Große Granitpflasterplatten für Garageneinfahrt

Diskutiere Große Granitpflasterplatten für Garageneinfahrt im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo zusammen, ich würde gerne wissen, ob jemand große Granitpflasterplatten für die Garageneinfahrt hat und damit negative Erfahrungen hat....

  1. #1 bassmaster, 31. Mai 2012
    bassmaster

    bassmaster

    Dabei seit:
    1. August 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Ulm
    Hallo zusammen,

    ich würde gerne wissen, ob jemand große Granitpflasterplatten für die Garageneinfahrt hat und damit negative Erfahrungen hat.

    Der Händler meint, es gibt keine Probleme - als Händler würde ich das vermutlich auch sagen. Derjenige, der sie später setzt, hat bedenken, dass sie eventuell kippen können. Es sollen 30x60x6 Granitpflasterplatten werden, da wir für den Hauseingang 30x60x3 Granitplatten ausgesucht haben.

    Man muss vielleicht noch dazusagen, dass ich einen Amerikanischen Oldtimer habe, der 2,5t wiegt und vergleichsweise schmale Reifen hat (175er). Mein Alltagsauto wiegt zwar auch nicht wenig (1,8t) aber fährt auf 265er Reifen, so dass das Gewicht besser verteilt ist.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MPI

    MPI Gast

    Hallo bassmaster,

    wie werden die Platten den verlegt? Lose in z.B. Splitt und Sandverfugung (ungebundene Bauweise) oder in entsprechend stabiler Mörtelschicht mit z.B. zementärer Verfugung?

    Wenn auf einer Betonschicht (ausreichende Dicke vorausgesetzt) in gebundener Bauweise verlegt wird unterstützt das den Lastabtrag.

    Lassen sie sich doch von Ihrem Natursteinhändler Platten liefern die geeignet sind. Sprich definieren Sie die Bestellung entsprechend. Z.B. Granitplattten im Format von.... für Garageneinfahrt mit einer punktuellen Belastung von.... bei gebundener (oder ungebundener Bauweise). Pflastersteine aus Beton sind ME i.d.R. mindestens 8 cm dick. Es gibt allerdings auch eine Norm dafür aus dem Verkehrswegebau. Die habe ich nur nicht vorliegen.

    Wenn die Platten zu dünn sind, können sich die Kanten nicht ausreichend aneinander abstützen. Die Bedenken Ihres Steinsetzers sind nicht unbegründed.

    MfG
     
  4. #3 bassmaster, 31. Mai 2012
    bassmaster

    bassmaster

    Dabei seit:
    1. August 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Ulm
    Die Platten sollen lose in Splitt verlegt werden mit Sandverfugung. Die Kanten sind gebrochen - sägen will er sie nicht, weil sie dann wohl nicht mehr zum befahren geeignet sind. Er hat mir irgendwie erklärt, dass wenn die gesägt sind und man mit der Servolenkung auf der Stelle lenkt, die Kanten abbrechen. 6 cm Stärke reicht wohl bei Granit aus. Das verkaufen sie so seit Jahren und kommt so aus China.
     
  5. MPI

    MPI Gast

    Vielleicht hilft Ihnen das hier: http://www.pflasterdecke.de/technisches/steine_platten/index.htm ; habe ich grade beim Recherchieren gefunden.

    Grundsätzlich sollten Sie aufpassen, das nicht Sie die Ausführung planen. D.h. wenn es später zum Schaden kommt ist erstmal der Planer haftbar, wenn das technisch nicht einwandfrei ist.

    Wenn Ihr Steinsetzer vorgibt, wie das auszuführen ist, ist er der Planer. Also bestellen Sie eine für Ihre Zwecke geeignete Einfahrt in Granit bei Ihm. Wenn er Ihnen dann die Einfahrt baut ohne das ein Planer das Wie und Wo vorgibt, hat er die Ausführung geplant und ist verantwortlich.

    Noch eine Anmerkung: Aus China kommt eine ganze Menge Zeugs. Sie können da (in China) aber auch 20 cm starke Platten bestellen. Die wird man Ihnen auch liefern; das heißt aber nicht das das dann richtig ist für Ihren Anwendungsfall.

    CE steht in China für "China Export" :konfusius
     
  6. #5 bassmaster, 31. Mai 2012
    bassmaster

    bassmaster

    Dabei seit:
    1. August 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Ulm
    Das einzigste was ich vorgegeben habe war Länge & Breite und Material Granit G603 ( http://www.graniteland.de/naturstein/g603 ) . Die Stärke hat der Händler (den der Setzer vorgegeben hat) bestimmt. Natürlich kann der Planer (in dem Fall Setzer) sagen, ich hab gleich gesagt, dass es Probleme geben wird.
     
  7. MPI

    MPI Gast

    Dann bestellen Sie eine problemfreie Lösung. Will sagen es kommt drauf an was Sie wie bestellen. Und das ganze dann bitte in Schriftform. Im Schadenfall hat die jeweils andere Partei oft genau diese Dinge nicht gehört oder gesagt. Wenn Sie es schriftlich haben, haben Sie ein verwertbares Dokument und Diskussionen erübrigen sich..
     
  8. #7 wasweissich, 31. Mai 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    was wird das jetzt ??
     
  9. MPI

    MPI Gast

    @wasweissich

    Ich verstehe die Frage nicht?! Man kann Pflaster in gebundener und ungebundener Bauweise verlegen. Wenn die Natursteinplatte zu dünn wäre um auf einem Kiesbett die Punktlasten aufzufangen könnte man darüber nachdenken eine Betonplatte drunter zu schütten und darauf in gebundener Bauweise zu verlegen. Das würde den Lastabtrag unterstützen und die Durchbiegung der Natursteinplatte minimieren und so den Bruch vermeiden. Macht die Sache natürlich auch nicht billiger.

    Das das in diesem Fall nicht gemacht werden wird ist mir auch klar, da so wie es sich anhört, bisher ja noch keine fixe Planung gemacht wurde.

    Sehen Sie das anders oder wie darf ich die Frage verstehen?

    Beste Grüße
     
  10. #9 Platbau, 24. Mai 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Mai 2013
    Platbau

    Platbau

    Dabei seit:
    22. Mai 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dortmund
    @Bassmaster, Darf man von deiner Umsetzung in Kenntnis gesetzt werden? Wie hast du es realisiert? Hast du die Platten doch woanders bestellt?
    Bei den Gewichten, die die Autos aufbringen, sollte man schon die richtige Wahl treffen. Bei uns im Hof hatten wir leider nicht die richtige Wahl getroffen. Bei uns sind nun leichte Druckrillen und andere unebenheiten zu sehen :yikes Durch einem Bekannten kam ich isdochegal. Hätte uns bei der Wahl der Steine bestimmt einige Probleme genommen, da man durchaus qualitativere Pflastersteine nehmen könnte als die wir jetzt haben.
    Das nächste größere Projekt was wir uns vornehmen wird ein Wintergarten. Wenn es soweit ist, werde ich bestimmt drüber berichten bzw. um Rat fragen :)
     
  11. #10 bassmaster, 24. Mai 2013
    bassmaster

    bassmaster

    Dabei seit:
    1. August 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Ulm
    wir haben 60 x 40 x 6 große granitplatten G603 in splitt verlegen lassen. die kanten sind gebrochen, was sehr wichtig ist wegen dem drehmoment beim verwenden der servolenkung im stand. ich kann nur sagen, dass es die beste entscheidung war. die platten sehen extrem hochwertig aus und durch die größe auch sehr schön. günstig sind sie aber nicht und leicht zu verlegen auch nicht. die dinger sind extrem schwer...
    ich bin schon oft mit meinem oldtimer drüber gefahren und es gab keine probleme. selbst mit vollem tank (120L) und 6 erwachsene gab es überhaupt keine probleme. so dürfte er locker 3,1 tonnen wiegen.

    ein bekannter hat eine riesen pfütze servoflüssigkeit von seinem fahrzeug hinterlassen und ich war extrem sauer. ich hab schon gedacht, dass wir jetzt bestimmt sehr aufwendig den stein rausnehmen müssen. gott sei dank habe ich noch 10 steine übrig. ich habe dann einen öl entferner für granitsteine verwendet. nach ein paar stunden entsteht ein weißer schleier. den kann man dann wegkehren und dann kurz mit dampfstrahler drüber und alles ist gut. also musste ich den stein nicht austauschen.

    womit ich bis jetzt noch keine so gute erfahrung hatte ist mit rost. irgend ein xxxxxxx hat eine rostige schaufel aufs granit gelegt. es gibt einen sehr guten rostlöser für granit, der das ganze rost rauszieht, aber die steine verfärben sich ein bischen. wenn man es so aufträgt, dass nur ein stein betroffen ist, dann fällt das nicht so sehr auf, wenn mann aber nur einen kleinen fleck damit behandelt, dann wird man eine zeit lang einen fleck sehen...

    auf jedenfall sieht es extrem hochwertig aus und würde ich nochmal nehmen.
     
  12. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Könnten wir jetzt mal zu den wichtigen Dingen kommen: Hast du mal ein Bild von deinem Oldtimer?
     
  13. #12 bassmaster, 24. Mai 2013
    bassmaster

    bassmaster

    Dabei seit:
    1. August 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Ulm
    hier sind einige fotos:

    http://www.impala64.de/blog/?p=268
     
  14. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Coole Kiste! Welcher Motor?
     
  15. #14 bassmaster, 24. Mai 2013
    bassmaster

    bassmaster

    Dabei seit:
    1. August 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Ulm
    5,7 Liter V8 corvette motor- aufgebohrt auf 0,30 übermass -> also 5,8 Liter
     
  16. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    *hust* Da kommt richtig Musik auf! Sehr geil :)
     
  17. #16 bassmaster, 24. Mai 2013
    bassmaster

    bassmaster

    Dabei seit:
    1. August 2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Ulm
    das ist wirklich musik...

    http://www.impala64.de/blog/?p=195
     
  18. #17 ars vivendi, 24. Mai 2013
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Dürfte einen leggor Klang haben.:respekt
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Klaus1974, 11. Juni 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Juni 2013
    Klaus1974

    Klaus1974

    Dabei seit:
    10. Juni 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Oberösterreich
    Wir haben unsere Natursteine nicht in im Garageneingang verlegt sondern auf der Terrasse und waren mit unserem Steinmetz suuuuper zufrieden! Würde ihn dir gerne empfehlen. Hier der Link dazu. Er hat wirklich ein unglaubliches Wissen über Natursteine und gibt einem wirklich gerade Antworten!
     
  21. #19 ars vivendi, 11. Juni 2013
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Nette Werbung.
     
Thema:

Große Granitpflasterplatten für Garageneinfahrt

Die Seite wird geladen...

Große Granitpflasterplatten für Garageneinfahrt - Ähnliche Themen

  1. großer Riss in der Aussenwand

    großer Riss in der Aussenwand: Hallo Leute :) ich erwäge den Kauf eines Hauses, bei dem es jedoch ein Problem mit für mich nicht absehbaren Kosten gibt: das Haus hat an einer...
  2. Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?

    Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?: Hallo, wir haben Probleme mit unserem Bauleiter. Dieser ist der Meinung, dass unser Grundstück zu Spitzenzeiten von der Fläche her nicht...
  3. Größe Gäste-WC und HWR ausreichend?

    Größe Gäste-WC und HWR ausreichend?: Hallo liebe Experten, meine Freundin und ich stehen vor dem ersten eigenen Hausbau. Alles ist neu und auf Papier noch recht abstrakt. Meine...
  4. Schalldämpfer Größen

    Schalldämpfer Größen: Hallo zusammen! Wie ermittelt man die Größe eines Rohrschalldämpfers? Der Raum hat einen Volumenstrom von 390, das Rohr einen Durchmesser von...
  5. Kleine Drainage, große Sorgen

    Kleine Drainage, große Sorgen: Aufgrund einer kleinen feuchten Stelle in der Garage beschlossen wir im zuge der Außenanlagenverschönerung erstmal Drenaige neu legen zu lassen....