Gründung

Diskutiere Gründung im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; na, dann trau ich mich mal, die ersten Fragen zu stellen ;) Wir haben die Möglichkeit, uns ein Häuschen auf zwei verschiedenen Grundstücken...

  1. Maike

    Maike

    Dabei seit:
    25. April 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    reutlingen
    na, dann trau ich mich mal, die ersten Fragen zu stellen ;)

    Wir haben die Möglichkeit, uns ein Häuschen auf zwei verschiedenen Grundstücken zu bauen. Das eine, das uns viel besser gefallen würde (allein schon wegen der Aussicht auf den Albtrauf) hat aber ein Problem: es ist nicht nur sehr steil, sondern hat auch noch einen weichen Hang, sodass darauf nur terrassiert gebaut werden kann und eine Gründung gemacht werden muss, bis auf eine Braunjuraschicht, die etwa 5 meter unter dem Hanggeschoß liegt. Ein Bodengutachten liegt vor.

    Hat jemand Erfahrungen mit derartigen Gründungen gemacht? Wieviele Gründungspunkte braucht man da in der Regel? Reichen Betonpfähle?

    Das Haus wird ca 11x7,8 m groß.

    Viele Grüße, Maike
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    bei derartigen bodenverhältnissen sollte sich ein statiker mit dem geologen in verbindung setzen.
    eventuelle rückverankerung, plomben oder pfähle usw.
     
  4. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    So'n Teil habe ich gerade am Wickel. Das Schlimmste ist hinter uns.

    Bauen lohnt sich nur, wenn dem ein extremer Wille, die Leidenschaft für das Grundstück und im Verhältnis ein entsprechendes Bauvolumen entgegensteht.

    Um alle Klöpse auf den Tisch zu bekommen, werden eineige Planungsleistungen notwendig. In die Vorleistung müssen Sie als Bauherr investieren.

    Und wie Sepp schon sagte, Sie brauchen ein Tragwerksplaner mit Erfahrung bei solchen Projekten und einen Bodengutachter mit dem der dann zusammen Lösungen erarbeiten kann. Und einen fitten Architekten. Der hat da auch einiges zu lösen.

    So nebenbei, ich erlebe öfters: man lege das Bodengutachten beiseite, mache sich Gedanken und gehe damit zu einem Bodengutachter seines Vertrauens und auf ein neues.

    Apropos Reutlingen: Ist das Thema Lias-Epsilon im Gutachten erwähnt und ausgeschlossen worden?
     
  5. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    So'n Teil habe ich gerade am Wickel. Das Schlimmste ist hinter uns.

    Bauen lohnt sich nur, wenn dem ein extremer Wille, die Leidenschaft für das Grundstück und im Verhältnis ein entsprechendes Bauvolumen entgegensteht.

    Um alle Klöpse auf den Tisch zu bekommen, werden eineige Planungsleistungen notwendig. In die Vorleistung müssen Sie als Bauherr investieren.

    Und wie Sepp schon sagte, Sie brauchen ein Tragwerksplaner mit Erfahrung bei solchen Projekten und einen Bodengutachter mit dem der dann zusammen Lösungen erarbeiten kann. Und einen fitten Architekten. Der hat da auch einiges zu lösen.

    So nebenbei, ich erlebe öfters: man lege das Bodengutachten beiseite, mache sich Gedanken und gehe damit zu einem Bodengutachter seines Vertrauens und auf ein neues.

    Apropos Reutlingen: Ist das Thema Lias-Epsilon im Gutachten erwähnt und ausgeschlossen worden?
     
  6. zipp

    zipp

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    NRW
    ... muß man jetzt Geologe sein um den Hinweis auf "Lias - Epsilon" in Reutlingen zu verstehen ...?

    ... fragt ein lernwilliger aber überforderter Rheinländer :o

    Gruß, Zipp
     
  7. #6 Distler, 5. Mai 2005
    Distler

    Distler

    Dabei seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    NRW
    Schwäbischer Geologe sogar

    http://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/Geologische Zeittafel :

    Unterteilung des Jura
    Quenstedtsche Gliederung

    Bekannte Aufschlüsse i.d. Fränkischen Alb wurden von Friedrich August Quenstedtin in die drei Stufen (Lias, Dogger, Malm) und jeweils sechs Untereinheiten, die mit den ersten sechs Buchstaben des griechischen Alphabets bezeichnet werden unterteilt. Sie kann nur auf die Jura Schichten Süddeutschlands angewendet werden und basiert auf litho- und biostratigraphischen Beobachtungen.

    Aufschlüsse in der "Fränkischen Alb" nach "Quenstedtscher Gliederung"

    Quenstedtsche Gliederung - Internationale Gliederung - Deutsche Fundorte

    [...]
    Lias Epsilon - Toarcium - Mistelgau, Altdorf (Baugrube)

    http://www.paleotek.de/Schichten/Artikel_schlamp_LEKTION 08 .htm :

    Der Lias Epsilon besteht sowohl in der Schwäbischen als auch in der Fränkischen Alb aus einer Serie von plattig gebankten grauen Mergelschiefern und -kalken. Gelegentlich wird diese monotone Schichtfolge durch Bänder mit Konkretionen unterbrochen. In den Schiefern und Mergelkalken sind sämtliche Ammoniten mehr oder weniger stark gedrückt und meist auf nur wenige Millimeter Stärke zusammengepresst. In den Konkretionen dagegen können körperlich erhaltene Ammoniten geborgen werden. Sie liegen dann meist als Steinkerne mit einer kalzitierten Schale vor, wobei es auch Stücke gibt, die ganz aus Kalzit bestehen. Eine Sonderfauna bilden die Epsilon Bänke aus der Umgebung von Schlaifhausen. Dort finden sich Ammoniten in Steinkern- oder Kalziterhaltung in und auf mehrlagigen braunen Kalkbänken

    Gruß Distler
     
  8. Maike

    Maike

    Dabei seit:
    25. April 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    reutlingen
    Vielen Dank erst mal.

    Nein, Schiefer gibt es an diesem Hang nicht. Dennoch sind die ersten Zahlen für eine Gründung dort nicht grade rosig. Mindestens 20' sind dafür einzurechnen und das Haus ist terrassiert zu bauen. Das macht es noch teurer ...fragt sich, ob das die Aussicht lohnt?

    :confused:
     
  9. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Stichwort reicht

    Es ist ein Stichwort für den Bauwilligen. Steht etwas davon im Gutachten?

    Das Zeug kommt in ein paar Gegenden der schwäbischen Alb zu Tage - Reutlingen liegt mittendrin. Und es hat eine Unart: es treibt manchmal auf - (hier geht es nicht um cm).
    Für die aus NRW: wie Bergsenkung, nur umgekehrt.

    Das Thema ist bei knappem Budget (und manchmal sowieso) ein ko Kriterium.
     
  10. Maike

    Maike

    Dabei seit:
    25. April 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    reutlingen
    Ja, wahrscheinlich. Deshalb ist dieses Grundstück auch schon einige Zeit am Markt zu haben ... seufz.

    Warten wir die nächste Woche ab, dann sehen wir weiter ...
     
  11. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    und? nächste woche wird´s nochmal billiger? :)

    wie schon von sepp und pemu beschrieben: tragwerksplaner und architekt sind gefordert. beide, zusammen!

    aktionen, gründungsprobleme (als ein sonderfall von selbstverständlicher örtlicher anpassung) kostenschonend zu lösen, führen mitunter zu eigenwilligen, aber nicht unbedingt schlechten lösungen. das kann sich lohnen - nicht nur finanziell.
     
  12. zipp

    zipp

    Dabei seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektleiter
    Ort:
    NRW
    Danke an Distler für die umfangreiche Ausführung und danke an
    PeMU für die plastische Darstellung des potentiellen Problems :Roll

    Gruß, Zipp
     
  13. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Mehr Info?

    Für die ganz Neugierigen: (auch wenn sowas Angst macht, aber man darf da nicht rein-schliddern)

    www.vpi-bw.com/ingenieure/techn-mittlg/verzeichnis.asp

    und hier die Kurzinfos 76 und 123 :winken

    Nur unter dem Hinweis: hat das auch Hand und Fuß, was man (jetzt ich) hier so losläßt.
     
  14. Maike

    Maike

    Dabei seit:
    25. April 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    reutlingen
    Na toll, da läge das Grundstück ja mittendrin ... im Gutachten steht nix von Schiefer, aber ich werd mich am erkundigen. Ich habe gesehen, dass ein paar Hundert Meter weiter den Hang entlang auch eine Baugrube entsteht. Da werd ich mich mal rumschleichen und nachfragen :cool:


    vielen Dank!
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Dann Nachfragen

    Hallo Maike,

    sprechen Sie den Verfasser des Baugrund-Gutachtens dann auf das Thema an. Wenn es nicht relevant ist, muß es im Gutachten trotzdem drinstehen. Sonst taugt das Gutachten nix (wohlgemerkt bezogen auf die Region gehört das Thema im Gutachten erwähnt).
     
  17. Maike

    Maike

    Dabei seit:
    25. April 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    reutlingen
    Vielen Dank, PM, das werd ich machen
     
Thema:

Gründung

Die Seite wird geladen...

Gründung - Ähnliche Themen

  1. Falsche Gründung? Falsche Hauserrichtung?

    Falsche Gründung? Falsche Hauserrichtung?: Hallo Fachleute, bei uns wurde das Erdreich von einem Tiefbauer für den Kellerbau hergerichtet. Bei dem Einschalen der Bodenplatte wurde...
  2. Gründung ohne Frostschürze und weniger als 80cm Bodenaufbau

    Gründung ohne Frostschürze und weniger als 80cm Bodenaufbau: Hallo zusammen, heute war ich wieder kurz auf der Baustelle, wo die Fundamentarbeiten in vollem Gang sind. Morgen soll dann (endlich) die...
  3. Bitte um Info zu Preisen "Erdarbeiten Außenanlage"

    Bitte um Info zu Preisen "Erdarbeiten Außenanlage": Hallo, ich bräuchte mal bitte eine grobe Richtung wieviel die Erdarbeiten für einen PKW Stellplatz und Terrasse kosten würden. KFZ...
  4. Bewertung Bodengutachten + Gründungsempfehlung (Kostenabschätzung Bodenplatte etc.)

    Bewertung Bodengutachten + Gründungsempfehlung (Kostenabschätzung Bodenplatte etc.): Hallo zusammen, ich stehe kurz davor ein Grundstück zu kaufen. Es wurde bereits ein Bodengutachten durchgeführt. Der Inhalt ist für mich...
  5. Gründung Außenschale bei zweischaliger Bauweise

    Gründung Außenschale bei zweischaliger Bauweise: Hallo in die Runde, wir wollen (vermutlich über GU oder GÜ) ein EFH in zweischaliger Bauweise errichten lassen mit dem folgenden Wandaufbau...