Grunderwerbssteuer

Diskutiere Grunderwerbssteuer im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Nun habe ich gelesen (auf irgentwelchen Bauseiten), dass wenn man sich beim Grundstückskauf bereits für einen Bauträger (Vorvertrag mit...

  1. #1 Prestige, 31. Mai 2010
    Prestige

    Prestige

    Dabei seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Berlin
    Nun habe ich gelesen (auf irgentwelchen Bauseiten), dass wenn man sich beim Grundstückskauf bereits für einen Bauträger (Vorvertrag mit Hausbaufirma) entschieden hat, dass dann die Grunderwerbsteuer nicht nur für das Grundstück fällig wird, sondern auch für das Haus was dann mal draufstehen wird.

    Ist das wirklich so oder war das mal so?
    Ich bin jetzt neugierig ob das stimmt.

    So wie ich das rauslese, scheint das eine Grauzone zu sein und es wirkt tatsächlich so, als könnte man sich die Steuer sparen, wenn man erst hinterher den Bauträger auswählt.

    http://bundesrecht.juris.de/grestg_1983/BJNR017770982.html#BJNR017770982BJNG000301301

    Hat jemand dazu Erfahrungen?
    Wie könnte das FA das prüfen?

    LG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Siehe:

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=7445

    Bei einem BT kauft man ja Grundstück inkl. Haus, und demzufolge zahlt man die Grunderwerbsteuer auch auf Grundstück und Haus.

    Kauft man das Grundstück selbst, dann sieht das anders aus, aber dann ist es an sich auch kein BT.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 Prestige, 31. Mai 2010
    Prestige

    Prestige

    Dabei seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Berlin
    Folgende Situation:
    Sagen wir mal, Kauf des Hauses vom Generalunternehmer (habe mich falsch ausgedrückt eingangs!) aber mit Vorvertrag in 12/2009 - incl. Klausel, dass das Grundstück innerhalb v. 15 Mo. gefunden werden muss/sollte...ansonsten verfällt der Vertrag. Das Grundstück wird gefunden (teils über "Mithilfe" des Generalunternehmers), aber dann von Privat gekauft. Nun wird das Haus konkret geplant und gebaut. Der Vorvertrag beinhaltete z.Bsp. eine Sonderaktion mit Sonderpreis für`s Haus...
     
  5. #4 Pirellitx31, 31. Mai 2010
    Pirellitx31

    Pirellitx31

    Dabei seit:
    6. Januar 2009
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Leipzig
    es fällt Grunderwerbssteuer nur für das Grundstück an.
     
  6. #5 Klassi107, 31. Mai 2010
    Klassi107

    Klassi107

    Dabei seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Australien
    Wir haben im September 2008 ein Haus von Bauträger unterschrieben, mussten aber 1 Jahr auf das Grundstück warten. Im November 2009 kauften wir das Grundstück. Die Grunderwerbssteuer (3,5%) mussten wir natürlich nur auf das Grundstück bezahlen! Waren knapp 1400,-EUR (Kaufpreis Grundstück: 40000,-EUR). Natürlich fällt die "Grund"- erwerbsteuer nur auf das "Grund"-stück an!!
    LG
     
  7. chrishp

    chrishp

    Dabei seit:
    8. Juli 2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Heppenheim
    Damit das hier nicht als letzter Beitrag falsch stehen bleibt: So ist es ausdrücklich nicht! Es kommt darauf an, ob mit dem Grundstück gleichzeitig (oder im direkten Zusammenhang) auch das Haus gekauft wird (so regelmäßig bei Kauf vom Bauträger). Dann fällt Grunderwerbsteuer NICHT nur auf das Grundstück sondern auf Grundstück plus Haus an.

    Anders, wenn Kauf von Grundstück und Haus auseinander fallen und zwischen Kauf des Grundstücks und Kauf des Hauses kein direkter Zusammenhang besteht.

    Dazwischen gibt es eine Grauzone.

    Viele Grüße
    Christoph
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Aber auch nur wenn "nur" das Grundstück erworben und dann getrennt bebaut wurde. Bei einem BT erwirbt man aber Grundstück und Haus.

    Gruß
    Ralf
     
  9. #8 Klassi107, 31. Mai 2010
    Klassi107

    Klassi107

    Dabei seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Australien
    das habe ich noch nie gehört - SORRY! Dann müsste es doch "Hauserwerbsteuer" heißen.
     
  10. #9 Pirellitx31, 31. Mai 2010
    Pirellitx31

    Pirellitx31

    Dabei seit:
    6. Januar 2009
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Leipzig
    wenn Sie ein bebautes Grundstsück oder eine fertige Eigentumswohnung kaufen, zahlen Sie die Steuer auch auf Haus und Grund. Die Steuer heißt dann trotzdem Grunderwerbssteuer....
     
  11. chrishp

    chrishp

    Dabei seit:
    8. Juli 2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Heppenheim
    ohne jetzt zu sehr in rechtliche Details zu gehen: Ein Haus auf einem Grundstück ist Teil des Grundstücks (sogenannter wesentlicher Bestandteil) und kann nicht unabhängig von sondern nur als Teil des Grundstücks gemeinsam mit diesem verkauft werden. Deshalb ist es folgerichtig, bei der Besteuerung auch darauf abzustellen, ob das Grundstück bebaut oder unbebaut ist und danach die Grunderwerbsteuer zu bemessen. Bauträgerkauf = Kauf von Grundstück mit Haus. Deshalb Bemessungsgrundlage für die Steuer auch der Gesamtpreis aus Grundstück und Haus. Grundstückskauf und anschließende Bebauung durch GÜ oder Einzelvergabe oder selbst oder wie auch immer = separater Kauf des Grundstücks mit anschließender Bebauung. Deshalb Bemessungsgrundlage für die Steuer nur der Preis des Grundstücks.
     
  12. #11 Klassi107, 31. Mai 2010
    Klassi107

    Klassi107

    Dabei seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Australien
    Dann muss ich mich entschuldigen!
    Man, macht sich der Staat die Taschen voll - unglaublich!
    LG
     
  13. Prestige

    Prestige

    Dabei seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Berlin
    Lt. Grunderwerbsteuergesetz (GrEStG)
    Erstreckt sich der Erwerbsvorgang auf ein noch zu errichtendes Gebäude oder beruht die Änderung des Gesellschafterbestandes im Sinne des § 1 Abs. 2a auf einem vorgefaßten Plan zur Bebauung eines Grundstücks, ist der Wert des Grundstücks abweichend von § 138 Abs. 1 Satz 1 des Bewertungsgesetzes nach den tatsächlichen Verhältnissen im Zeitpunkt der Fertigstellung des Gebäudes maßgebend.

    ...
    Nochmal meine Frage.... der Vorvertrag zu genau diesem konkreten Haustyp was nun gebaut werden soll, zieht keine Grunderswerbssteuer auf das Haus nach sich?!
     
  14. matom

    matom

    Dabei seit:
    18. Juli 2009
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter Abt. Steuern
    Ort:
    Hagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl.-Ök.
    Ich glaube eine so detalierte Beratung gibts hier nicht vor allem nicht kostenlos.

    MfG
     
  15. Prestige

    Prestige

    Dabei seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Berlin

    Könnte ja sein jemand hat Erfahrungen?? ;)
     
  16. #15 Baldbauherr, 31. Mai 2010
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Wenn Du das Grundstück ohne Haus kaufst, zahlst Du nur auf das Grundstück Grunderwerbsteuern.
    Kaufst Du das Grundstück erst wenn das Haus schon draufsteht, dann zahlst Du auf alles Grunderwerbsteuern. (Egal wer es gebaut hat und wie alt das Haus dann schon ist)

    Bauträger baut normalerweise nur auf seinem Grundstück und verkauft komplett.
    Generalunternehmer baut auf Deinem Grundstück ein Gebäude.
     
  17. chrishp

    chrishp

    Dabei seit:
    8. Juli 2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Heppenheim
    Ich würde das nicht so absolut sagen. M.E. hilft hier nur der Gang zum Steuerberater oder (ernst gemeint) die Nachfrage beim Finanzamt.
     
  18. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Das ist so nicht korrekt.
    Kann das Finanzamt einen wirtschaftlichen Zusammenhang zwischen Grundstückskauf und Heusvertrag nachweisen, so wird auch bei getrennten Verträgen die Grunderwerbsteuer auf das Haus fällig.

    Beispiel: Ein Generalunternehmer hat ein Grundstück von einem Privateigentümer "an der Hand" und bietet dies per Inserat zusammen mit einem von ihm geplanten Haus an.

    Auch wenn es später 2 getrennte Verträge mit getrennten Vertragspartnern gibt, unterstellt das Finanzamt, dass beide Verträge miteinander wirtschaftlich zusammenhängen.
     
  19. Prestige

    Prestige

    Dabei seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Berlin
    Ja genau das meine ich...
    klar, das ich das FA fragen will ;), aber da erreich ich gerade keinen... :o
    Da der Vorvertrag mit der Hausbaufirma ja schon da war... scheint mir das eine rechtliche Grauzone zu sein. Denn die Frage ist ja auch... bin ich in der Beweislast oder das FA?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. lulu66

    lulu66

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Bonn
    Wenn das FA keinen wirtschaftlichen Zusammenhang zwischen privatem Verkäufer und Hausbauer (gibt es einen?) kennt, wirst du vermutlich einen Grunderwerbsteuerbescheid erhalten, der sich nur auf den Grundstückskauf bezieht.

    Ich würde da erstmal die Füße stillhalten, keine schlafenden Hunde wecken und das Geld für eine höhere Steuer beiseite legen.
     
  22. Prestige

    Prestige

    Dabei seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Berlin
    Genau... keine schlafenden Hunde wecken!!!! :o

    Fakt ist, dass das Haus geplant wurde... und erst als klar war, wie die Ausrichtung sein sollte, wie die Größe die Grundfläche ist... die Fenstertiefe usw. war klar, dass es kein Haus für eine "Briefmarke" ;) im Neubaugebiet ist. Es musste also ein Grundstück her mit entsprechender Größe ca. 800 qm. Die Hausbaufirma war natürlich sehr interessiert, dass bald ein zum Haus passendes Grundstück gefunden wird, damit das Haus gebaut werden kann (ab 07/2010).
    So das es eine "gemeinschaftliche Suche" wurde ...:D
     
Thema:

Grunderwerbssteuer

Die Seite wird geladen...

Grunderwerbssteuer - Ähnliche Themen

  1. Grunderwerbssteuer, nachträgliche Sonderausstattungen

    Grunderwerbssteuer, nachträgliche Sonderausstattungen: Hallo, ich habe zum Thema bereits einiges gelesen, aber es war mir nicht möglich, eine klare Aussage zu identifizieren. Mal angenommen man kauft...
  2. Grunderwerbssteuer bei folgender Konstellation

    Grunderwerbssteuer bei folgender Konstellation: Hallo Zusammen, wir sind dabei ein Grundstück zu kaufen. Es handelt sich um ein Bauerwartungsland. Der Stadtrat war Vorort und hat auch...
  3. Frage zu Grunderwerbssteuer bei Kauf von einer Privatperson

    Frage zu Grunderwerbssteuer bei Kauf von einer Privatperson: Hallo liebe Bauexperten und Helfer, erstmal ein kurzes 'Hallo' an alle, nach langem Mitlesen habe ich mich aufgrund einer Frage auch hier...
  4. Grunderwerbssteuer / Grundbucheintrag / Eigentümer

    Grunderwerbssteuer / Grundbucheintrag / Eigentümer: Hallo, gestern erwähnte mein Notar so im Nebensatz, dass das mit dem Finanzamt und der Grunderwerbssteuer durchaus ein paar Wochen dauern kann,...
  5. Grunderwerbssteuer

    Grunderwerbssteuer: Hallo Leute, na dann will ich auch mal ne Frage stellen. Mein Schwager will bauen. Ich soll ihm etwas unter die Arme greifen. Keine Bauleitung...