Gipswandplatten vs Metallständerwand mit Gipskartonplatten

Diskutiere Gipswandplatten vs Metallständerwand mit Gipskartonplatten im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, mir scheinen nichttragende Innenwände aus Gipswandplatten viele Vorteile zu haben: hoher Schallschutz, wenig Platzbedarf, preisgünstig,...

  1. #1 PaulDiracBaut, 22. April 2015
    PaulDiracBaut

    PaulDiracBaut

    Dabei seit:
    4. Mai 2014
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    München
    Hallo,

    mir scheinen nichttragende Innenwände aus Gipswandplatten viele Vorteile zu haben: hoher Schallschutz, wenig Platzbedarf, preisgünstig, Putz entbehrlich. Mein Planer (6-9) empfiehlt stattdessen Metallständerwände mit doppelter Beplankung, Gipswandplatten würde "niemand" machen (in Süddeutschland). Ich tendiere eher zu 8cm Gipswandplatten, ausser vielleicht im Bad.

    Eure Meinung? Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. feelfree

    feelfree Gast

    Beidseitig doppelt beplankte Metallständerwände haben bestimmt besseren Schallschutz als 10cm Gipswände.
    Bei uns waren beide Versionen praktisch preisgleich - aber ich vermute, dass Gipsdielenwände allgemein etwas günstiger sind, weil man die im Mehrfamilienhäuser relativ oft sieht, zumindest im Raum Stuttgart.
    Elektroinstallation in der Metallständerwand ist auch einfacher.

    BTW: In einer 8cm Wand (gibts das wirklich?) kann man noch nichtmal an einer Tür Lichtschalter Rücken and Rücken instaliieren, sonst hätte man ein durchgehendes Loch in der Wand und der Schallschutz wäre komplett dahin.
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn hoher Schallschutz ein Thema ist, dann würde ich von den Gipsdielen Abstand nehmen, erst Recht bei nur 80mm. Mit dieser Variante wirst Du nur sehr schwer eine Schalldämmung von 40dB erreichen. Hier wäre eine Wand aus KS eindeutig im Vorteil, und wenn es unbedingt Trockenbau sein soll, dann eine Metallständerwand doppelt beplankt. Diese Varianten sind problemlos min. 10dB besser.

    Das Argument mit dem Platzbedarf verstehe ich jetzt nicht. Spielt es bei Dir eine Rolle ob die Wand nun 8cm oder 11cm oder 14cm hat?

    Zum Preis, da müsste man die fertige Wand vergleichen, also inkl. Arbeitsaufwand etc. Nicht alles was auf den ersten Blick günstig erscheint ist am Ende wirklich günstig.
     
  5. #4 PaulDiracBaut, 22. April 2015
    PaulDiracBaut

    PaulDiracBaut

    Dabei seit:
    4. Mai 2014
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    München
    Danke für den Tipp. Gibt es denn irgendwo Vergleichswerte für den Schallschutz der beiden Alternativen? Beidseitig beplankt sind doch immer erst nur 5cm Materialstärke, oder irre ich mich da?
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Schalldämmung hängt ja nicht nur von der Masse ab. Man muss den Aufbau der 2 Schalen mit dazwischen liegender MiWo (o.ä.) betrachten. Da macht sich selbst der Abstand zwischen den Schalen schon bemerkbar.
    Infos zur Schalldämmung gibt es auf den Webseiten der bekannten Hersteller. Da finden sich Planungs- und Verarbeitungsrichtlinien, teils auch mit umfangreichen Messergebnissen. Man muss immer das komplette Gebilde "Wand" betrachten, das fängt bei der Beplankung an, geht über die Dämmung zwischen den Ständern, und umfasst vor allen Dingen auch die Anbindung an Boden, Decke, Wände. Wer viel Zeit in Planung und sorgfältige MOntage investiert, kann mit Trockenbauwänden auch eine Schalldämmung jenseits der 60dB realisieren.
    Eine KS Wand ist aber meist einfacher realisieren und in meinen Augen fehlertoleranter. Das ist aber meine persönliche Meinung (muss es ja nicht verarbeiten). ;)
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 FermacellProfi, 28. April 2015
    FermacellProfi

    FermacellProfi

    Dabei seit:
    19. März 2014
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbau
    Ort:
    Duisburg
    Hallo,

    sogar mit einer einfach beplankten 70 mm Metallständerwand lässt sich ein Schallschutz von 46 dB erreichen (z. B. mit CW 50 Profil, beidseitig 10 mm Gipsfaser-Platte und 40 mm Mineralwolldämmung).

    Falls die Wand dicker sein soll, ist das auch kein Problem. Dadurch bekommst du sogar noch einen deutlich besseren Schallschutz. 52 db sind auf jeden Fall machbar (bei 100 mm Wanddicke mit CW-Profil, beidseitiger Beplankung mit 12,5 mm Gipsfaser-Platten und 60 mm Mineralwolldämmung).

    Viel Erfolg!
     
  9. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    genau, und wenn Ferma ,( ich glaube fast @ Fermaprofi hat Aktien bei Xella ) dann auch zweilagig, veringert das Risiko einer Rissbildung, gegenüber GK reisst bei Ferma halt der Geldbeutel ein Loch.
    Dann ziehe ich sogar Hartgips vor.

    Peeder
     
Thema:

Gipswandplatten vs Metallständerwand mit Gipskartonplatten

Die Seite wird geladen...

Gipswandplatten vs Metallständerwand mit Gipskartonplatten - Ähnliche Themen

  1. Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450

    Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450: Hallo zusammen, aktuell plane ich mein EFH mit 280m² Wohnfläche und ~800m³ belüfteter Fläche (Wohnfläche+Nutzfläche mit 2,75m Höhe). Das Haus...
  2. Bungalow vs. Etagenhaus

    Bungalow vs. Etagenhaus: Hallo zusammen, und noch ein Frage an Euch: Wie schaut es eigentlich kostentechnisch aus, wenn man ein Bungalow oder 1,5-2-geschossig mit der...
  3. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...
  4. Zweifach- vs. Dreifachverglasung im Altbau

    Zweifach- vs. Dreifachverglasung im Altbau: Hallo, da zwei meiner Fenster nicht mehr aufgehen, habe ich das zum Anlass genommen, mir ein Angebot über neue Fenster incl. Rahmen machen zu...
  5. gipskartonplatte auf osb schrauben DG

    gipskartonplatte auf osb schrauben DG: guten tag ich möchte gerne bei einem DG, bei welchem osb platten als dampfbremse montiert wurden, diese mit gipskartonplatten verkleiden. nun...