Glasfensterscheibe "aufdoppeln"

Diskutiere Glasfensterscheibe "aufdoppeln" im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Ich hab mal "ne blöde Frage". Was meint Ihr ? Kann man auf ein bestehendes Glasfenster eine Scheibe "unsichtbar draufkleben" lassen um die Dicke...

  1. Stollenflug

    Stollenflug

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Oberschwaben
    Ich hab mal "ne blöde Frage". Was meint Ihr ?
    Kann man auf ein bestehendes Glasfenster eine Scheibe "unsichtbar draufkleben" lassen um die Dicke des Glases zu erhöhen und einen besseren Schallschutz zu erzielen?
    Mir ist die äußere Scheibe zu dünn. Trotz 3-fach Verglasung habe ich starke Lärmprobleme. (Die Scheibe könnte ja auch mit dem Rahmen dan bündig sein??)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    3 fach sagt noch nicht viel über die Schalldämmung des Fensters aus.
    Wie groß ist das Fenster?
    Was für ein Profil?
    Was für eine Verglasung ist eingebaut?
    Warum lässt Du Dir keine schalldämmende Verglasung einbauen?
    Wie wurde das Fenster eingebaut?

    Um eine hohe Schalldämmung zu erreichen genügt es nicht wenn man an einer Stellschraube dreht. Da muss das gesamte Konzept passen.

    Wenn Du einfach nur die Masse einer Scheibe erhöhst, verändert sich der Frequenzgang der Dämpfung ein wenig, und die Gesamtdämpfung kann geringfügig besser werden. Der Effekt bewegt sich aber in einem Bereich den man höchstens messtechnisch nachweisen könnte. Dafür handelt man sich andere Probleme ein.

    Gruß
    Ralf
     
  4. Stollenflug

    Stollenflug

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Oberschwaben
    Naja die Fenster sind eigentlich ganz neu eingebaut. Es sind 4 Türen ~2x2.5 + 1x 3x2.5m. Also quasi fast alles aus Glas. Ich habe nur den Straßenlärm etwas unterschätzt. Es ist nur ein 70er Rahmen mit Normalstärke des Glases. Ich bin nun eben am überlegen alles wieder rauszureissen oder nur das Glas "verbessern". Montage "normal" nicht RAL, weil ich mir dachte das reicht.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Bitte etwas genauer. Kann ich davon ausgehen, dass eine einfache 3-fach Verglasung eingebaut wurde, also keine schalldämmende Ausführung? Beispielsweise 4-12-4-12-4?

    Eine Schallschutzverglasung kann unterschiedlich aufgebaut sein, je nachdem welche Schalldämmwerte erreicht werden sollen. Das geht von 8mm Floatglas außen, über 9mm Giesharz, bis hin zu 8mm außen und 10mm innen, usw. das ganze mit unterschiedlichen Zwischenabständen
    Dadurch ergeben sich Schalldämmwerte von 32dB bis > 45dB.

    Wie bereits erwähnt, ist das Glas aber nur die halbe Miete. Von den Profilen über die Beschläge bis hin zum Einbau muss alles passen damit die Schalldämmung später auch in der Praxis erreicht wird.

    Eine "einfache" 3-fach Verglasung erreicht in etwa 34dB.

    Du solltest Deinen Fensterbauer darauf ansprechen und die Anforderungen definieren. Er kann Dir auch sagen, welche Scheibe noch in die vorhandenen Profile passt, und welche "Verbesserung" so erreichbar wäre. Ich schätze mal (ohne Deine Fenster jetzt im Detail zu kennen), dass eine Verbesserung um 6-8dB möglich sein sollte. Für > 10dB würde ich meine Hand jetzt nicht in´s Feuer legen.

    Der Vorteil liegt darin, dass ein Scheibentausch schneller erledigt ist und günstiger wird als der Austausch der kompletten Elemente.

    Du wirst also einen Kompromiss eingehen müssen, zwischen Wärmedämmung und Schalldämmung, da ansonsten die Elementdicke zu groß wird.
    Es gibt Scheiben mit einer Elementdicke um 50mm, die sowohl einen Ug von 0,7W/m2K erreichen, als auch eine Schalldämmung um 45-46dB.

    Eine noch höhere Schalldämmung bei vergleichbarer Elementdicke ginge nur wenn an der Wärmedämmung Abstriche gemacht würden. Bei Ug von 1,0W/m2K sind auch Schalldämmwerte in der 50dB Region möglich.

    Doch wie schon geschrieben, das solltest Du mit Deiner Fensterbauer besprechen, und dann die für Dich beste Lösung finden.

    Gruß
    Ralf
     
  6. Stollenflug

    Stollenflug

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Oberschwaben
    Danke für die schnelle und gute Erklärung.
    Ich muss mal mit dem Fensterbauer reden, aber er hat schon einmal angedeutet, daß die Maximaldicke des Gesamtpaketes erreicht ist. Drum müsste man wie sie sagen den Abstandzwischen den Scheiben verringern. Was bestimmt ein guter Kompromiss ist.
    Drum war ja meine Schnapsidee einfach eine Scheibe draufmachen die quasi dann in der Abschlussleiste stehen würde.
     
Thema: Glasfensterscheibe "aufdoppeln"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. glas aufdoppeln

    ,
  2. zweite scheibe einkleben schallschutz

Die Seite wird geladen...

Glasfensterscheibe "aufdoppeln" - Ähnliche Themen

  1. Sparren Aufdoppeln von innen

    Sparren Aufdoppeln von innen: Moin, Renoviere gerade mein Dachgeschoss, alles soll raus ! Die Dachsparren haben Maße von ca. 50x150mm und sind in einem Abstand von ca 850-900mm...
  2. Sparren "aufdoppeln" quer zu den Sparren?

    Sparren "aufdoppeln" quer zu den Sparren?: Hallo, spricht eigentlich etwas dagegen, das Aufdoppeln der Sparren nicht parallel zu den Sparren, sondern im rechten Winkel dazu zu machen?...
  3. Betonboden (Treppenpodest) um 2cm aufdoppeln (Estrich?)

    Betonboden (Treppenpodest) um 2cm aufdoppeln (Estrich?): Hallo, bei unserer Betontreppe, welche mit Holz belegt werden soll, ist beim Rohbau irgend was schief gelaufen. Jedenfalls ist das Podest um...
  4. Konterlattung auf Sparren für Rigips notwendig?

    Konterlattung auf Sparren für Rigips notwendig?: Hallo zusammen, ist es notwendig, nach der erfolgten Zwischensparrendämmung und der darauf angebrachten Dampfbremse eine Konterlattung für die...
  5. Sparren aufdoppeln

    Sparren aufdoppeln: Hallo, ich muss meine Sparren aufdoppeln--sind leider nur 160mm--ich möchte jedoch 200mm zwischen den Sparren dämmen. Was nimmt man denn da zum...