Grüner Rigips als Trennung zum beheizten Wohnraum?

Diskutiere Grüner Rigips als Trennung zum beheizten Wohnraum? im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo Mal wieder eine Frage zu unserem Häuseken. Da wir hoffentlich im zweiten Anlauf den Blower Door Test bestehen werden, sind wir dann...

  1. #1 BauherrHilflos, 30. Dezember 2007
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    Hallo
    Mal wieder eine Frage zu unserem Häuseken.

    Da wir hoffentlich im zweiten Anlauf den Blower Door Test bestehen werden, sind wir dann wieder bei dem Thema Trockenbau. (Rigips unter der Decke zum Unbeheizten Raum).

    Der Aufbau zum Dach sieht folgender Maßen aus:
    -unbeheizter Raum (Spitzboden)
    -Zwischensparren-Dämmung 18cm
    -Folie
    -Lattung
    -Konterlattung

    Da wir von einer befreundeten Firma eine Angebot bekommen haben, diese Arbeiten zu übernehmen, fragte man uns, was eingebaut werden soll.
    Weißer Rigips oder Grüner? Preislich würde das für uns keinen Unterschied machen.
    Von den grünen Platten wissen wir nur, das diese imprägniert(?) sind, und somit besser Feuchtigkeit abhält. (Im Bad wird komplt. mit grünen Platten gearbeitet.)
    Sollten wir nun diese Platten auch in den anderen Räumen anbringen lassen, oder schaffen wir uns damit evt. ein Problem?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Vergiss es!

    Gruß Lukas
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Du hast schon präzisere Antworten mit weniger Deutungsbedarf gegeben...
     
  5. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Diese Antwort war höchstpräzise.
     
  6. #5 BauherrHilflos, 30. Dezember 2007
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    Hmmm.. Lukas, komm mal her auf den Schoß vom Onkel.
    Erzähl doch mal... etwas ausführlicher.. warum ich es vergessen soll?
    Oder warum schon eine Antwort in meiner Fragestellung lag?
    Bekommst auch nen Kakao :winken
     
  7. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Nicht das, was vermeintlich teurer ist, muß besser sein.
    Imprägniert ist die Pappe. Der Gips ist der gleiche.:think
     
  8. #7 BauherrHilflos, 30. Dezember 2007
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    Ok, dann sind wir da schon mal etwas schlauer.
    Nun gilt die Frage zu klären, warum es nicht besser ist? Wenn es gleich gut ist, bleibt es wohl nur eine Frage des "Farbgeschmacks".
    Oder gibt es noch andere Gründe, warum es nicht ok bzw. besser ist?
     
  9. bauworsch

    bauworsch Gast

    Servus Lukas,

    da irrst Du leider, die Platten sind kernimprägniert, die grüne Pappe ist lediglich ein farbliches Unterscheidungskriterium.

    Wo und ob man die grünen, kernimprägnierten Platten verwendet oder verwenden soll lässt viel Diskussionsfreiraum.

    Meine Meinung ist, wenn nicht unmittelbar mit Spritzwasser zu rechnen ist, auf die grünen verzichten. Wenn man die Platten streicht oder tapeziert werden die eh mit Tiefengrund versehen, das ist "Imprägnierung" genug für den normalen Gebrauch.
     
  10. #9 BauherrHilflos, 30. Dezember 2007
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    @bauworsch
    Danke, das ist mal eine super Erklärung!
    Da wir eh mit Tiefengrund arbeiten wollen, werden wir wohl doch die weißen Platten nehmen. Damit das grün nicht evt. durchscheint.
    Thanks :konfusius
     
  11. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Das ist doch mal ein sinnvolles Argument.:bounce::bounce::bounce:
    Wie man dem Gips das Gipssein, durch kernige Imprägnierung, austreiben möchte...:biggthumpup:
     
  12. #11 BauherrHilflos, 30. Dezember 2007
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    Hey Lukas, lass uns zusammen hüpfen :bounce::bounce::bounce:
     
  13. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Immer gern.:bounce::bounce::bounce:
     
  14. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.783
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    ich will auch :bounce::bounce::bounce:


    @bauworsch:winken

    Wenn es keinen Unterschied macht, dann grün !
    nun denn nicht ganz so, auch hier diffudiert die Feuchtigkeit durch, und der Vorteil der Kernimprägnierten liegt klar auf der Hand
    Verzögerte aufnahme von Feuchtigkeit !
    Grüne Platten sollten in Feuchträumen mit zeitweiser auftretender Feuchtigkeit , also auch häusliches Bad, ( In Nassräumen nicht mehr zulässig ) eingebaut werden . Bei Wänden auch die feuchtraum abgewandte Seite.

    feucht oder nass

    gruss Peeder

    ein guten rutsch ins 2008
    lieber feucht saufen, als nass absaufen
     
  15. bauworsch

    bauworsch Gast

    @Peeder, das mit dem Gleichkosten habbsch überlesen, wenn die befreundete Firma das auch so vertraglich mit sich regeln lässt, nehme man natürlich das höherwertige Produkt.

    Zum Rest sag i nix mehr :lock
     
  16. #15 BauherrHilflos, 31. Dezember 2007
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    Nun ja.. somit wieder freie Auswahl :Roll

    Nachdem wir heute morgen auch ein schönes Angebot des Verputzis bekommen haben, wobei der OG Deckenbereich mit Putz gesprüht wird, dürfte die grüne auch wieder blickdicht werden.
    Nach einem Telefonat wird er uns mal ein Probestück auf grüner Platte machen. Wenn das grün nicht durchschimmert, kommt grün dran.

    Oder doch die weiße... :think :Roll :cool: :lock :o :shades :winken
     
  17. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.783
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Grundierung als Bestandteil der Leistung ?
    Bei Spritzputz ist auch auf die erhöhte Anforderung der Verspachtelung zu achten, gerne zeichnen sich die gespachtelten Stösse ab.
    mein Tipp, mind. Q3

    Peeder
     
  18. #17 BauherrHilflos, 2. Januar 2008
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    @ Peeder
    Wir werden die Vorarbeiten (Spachteln, schleifen, Grundierung) soweit selbst ausführen. Der Putzi wird dann alles nochmal kontrollieren, evt. Korrekturarbeiten durchführen, damit er einen guten Untergrund hat.
    Aber was bedeutet Q3?
     
  19. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Zumindest bedeutet Deine Frage dazu, daß wohl Dein Gockel kaputt ist...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 BauherrHilflos, 2. Januar 2008
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    Wie meinen? :confused:
     
  22. #20 VolkerKugel (†), 2. Januar 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Er meinen ...

    ... Google :konfusius
     
Thema:

Grüner Rigips als Trennung zum beheizten Wohnraum?

Die Seite wird geladen...

Grüner Rigips als Trennung zum beheizten Wohnraum? - Ähnliche Themen

  1. Eckausführung bei Gipsfaserplatten. Fermacell, Rigidur, Rigips AquaBead Flex PRO

    Eckausführung bei Gipsfaserplatten. Fermacell, Rigidur, Rigips AquaBead Flex PRO: Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen mit Rigips AquaBead Flex PRO? Das ist ein ein Eckband, das eine selbstklebende Schicht besitzt. Allerdings...
  2. Wohnraum über Kehlbalken möglich?

    Wohnraum über Kehlbalken möglich?: Hallo liebe Gemeinde, ich bin neu im Forum, zumindest neu registriert. Mitlesen tue ich schon seit Jahren. Ich möchte mich dennoch kurz...
  3. Schuppen -> Beheizter Hobbyraum

    Schuppen -> Beheizter Hobbyraum: Hallo liebe Bauexperten, ich habe einen Schuppen, den ich gerne zum Hobbyraum umbauen möchte, Grundfläche ca. 6x4m. Keller = Naturboden, Wände...
  4. Carport zum Wohnraum umbauen,

    Carport zum Wohnraum umbauen,: Hallo, ich möchte meinen Carport zu einem kleinem Wohnraum umbauen. Der Carpot steht an 2 Häusern und an einer Mauer die nicht zum Dach reicht....
  5. Flachdach Terrasse über Wohnraum mit Kies Entwässerung Rinne und Flächendrainage

    Flachdach Terrasse über Wohnraum mit Kies Entwässerung Rinne und Flächendrainage: Hallo zusammen. Ich habe einen neuen Anbau mit Flachdach-Terrasse, ca. 16qm. Gefälle-Dämmung und Abdichtung fertig. Aufbau bis Unterkante...