Gipskartondecke und Halogenspots

Diskutiere Gipskartondecke und Halogenspots im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Guten Abend Ich habe im Altbau die Balken - Dielendecke 15cm abgehangen und ordentlich Klemmfilz zwischen die Balken gemacht nun will ich in...

  1. Leppo

    Leppo

    Dabei seit:
    29. August 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Arnstadt
    Guten Abend

    Ich habe im Altbau die Balken - Dielendecke 15cm abgehangen und ordentlich Klemmfilz zwischen die Balken gemacht nun will ich in mein Gipskarton 35 Watt Halogenspots einbauen.Wie heiß werden die Halogenspots auf der Rückseite?
    Reichen meine 15 cm zur Dampfbremse aus oder werden die Teile so heiß das es mir meine Folie Verschmorrt.
    Wer erfahrung damit hat kann sich ja mal äussern:-)

    MFG Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ITEric

    ITEric

    Dabei seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatikkaufmann
    Ort:
    Saarbrücken
    Ich stehe vor ähnlichem Problem. Was ich bisher erfahren habe:
    Es gibt irgendwelche Folie, die man als Trennung zwischen die heißen Lampen und der Isolierung machen kann zur Abtrennung wegen der Hitze. Außerdem gibt es LEDs die, so glaube ich, 35 Watt "normal" hinbekommen. Diese haben eine geringere Einbautiefe und werden nicht so heiß.

    LG
     
  4. Rennfred

    Rennfred

    Dabei seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechnikermeister
    Ort:
    Illingen
    Benutzertitelzusatz:
    Hausmeischda TL
    Hallo,

    ich empfehle meinen Kunden immer etwas Freiraum / Luftraum mind. 10cm zwischen der Dampfbremse und der darüber liegenden Dämmung zu lassen, wenn Halogenspots gewünscht werden.

    Wenn dies nicht der Fall ist verringert sich die Lebensdauer der Leuchtmittel um ein vielfaches. Dämmung ist für den Wärmeverlust sehr wichtig aber für Halogenspots und Trafos ohne Überhitzungsschutz der Tod.

    Wenn kein Freiraum eingeplant wurde kann ich nur Kaiser ThermoX empfehlen, da aber hierbei das Dämmmaterial eingedrückt wird ist es wieder schlecht für die Wärmeisolierung, aber der Brandschaden ist minimiert und der optische Effekt der Halogenspots ist gegeben.

    Zu Leds:

    Led wird der neue Standard in der Beleuchtung werden, Sie entwickeln keine so große Hitze benötigen aber auch eine kleine Luftzirkulation damit Sie nicht überhitzen.
    Es gibt von Osram und Philips schon sehr gute Ersatzlampen die auch erschwinglich sind für 20W oder 35W. Alles darüber ist einfach nur teuer oder entwickelt noch zu viel Hitze um auf dauer als wirklicher Ersatz zu gelten.

    Gruß René
     
  5. #4 Gast943916, 22. Januar 2011
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    oder man macht einen GK Kasten darüber
     
  6. Wolli

    Wolli

    Dabei seit:
    14. Januar 2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    "Gipstischler"
    Ort:
    Berlin
    Moin, hätte ich auch gesagt - aber die Decke hängt schon, ist immer schlecht nen größeren Kasten durch ein kleineres Loch zu bekommen :D

    So, jetzt nicht steinigen, das steht nicht in der Ausbaufibel:

    Hol Dir, passend zu Deinem Durchmesser(bisschen größer) leere Einwegblumentöpfe aus nem Pfl....kölle oder ähnlich. Die haben seitlich oder im Boden Schlitze Die den Wärmestau in diesem Fall verhindern und Du liegst mit deinem Leuchtmittel nicht direkt an der Dämmung an.

    Zuleitung durch den Boden und den Topf durchs Spotloch drücken - soviel sollte der Klemmfilz schon nachgeben.
     
  7. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Die von Gipser beschriebene Lösung geht fantastisch nachträglich. Kasten fertigen (lassen), Loch in die Decke schneiden, Uk für den Kasten einbringen, anschrauben, spachteln, fertig...
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Hatten wir die Blumentopfaktion nicht schon einmal?

    Wozu basteln wenn es passende Dosen gibt? Da wird ein Haus für mehrere 100T€ gebaut, oder wie hier, für viel Geld und Aufwand umgebaut, und dann macht man sich wegen ein paar Euro für richtige Dosen in´s Hemd?

    Das verstehe wer will.

    Gruß
    Ralf
     
  9. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. mic77

    mic77

    Dabei seit:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fernsehtechniker
    Ort:
    Saarland
    Hallo,
    haben das gleiche "Problem".
    Elektriker meint es würde ausreichen über den Lampen ein Stück GKP anzubringen.

    Also folgender Aufbau: MiWo, Dampfbremse, Latten ( 24x48mm) im abstand von ca 45cm mit aufgeschraubtem Stück GKP ca 50 x 50, darunter dann die eigentliche Decke ( GK abgehängt mit Direktabhängern ca 12cm ) und Eingebauten NV-Halogenstrahlern,
    d.H. es wären etwa 8 cm zw. den beiden Gipskatonplatten.

    Vorteil gegenüber von ThermoX bzw GK- Kästen wäre wohl der geringere Hitzestau an den Lampen.
    Reicht diese Maßnahme aus?

    Gruß Michael
     
  12. mic77

    mic77

    Dabei seit:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fernsehtechniker
    Ort:
    Saarland
    Laut den Daten von Kaiser hat man eine Temp. von 81° C an der Oberseite.
    Die Dampfbremse kann Temp. bis 80°C ab.
    Kann dies auf Dauer nicht etwas "eng" werden?
    Bei der Trennung durch 1,25 GK sollte die Temp., meiner Meining nach, doch tiefer liegen als bei 1-2mm Kunststoff.

    Gruß Michael
     
Thema: Gipskartondecke und Halogenspots
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. spots decke kasten

Die Seite wird geladen...

Gipskartondecke und Halogenspots - Ähnliche Themen

  1. Gipskartondecke im Bad: Mit was neu verspachteln/Streichen?

    Gipskartondecke im Bad: Mit was neu verspachteln/Streichen?: Hallo, renoviere das Bad. An der Decke sind Gipskartonplatten, da habe ich die alte Tapeze runtergekratzt. Ging natürlich schlecht, die Pappe der...
  2. Dübelauswahl für Unterkonstruktion Gipskartondecke

    Dübelauswahl für Unterkonstruktion Gipskartondecke: Hallo zusammen, wir haben uns eine DHH (Bj. 90) gekauft, die teilweise renoviert wird. Aktuell bin ich beim Anbringen der Unterkonstruktion...
  3. UW Profile für Trennwand bei Gipskartondecke

    UW Profile für Trennwand bei Gipskartondecke: Hallo, wir haben in unserem Haus eine Wand entfernt (nichttragende Ytong Wand) und wollen diese versetzen bzw. als Trockenbauwand neu aufbauen....
  4. Gipskartondecke

    Gipskartondecke: Hallo. Ich bringe Grade eine Gipskartondecke an (Betondecke). Lattung 60 x 40. Durch die Raumgeometrie ergibt sich nun ein Abstand von ca. 16, 5...
  5. Alte Gipskartondecke lässt sich nicht gleichmässig streichen.

    Alte Gipskartondecke lässt sich nicht gleichmässig streichen.: Hallo, ich habe eine ca. 40 Jahre alte Rigipsdecke von zig schichten Farbe mit Raufaser darunter befreit das hat mich schon einige Nerven...