Gipskarton beschaedigt, wie vorbehandeln vor dem neu tapezieren

Diskutiere Gipskarton beschaedigt, wie vorbehandeln vor dem neu tapezieren im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo. Wir haben gestern in unserem Badezimmer die Tapeten entfernt. Es handelt sich um eine kleine Dachschraege und Fenstergaube. Die...

  1. Fluff

    Fluff

    Dabei seit:
    13. Juni 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inf.
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo.

    Wir haben gestern in unserem Badezimmer die Tapeten entfernt.
    Es handelt sich um eine kleine Dachschraege und Fenstergaube.
    Die Tapeten waren ohne Grundierung auf den Gipskarton geklebt.
    An einer Stelle, geschätzt 1m2, ist etwas von der „Pappschicht“ des Gipskarton abgerissen.
    Ansonsten ist größtenteils diese grüne Beschichtung noch ok, bis auf kleinere Stellen.
    Wir möchten das am Wochenende mit Vlies-Tapeten neu tapezieren.
    Muss ich die Stellen, an denen sich diese grüne Beschichtung bzw. Pappe abgelöst hat, besonders behandeln?

    Ansonsten sah mein Plan folgendes vor:
    1. Tiefengrund auf den Gipskarton auftragen und trocknen lassen. Muss ich dort speziellen nehmen oder auf etwas wichtiges achten?
    2. Vliestapeten einkleistern und tapezieren. Reicht „normaler“ Vlies-Tapeten-Kleister?


    Vielen Dank schon mal für Ratschläge.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    ggf. beschädigungen Spachteln, Grundierung , die grüne Beschichtung hat nix zu bedeuten, außer als Kennzeichnung der Plattenart.
    Tapezieren kann ich nicht, das macht immer meine Frau :D


    Peeder
     
  4. Fluff

    Fluff

    Dabei seit:
    13. Juni 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inf.
    Ort:
    Niedersachsen
    Moin Peeder.
    Danke fuer deine Antwort. Spachteln sollte glaub ich nicht noetig sein, da ist nur ein wenig von der "Gipskartonpappe" an der Tapete kleben geblieben. Ich war mir nur unsicher, ob diese gruene Beschichtung eine Bedeutung hatte.
    Dann werde ich das ganze grundieren und dann die Tapeten drauf machen.
    Vielen Dank!
     
  5. #4 Gast943916, 19. Juli 2012
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    nein, muss nicht sein, so bleiben die Stellen wenigstens immer sichtbar......

    wenn du keinen Rat annehmen willst, warum fragst du dann????
     
  6. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Oops - ein bissl schlechte Laune - da hinten in Ochenbruck? :winken



    Naja - wenn ein bissl Pappe weg ist, heißt es ja nicht, dass eine Kraterlandschaft entstanden ist.

    Ob man was durchsieht hängt von der Art der Tapete ab und davon wie pingelig einer ist.

    Zu 1: Normaler Acryltiefgrund reicht um die Saugfähigkeit zu regulieren und die Oberfläche "etwas" zu festigen,
    (aber nicht um die Stabilität von GK wieder herzustellen wenn zuviel Pappe weg ist)

    Zu 2: Vlieskleister reicht (wenns ordentlich verarbeitet ist - und kein Spritzwasserbereich)
     
  7. LaZi

    LaZi

    Dabei seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tanztrainerin
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo in die Runde!
    Passend hätte ich auch eine Frage:
    Wenn man die Gipskartonplatten nicht tapezieren will, sondern nur streichen, ist der Acryltiefgrund auch richtig oder nimmt man eine andere dafür?
     
  8. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Ist auch richtig ...

    Aber wenns denn ein älterer GK ist, der vielleicht
    schon mal grundiert wurde, kanns irgendwann zuviel werden.
    Drum Saugfähigkeit prüfen. (Benetzungsprobe)
     
  9. LaZi

    LaZi

    Dabei seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tanztrainerin
    Ort:
    Niedersachsen
    Neubau:D
    Was für Farbe sollen wir nehmen?
     
  10. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    weiss :biggthumpup:
     
  11. Fluff

    Fluff

    Dabei seit:
    13. Juni 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inf.
    Ort:
    Niedersachsen
    Moin.
    Danke an alle fuer die weiteren Ratschlaege. Ich werde dann mal am Wochenende versuchen meine ersten Tapetenbahnen zu kleben. Da es aber nur eine Rolle ist, die verarbeitet werden muss, wirds schon funktionieren (hoffe ich).
     
  12. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Na hoffentlich haste viele Helfer, damit das mal fertig wird. :hammer:
     
  13. LaZi

    LaZi

    Dabei seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tanztrainerin
    Ort:
    Niedersachsen

    Weiss ist natürlich eine Überlegung wert. Wäre nicht selbst darauf gekommen!!!!!:28:

    :mega_lol:

    Die Frage war eher in Richtung Art von Farbe: Silikat, Dispersions, wie auch immer die alle heißen - wenn jemand das mal kurz erklären könnte? Bitte, bitte:D
    Wir haben: 1. Betonwände - im Keller
    2. Geputzte Poroton Wände - meistens Gipsputz, im Bad: Kalk-Zement
    3. Gipskarton - hauptsächlich an der Decke + eine Trennwand
    Nimmt man überall die selbe Art von Farbe? Bei Tiefengrund auch? Den Acryltiefengrund, wie von Sarkas geschrieben?
    Danke und Liebe Grüße,
    Zita
     
  14. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Keine Ahnung, bin kein Maler, da muß schon Hundertwasser oder Co ran.
    Zuhause streicht meine Göttergattin :cool:

    Peeder
     
  15. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Da kannst Du sowohl als auch verwenden.

    Innensilikatfarbe genauso wie Dispersion auf allen diesen Untergründen.
    Voraussetzung ist immer, dass der Untergrund "streichfähig" vorbereitet ist.
    Trocken, sauber, etc etc..
     
  16. LaZi

    LaZi

    Dabei seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tanztrainerin
    Ort:
    Niedersachsen
    Ist es nicht so, dass Silikatfarbe Feuchtigkeit besser aus den Wänden durchlässt, als Dispersionsfarbe? Ich habe die Aussage gehört, dass es bis zu 5 Jahren dauert, bis ein Neubau komplett trocken ist. Ist das korrekt?
     
  17. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Der Unterschied zu einer Dispersion ist so minimal, dass man diesen getrost vernachlässigen kann.
    Problem ist da eher, dass die "Oberflächige" (der Silikatfarbe) etwas poriger und dadurch etwas verschmutzungsanfälliger ist.
    Die Austrocknung eines Hauses hängt von zuviel Faktoren ab, um dies genauer zu beziffern.
    Es heißt i. d. R zwischen 2 und 3 Jahren.
     
  18. Julkus

    Julkus

    Dabei seit:
    29. April 2012
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungsangestellte
    Ort:
    Hessen
    Ich buddel den Thread mal aus und häng mich mit einer kurzen Frage dran. Dafür lohnt es glaub ich nicht einen eigenen aufzumachen.

    Wir wollen einige Räume neu tapezieren. Diese sind mit Gipskarton beplankt und wurden vor dem Tapezieren vor 10 Jahren mit Tiefengrund vorbehandelt.
    Die Tapeten ließen sich wunderbar ablösen.

    Muss ich jetzt erneut mit Tiefengrund vorbehandeln oder ist dies nur einmal erforderlich?

    Die Wand an die eine Vliesdekortapete kommt werden wir mit weißem Tapetengrund vorbehandeln damit man keine Spachtelstreifen durchsieht.

    An die anderen Wände kommt eine Vliestapete die dann überstrichen wird.
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. mialein

    mialein

    Dabei seit:
    8. November 2010
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    rentner
    Ort:
    eppenbrunn
    Hänge mich mit einer Zusatzfrage dran:
    Könnte man den Tiefengrund bereits mit der späteren weißen Oberflächenfarbe
    vermischen, um eben das Durchschlagen der Spachtelfelder zu vermeiden, bzw.
    um zur weiteren Bearbeitung, ob nun mit Malervlies oder Vliestapete schon mal einen
    durchgehend weißen Untergrund zu haben?
     
  21. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Tiefgrund ist irreversibel. Das heißt, einmal drauf - immer drauf.
    Da brauchst keinen mehr draufmachen



    Nein, soll man nicht. Ein vernünftiger Tiefgrund ist "feindispers", damit er besser
    in den Untergrund eindringen kann (was sowieso nicht viel ist)

    Mit dem Einmischen von anderen (pigmentierten) grobdispersen Materialien veränderst Du die Eigenschaften des Tiefgrunds so,
    dass er seine Aufgabe mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht im erforderlichen Ausmaß nachkommen kann.
     
Thema: Gipskarton beschaedigt, wie vorbehandeln vor dem neu tapezieren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tapezieren auf rigips zum zweiten mal

    ,
  2. gipskartonplatten neu tapezieren?

Die Seite wird geladen...

Gipskarton beschaedigt, wie vorbehandeln vor dem neu tapezieren - Ähnliche Themen

  1. Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?

    Neue Fenster verbaut - so in Ordnung?: Hallo zusammen, wir haben uns neue Fenster einbauen lassen, da gibt es aber noch Dinge, die uns stutzig machen: - Anstelle von PU-Schaum wird...
  2. Neue Garagentore, Abdichtung fehlt

    Neue Garagentore, Abdichtung fehlt: Hallo, mein Problem ist folgendes: Ich habe meine alten Garagentore aus Holz durch 2 Sektionaltore ersetzen lassen. Zwischen Innenwänden und...
  3. Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?

    Wie kann ich einen neuen Beitrag schreiben?: Wie und wo kann ich hier im Forum einen neuen Beitrag schreiben?
  4. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  5. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...