Glasbruch infolge Spannung-- Gewährleistung???

Diskutiere Glasbruch infolge Spannung-- Gewährleistung??? im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen. Wintergarten - Ausführung Okt. 2007 als Alu-Kunstruktion aus Schüco Profilen. VOB-Vertrag Die Verjährungsfrist für die...

  1. Spirit64

    Spirit64

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Zusammen.

    Wintergarten - Ausführung Okt. 2007 als Alu-Kunstruktion
    aus Schüco Profilen.
    VOB-Vertrag Die Verjährungsfrist für die Sachmängelrechte beträgt fünf Jahre
    Jetzt ist ein Glasbruch durch Spannung aufgetreten.

    Der Fensterbauer meint, es wäre nur ein Gewährleistungsfall
    wenn man ihm nachweisen könne dass er einen Fehler gemacht
    hätte.
    Kann man so etwas nachweisen?? Wohl dann nur mit Gutachter
    und das lohnst sich wohl kaum bei einer Glassscheibe ca 0,7/2,10 m

    oder wißt ihr einen anderen Rat??

    viele Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Wo...

    er Recht hat, hat er Recht.
    Die Beweislast, dass das Werk von Anfang an mangelbehaftet war liegt bei Dir - auch wenn Dir die Antwort nicht gefallen wird.
     
  4. Spirit64

    Spirit64

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Baden-Württemberg
    wenn ich

    nur Antworten will die mir gefallen gehe ich woanders hin :-))

    Naja ich könnte ja sagen der Fehler ist der, dass er das Glas so eingebaut hat
    dass es nicht genügend Spannungen aufnehmen kann....sonst wäre ja kein Riss entstanden :-)

    Es ist übrigens 2-Fachverglasung mit Ug 1.1....... habe gehört bei 3-fach
    soll das häufiger auftreten...

    komisch aber dass es jetzt im Herbst aufgetreten ist..im Sommer war das Glas
    doch viel größeren Spannungen ausgesetzt
    :winken
     
  5. janjan

    janjan

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    ...siehe #2... da ist doch schon alles gesagt...DU bist i.d.Beweispflicht
    >>>ergo... Gutachter muß ran usw.usf..... und die zahlst erst ma DU
    ....und das ganze Dilemma wegen einer popeligen Scheibe, bloß weil Du der Annahme bist, die Schuld/Kosten anderweitig zu suchen
    ...wie wärs mit einem entgegenkommenden Gespräch zwischen FB und Dir??
    Du wirst sehen, das da evtl. der Spruch:...der Ton macht die Musik, auf Gehör stößt....
     
  6. khr

    khr

    Dabei seit:
    27. Mai 2002
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischlermeister, staatl. gepr. Techniker, öbv Tisc
    Ort:
    46244 Kirchhellen
    Benutzertitelzusatz:
    www.khries.de
    Guuuute Idee !


    Lass die Scheibe 50 Euro kosten und den Umbau 100, netto, dafür lohnt es sich nicht, Stress zu machen.

    Gruß khr
     
  7. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Gedankenfehler...es kann auch zu Spannungsrissen kommen bei völlig korrektem Einbau.
    Wir hatten zwei Spannungsrisse innerhalb der Gewährleistung. Die wurden kostenfrei behoben. Beide etwa gleichzeitig innerhalb der kühleren Jahreszeit und bei beiden eindeutig nicht reingeflogen....
     
  8. Roth

    Roth

    Dabei seit:
    13. August 2009
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Franken
    an Spirit64

    Hallo nach Ba-Wü,
    wenn Sie meine Erfahrung in diesem Fall wissen wollen:
    Der Fenstereinbauer hat die Gewährleistung abgelehnt. Der Vertreter des Fensterherstellers (Fi*nstr*l) hat zunächst gemeint, der Grund sei Spannung durch Schlagsonne(?), also keine Gewährleistung.
    Ich habe mich dann schriftlich an Fi*str*l gewandt und alle örtlichen Umstände geschildert. Ich konnte erreichen, dass die Scheibe aus Kulanz übernommen wurde. Fand ich anständig vom Hersteller.

    Wie die Sache weiterging und ich die Scheibe aufgrund der grenzenlosen Dummheit des FB am Ende doch noch bezahlt habe, ist eine andere Geschichte...
     
  9. Spirit64

    Spirit64

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Heeeeee.... es soll nicht der Eindruck aufkommen dass ich mich vor irgendwas drücken will...klar bezahle ich die Scheibe ... und das Verhältnis zum FB ist auch gut... es gibt keinen Stress..... ich war mir nur nicht sicher wie die Rechtslage ist und wollte Meinungen hören :-))
     
  10. janjan

    janjan

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    [QUOTESpirit 64]Heeeeee.... es soll nicht der Eindruck aufkommen dass ich mich vor irgendwas drücken will...klar bezahle ich die Scheibe ... und das Verhältnis zum FB ist auch gut... es gibt keinen Stress..... ich war mir nur nicht sicher wie die Rechtslage ist und wollte Meinungen hören :-)) [/QUOTE]

    Aaaaaaaaaaahhhhhja..........:mega_lol:
     
  11. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Aaaaaaaaaaahhhhhja..........:mega_lol:[/QUOTE]

    ....achja!

    Spirit hat alles Recht der Welt sich über seine Rechtslage zu informieren.

    Wenn an deinem ziemlich neuen Firmenwagen der Keilriemen reißt (und sonst nichts passiert ausser ein paar Stunden Verdienstausfall) fragst du garantiert nicht danach ob der Monteur am Band den richtig eingebaut hatte...

    Vielleicht bezahlst du den Riemen vielleicht wirklich aus eigener Tasche...
    Viel Glauben hab ich daran aber nicht :biggthumpup:
     
  12. janjan

    janjan

    Dabei seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    grundsätzlich richtig... deswegen siehe die vorangegangenen Threads,es geht hier nur um Aufwand und Nutzen,und den zu allem Übel für Spirit, und das kannste oben alles AUSFÜHRLICH nachlesen

    Dein Vergleich hinkt, denn in Deiner Umschreibung handelt es sich um ein Verschleißteil, welches im o.g. nicht handelt
     
  13. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat

    ...ich lese hier erstmal eine mE komplett falsche Einschätzung (#2),
    dann lese ich hier Preisangaben, die der Fragesteller vielleicht nicht erhalten kann ...
    Das der Fragesteller den Schaden im Zweifelsfall vielleicht lieber selber übernehmen sollte, steht ausser Frage....

    Gut...dann nehmen wir die Frontscheibe. Der Kleber hält nicht....Stell dir vor, der freundliche Autohändler verlangt von dir nachzuweisen, dass der richtige Kleber genommen wurde, der Einbau richtig war, das Auto nie praller Sonne oder heftigem Frost ausgesetzt werden darf....:biggthumpup:
     
  14. #13 Romeo Toscani, 24. November 2009
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Spontanglasbruch kommt völlig unerwartet (aber innerhalb einer gewissen Zeit nach den Einbau) und dafür kann weder der Verkäufer noch du was dafür.
    Fehler liegt hier beim Glashersteller/Fensterhersteller -> zB eine minimale Beschädigung der Glaskante, und dieser übernimmt im Regelfall auch kulanterweise die Kosten für den Austausch. Schon alleine deswegen, weil es äußerst selten vorkommt und man sich wegen so etwas nicht den Ruf ruinieren will.

    Thermischer Spannungsbruch (das was dir unterstellt wird) unterliegt nicht der Gewährleistung und darauf wird von einigen Fensterherstellern auch ausdrücklich hingewiesen.
    Denn für diesen Art von Glasbruch kann weder der Hersteller noch der Verkäufer oder Monteur was dafür.
    Eine Glasscheibe steht unter Spannung. Wenn es auf der Scheibe zu extremen Temparatur-Unterschieden kommt (zB Jalousie nur halb herunten -> oberer Teil der Scheibe gekühlt, unterer Teil der Scheibe steht voll in der Sonne; oder Möbel stehen zu nahe am Glas, dadurch staut sich die heiße Luft in dem Bereich), macht es klick und die Scheibe ist kaputt.

    Als Verkäufer würd ich das auch nicht aus meiner eigenen Tasche bezahlen, sondern im Vorfeld schon 1 Minute Zeit investieren und den Kunden auf diese Gefahr hinweisen.
    Aber auch hier sollte sich der Verkäufer/Vertreter für eine kulante Lösung seitens des Herstellers einsetzen.
    Hersteller investiert sicher lieber 200 Euro an Aufwand anstatt dass er vom Vertreter zu hören bekommt: "Dann kaufe ich zukünftig woanders ein ..."

    Gratulation zu dieser Entscheidung!
    Selbst in Zeiten wo es scheinbar nur noch um Heizkostenersparnis geht, gibt es noch intelligente Menschen die 2-Fachverglasung wählen, anstatt die teurere Alternative 3-Fachverglasung, die mit Ausnahme des besseren Wärmedämmwertes ausschließlich negative Eigenschaften hat.
     
  15. Spirit64

    Spirit64

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Jetzt.....

    hat sich beim Austausch der Scheiben rausgestellt dass der Jalousienbauer
    seine Schienen so dusselig befestigt hat (zumindest in dieser Scheibe), dass die Schraube das Glas tangiert.
    Der Riss geht eindeutig von der Schraube aus....
    aber wie gesagt ist erst ca 2 Jahre nach der Montage aufgetreten....
    naja Schwamm drüber..... ;)
     
  16. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Warum?
    Das ist noch in der Gewährleistung und der Nachweis fällt in diesem Fall ja leicht.
    Also an den Jalousör herantreten!
     
  17. Spirit64

    Spirit64

    Dabei seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Baden-Württemberg
    stimmt eigentlich.....
    ein Versuch ist es Wert...:-)
     
  18. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    das würde für mich und viele andere sicher auch ,von interesse sein
     
  19. Berliner

    Berliner

    Dabei seit:
    1. Oktober 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    tja, watt schreibe ick hier bloss hin.......?
    Mal unabhängig davon wie die Rechtslage ist, aber bei den Antworten einiger Handwerkerkollegen "Kunde, weis Du mir meinen Fehler doch mal nach", ist es ja kein Wunder, das die Kunden gern zur Schwarzarbeit greifen. Die Kunden denken sich dann doch: Mit dem gesparten Geld können sie, wie hier z.B. die Scheibe, den Mangel/Schaden aus eigener Tasche bezahlen und der finanzielle Schaden hält sich in Grenzen.
    Jeder möchte doch ein ordentliches Produkt, ob es die Fenster sind, oder das Auto, oder was weiß ich. Wenn der Mangel bei "normaler" Nutzung zu Tage tritt, bei wem soll da wohl die Ursache liegen?
    schönes WE
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Ich...

    mag es, wenn unsere Kunden der Auffassung sind, dass sie aus Prinzip immer unschuldig sind. :o
    Wer legt fest, dass es kein ordentliches Produkt ist und woher willst Du wissen, dass es eine "normale" Nutzung gab? Es ist doch fair, wenn zunächst der AN die Beweislast trägt und dann der AG, oder?
    Ich weiß ja nicht, was Du technikerst, aber vielleicht sollteste trotzdem mal grundlegende Überlegungen zum Thema anstellen.
    Bis jetzt höre ich nur: Handwerker immer böse, Kunde immer gut. Bisschen weltfremd, oder?
     
  22. #20 Romeo Toscani, 13. Dezember 2009
    Romeo Toscani

    Romeo Toscani

    Dabei seit:
    24. November 2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Österreich
    Spirit64 hat doch geschrieben:

    Jetzt stellen sich 2 Fragen:
    1) Kommt der Jalousie-Monteur von der Wintergarten-Firma (Wintergarten + Sonnenschutz wird ja gerne vom gleichen Anbieter genommen).
    2) Wurde die MWSt. bei der Montage der Jalousien "gespart", sprich: Auf der Rechnung steht zwar "inkl. Montage", aber bezahlt wurde sie seperat?

    Der Wintergartenbauer würde in dem Fall nicht auf eigene Kosten die Glasscheibe austauschen, weil er sich denkt: "Ich bin der letzte der da was dafür kann..."

    Ich glaube du bist hier mit der Einstellung "Schwamm drüber ..." am besten dran, weil es einfach in keiner Relation steht, diesen Schaden einzufordern.

    Was mich jetzt persönlich noch interessiert: Wurde die Scheibe mittlerweile ausgetauscht? Ist ja doch schon einige Tage her, dass sie kaputt ging.
    Gerade bei diesen Temparaturen wäre doch der Wintergarten mit kaputter Scheibe nicht zu benutzen ....


    @Olaf: Ich gebe dir komplett Recht!
    Grundsätzlich wird ja wohl jede seriöse Firma darauf bedacht sein, dass die Qualität und Montage in Ordnung ist, damit es im nachhinein zu keinen Problemen kommt. Probleme kosten nur Zeit und Geld ... niemand wird daran interessiert sein, nach "beendeter Montage" noch zig-mal auf die Baustelle fahren zu müssen um nachzubessern.
    So etwas sollte für beide Parteien ein gutes Geschäft sein: Auftrag für das Unternehmen, Zufriedenheit für den Kunden, und das zu einem fairen Preis.

    Ich erlebe es selbst leider auch desöfteren dass Kunden bei der Abnahme quasi mit der Lupe jeden Quadratmillimeter nach Fehler absuchen, wo ich mir denke der sucht nur einen Grund um nicht zu bezahlen.

    Beispiel gefällig?
    40.000 Euro Auftrag für Fenstersanierung + dazugehörigem Sonnenschutz, bei der Lieferung hat ein Fenstergriff gefehlt, ein (Holz)Fenster war optisch nicht 1a, und bei einem Raffstore hat der Motor nicht funktioniert.

    Lösungsvorschlag von mir: Griff und Motor werden umgehendst nachgeliefert und eingebaut, das eine Fenster mit dem optischen Mangel wird nachgebessert und kulanterweise gibts dann noch einen Preisnachlass.

    Reaktion des Kunden: Es wird erstmal nichts bezahlt.
    18 von 20 Elemente sind perfekt, aber das ist noch lange kein Grund auch nur einen Euro zu überweisen.
    Das Fenster mit dem geringen optischen Mangel muss natürlich komplett ausgetauscht werden. Immerhin waren sie ja so teuer!

    Wie soll das funktionieren?
    2.000 Euro Provision, das ist aber nicht das, was ich dann effektiv bekomme.
    Minus der Monteurstunden, minus des kulanterweise gegebenen Nachlasses, minus der unzähligen Stunden an Arbeit die ich hatte, minus Steuern, Sozialversicherungsabgaben etc.

    Dann kommt natürlich auch noch die Forderung des Kunden, seinen Skonto abzuziehen, was dann aber hinfällig ist, wenn ich den selber nicht erhalten habe, weil ich auf die Kohle warten muss, bis ich den Rechnungsbetrag überweisen kann.

    Es ist also nicht immer so, dass das Unternehmen der Böse ist.
    Mindestens gleich oft kommt es vor, dass sich der Kunde denkt er ist der König und er kann sich aber verhalten wie das größte Arschloch.
    Unsereiner macht seinen Beruf gerne und ist von Anfang an bemüht den Kundenwunsch bestmöglichst umzusetzen.
    Sollte es zu Problemen kommen, muss umgehend eine ordentliche Lösung angeboten werden.

    Leider gibt es (Tendenz steigend) immer kompliziertere Kunden. Die eigentliche Leistung wird vergessen, die Fehlersuche steht im Fordergrund.
    Mir fällt es auf, je höher der Bildungsgrad, umso umständlicher sind sie.
    Kommt immer wieder vor: Mag., Dipl-Ing. oder Dr. vor dem Namen bedeutet in vielen Fällen, dass es umständlich wird.
    Habe grundsätzlich Respekt vor Akademikern, aber diese scheinbar keinen vor mir.
     
Thema: Glasbruch infolge Spannung-- Gewährleistung???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Fensterscheibe gewehrleistung

Die Seite wird geladen...

Glasbruch infolge Spannung-- Gewährleistung??? - Ähnliche Themen

  1. 5 Jahre Gewährleistung läuft ab, was könnten typische Mängel sein?

    5 Jahre Gewährleistung läuft ab, was könnten typische Mängel sein?: Hallo, die Zeit rennt so schnell vorbei, bald nun laufen bei uns die 5 Jahre Gewährleistung nach dem Neubau ab. Alles in Allem waren die letzten...
  2. Undichtheit an Balkontüren Gewährleistung?

    Undichtheit an Balkontüren Gewährleistung?: Hallo, wir wohnen seit drei Jahren in unserem Neubau. Nun habe ich bemerkt, dass im OG zwei Balkontüren nicht mehr richtig schließen. Die beiden...
  3. Handwerker Gewährleistung - Teile / Material?

    Handwerker Gewährleistung - Teile / Material?: Hallo zusammen, wir sanieren zurzeit unseren Altbau (ok, das meiste lassen wir sanieren..). Ein Thema, was mich gerade beschäftigt: wie ist das...
  4. Gira Fingerprint

    Gira Fingerprint: Eher schon eine rechtliche als technische Frage: Bei uns wurde ein Gira-Fingerprint eingebaut. Der funktioniert 1 Woche, erkannt dann die...
  5. Mehrfamilienhaus gewährleistung

    Mehrfamilienhaus gewährleistung: Hallo, wenn folgendes machbar ist bitte mit Gesetz,Nachweis. Von einem Mehrfamilienhaus wird die Hälfte (Haus und Grundstück) verkauft....