Gründungsempfehlung verstehen

Diskutiere Gründungsempfehlung verstehen im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Community, wir bauen in kürze in bei Hamburg und haben für das Grundstück ein Bodengutachten anfertigen lassen. Bevor wir die...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BauJokel

    BauJokel

    Dabei seit:
    4. Dezember 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chief for permanent outgoing Income
    Ort:
    Hamburg
    Hallo liebe Community,

    wir bauen in kürze in bei Hamburg und haben für das Grundstück ein Bodengutachten anfertigen lassen. Bevor wir die Erdarbeiten beauftragen, möchte ich die Gründungsempfehlung besser verstehen und bitte um euren Ratschlag. Im Anhang dazu die Gründungsempfehlung.

    Hier ein paar Fragen. Was bedeutet die Unterteilung in Gründungskonstruktion A und B. Meine Vermutung ist, dass wir einfach beides beachten müssen?

    Was bedeutet der Punkt Steifemodul (6) und auch Bettungsmodul (4)?

    "Tragende Fundamentplatte d=30cm, stahlmattenbewehrt": Im Hauspreis ist nur eine Sohle mit d=15cm enthalten. Baubeschreibung:

    Die Fundamente werden aus Stahlbeton C 16/20 frostfrei gem. Typenstatik gegründet. Die Sohle wird aus Stahlbeton C 20/25 gem. Typenstatik hergestellt. (Außenfundamente 40 cm x 90 cm, Sohle = 15 cm). Ein feuerverzinkter Fundamenterder wird gem. VDE-Richtlinien eingebaut.

    Mit welchen Mehrkosten ist hier ungefähr zu rechnen? unser gute Hausverkäufer kennt sich da leider nicht so gut mit aus...

    Punkt Bodenaustausch / Polster
    "Geopolster aus reisfestem Textil" Mit welchen Kosten muss hier gerechnet werden? Ich vermute unsere alten Vorhänge von Oma können wir hier nicht mit einbringen? :-)


    Also, für jeden Tipp / Erklärung sind wir sehr dankbar. Viele Grüße aus Hamburg!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Tja, Bauen im Sumpf.

    Hausverkäufer, Typenstatik -> alle werden hilflos rudern und der mit dem erstbesten ausführbaren Vorschlag hat die Vorgabe.

    Klartext: Nimm bei der Konstellation hin, was da kommt. Kannst eh nix anderes machen. spar dir Aufregung, Mitdenken usw. inverstier es woanders.

    Um mit solchen Untergründen sinnvoll umzugehen, brauchste ein verantwortliches und mitdenkendes Planungsteam - kein Standardhüttenverticker und -bauer.

    Es gibt keine so einfache mal eben Lösung bei den Angaben.

    Zudem fehlen wieder mal jede Menge Infos. Allerdings führt das dann zu einer online Planung - vergiss es, nicht leistbar. Und in die Standardhausplanung eingreifen -> alles kommt aus dem Tritt.
     
  4. BauJokel

    BauJokel

    Dabei seit:
    4. Dezember 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chief for permanent outgoing Income
    Ort:
    Hamburg
    @PeMU

    Danke für die Antwort. Natürlich werde ich es so hinnehmen wie es kommt. Aber es kann nicht falsch sein zu verstehen was da kommt. So kann ich mich darauf einstellen und vielleicht andere Dinge anders planen. Ich will ja nicht hier eine Online Beratung. Dafür beauftrage ich ja die Experten (wie. z.B. das Bodengutachten und im nächsten Schritt den Erdbauer.)

    Daher habe ich ein paar einfache Fragen gestellt, die hier andere in der Community vielleicht beantworten können.

    Vielen Dank für eure Mithilfe.
     
  5. #4 wasweissich, 4. Dezember 2011
    wasweissich

    wasweissich Gast

    das textil braucht dir keine angst zu machen , da geht es um 1-2€/m² materialwert

    ich würde jetzt wetten wollen , dass dein ach so ahnungsloser verkäufer den nachtrag für eine anständige bodenplatte (das was du da unterschrieben hast ist für euere gegend ein scherz) und den bodenaustausch schon seit deiner unterschrift in der schublade hat ..........
     
  6. BauJokel

    BauJokel

    Dabei seit:
    4. Dezember 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chief for permanent outgoing Income
    Ort:
    Hamburg
    Hallo wasweisich.

    die Antwort hilft mir doch schon mal sehr weiter. Vielen vielen Dank.

    Wir geben die Erdarbeiten selbst in Auftrag und haben dafür eine Gutschrift vom Häuslebauer bekommen (ca. 1100€). Laut Bauleistungsbeschreibung wäre 30cm Bodenabtragung im Preis enthalten gewesen.

    Wegen der fehlenden Antwort zur dickeren Bodenplatten habe ich den Verkäufer einfach abgestrafft, in dem ich sehr viele Extras einfach wieder gestrichen habe. Die kann ich dann im Planungsgespräch mit dem Architekten wieder hinzunehmen. Aber damit ist die Provision etwas geringer. Er sagte uns, er würde schon über sieben Jahre für die Firma verkaufen. Und trotzdem ist er so ahnungslos...
     
  7. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    zu beauftragende Experten: Architekt, Tragwerksplaner (nicht nur Statiker)
    Tragwerksplaner muss sich mit Baugrundgutachter zusammensetzen.
    Die Plausibilität der Werte klären, Alternativen beraten. Das hängt aber auch mit der Geometrie und Konstruktion des Hauses zusammen bzw. hat Rückwirkungen. Das wird mit dem Typenhaus (ist fertig nix ändern) kollodieren.
    Man muss sich die Mühe machen ein Rechenmodell für die Bodenplatte mit Untergeschoss (oder nicht unterkellert) einzugeben und dann zu tüfteln. (Daher nix mit mal eben ein paar Tipps). Und die Rückfragen Alternativen an den Baugrundgutachter gehen in die Tiefe. (Daher auch nix mit mal eben ein paar Tipps und alle Fachbegriffe erklären).

    Das ist ein Planungsaufwand. Bei Haus mit Planung bestellt wird sich da kaum einer ein Bein ausreißen. Weiter ist das notwendige Wissen mit derartigen Untergründen auch selten bei den Beteilgten vorhanden, da man den Planungsaufwand meidet. da schließt sich der Kreis.

    Oder ganz Klartext:
    Bei den Baugrundverhältnissen hat man früher eine Bebauung vermieden und ein anderes Grundstück gesucht.
     
  8. BauJokel

    BauJokel

    Dabei seit:
    4. Dezember 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chief for permanent outgoing Income
    Ort:
    Hamburg
    Die Experten kommen schon rechtzeitig dazu. Nochmal, ich versuch nur im Vorfeld mehr Informationen zu sammeln, die Antwort von was weissich hilft sehr, deine eher nicht. Nicht falsch verstehen, du nimmst dir viel Zeit mit dem Schreiben von Beiträgen, aber wenn du nicht auf die Fragen eingehst, ist es vergeudete Zeit. Ansonsten könnte hier Forum bei jeder Frage automatisch auf die professionelle Unterstützung hingewiesen werden.
     
  9. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    du meintest "ab 1-2€/m²"?! ;)
    das ding heisst geotextil und das gibts in versch. klassen.
    welche klasse - angabe des baugrundlers.
    kosten - können deutlich höher liegen.
    das nur, weil das thema geotextil nicht sooo intensiv diskutiert wird.

    zu dem sogenannten bodengutachten schweigt des sängers höflichkeit.
    pemu hat zum generalproblem in dieser konstellation alles wesentliche gesagt.
    das ist für laien kaum aufzudröseln - weder technisch, noch rechtlich.
     
  10. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @Baujokel

    Anders als Du glaubst, sind die Antworten von PeMu durchaus hilfreich. Er hat Dir nämlich aufgezeigt, welche Experten nun gefragt sind.

    Und das sind Andere, als die, die Du einsetzen wolltest:

     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Der Fragesteller glaubt ja auch, daß der siebenjährige Typenhausverkäufer derart ahnungslos ist... :p
    Tja, da wurde wieder mal ein Dummer gefunden. Bedauerlich für ihn.
    Hoffentlich war der Sumpf wenigstens billig...
     
  12. #11 Thomas Traut, 5. Dezember 2011
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Wer hat hier wen abgestraft? Damit ist Dein Häuslebauer aus der Gewährleistung für mangelhafte Gründung raus! Weil:

    Die Dialoge oder Schreiben bei Rissen oder sonstwas im Gebäude sind so vorhersehbar, das glaubst Du nicht!

    Der Erdbauer ist für die Planung nicht zuständig! In der Regel halten die sich auch fein raus und machen, was die Planung vorsieht, jedenfalls bei Pampe als Baugrund.
     
  13. BauJokel

    BauJokel

    Dabei seit:
    4. Dezember 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Chief for permanent outgoing Income
    Ort:
    Hamburg
    Vielen Dank alle! Ja leider ist das hier so ein Sumpf. Viele Bauten erfordern hier sogar eine Pfahlgründung. Danke auch für den Ratschlag zur Einbindung der Experten. Die sind zum Glück über den GU eingebunden.
    @jullus hausbauer und Grundstücksverkaufer sind zum Glück verschiedene Personen. Zumindest ist dann die Grunderwerbssteuer günstiger. Und ich vertraue im Jahr 2011 auf die deutsche Bauingenieurskunst in diesem Sumpf eine kleine Hütte hinzustellen. In den Niederlanden baut man inzwischen auf dem Wasser
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wenn Du es bezahlen willst (und kannst!), ist das auch bestimmt technisch kein Problem.
    Aber es kann gut sein, daß der Gründungsmehraufwand in Eurem Fall fünfstellig kostet.
    Soviele Extras wirst Du wohl gar nicht vorgesehen haben, daß man das durch Einsparungen an anderer Stelle wieder hereinholen könnte...
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Manfred Abt, 5. Dezember 2011
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Mann, was ne Tüte AWG. Ach was sag ich, ein ganzes Faß.
     
  17. #15 Ralf Dühlmeyer, 5. Dezember 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich würd sagen, bis hier mal ein vernünftiger Beruf angegeben ist, wir hier kein income mehr rauskommen. :closed:
    Nub lesen, verstehen, akzeptieren, danach handeln.
     
Thema:

Gründungsempfehlung verstehen

Die Seite wird geladen...

Gründungsempfehlung verstehen - Ähnliche Themen

  1. Ich verstehe meinen Keller nicht.

    Ich verstehe meinen Keller nicht.: Hallo zusammen, wir haben uns vor einigen Monaten ein Haus gekauft wobei man auf den ersten zweiten und dritten Besuch diesen Fehler nicht...
  2. Bebauungsplan verstehen ändern befreien?

    Bebauungsplan verstehen ändern befreien?: Hallo liebe Mitglieder Ich habe folgende Frage an euch: und zwar geht es um meinen Bebauungsplan. Vor gut 3 Jahren habe ich ein Haus mit...
  3. verstehe heizkennlinie nicht

    verstehe heizkennlinie nicht: Hallo ich habe eine frage zur heizkennlinie.grundlegend verstehe ich sie. Dennoch verstehe ich folgendes nicht. Wie erreiche ich eine...
  4. Bewertung Bodengutachten + Gründungsempfehlung (Kostenabschätzung Bodenplatte etc.)

    Bewertung Bodengutachten + Gründungsempfehlung (Kostenabschätzung Bodenplatte etc.): Hallo zusammen, ich stehe kurz davor ein Grundstück zu kaufen. Es wurde bereits ein Bodengutachten durchgeführt. Der Inhalt ist für mich...
  5. Bodengutachten verstehen. Muss man mit hohen Kosten rechnen?

    Bodengutachten verstehen. Muss man mit hohen Kosten rechnen?: Hallo Bau-Experten, wir planen ein Grundstück zu kaufen. Es liegt auch ein Bodengutachten vor, es macht mich aber unsicher über die möglichen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.