Granitplatten für die Terrasse

Diskutiere Granitplatten für die Terrasse im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, wir würden gerne die Terrasse mit Granitplatten belegen lassen. Allerdings gibt es da über die "Sorte" unterschiedliche Meinungen, weil...

  1. Wicki

    Wicki

    Dabei seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Schwabenländle
    Hallo,

    wir würden gerne die Terrasse mit Granitplatten belegen lassen. Allerdings gibt es da über die "Sorte" unterschiedliche Meinungen, weil es wohl welche gibt, die sehr schnell Wasserflecken bekommen.

    Und auch über den Splitt darunter gibt es unterschiedliche Meinungen: Der eine sagt Basaltsplitt und der ander "erzarmer Moräneedelsplitt".

    Was sagt ihr dazu?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 22. Juli 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    basaltsplitt ist chemisch unbedenklich , genauso diabas .

    die wasserflecken kommen , wenn der untergrund nicht ausreichend drainfähig ist .

    und ausserdem hat der natursteinfachhandel auch dafür was passendes .......
     
  4. Wicki

    Wicki

    Dabei seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Schwabenländle
    Untergrund ist problematisch - hatten wir schon besprochen :winken. Trotzdem muss endlich mal das Ding, was sich Terrasse nennen soll, gemacht werden :hammer:

    Was hat der Natursteinhandel dafür?

    Gibts auch Alternativen zu Granit?

    Und noch ne Frage (passt halt nicht zur Überschrift): Ist das problemlos möglich, dass man einen Teil begrünt, z.B. mit kleinen Stauden (max. 20 - 30 cm) oder Sedumsprossen? Tut das der Bitumenbahn gut und wachsen die Wurzeln dann auch unter die Platten? Und wie befestigt man die Platten an den Rändern gegen das Wegrutschen, wenn da noch Pflänzchen kommen?
    Und: Was kostet so eine Begrünung ca. pro qm (15 qm wären es ungefähr)?
     
  5. #4 wasweissich, 23. Juli 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    was der hat ? ...das erzählt er dir bestimmt , wenn du ihn fragst .......

    alternativen ? ...jede menge , quarzite , porphyr , sandsteine , kalksteine , ....

    für eine extensive begrünung brauchts in der regel nicht viel ........
     
  6. Wicki

    Wicki

    Dabei seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Schwabenländle
    Na gut, dann frag ich mal - wenn Du es mir nicht sagst :D

    Ich meinte auch die geeigneten Alternativen ...

    Der GaLaBauer will übrigens 43 Euro netto pro qm für Sedumsprossen und Untergrund. Ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel, es sei denn, da wächst Gold raus.
     
Thema:

Granitplatten für die Terrasse

Die Seite wird geladen...

Granitplatten für die Terrasse - Ähnliche Themen

  1. Markise für Terrasse, ja oder nein?

    Markise für Terrasse, ja oder nein?: Hallo an alle, mein Mann und ich spielen mit dem Gedanken, unsere Terrasse mit einer Markise zu bereichern. Der Sonnenschirm nimmt leider etwas...
  2. Pfusch Hofeinfahrt / Terrasse

    Pfusch Hofeinfahrt / Terrasse: Hallo, ich habe grosse Probleme mit einem Baugeschäft, deshalb brauche ich Euren Rat/Eure Hilfe. Diese Firma hat im Frühling/Sommer unsere...
  3. Terrasse aus Travertinplatten, spachteln, schlämmen?

    Terrasse aus Travertinplatten, spachteln, schlämmen?: Hallo, eine bestehende Terrasse soll verlängert werden. Sie scheint auf Einkornbeton verlegt zu sein, die auf einer Betonplatte lagert. Die...
  4. Heute ein Wasserteich, morgen eine Terrasse :)

    Heute ein Wasserteich, morgen eine Terrasse :): Hallo, an den beiden Bildern sieht man wie unser Grundstück aussieht, wenn es richtig stark regnet. Erde wurde ganz am Anfang abgetragen und wir...
  5. Terrasse druckfeste Dämmplatten für Stelzlager?

    Terrasse druckfeste Dämmplatten für Stelzlager?: Hallo, welche Terrassendämmplatten sind ausreichend druckfest damit Stelzlager (Plattenlager) auf ihr keine Abdrücke hinterlassen welche zu...