Grundierung beim Tapezieren

Diskutiere Grundierung beim Tapezieren im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo. 2 kurze Fragen in die Runde: 1.) Wir wollen auf unsere verputzten Wände (Haftputzgips) tapezieren. Wie würdet Ihr die Oberfläche...

  1. Ritter

    Ritter

    Dabei seit:
    2. Februar 2014
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Fuldatal
    Hallo.

    2 kurze Fragen in die Runde:

    1.)
    Wir wollen auf unsere verputzten Wände (Haftputzgips) tapezieren. Wie würdet Ihr die Oberfläche vobereiten (normale Papiertapete, d.h. kein Vlies, kein Raufaser, kein Glasfaser o.ä.) ? Mit "Makulatur" oder mit "Tiefengrund LF" ?? Muss ich beim Kleister noch auf irgendetwas achten ?

    2.) Welche Grundierung empfiehlt ihr für Gipskarton? Einfach einen Tapetenwechselgrund und fertig ?


    Grüße,
    Ritter
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast943916, 8. März 2015
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    in beiden Fällen Tiefengrund, aber nicht aus dem Baumarkt 10l für 5,-€
     
  4. Ritter

    Ritter

    Dabei seit:
    2. Februar 2014
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Fuldatal
    Makulatur macht man heute nicht mehr ?
     
  5. #4 stockstadt, 9. März 2015
    stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    Hallo,

    wenn der Putz nicht wirklich "sauber durchgehend weiss" ist, dann auf jeden Fall weiss pigmentierten Haftgrund verwenden.

    LG
     
  6. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Das heißt zwar (pigmentierter) Tapetengrund, aber da hat er schon Recht, der stockstadt.

    Auf GK trotzdem (leicht verdünnten) Tiefgrund noch drunter.
     
  7. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    warum nicht tiefengrund LF, dann ein mal streichen und tapezieren.
     
  8. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Mit was willst denn wo streichen?
     
  9. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    mit ganz normaler weißer Farbe meinte ich.
     
  10. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Ganz "normale" weiße Farbe ist, auch wenn es oft praktiziert wird, nach den a. R. d. T. kein tapezierfähiger Untergrund (deswegen die Nachfrage)
     
  11. Ritter

    Ritter

    Dabei seit:
    2. Februar 2014
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Fuldatal
    welche empfehlt ihr denn bzw. worauf muss ich achten? nur auf "teuer" ?
     
  12. Ritter

    Ritter

    Dabei seit:
    2. Februar 2014
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Fuldatal
    Also ist der pigmentierte Haftgrund wieder etwas anderes als Tiefengrund LF ?


    Was ist mit der Makulatur? Wird das gar nicht mehr gemacht ?
     
  13. #12 Freilanzer, 10. März 2015
    Freilanzer

    Freilanzer

    Dabei seit:
    2. November 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Oder auf Nummer sicher gehen und vorkleistern.
     
  14. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Ja, ist er ...


    Wenn Du Streichmakulatur meinst, dann ja, die ist von VorVorVorgestern



    Quatsch. Tu mal lieber Kranke pflegen.
    Wenn Du das auf stark saugfähigem Untergrund machst, kannst die Tapete irgendwann heruntersprengen.
    (und den Putz gleich mit)
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Ritter

    Ritter

    Dabei seit:
    2. Februar 2014
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Fuldatal
    Hab heute nochmal ne "2.Meinung" im Baumarkt zur Grundierung eingeholt:

    zu1.) Tapete auf Haftputz

    -> Tapetenhaftgrund verwenden (weiß pigmentiert); Makulatur nur bei sehr rauhem Putz nötig

    zu 2.) Tapete auf Gipskarton

    -> "Tiefengrund LF" oder "Tapetenwechselgrund" verwenden. Der Mitarbeiter sagte: "Unter uns: Nimm Tiefengrund, deutlich günstiger und funktioniert genauso. Beides, also zuerst Tiefengrund und dann Wechselgrund ist nicht notwendig"


    Also eigentlich ganz simpel, oder was meint ihr ? :)
     
  17. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Nur dann wenn eine "normale" Saugfähigkeit gewährleistet ist. Bei stark saugenden Untergründen ist hier trotzdem ein Tiefgrund erforderlich.
    Das ist Blödsinn. Eine Makulaturtapete braucht ebenfalls einen "tapezierfähigen" Untergrund und wenn er Streichmakulatur gemeint hat, schieß ihn auf den Mond.

    Gipskarton hat dadurch dass er partiell gespachtelt ist (nicht bei vollflächiger Spachtelung), deutliche Farbunterschiede. Bei einfarbigen oder hellen Tapeten können diese Farbunterschiede durch die Tapete sichtbar sein. Also evtl. trotzdem zusätzlich pigmentierten Tapetengrund.
     
Thema: Grundierung beim Tapezieren
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tapetenwechselgrund auf tiefengrund

    ,
  2. Wechselgrund Tiefengrund

    ,
  3. tiefengrund oder wechselgrund

    ,
  4. tiefengrund dann wechselgrund
Die Seite wird geladen...

Grundierung beim Tapezieren - Ähnliche Themen

  1. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  2. Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?

    Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?: Hallo, kann mir jemand sagen wie hoch die Schwelle bei der Schlupftür einesNormstahl Decken sektionaltores ist . Laut eines Torhändlers 28mm und...
  3. Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?

    Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?: Hallo zusammen, wir sind aktuell dabei unseren Kaminofen zu bestellen und wollen diesen auch selbst Anschließen und dann vom Schornsteinfeger...
  4. Welche Schichten machen beim Dachaufbau Sinn?

    Welche Schichten machen beim Dachaufbau Sinn?: Hallo, welche Schichten machen denn beim Dachaufbau Sinn? Welches würdet ihr nach der 80:20-Pareto-Regel (in Bezug auf Wärme) vorerst bevorzugen?...
  5. Buntsteinputz ohne Grundierung

    Buntsteinputz ohne Grundierung: Hallo. Ich habe nur eine kurze Frage. Ist es Pflicht vor dem Auftragen des Buntsteinputzes eine Grundierung aufzutragen? Problem ist das es bei...