Graue, runde Flecken auf dem WDVS (Westseite). Weiss jemand Rat?

Diskutiere Graue, runde Flecken auf dem WDVS (Westseite). Weiss jemand Rat? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen, habe gerade gesehen, dass ja schon ein sehr aktueller Thread existiert zum Thema, meine Flecken jedoch etwas anders aussehen....

  1. deacon

    deacon

    Dabei seit:
    17. Juli 2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatik
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Zusammen,

    habe gerade gesehen, dass ja schon ein sehr aktueller Thread existiert zum Thema, meine Flecken jedoch etwas anders aussehen.

    Ein Gutachter für Gebäudetechnik, gab mir eine Erklärung, dass diese Flecken evtl. durch Pilze (Nässe der Westseite), eine Ursache in der nicht optimal gewählten Farbe liegen könnte.
    Die Farbe hätte in unserer "Wald-Nähe" diffusionsoffener sein müssen und dichtet hier zu gut ab.

    Ein fungizider Anstrich würde Abhilfe leisten.

    Was meint Ihr?


    Grüße & Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 6. März 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich würde eher auf ordinäre Wasserränder tippen.
     
  4. deacon

    deacon

    Dabei seit:
    17. Juli 2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatik
    Ort:
    Hamburg
    Bekommt man die hässlichen Teile irgendwie wieder weg?
     
  5. #4 evilthommy, 6. März 2012
    evilthommy

    evilthommy

    Dabei seit:
    14. April 2011
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Duisburg
    wie alt ist der anstrich, wdvs system oder nur putz , paar infos vllt ?
     
  6. #5 KleinHaeusle, 15. März 2012
    KleinHaeusle

    KleinHaeusle

    Dabei seit:
    5. April 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    NRW
    ebenso

    Ich klinke mich hier mal ein. Ich habe auf meiner Fassade, die erst gut 10 Mon. alt ist, ähnliche Flecken. Mal rund mal länglich. Diese befinden sich teilweise mitten auf der Fassade und Teils über Fenstern, so als sehe man einen Ansatz, wo nachträglich verputzt/ausgebessert wurde. Bei den niedrigen Temperaturen die wir am Anfang des Jahres hatten, war es besonders gut zu sehen, als ob dort Wasser "in die Fassade" eindringt.

    Zusätzlich verfärben sich diese Flecken jetzt dunkel und sind auch bei trockener Witterung noch zu sehen. Schaut man sich diese Flecken vom Nahen an, ist es so, als befänden sich schwarze Punkte auf dem Putz.

    Es ist zwar Westseite, aber diese sollte doch wohl nur 10 Monaten noch nicht vorkommen. Zumal in unserer Siedlung weitere Putzbauten des selben Bauträgers, in selber Ausrichtung stehen, die schon 1-2 Jahre älter sind und deren Westseite noch Tadellos aussehen. Die Bauleitung stimmt mir im persönlichen Gespräch zu, das dies nicht richtig sei, möchte es aber vorerst nur beobachten und nicht weiter kommentieren oder bewerten. ​
     
  7. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    Wasser von aussen oder von innen?
    Die letzten Wochen waren doch bei uns eher trocken, d.h. es liegt nahe dass die Feuchtigkeit von innen kommt. Theoretische Erklärungen bzw Skizzen gibts hier im Forum (z.B. von 100Wasser), es fehlt die praktische Bestätigung durch Bauteilöffnung, aber mal sehen, vielleicht sind's Neubau-Kinderkrankheiten bzw Teil des Reifevorgangs die von selbst ausheilen.

    Bis zum nächsten Winter werden wir abwarten muessen.
     
  8. #7 KleinHaeusle, 21. März 2012
    KleinHaeusle

    KleinHaeusle

    Dabei seit:
    5. April 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    NRW
    Also wenn Wasser die Ursache ist, dann eher von Außen. Wir haben innen immer eine Luftfeuchte von 40-50% bei 20°C. Leitungen führen dort nicht entlang. Der Bau wurde vor Einzug technisch getrocknet. Während der gesamten Rohbauphase hat es so gut wie nicht geregnet. Passend mit dem Dach ist der Regen gekommen :-)

    Ich denke eher, dass die Oberfläche nicht richtig gearbeitet wurde. Entweder im Bezug zur verwendeten Farbe oder dem Material für den Oberputz.

    Ich habe hier einmal exemplarisch zwei Fotos angehängt. Vielleicht kann das einmal jemand beurteilen. Wie gesagt, die Fassade ist jetzt erst gut ein Jahr alt. Die ersten Flecken traten schon nach 10 Monaten auf.
     
  9. #8 Hundertwasser, 21. März 2012
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Auch hier scheint eine Durchfeuchtung von Innen vor zu liegen.
    Du hast einen mineralischen Aufbau (Armierung und Putz) nehme ich an.
    Zur sicheren beurteilung müsste man hier mehr Infos erhalten bzw. sollte da jemand vor Ort ansehen. Evtl. kann auch Wasser über den Anschluss zum Ortgang eindringen.
     
  10. #9 gunther1948, 21. März 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    gibt´s bilder ohne putz also nur dämmung auf der wand ?

    gruss aus de pfalz
     
  11. #10 KleinHaeusle, 21. März 2012
    KleinHaeusle

    KleinHaeusle

    Dabei seit:
    5. April 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    NRW
    Hallo Miteinander,

    hier gibt es noch ein paar Bilder von der dämmung. Auf die Schnelle habe ich keine besseren gefunden. Die Baufotos sind noch nicht sortiert.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 KleinHaeusle, 29. März 2012
    KleinHaeusle

    KleinHaeusle

    Dabei seit:
    5. April 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    NRW
    Bingo! Da passt etwas zusammen. Der Ortgang wurde erst nach den Fassadenarbeiten, mit Rücknahme des Gerüstes komplett verschlossen. Der Dachdecker konnte nicht alle Pfannen auflegen, da das Gerüst zu nah am Gebäude stand.

    Sollte es Wasser von Innen sein, wäre die Vorgehensweise; Warten bis das Wasser raus ist und neu streichen !? :wow
     
  14. #12 KleinHaeusle, 20. Oktober 2014
    KleinHaeusle

    KleinHaeusle

    Dabei seit:
    5. April 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    NRW
    Da ich einige Anfragen zum Ausgang unseres Problems erhalten habe - möchte ich "den Ausgang" hier mal noch eben ergänzen:

    Ein Gutachter wurde seitens des Bauträgers hinzugezogen. Die Beurteilung hat er an Hand unseres Bautagebuches und einer exemplarischen Besichtigung einiger Flecken (nur Oberflächlich -kein öffnen der Dämmung) vorgenommen. Die Verortung der Flecken deckte sich zum größten Teil mit Bereichen, an denen einige Ortgang-Pfannen während der Bauphase nicht aufgelegt waren. An den Stellen trat nun Wasser, welches hinter die Dämmung gelaufen war wieder aus. Da wir einen Mineralischen Putz haben, wäre es nicht so schlimm, da das Wasser hierüber austreten und verdunsten kann. Was bleibt sind ein Paar hässliche, dunkle Flächen -die sich aber mit der Zeit angleichen sollen, da die Fassade mit der Zeit insgesamt dunkler wird. An einer Stelle haben wir Algen/Mosbildung festgestellt, die wir aber mit einem entsprechende Mittel behandeln konnten.

    Wir werden die Fassade in diesem Winter noch einmal genau Beobachten, da im nächsten Jahr die Gewährleistung ausläuft. -Aber wir gehen davon aus, dass sich die Sache erledigt hat.
     
Thema: Graue, runde Flecken auf dem WDVS (Westseite). Weiss jemand Rat?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. flecken auf armierung

    ,
  2. graue flecken putz

Die Seite wird geladen...

Graue, runde Flecken auf dem WDVS (Westseite). Weiss jemand Rat? - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  2. Auslegung Weisse Wanne

    Auslegung Weisse Wanne: Hallo Bauexperten, folgender Sachverhalt: - Grundwasserstand aktuell: 1,3m unter GOK - Höchststand gemäß Gutachten: 0,3m unter GOK, Recherche...
  3. WDVS Fixierwinkel

    WDVS Fixierwinkel: Hallo, kann mir jemand helfen,ich suche zur fassaden dämmung die Klebewinkel/Fixierwinkel.Die ich verwende wenn ich mit Schaum klebe. Vielleicht...
  4. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....
  5. Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse

    Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse: Hallo! Stimmt die Aussage "Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse (Fasern klein und krebserzeugend?)" Danke Euch Stephan