Gipskarton Fugen

Diskutiere Gipskarton Fugen im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir machen gerade einen Dachausbau und kommen zur Decke, die wir mit Gipskartonplatten machen wollen. Wir haben Platten gesehen...

  1. #1 christian67, 10. April 2007
    christian67

    christian67

    Dabei seit:
    2. Juli 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Mannheim
    Hallo,
    wir machen gerade einen Dachausbau und kommen zur Decke, die wir mit Gipskartonplatten machen wollen. Wir haben Platten gesehen (125x200x1.25), die an 2 Seiten Kanten HRAK und an 2 Seiten nur gefast (ca. 6mm mit 60° (??)) waren. Die HRAK kann laut Knauf mit Uniflott ohne Bewehrungsstreifen gespachtelt werden, die angefaste Kante braucht aber einen Bewehrungsstreifen. Meine Fragen:
    1.) Gibt es auch Platten (200x125x1.25) mit allseits HRAK ?
    2.) Bei geschnittenen Platten oder den oben erwähnten Platten: weitet Ihr die Fuge mit einem Hobel noch aus ? Wie sieht denn eine gute Fuge aus ? 45 Grad an beiden Platten jeweils über die gesamte Dicke von 12.5mm ?
    3.) Wie funktioniert das mit dem Bewehrungsstreifen genau ? Wenn der über der Fuge liegt, ist das ganze doch nicht mehr glatt, oder ?

    Danke für Eure Hilfe
    Chris
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MichaelG

    MichaelG

    Dabei seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Baden-Württemberg
  4. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    zu 1 ja, eine 4 seitige Abgeflachte Kante, als Akustikplatte im Program, als Bauplatte habe ich diese bei einen Spachtelseminar gesehen.

    zu 2 geht auch mit einen Messer, wir nennen das anschäfften, es reicht 8-10 mm tief, je flacher, um so besser, Haftungsoberfläche !

    zu 3 empfehlen, -das beim verspachteln mit Uni oder Trias ( Neu bei knauf ) .
    Spachtel in die angeschnittenen Fugen, breit ausziehen, Fugendeckstreifen drauf, anglätten.
    Beim zweiten Gang weit ausziehen ( Traufelbreite ) , entspricht den Anforderungen nach DIN der Oberflächengüte. Merkblatt Spachtelgüte Q2-Q3
    Glatt ?? ja, im Sinne der DIN, aber nicht im Streiflicht.

    @Michael, ich glaube, damit kann er mehr anfangen.

    Peeder
     
  5. #4 christian67, 24. April 2007
    christian67

    christian67

    Dabei seit:
    2. Juli 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Mannheim
    Danke

    erstmal -wenn auch verspätet. Wir waren in Urlaub :)

    zu 1.) Kann auch die Akustikplatte zum Innenausbau genommen werden oder spricht da was dagegen ? z.B. viel höherer Preis ?

    zu 3.) wir waren heute in einem Bauelementeladen und der Verkäufer meinte, an den geschnittenen Kanten einer HRAK-Platte (also nicht die abgeflachten Kanten sonder die nur schräg gefasten Kanten) muss ein Papierstreifen eingelegt werden und dazu das Papier der Gipskartonplatte in diesem Bereich entfernt werden. ????? Sowas schon mal gehört ????????


    Und noch ne Frage: Wir haben Kehlbalken (ein Kehlbalken pro Sparrenpaar), die wir sichtbar halten wollen. Gibts dafür gute Tricks und Tips, wie das professionell zu machen ist ?

    Danke für Eure Tips
    Chris
     
  6. MichaelG

    MichaelG

    Dabei seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Antworten:

    zu 1: kann genommen werden, kann man schönes mit bauen. Ob der Preis dagegen spricht? Ne gängige "Akustik-Platte bei Knauf: Cleaneo-Lochplatten 6/18R 12,5 mm 1188 x 1998 mm 4SK Faservlies schwarz kaschiert wird effektiv um 20-22 €uro/m² kosten, netto wohlgemerkt.

    zu 3: http://www.knauf.de/pdf/bilder/katalog/33769/Doku_010/D11.pdf Seite 31/Fugentechnik/Ausführung/Punkt3

    zu noch ne Frage: http://www.klauss-klebeband.de/ dann Produkte, dann Turino HK

    MfG Michael
     
  7. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    @ Michael- ich muss dir leider wiedersprechen , ungern :)
    Seite 31 beschreibt die verspachtelung einer glatten Decke ( D 11 )
    Fugentechnik bei Lochakustikplatten - ist eine andere Technik.

    zum ersten Teil kein muss, abhängig vom Spachtel, nur eine empfehlung, zum zweiten Teil :p :p :p :p ich habe mich weggeschmissen :mauer

    Zum Balken, elegant sieht eine hinterlegte Schattenfuge aus, besser als ein PVC Aufsteckprofil, sauber Anspachteln iss nicht so einfach.

    Gruss Peeder

    ps.
    Michael, den Preis will Knauf vielleicht anstreben !:D :D
    Nettopreisliste Knauf 17,50 €
     
  8. MichaelG

    MichaelG

    Dabei seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Kein Widerspruch, Peeder.:winken Mein erneuter Verweis zu Seite 31 bezog sich ja auf Frage zu 3), also "glatte" Decke.

    Die (bei mir ) 17,60€ im extranet hab ich großzügig aufgerundet, wg. andren Schrauben, mehr Verschnitt, "Fugentechnik".

    Schön, dass wir uns wieder mal einig sind *zwinker.

    MfG Michael

    P.S. Hoffentlich sind unsre Deutschlehrer http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=16675 nich in diesem thread unterwegs, von wegen Pisa: Leseverständnis*frech grins
     
  9. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    latürlich, leider scheitert oft der versuch, einen laien etwas zu erklären, was unsereins keiner Erklärung bedarf. :28:

    den kommentar zum " extranet " erspare ich mir, sonst bekommt mein Gebietsvertreter noch nee Koller .:D :D

    @christian67 so zum Beispiel könnte es mit einer Akustikdecke aussehen im Randbereich mit einer Schattenfuge


    Peeder
     
  10. #9 christian67, 27. April 2007
    christian67

    christian67

    Dabei seit:
    2. Juli 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Mannheim
    Papier abreissen

    ist also Unsinn; hab ich mir auch gedacht...und das mit den Akustikplatten und Schattenfugen lass ich als Anfänger dann auch mal :-)

    Zu den Kehlbalken: Luftdicht abgeklebt ist schon. Auf den Sparren (KVH, ziemlich gut fluchtend) ist eine Querlattung mit Untersparrendämmung (5cm vor der Dampfbremse). Die Frage bezieht sich auf die Querlattung und die Gipskartonplatten...


    chris
     
  11. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    längst zur Platte 50 cm Achsabstand, Quer 41,6 cm .

    Peeder
     
  12. #11 christian67, 13. Mai 2007
    christian67

    christian67

    Dabei seit:
    2. Juli 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Mannheim
    Große Gipskartonplatten

    Nachdem wir uns an den Fugen unseres ersten Raumes ausgetobt haben, würde es uns interessieren, wie statt der halbierten 200*125*1,25-Platten die komplette Platte an die Dachschräge angebracht werden kann :-)

    Schafft Ihr das ? Wir stehen vor einem Rätsel, wie die schweren Dinger komplett verarbeitet werden können. Wie haltet Ihr die ? Gibts irgendwelche Griffe für die Gipskartonplatten ? Biegt sich die Platte bei Euch nicht auch nach unten durch und rutsch dann über die untere Platte ? Wieviel Leute seid Ihr beim Verarbeiten der 200*125*1,25-Platten ??

    Viele Grüße
    Chris
     
  13. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    eigentlich

    rutscht da wenig... und das geht zu zweit ...
     
  14. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Man bekommt das auch alleine an die Decke. 2m ist doch handlich
     
  15. #14 christian67, 14. Mai 2007
    christian67

    christian67

    Dabei seit:
    2. Juli 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbautechniker
    Ort:
    Mannheim
    Sind wir zu schwach ?

    vielleicht sollten wir mehr Spinat essen...:-)
    Habt Ihr vielleicht ein Schritt-für Schritt-Vorgehen ? Welche Hilfsmittel habt Ihr ?

    chris
     
  16. #15 Ryker, 14. Mai 2007
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2007
    Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
    Amoricanische Diaet?
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Hundertwasser, 14. Mai 2007
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Ich hab im Dachausbau Platten im Format 2600 x 625 x 25 mm (statt doppelter Beplankung, man spart auch noch einen Spachtelgang) verwendet. Die Verarbeitung (Dachschräge, Raumhöhe über 3 Meter) ging butterweich.
     
  19. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Hi, iss wohl schwerer wie eine 2000 x 1250 12,5 er :p

    An der Wand geht es allein, an der Schräge mit Hilfslatten allein, an der Decke nur mit " Totemann " .( Plattenlift )

    Ansonsten mit zwei Mann, kein Problem, der dritte steht nur im Weg . :Roll

    gruss Peeder
     
Thema: Gipskarton Fugen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Fugentechnik Wallhausen

Die Seite wird geladen...

Gipskarton Fugen - Ähnliche Themen

  1. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  2. Aufgestemmte Fuge zum Erdreich wieder abdichten

    Aufgestemmte Fuge zum Erdreich wieder abdichten: Hallo, wir haben einen Anbau, der ca. 30 cm Tiefer als der Altbau liegt. Die Bodenplatte des Anbaus wurde 1978 an das Fundament des Altbaus...
  3. Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?

    Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?: Hi, in einer Neubauwohnung wird im Bad eine Wand mit Installationen sein. An dieser Seite wird das WC und das Waschbecken sein. Aufgrund...
  4. Fuge in Betonaußenwand 24cm tief wie verfüllen

    Fuge in Betonaußenwand 24cm tief wie verfüllen: Hallo, bei mir hat sich das Haus im Laufe der Jahre abgesenkt und ein Teil der Betonfertigteile ist vom anderen abgerissen. Über die zwei...
  5. Betondoppelwandelemente Fugen nicht ausgefüllt.

    Betondoppelwandelemente Fugen nicht ausgefüllt.: Hallo, mit was verfüllt (verspachtelt) man am besten Fugen zwischen Betondoppelwandelementen. Der Beton ist leider teilweise nicht überall in die...