwand.

    Herzliche Grüße

    Tetsuko
     
  5. #4 VolkerKugel (†), 26. November 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Sorry ...

    ... aber da hilft nur ein Bild und weitere Infos wie
    - Altbau oder Neubau?
    - Wenn Neubau, dann mit Architekt, Bauträger, Generalüber- oder -unternehmer?

    Ich kann mir da noch nix Genaues vorstellen :konfusius .
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wie "mehr als 90°"?
    Kommt das schon schräg an oder läuft es wieder nach oben...?
     
  7. #6 wasweissich, 26. November 2007
    wasweissich

    wasweissich Gast

    90° ist aber vielmann........und warum versiegeln?....ist die wand nicht abgedichtet??
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Giebelwand und Regenfallrohr

Die Seite wird geladen...

Giebelwand und Regenfallrohr - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse abkleben mit Butylkautschuk und Primer - OSB3 an Giebelwand/Beton

    Dampfbremse abkleben mit Butylkautschuk und Primer - OSB3 an Giebelwand/Beton: Hallo zusammen, ich habe eine Frage bzgl. der Verwendbarkeit einiger "Überbleibsel" aus der Verlegung meiner Holzfaserplatten auf dem Dach. Diese...
  2. Platzierung von Heizungsrohren (und Strom?) an Giebelwänden

    Platzierung von Heizungsrohren (und Strom?) an Giebelwänden: Hallo! Ich bin in der Endphase (glaube ich!) meines Dachausbaus und weiss nicht so recht, wie ich an den drei Giebelwänden die Kabel und...
  3. Holzrahmenbau: Giebelwand, Balkendecke

    Holzrahmenbau: Giebelwand, Balkendecke: Guten Tag zusammen, ich habe nun schon drei Bücher durchblättert aber noch nicht das entsprechende Detail zur Konstruktion einer Giebelwand, bei...
  4. Innenseitige Dämmung Giebelwand / Unterspannbahn Kehlbalkenlage

    Innenseitige Dämmung Giebelwand / Unterspannbahn Kehlbalkenlage: Hallo zusammen, wir sanieren zum KfW70 Haus und sind gerade an der Dachdämmung. Wir dämmen gemäß KfW Anforderungen auf einen U-Wert von 0,14...
  5. Wie Dampfbremse an Übergängen (z.B. Drempel an Giebelwand) luftdicht verkleben?

    Wie Dampfbremse an Übergängen (z.B. Drempel an Giebelwand) luftdicht verkleben?: Guten Morgen zusammen, wie verklebe ich dauerhaft luftdicht eine Dampfbremse an den Übergängen (z.B. Drempel an Giebelwand) am Mauerwerk? (Mit...