GK Unterkonstruktion fliegende Fuge?

Diskutiere GK Unterkonstruktion fliegende Fuge? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, vielleicht ist ja ein Trockenbauer zum Feiertag im Netz. Ich habe einen Wasserschaden gehabt und die Vorwandmontage aus...

  1. burkhard

    burkhard

    Dabei seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmeister
    Ort:
    Taura
    Hallo zusammen,

    vielleicht ist ja ein Trockenbauer zum Feiertag im Netz.

    Ich habe einen Wasserschaden gehabt und die Vorwandmontage aus einlagigem Gipskarton ist bis zur Höhe von 50cm abgetrennt. Nun zu meiner Frage. Der Trockenbauer der Sanierungsfirma hat die neue Gipskartonplatte unten direkt ohne Abstand auf den vorhandenen Estrich gestellt und oben eine fliegende horizontale Fuge (heißt das so?) ohne Unterkonstruktion erstellt. Er will Gewebe einspachteln. Kann man das so machen und erhalte ich die nötige Festigkeit?

    Danke! Burkhard
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Nötig wofür? Und welche uk und welche plattenstärke
     
  4. burkhard

    burkhard

    Dabei seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmeister
    Ort:
    Taura
    Die alte und die neue Platte stoßen in ca. 50cm Höhe stumpf aufeinander (hier ist keine Unterkonstruktion) und sollen allein durch das Verspachteln mit Gewebe Halt bekommen. Mir erscheint es entsteht hier eher eine Sollbruchstelle, da sich die Platten doch erheblich bei Druck (wenn man zB. mit dem Knie dran drückt) verbiegen. Plattenstärke ist 12,5mm.
     
  5. #4 Gast943916, 3. Oktober 2014
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    Um welchen Raum handelt es sich? Wie ist den die UK der Vorwand gemacht? Metallprofile? Abstand?
    Horizontale Stöße, bei einfach beplankten Wänden, sind grundsätzlich bis zu einer Höhe von 150 cm zu hinterlegen.
     
  6. burkhard

    burkhard

    Dabei seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmeister
    Ort:
    Taura
    Holzleisten als Konterlattung im Abstand von ca. 60cm Plattenbreite. Raum ist im Keller und ca. 2,20m hoch. Die "Anstückelung" geht vom Fußboden ca. 50cm. Ist einfachbeplankt mit den Einmannplatten (0,60m X 2,60m).
     
  7. #6 Gast943916, 3. Oktober 2014
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    Abstand ist i.O.
    trotzdem
     
  8. burkhard

    burkhard

    Dabei seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmeister
    Ort:
    Taura
    Hallo Gipser,
    das heißt, das die horizontale Fuge mit zB. einer Holzleiste zu sichern ist? Erscheint mir auch logisch.
     
  9. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Angenommen du bist mal etwas unachtsam und rammelst mit irgendwas dagegen. Dann bringt dir auch das Gewebe nix. Die Platte wird soweit nachgeben, dass die Fuge reißen wird. Entweder hinterlegen, oder aus 1 Lage zwei machen ;)

    Ergänzung: Im Kreuzverbund und/aber auf alle Fälle versetzt!
     
  10. #9 Gast943916, 3. Oktober 2014
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    ja, und zwar so breit, dass beide Platten fachgerecht befestigt werden können, als mind. 60 mm
     
  11. burkhard

    burkhard

    Dabei seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmeister
    Ort:
    Taura
    Danke, habe morgen Termin mit dem Chef.

    Ohne jetzt irgend jemanden den Arm auszukugeln ;-) den kleinen Finger habt ihr ja gereicht....

    Wo kann ich das nachlesen?
     
  12. Gast943916

    Gast943916 Gast

  13. burkhard

    burkhard

    Dabei seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmeister
    Ort:
    Taura
    Noch was vergessen. Die GK-Platte sitzt direkt auf dem Fußboden. Muss sie nicht einen Abstand von ca. 10mm haben?
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Gast943916

    Gast943916 Gast

    nö...
     
  16. burkhard

    burkhard

    Dabei seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausmeister
    Ort:
    Taura
    Großes Dankeschön Gipser!

    Schönes WE an alle user.
     
Thema:

GK Unterkonstruktion fliegende Fuge?

Die Seite wird geladen...

GK Unterkonstruktion fliegende Fuge? - Ähnliche Themen

  1. Aufgestemmte Fuge zum Erdreich wieder abdichten

    Aufgestemmte Fuge zum Erdreich wieder abdichten: Hallo, wir haben einen Anbau, der ca. 30 cm Tiefer als der Altbau liegt. Die Bodenplatte des Anbaus wurde 1978 an das Fundament des Altbaus...
  2. Bodenanschluss GK-Wand

    Bodenanschluss GK-Wand: Hallo zusammen, habe mal eine vermeintlich einfach zu beantwortende Frage, auf die ich aber nicht so richtig eine zufriedenstellende Antwort...
  3. Fuge in Betonaußenwand 24cm tief wie verfüllen

    Fuge in Betonaußenwand 24cm tief wie verfüllen: Hallo, bei mir hat sich das Haus im Laufe der Jahre abgesenkt und ein Teil der Betonfertigteile ist vom anderen abgerissen. Über die zwei...
  4. Betondoppelwandelemente Fugen nicht ausgefüllt.

    Betondoppelwandelemente Fugen nicht ausgefüllt.: Hallo, mit was verfüllt (verspachtelt) man am besten Fugen zwischen Betondoppelwandelementen. Der Beton ist leider teilweise nicht überall in die...
  5. Abdichten der Fugen zwischen Trittstufe und Wange

    Abdichten der Fugen zwischen Trittstufe und Wange: Hallo, habe meine Holztreppe im Altbau mit Laminat saniert,und habe die fehlende Setzstufe ersetzt. Mit welcher SilikonFarbe spritze ich am...