Gründung eines Baubetriebes

Diskutiere Gründung eines Baubetriebes im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, ich habe einige Fragen bezüglich meiner Selbständigkeit. Habe 30 Jahre Berufserfahrung, davon 20 Jahre als Polier. Möchte in diesem...

  1. #1 Helmut1964, 8. Januar 2009
    Helmut1964

    Helmut1964

    Dabei seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Emmerthal
    Hallo,
    ich habe einige Fragen bezüglich meiner Selbständigkeit.

    Habe 30 Jahre Berufserfahrung, davon 20 Jahre als Polier. Möchte in diesem Jahr erst in die Teilselbständigkeit, dann in die Vollselbständigkeit gehen.

    Hier meine Fragen
    1. Macht es Sinn einen Betriebsberater von der Handwerkskammer mit einzubeziehen

    2. Übernahme von meinem Betrieb oder Neuanfang. Habt Ihr Erfahrungen damit gemacht
    Ich könnte den Betrieb wo ich jetzt arbeite übernehmen, aber erst in 4-5 Jahren.

    3. Welche Fehler bzw. Erfahrungen habt ihr gemacht.

    Über einen Beitrag würde ich mich freuen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo,
    ganz wichtig ist nicht gleich mit schulden in die selbständigkeit einzugehen. Die grundvoraussetzung meister hast du schon. Erfahrung ist vorhanden!? Betriebsberatung macht sinn. Übernahme eines gesundes betrieb die eine guten ruf hat ist von vorteil würde ich aber keine 4-5 jahre warten.
    Größte fehler ist für mich versuchen am anfang schon groß zu werden weil einfach zu viele aufträge vorhanden waren. Auftraggeber (Nicht privatkunden) durch eine kreditversicherung absichern, möglichst ohne einsatz von baustoffe arbeiten.
    Mfg.
     
  4. #3 Achim Kaiser, 8. Januar 2009
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Ich könnte mich bei den derzeitigen Aussichten sehr beherrschen

    .... und würde die Schuhe schön unter dem Risikomantel eines anderen lassen und erst dann drüber nachdenken ins kalte Wasser zu springen wenn etwas Sonnenschein und keine Eiszeit angesagt ist.

    Am Bau selbstständig machen .... ist heftig großes Risiko (und war die jetzten 10 Jahre eigentlich keinem wirklich zu empfehlen, ausser man wüschte ihm die Krätze an den Hals).

    Sich in den nächsten 2 bis 3 Jahren am Bau selbstständig zu machen ist Harakiri.

    Lass dir mal die Bilanz deines Cheffes zeigen (so erst tut ... und dann zieh mal für die nächsten 5 Jahre 15% vom Umsatz am Gewinn ab ... was dann noch über bleibt ist deins.)
    Könnte sein das macht nicht sonderlich *glücklich*.

    Gruß
    Achim Kaiser

    Ich kenne nicht einen BU der unter 4 Augen behauptet *Mir gehts gut*.
     
  5. #4 DerSuchende, 8. Januar 2009
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    Heute in der Tageszeitung:
    Aufgabe, in dritter Generation, nach über 100 Jahren!
    Der Markt gebe nichts mehr her, die Preise seien in den Keller gerutscht???, nannte ER die Gründe für seine Entscheidung.

    MfG
     
  6. #5 Helmut1964, 8. Januar 2009
    Helmut1964

    Helmut1964

    Dabei seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Emmerthal
    Yilmas

    den Namen kenn ich doch.
    Meisterschule Paderborn?
    Besten Dank für deine Auskunft.
     
  7. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo Helmut,
    ja zwei teile der meisterprüfung habe in paderborn absolviert. Kennen wir uns vieleicht? :)
     
  8. #7 Helmut1964, 8. Januar 2009
    Helmut1964

    Helmut1964

    Dabei seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Emmerthal
    Arnsberg wo liegt das?
    Sieht es bei euch so schlecht aus?
     
  9. #8 Helmut1964, 8. Januar 2009
    Helmut1964

    Helmut1964

    Dabei seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Emmerthal
    Hallo Yilmas,
    Denke nicht, habe dein Firmenwagen vorm TBZ gesehen.
    Habe vor 2 Jahren meinen Meister gemacht.
    Statik bei Robrecht ---Gut---.
    Kalkulation bei Steins oH.
    Vieleicht kennst du Macel Döring. Er kommt aus deinen Gegend.
     
  10. #9 Helmut1964, 8. Januar 2009
    Helmut1964

    Helmut1964

    Dabei seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Emmerthal
    Hallo, Achim Kaiser
    werde deinen Rat beherzigen
    Herzlichen Dank
     
  11. #10 schwarzmeier, 8. Januar 2009
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    Ganz schön mutig , in diesen Zeiten in die Selbständigkeit zu gehen . Viel Masseltoff !!:winken
     
  12. #11 DerSuchende, 8. Januar 2009
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    Zu 1: In der MODELLREGION für Jürgen Rüttergs (Katzensprung von Paderborn)

    zu 2: Gegenfrage: Wo sieht es in D besser aus ?

    MfG
     
  13. #12 HolzhausWolli, 8. Januar 2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Hallo Helmut,

    der Achim Kaiser hat Dir ehrlicherweise schon ziemlich viele Wahrheiten gesagt. Gleichwohl verdient Deine Überlegung/Entscheidung Respekt.

    Andererseits: Deinen Ausführungen entnehme ich daß Du seit langem in dem Betrieb arbeitest, den Du ggf. in wenigen Jahren übernehmen kannst. Stimmts das?
    Wie groß ist dieser Betrieb und welche Kunden werden bedient? Privat? Industrie?

    Frage: Warum denkst Du über die Selbständigkeit nach? Bist Du dort unzufrieden? Hälst Du Dein Einkommen für zu niedrig? Oder möchtest Du mehr Verantwortung tragen?

    Deinem Nicknamen und der Berufsjahre nach bist Du nun Mitte vierzig. Je nach dem in welchem Rahmen Du die Selbstständigkeit aufziehen willst wirst Du Anfang 50 sein, bis Du "aus dem Gröbsten heraus" bist und über eine gewisse Stammkundschaft verfügst. Nach spätestens 10 weiteren Jahren mußt Du nicht nur über eine Nachfolge nachdenken, sondern realistisch gesehen bereits in den Startlöchern haben, wenn Du die Früchte Deiner Selbstständigkeit überhaupt ernten willst.

    Ist es das wirklich wert? Lohnt sich das?

    Ach übrigens: Das allerwichtigste - ich meine das womit alles steht oder fällt- ist eine Ehefrau, die mindestens so engagiert wie Du selbst bist und sich aktiv einbringt. Falls Du verheiratet bist und darauf nicht 1000% vertrauen kannst dann vergiss es!
     
  14. #13 DerSuchende, 8. Januar 2009
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    (Ob das mit den 4 Augen klappt, ?)
    Bei dem ganz GROSSEN sieht der Rest, doch blendend aus.

    Auch die AnZahl der ganz,ganz KLEINEN wächst doch ständig.

    MfG
     
  15. #14 Helmut1964, 8. Januar 2009
    Helmut1964

    Helmut1964

    Dabei seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Emmerthal
    Hallo HolzhausWolli,
    ich arbeite seit 15 Jahren in dem Betrieb.
    Am Anfang waren wir 30 Mann, jetzt sind wir 4 Mann.
    Unsere Kunden sind hauptsächlich Privatkunden.Unzufrieden bin ich nicht, aber ich verdiene nicht gerade viel.(50 cent mehr als die Gesellen).Die Verantwortung für die Baustellen habe aber ich. Wass mache ich wenn der Betrieb schließt, ich bekomme doch mit 50 keine arbeit mehr.
    Den Betrieb übernehmen? Erst waren es 2 Jahre jetzt sind es schon 4-5 Jahre so mein Chef. Kann ich mich darauf verlassen?

    Gruß Helmut 1964
     
  16. dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    wenn, dann würde ich nicht warten.
    zumal der kundenkreis ziemlich schnell wechslen/fernbleiben kann, wenn die geschäftsführung wechselt. da macht es keinen sinn, sich einen brtrieb mit mehreren angestellten ans bein zu binden.

    wir hier im fernen osten haben gute erfahrungen mit 1mann-unternehmen gemacht :D

    a) wird das risiko bei zahlungsausfällen minimiert weil nur das material, aber keine löhne futsch sind

    b) kann man zur not auch mal mit noch spitzerem bleistift kalkulieren

    b1) ist es gut überhaupt erstmal auf diese weise das kalkulieren zu lernen. alleine steckst du eine fehlkalkulation leichter weg als mit 4 angestellten.

    c) tut es nicht sonderlich weh wenn du mal 3 wochen nix zu tun hast

    d) bleibt dir ne menge bürokratie erspart (BG, ULAK etc.pp.)

    bei größeren aufträgen sollte man idealerweise arbeitsgemeinschaften bilden. auch hier gilt dann wieder punkt a). wenn keine kohle kommt sitzen alle in einem boot. zumindest wird das hier bei uns so geregelt.
    vielleicht gibts ja bekanntschaften von der meisterschule, die ein ähnliches geschäftsmodell haben? wenn zwei (oder mehr) sich auf diese weise zusammen tun kommt erfahrungsgemäß auch regelmäßiger die arbeit. außerdem kann man sich auch in die werkzeuge reinteilen. eine neue oder gebrauchte putzmaschine kostet ja auch ordentlich geld.

    wenn alles gut läuft, kann man dann immer noch leute einstellen.


    viel erfolg :winken
     
  17. dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    btw, ich würde freiwillig keinen dieser schmarotzer von der hwk einblick in mein unternehmen gewähren. aber das kann jeder regeln wie er will :konfusius
     
  18. #17 HolzhausWolli, 8. Januar 2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    @ Helmut: Das nennt man dann Flucht in die Selbstständigkeit aus Angst vor der Arbeitslosigkeit.

    Würde ich so nicht machen!

    Wenn Dein Chef den Laden zu macht/machen muß kannst Du Dich immer noch selbsständig machen.

    Wenn Du jetzt aufhörst fehlen 25% der Mannschaft, einen nimmst Du eh mit, dann sind es schon 50%.

    Frag Deinen Chef nach einer Anfangsbeteiligung mit der Option auf Komplettübernahme, andererseits würdest Du über eine Selbsständigkeit nachdenken. Wenn er schlau ist nimmt er das sehr ernst.
     
  19. #18 Helmut1964, 8. Januar 2009
    Helmut1964

    Helmut1964

    Dabei seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Emmerthal
    Hallo HolzhausWolli,
    guter Tip hab ich noch gar nicht drüber nachgedacht. Werde ich versuchen.
    Wenn es klappt, wäre schön.
    Habe eigendlich gute Kollegen,und bis jetzt ist die zusammenarbeit fair
    abgelaufen.
    Besten Dank
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 DerSuchende, 8. Januar 2009
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    Noch ein Tipp:
    Prüfe wer sich (ewig) bindet.
    Das Prüfen, lass aber bitte durch einen anderen RW und Steuerberater als dein Chef, machen.

    MfG
    PS: das wird, leider, auf der meisterschule...... nicht gelehrt
     
  22. #20 Helmut1964, 8. Januar 2009
    Helmut1964

    Helmut1964

    Dabei seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Emmerthal
    Hallo dquadrat,
    besten dank für deinen Tip.
    Das der Kundenstamm fernbleibt ist ein Agument.
    Aber bei den Arbeitsgemeischaften sehe ich ein Problem. Wer übernimmt die
    Gewährleistung bei Bauprojekten. Bei Lohnarbeiten O.K. Aber bei Anbauten u.Ä.
    Ich mache Hauptsächlich Betonbau. Sohlen Bauen im Bestand. Das kannst du nicht mit
    1 Mann Kolonnenmachen.
    Aber mit dem kalkulieren muss ich erst Erfahrungen sammeln.
    Es ist sicherlich besser klein anzufangen
    Besten Dank für deinen Beitrag
    Helmut 1964
     
Thema:

Gründung eines Baubetriebes

Die Seite wird geladen...

Gründung eines Baubetriebes - Ähnliche Themen

  1. Falsche Gründung? Falsche Hauserrichtung?

    Falsche Gründung? Falsche Hauserrichtung?: Hallo Fachleute, bei uns wurde das Erdreich von einem Tiefbauer für den Kellerbau hergerichtet. Bei dem Einschalen der Bodenplatte wurde...
  2. Gründung ohne Frostschürze und weniger als 80cm Bodenaufbau

    Gründung ohne Frostschürze und weniger als 80cm Bodenaufbau: Hallo zusammen, heute war ich wieder kurz auf der Baustelle, wo die Fundamentarbeiten in vollem Gang sind. Morgen soll dann (endlich) die...
  3. Bitte um Info zu Preisen "Erdarbeiten Außenanlage"

    Bitte um Info zu Preisen "Erdarbeiten Außenanlage": Hallo, ich bräuchte mal bitte eine grobe Richtung wieviel die Erdarbeiten für einen PKW Stellplatz und Terrasse kosten würden. KFZ...
  4. Bewertung Bodengutachten + Gründungsempfehlung (Kostenabschätzung Bodenplatte etc.)

    Bewertung Bodengutachten + Gründungsempfehlung (Kostenabschätzung Bodenplatte etc.): Hallo zusammen, ich stehe kurz davor ein Grundstück zu kaufen. Es wurde bereits ein Bodengutachten durchgeführt. Der Inhalt ist für mich...
  5. Gründung Außenschale bei zweischaliger Bauweise

    Gründung Außenschale bei zweischaliger Bauweise: Hallo in die Runde, wir wollen (vermutlich über GU oder GÜ) ein EFH in zweischaliger Bauweise errichten lassen mit dem folgenden Wandaufbau...