Gipsputz + Acrylat-Dispersionsfarbe (Fassadenfarbe) = Gestank nach Katzenmarkierung?

Diskutiere Gipsputz + Acrylat-Dispersionsfarbe (Fassadenfarbe) = Gestank nach Katzenmarkierung? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Forianer, wir haben vor 8 Monaten unser Haus innen mit Gipsputz verputzen lassen. Vor ca. 5 Monaten wurde das Gäste-WC vom Maler...

  1. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Hallo liebe Forianer,

    wir haben vor 8 Monaten unser Haus innen mit Gipsputz verputzen lassen. Vor ca. 5 Monaten wurde das Gäste-WC vom Maler mit einer Acrylat-Dispersionsfarbe (Fassadenfarbe) gestrichen (warum auch immer).
    Seit gestern nun riecht es in diesem Raum so, als hätte eine Katze diesen Raum markiert. Unserer Meinung nach gibt es keine einzelne Quelle, sondern der Geruch kommt gleichmäßig aus den Wänden/dem Putz.
    Haben wir die falsche Farbe auf den Wänden? Kennt jemand dieses Phänomen? Was können wir machen?

    Mit der Bitte um fachkundige Antwort, vor allem auch über Abhilfemaßnahmen, verbleibe ich

    mfg
    OM

    P.S. Eine Katze als Verursacher kann definitiv ausgeschlossen werden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hundertwasser, 8. Mai 2006
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Hallo OM,

    so aus der Ferne lässt sich die Ursache nur schlecht abklären. Mein erster Tip war die Farbe, aber nachdem schon vor 5 Monaten gestrichen wurde kann die eigentlich nicht mehr in Frage kommen. Die Kombination Acryl-Dispersion und Gipsputz an sich kanns nicht sein, auch wenn der Maler eine Fassadenfarbe genommen hat.

    Habt ihr irgendwo Feuchtigkeit, evtl. auch Schimmel?
    Trat der Geruch plötzlich auf, von einem Tag auf den Anderen?
    Wie wird der Raum belüftet?
    Ist das Gäste WC im Erdgeschoß?

    Bitte mal die Fragen beantworten, vielleicht kann ich dann besser beraten.
     
  4. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Hallo Hundertwasser,

    vielen Dank für Deine Antwort.

    Im gesamten Haus (ca. 300 m², davon 240 mit FBH) nicht zu hohe Feuchtigkeit und deshalb keinerlei Ansätze von Schimmel, auch nicht im betroffenen Raum.
    Gelüftet wird per Stoßlüftung (aktuell an den warmen Tagen jeweils morgens und abends, wenn es noch deutlich unter 20° C ist) für ca. 10 min. Dabei kommt auch das Gäste- WC nicht zu kurz. Seit knapp 8 Monaten haben wir dort einen Anhydrit-Fliessestrich wie auch im ganzen anderen Haus.

    Die Geruchsbelästigung kam unvermittelt, als hätte es eine Initialzündung gegeben. Die Vermutung, dass es an der Kombination Putz/Farbe liegen könnte, kam uns deshalb, da ausschließlich im Gäste-WC diese Kombination zum Einsatz kam. Alle anderen Räume haben bzgl. der restlichen Rahmenbedingungen die gleichen Voraussetzungen.
    Gäste-WC ist im EG mit Fenster, darüber Kinderzimmer, darunter unbeheizter Kellerraum. Dieser ist aktuell 18° C warm.

    Vielleicht helfen ja die Angaben.

    mfg
    OM

    P.S. Andere Quellen wie Estrich, Abwasserrohre etc. können wir eigentlich ausschließen, da per "Schnupperprobe" eindeutig die Wände (interessanterweise alle gleichermaßen) als Geruchsurheber identifiziert wurden. Von den 15 m² Wandflächen sind 13 m² verputzt, der Rest ist gefliest.
     
  5. #4 Mathias75, 9. Mai 2006
    Mathias75

    Mathias75

    Dabei seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwarearchitekt
    Ort:
    Leipzig
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Kannst Du auch sicher ausschließen, dass eine Katze während des Lüftens durchs Fenster in den Raum kam?

    Viele Grüße
    Mathias
     
  6. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    vielleicht eine etwas belustigende frage, aber:
    habt ihr ein spargelessen veranstaltet mit freunden die nach ein paar gläsern nicht mehr so treffsicher waren?
     
  7. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    @die beiden letzten Antwortenden

    Sowohl 3 m hoch springende Katzen (Hanglage) als auch Spargelesser befanden sich nicht im Haus. Bei beiden würden sich auch - so denke ich - bestimmte Stellen als Ausgangspunkt des Geruchs entpuppen. Wir und auch mehrere andere "Schnüffler" haben aber das Gefühl, als würde der Geruch großflächig von den Wänden ausgehen.

    mfg
    OM
     
  8. #7 Hundertwasser, 10. Mai 2006
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Ich tappe leider immer noch im Dunklen. Möglicherweise kannst du aber noch an einer unauffälligen Stelle etwas Farbe abkratzen, bis auf den Putz. Ist da irgendeine Verfärbung festzustellen? Ich tippe auf irgendeine Art von Pilbewuchs oder andere Mikroorganismen die sich (da man an der Oberfläche wohl nichts sieht), evtl. im Putz eingenistet haben.
     
  9. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Update gefällig?

    Per Kratzprobe haben wir nichts ungewöhnliches feststellen können.
    Neuer Ansatz ist jedoch die Aussage eines Farbenverkäufers in einem Farbenfachgeschäft, dass in jeder? Fassadenfarbe Ammoniak enthalten sei, der jetzt rieche, da aufgrund der guten Bedingungen in der letzten Woche verstärkt die Restfeuchtigkeit aus der Wand komme und beim Passieren der Farbschicht das Ammoniak auslöse. Gibt es hierzu Meinungen/Ansichten?

    mfg
    OM
     
  10. #9 Hundertwasser, 16. Mai 2006
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Ammoniak in Acryl-Dispersion? Eher nicht. Eher in Silikat-Fassadenfarben.

    Was sagt eigentlich der ausführende Malerbetrieb dazu? Ist ja letztendlich auch eine Frage der Gewährleistung.
     
  11. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Hallo Hundertwasser,

    es herrscht - wie fast immer in solchen Fällen – absolute Ratlosigkeit.
    Putzer sagt, mit dem Putz war alles i.O., Maler sagt, bei ihm auch (schon tausende m² mit dieser Farbe auch auf Gipsputz gestrichen), von Wechselwirkungen haben beide noch nichts gehört. Deshalb meine Frage auch hier im Forum, ob so etwas schon bekannt ist, bevor ich mit Einsatz von Moneten auf die Suche gehe, woran der Geruch liegen könnte.
    Noch mal vielen Dank an alle Antwortenden.

    mfg
    OM
     
  12. #11 Hundertwasser, 17. Mai 2006
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Hallo OM,
    die nach der gesetzlichen Gewährleistung muss der Maler eine einwandfreie (Mangelfreie) Leistung erbringen. Im ersten halben Jahr nach der Abnahme geht die Rechtssprechung davon aus, das auftretende Mängel schon zum Zeitpunkt der Abnahme vorhanden waren. Der Maler müsste nun das Gegenteil beweisen. Die Ursachenforschung kann man also getrost dem Handwerrker überlassen.
     
  13. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    dafür muss allerdings ein mangel auch vorhanden sein. !
    da katzenpisse-geruch kein ausführungsmangel darstellen kann, seh ich die beweislast eher andersrum.
    ebenso könnte die katze den rohbau markiert haben, deren geruch beim putzen und streichen durch die feuchtigkeit wieder verstärkt rauskommt.
    (eventuelles zu widerlegendes gegenargument) :e_smiley_brille02:
     
  14. #13 Hundertwasser, 18. Mai 2006
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Ich würde trotzdem mal den Maler ganz höflich bitten, sich die Sache anzusehen (bzw. anzuriechen).
    Ob ein Mangel vorliegt oder nicht kann nicht so einfach beantwortet werden. Allerdings hat der ausführende Betrieb auch eine moralische Verpflichtung, sein Gewerk korrekt abzuliefern. Ich würde meinen Kunden mit so einer Sache nicht im Regen stehen lassen und versuchen,die SAche aufzuklären.
     
  15. #14 Bugs-Bunny, 24. Mai 2006
    Bugs-Bunny

    Bugs-Bunny

    Dabei seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Homburg
    Seltsam.

    .... find ich schon eigenartig, kann mir da auch keinen Reim darauf machen.

    Eine Katze habt ihr nicht zufällig?

    Mal ein paar Denkhilfen. Fassen wir zusammen.

    Die geruchsquelle sind eindeutig die Wände?
    und alle Wände gleichermaßen?
    => also irgendetwas in oder an den Wänden.

    Zieht mal einen Bohrkern der ganzen Wand.
    lässt sich hier eine Quelle feststellen? Kommt es aus dem Mauerwerk, oder eher vom Rand sprich Putz oder Farbe?

    Sagt bescheid wenn ihr was findet.
     
  16. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Vielen Dank,

    guter Tipp mit der zerstörenden Prüfung. Wird sicherlich zur Anwendung kommen, falls Geruch wieder stärker auftritt. Aktuell ist - aufgrund der kalten Witterung? – nichts zu riechen. In anderem Forum gab es Vermutung, dass irgendwelche Konservierungsstoffe mit dem Gipsputz reagieren könnten.

    mfg
    OM
     
  17. horst75

    horst75

    Dabei seit:
    2. September 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing
    Ort:
    Friedberg
    Hallo OM,

    habe Deinen Beitrag gefunden und habe zur Zeit das gleiche Problem - gabs für Dein Problem damals eine Lösung - würde mich sehr interessieren!

    Gruß

    Horst
     
  18. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Hallo Horst75,

    das Problem hat sich mit der Zeit von alleine "verflüchtigt". Nach einigen geruchsintensiven Monaten war der Geruch nicht mehr vorhanden und ist bislang auch nicht mehr aufgetaucht.

    Gruß
    OM
     
  19. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    ich häng mich mal mit dran....

    Haben bei usn im Gäste WC auch einen muffigen/feuchten Geruch undrätseln seit Monaten zusammen mit dem Sanitärer über die Ursachen. Es sind keine feuchten Stellen zu finden und auch keine eindeutige Quelle des Geruchs. Weder Waschbecken noch Dusche noch Toilette riechen. Aber im Raum richt es trotzdem muffig. Jetzt war mein Sanitärer da und hat sich mit einer Kamera den Zwischenraum unterhalb der Duschtasse angeschaut. War auch alles trocken! Momentan sind auch bei uns alle ratlos.

    Verbaut ist da das gleiche wie im restlichen Haus. Ziegel, Kalk-Gips-Putz, CAF-Estrich, Fliesen, Rauhfaser an der Decke, Silikatfarbe auf Putz, Dispersionsfarbe auf der Rauhfaser.

    Gibt's denn irgendwelche Schnüffelhunde (tierisch oder elektronisch) die zumindest den Ausgangspunkt des Geruchs feststellen können. So tappt man ja irgdendwie völlig im Dunkeln...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    hm, leider ncoh keine wertvollen Tipps von niemandem ;-)

    Könnte der Gestnk aus einem UP-Spülkasten kommen? Ist von Gebberit und baugleich mit dem im OG wo nichts stinkt?

    Aber wenn man die Drückerplatte ab nimmt, bilde ich mir ein es wird schlimmer.

    Uwe
     
  22. traderxxl

    traderxxl Gast

    Gleiches Problem

    Hallo,

    auch wir haben nach unserem Einzug in ein NB-ERH ein ähnliches Problem.
    Wir haben einen komisch muffigen Geruch in einem Kinderzimmer.
    Wir haben auch schon sehr viel versucht und aber keine Lösung gefunden:

    - diverse Defekte in der Damsperre wurden behobenm, kein SCHIMMEL!
    - 2x neue Rigipsverkleidung (Decke und Dachschräge, andere Wände KSS)
    - 3x neu Tapeziert
    - 4x neuer Anstrich
    - Anstrich mit "Luftreinigungsfarbe"
    - Ozonvernebelung
    - Schalholz ausgetauscht
    - neuer Fußbodenbelag (vorher Laminat. jetzt Teppich)
    - Möbel und Kind für mehrere Monate entfernt
    - aktuell Fußboden mit Alufolie isoliert

    - 2x Gutachter
    - mehrfach Bauträger
    - Tüv-Nord Fogging-Experte

    KEINE LÖSUNG, WIR SIND RATLOS!!!

    Hat jemand Lösungen, Ideen oder selbst Erfahrungen????????
     
Thema: Gipsputz + Acrylat-Dispersionsfarbe (Fassadenfarbe) = Gestank nach Katzenmarkierung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eigengeruch gipsputz

Die Seite wird geladen...

Gipsputz + Acrylat-Dispersionsfarbe (Fassadenfarbe) = Gestank nach Katzenmarkierung? - Ähnliche Themen

  1. Gipsputz Q2 direkt streichen?

    Gipsputz Q2 direkt streichen?: Hallo zusammen, im Rahmen unseres Neubaus habe ich eine Frage. Laut Bau- und Leistungsbeschreibung erhalten alle gemauerten Wände einen...
  2. Gipsputz verspachteln

    Gipsputz verspachteln: Hallo zusammen, wir haben ein neues Haus vom Bauträger gekauft. Die Wände sind aktuell in Q2 Gipsputz (Baumit 2000) verputzt. Da die Verputzer...
  3. Gestank hunter Estrich im Putz

    Gestank hunter Estrich im Putz: Hallo! Hatte Schimmelbefall an den Außenwänden, in den Ecken beginnend von der Höhe des Fußbodens (so glaubte ich). Habe dann alle Altanstriche...
  4. Abdichtung Parkett gegen Gestank

    Abdichtung Parkett gegen Gestank: Hallo, wir haben in unserer Wohnung das Problem, dass der Mieter unter uns (sehr alter Mann) ziemlich bestialisch stinkt (keine Übertreibung,...
  5. Dichtschlämme versehentlich auf Dispersionsfarbe aufgetragen

    Dichtschlämme versehentlich auf Dispersionsfarbe aufgetragen: Hallo zusammen, ich habe Dichtschlämme versehentlich auf Dispersionsfarbe aufgetragen , die allerdings noch gut haftet. Die Abdichtung soll...