Gipskarton an Dachschräge

Diskutiere Gipskarton an Dachschräge im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Durch einen Hagelschaden wurde das Dachfenster im Bad ausgetauscht und Gipskartonplatten (imprägniert) an der Dachschräge mit zum Kniestock neu...

  1. Namker

    Namker

    Dabei seit:
    31. Juli 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tech. Zeichner
    Ort:
    Hannover
    Durch einen Hagelschaden wurde das Dachfenster im Bad ausgetauscht und Gipskartonplatten (imprägniert) an der Dachschräge mit zum Kniestock neu angebracht. Jetzt sind wir nun Besitzer nach dem Hagelschaden und wegen Komplettsanierung im Bad und entfernen der Fliesen ist ein Spalt in den Ecken und weil wir uns die Dachsparren ansehen wollten haben wir die Gipskartonplatten abgenommen. Nun fiel auf das diese nur einlagig an die darunterliegende Holzunterkonstruktion angebracht wurde. Wegen dem neuen Dachfester und dem Blendenrahm vom Dachfenster kann ich jetzt nicht ohne großen Aufwand die neuen Gipskartonplatten zweilagig verlegen. Muss es den immer zweilagig sein? Wenn nicht, muss ich bei den einlagigen Variante auf wichtige Hinweise achten?

    mfg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ralph12345, 31. Juli 2014
    ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
  4. #3 Gast036816, 31. Juli 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    flächen, die du mit fliesen belegen lässt, sollten 2-lagig beplankt sein. andere bereiche können 2-lagige beplankung auch vertragen. wenn dir dort eine lage genügt.....
     
  5. Namker

    Namker

    Dabei seit:
    31. Juli 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tech. Zeichner
    Ort:
    Hannover
    Ok danke, es soll nicht an den Schrägen gefliesst werden, daher ist ja einlagig doch ausreichend, welches Material bietet sich den für die Dachschräge an falls doch mal Spritzwasser rankommt und nicht gleich Wasserflecken entstehen sollen. Eine Latexanstrich möchte ich nicht verwenden.
     
  6. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    GKBi , da, wo mal ein "spritzerchen " hinkommt.

    Ob da ein Wasserfleck entsteht , weiß ich nicht, aber der GK Platte schadet es nicht .

    Was für Farbe geeignet ist, sagt dir ein Maler. Ich weiß es nicht und stehe mit den Maler oft auf Kriegsfuß.

    Peeder
     
  7. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Hat das Fenster ein vom Hersteller produziertes Innenfutter bekommen?
     
  8. Namker

    Namker

    Dabei seit:
    31. Juli 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tech. Zeichner
    Ort:
    Hannover
    Puh muss ich fotografieren, ich weiß das dort eine Dämmung herrum war, die durch eine Folie zur Dachschrägenfesternverkleidung getrennt war.
     
  9. Namker

    Namker

    Dabei seit:
    31. Juli 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tech. Zeichner
    Ort:
    Hannover
    und nun kommen die gipskarton platten ran.
     

    Anhänge:

  10. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Wer hat das Innenfutter montiert? Kaum jemand, der die Anleitung gelesen hat, oder? Der Blendrahmen gehört vor einsetzen der Verkleidung montiert und verschraubt. Sieht auch nicht so aus, als würde das Material an Seiten/ oben/ unten ausreichend über spätere Verkleidungsstärke hinausragen. Mag auch nur ne optische Täuschung sein. Wenn nicht, wird der Blendrahmen nicht mehr passen und das Teil ist ein Fall fürn Container.

    Ansonsten schließe ich mich Peeder an. Bei mehr wie Spritzwasser würde ich über eine zusätzliche Abdichtung nachdenken, zum Schutz des GKB. Das sollten die Fachunternehmer vor Ort aber wohl entsprechend entscheiden können.
     
  11. Namker

    Namker

    Dabei seit:
    31. Juli 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tech. Zeichner
    Ort:
    Hannover
    Keine Ahnung wer das Fenster montiert hat.

    Es sah vorher so aus:

    Ich frage mich jetzt ob es richtig eingesetzt und abgedichtet wurde das ich keine Wärmebrücke bzw. Feuchtstellen bekomme.

    Das Haus ist BJ88, Dampfbremse gibt es nicht, nur dieses Alufolie und nach der Dämmung noch eine Planne.
     

    Anhänge:

  12. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Von der Führung des oberen und unteren Abschlusses her hat der Typ, der das gebaut hat schon Ahnung gehabt...
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Gast943916, 3. August 2014
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    fragt sich nur von was...

    schmeiß den ganzen Mist raus, ordentlich dämmen, Dampfsperre- oder -bremse drauf und luftdicht verkleben
     
  15. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Das geht bei den Innenfuttern der V-Männer garnicht anders. Die sind schon vorher so geschnitten. orthogonal würde nicht gehen, wenn man der Anleitung folgt. Was mich nur gewundert hat, dass die Abschlussleisten "eigentlich" mit dem Futterkasten mittels Schrauben festverbunden sind (siehe die grauen Clips). Und die mitgelieferte Luftdichtigkeitsschürze fehlt hier. Beziehungsweise man kann sie hier nicht sehen. Und der Roland dreht vermutlich beim Trockenbau durch :D
     
Thema:

Gipskarton an Dachschräge

Die Seite wird geladen...

Gipskarton an Dachschräge - Ähnliche Themen

  1. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  2. Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?

    Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?: Hi, in einer Neubauwohnung wird im Bad eine Wand mit Installationen sein. An dieser Seite wird das WC und das Waschbecken sein. Aufgrund...
  3. Wand und Dachschrägen richtig spachteln

    Wand und Dachschrägen richtig spachteln: Hallo, Ich bin dabei den Dachboden Auszubauen. Die Dachschräge wird mit Rigips verkleidet und einige Wände in Trockenbau eingezogen. Meine Frage...
  4. Sanierung Badezimmer - Dämmung der Dachschräge?

    Sanierung Badezimmer - Dämmung der Dachschräge?: Hallo ich vergrößere im ersten OG mein Badezimmer im Zuge der Sanierung. Habe dazu eine alte Kammer weggerissen um dort die Dusche einbauen zu...
  5. Direkt auf Gipskarton streichen? HWR - Alpina 2 in1?

    Direkt auf Gipskarton streichen? HWR - Alpina 2 in1?: Hallo zusammen, wir bauen gerade ein Fertigaus und Innen ist alles Gipskarton und später Q2 verspachtelt. Da stellen wir uns generell die Frage...