Grundbucheintrag/-einträge und Baubeginn

Diskutiere Grundbucheintrag/-einträge und Baubeginn im Baugesuch, Baugenehmigung Forum im Bereich Rund um den Bau; Guten Abend, -Frage: darf ich anfangen zu bauen wenn die Auflassungsvormerkung jedoch noch nicht die Eigentumsübertragung im Grundbuch...

  1. Bum123

    Bum123

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsingenieur
    Ort:
    Süden
    Guten Abend,

    -Frage: darf ich anfangen zu bauen wenn die Auflassungsvormerkung jedoch noch nicht die Eigentumsübertragung im Grundbuch eingetragen ist? Im Kaufvertrag wurde geregelt, dass Besitz, Rechte und Pflichten mit der vollständigen Kaufpreiszahlung übertragen werden (also nach Eintragung Auflassungsvormerkung die Voraussetzung für die Kaufpreiszahlung ist aber vor Umschreibung des Eigentums).

    -Hintergrund: durch Ausreizen der Zahlungsfrist für die Grunderwerbssteuer (4 Wochen), könnte ich die Fälligkeit des Kaufpreises verzögern und für 4 Wochen Zinsen sparen. Die Umschreibung im Grundbuch verzögert sich natürlich auch (Bearbeitungszeiten lt. Notar bis zu 6 Wochen), aber solange ich anfangen dürfte zu bauen, kann mir die Umschreibung eigentlich egal sein, oder? Für den Bauantrag reicht mir lt. Archi der notarielle Kaufvertrag.

    Bevor noch jemand nörgelt es gehe bei 4 Wochen um Peanuts: Da Kapital bekanntlich nicht immer flüssig ist, wird der gesamte Kaufpreis zwischenfinanziert. Und der ist da wo ich wohne astronomisch.

    Danke & Grüße

    PS: die Forumssuche hat mich nicht weitergebracht
     
  2. Anzeige

    Ich kann dir diesen Ratgeber empfehlen. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bum123

    Bum123

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsingenieur
    Ort:
    Süden
    ...sorry für die Kommasetzung :-/
     
  4. #3 Baufuchs, 15.11.2015
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Rechte am Grundstück -also auch das Recht darauf zu bauen- hast Du erst nach Zahlung des Kaufpreises.´

    Und zu Zwischenfinanzierung:

    100.000 € Grundstückskaufpreis 4 Wochen länger zwischenfinanzieren bei 10% ZwifiZins kosten 833.- €. Was ist daran -bezogen auf Gesamtbaukosten- astronomisch???

    PS:
    Warum sollte der Verkäufer dich auf einem Grundstück bauen lassen, was du nicht bezahlt hast?
     
  5. Bum123

    Bum123

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsingenieur
    Ort:
    Süden
    Danke Baufuchs. Hm, hab's wohl widersprüchlich formuliert.
    -Ich will nicht bauen bevor ich bezahle. Aber u.U. bevor die Eigentumsumschreibung erfolgt ist, da zwischen Zahlen und Grundbuch aktualisieren bis zu 6 Wochen liegen.
    -Astronomisch sind die Grundstückspreise, nicht die Zinsen. Aber 800 EUR einsparen nur mit dem richtigen Timing einer Überweisung, lohnt sich. Finde ich.
    Gruß
     
  6. #5 tomtom79, 15.11.2015
    tomtom79

    tomtom79

    Dabei seit:
    25.07.2015
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    MBTechniker
    Ort:
    schwarzwald
    also in 6 Wochen Bauen wirst du so oder so nicht können! du brauchst erst mal ein paar Genehmigungen die dauern ;) nach dem Notartermin, aber kannst du schon mal Geologe und Vermesser los schicken!
     
  7. Bum123

    Bum123

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsingenieur
    Ort:
    Süden
    Ich will doch nicht in 6 Wochen bauen. Bauantrag wird in ca 3 Wochen gestellt, dann kriege ich lt Bauamt innerhalb zwei Wochen das ok (vereinfachtes Verfajren). Irgendwann asap (je nach Wetter) möchte ich die Erdarbeiten starten lassen. Geologe ist schon beauftragt. Ich möchte halt nur nicht zB Anfang Februar nix machen können weils ohne Eigentumsübertragung nicht geht. Aber das geht ja :-) ...solange der Kaufpreis bezahlt wurde.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Grundbucheintrag/-einträge und Baubeginn
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bauen ohne grundbucheintrag

Die Seite wird geladen...

Grundbucheintrag/-einträge und Baubeginn - Ähnliche Themen

  1. Grund geschenkt, Grundbucheintrag? Finanzierung ?

    Grund geschenkt, Grundbucheintrag? Finanzierung ?: Hallo. Meinem Partner (keine Ehepartner) wird Grund und Boden geschenkt. Schenkung seiner Eltern. Nun die Frage zum Hausbau auf diesem...
  2. Defizitär Architektenleistung, verzögerter Baubeginn

    Defizitär Architektenleistung, verzögerter Baubeginn: Ich möchte 1 Einfamilienhaus mit einem Massivhausanbieter bauen. Dieser Anbieter ist für die Architektenleistungen zuständig, anschließend...
  3. Baulast Eintragung Fragen

    Baulast Eintragung Fragen: Hallo hab mal wieder eine Frage. Hab ein Gebäude was mit 11 Meter Länge direkt an Grundstück Grenze steht ohne eine Eintragung Baulast Nachbarn....
  4. Baugenehmigung und Baubeginn

    Baugenehmigung und Baubeginn: Die Sache wird erst in ein paar Jahren Relevanz haben, dann wollen wir so langsam mit dem Hausbau anfangen. Der Hausbau wird durch Veräußerung...
  5. Grundbucheintragung von Eigenkapitalanteilen (verheiratet)

    Grundbucheintragung von Eigenkapitalanteilen (verheiratet): Hallo, zum Zeitpunkt der Heirat hat meine Frau ca. 65.000€ in die Ehe gebracht. Ich nichts. Anläßlich des Haustraums haben wir unser Geld...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden