Grundierung -welche nehmen?

Diskutiere Grundierung -welche nehmen? im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir haben die Qual der Wahl...... Welche Grundierung sollten wir für unsere Innenwände nehmen (Kalk/Gipsputz bzw Zementputz)...

  1. purmania

    purmania

    Dabei seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirtin
    Ort:
    Hückelhoven
    Hallo zusammen,
    wir haben die Qual der Wahl......

    Welche Grundierung sollten wir für unsere Innenwände nehmen (Kalk/Gipsputz bzw Zementputz)

    1.) Faust (ca 32€ / 10l) vom Fachmann des Vertrauens
    2.) Budget (ca 12€/ 10l) von Praktiker

    es geht hier nicht um geiz ist geil oder so

    Hat jemand Erfahrung mit dieser billigeren Veriante.......... Meist sind no Name Produkte ja nicht immer schlechter.
    Man muss nur nicht direkt das Geld zum Fenster heraus werfen, wenn man fast 1000m² grundieren muss....... und das billigere ist genauso gut

    Wenn Ihr davon abratet, dann kauf ich halt die Faust Grundierung, daran sollte es nicht scheitern.......

    Danke vorab
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 farbenmaler, 8. August 2007
    farbenmaler

    farbenmaler

    Dabei seit:
    7. August 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler-und Glasermeister
    Ort:
    Kirchhellen
    Wer nicht probiert; stirbt !:confused:
    Halloo.
    Da es sich meines Erachtens in beiden Fällen nicht um das " null plus Ultra " handelt, würde ich das günstige erst mal probieren.
    Das heist, bevor 1000 m² in die Hose gehen, macht doch erst mal mit einem Kanister einen Versuch nach Herstellerangaben. Aber genau nach denen. Es ist nicht so , das mehr, mehr ist; oder so.
    Die Grundierung soll den Putz "verfestigen" und hauptsachlich einen gleichmäßig, leicht saugenden Untergrund herstellen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Um zu kontrollieren, ob überall gleichmäßig aufgetragen wurde, kann ich nur empfehlen, der Grundierung einen "Schluck" günstige Farbe bei zu mischen. Damit schließt man auch Fehlstellen beim anstrich aus.
    Nach dem trocknen (!) der Grundierung mal mit einem nassen Schwamm die Wand an verschiedenen Stellen betupfen. Der Putz sollte sich langsam ein bischen dunkeler verfärben. Wenn das Wasser sofort aufgesaugt wird, taugt die Grundierung wahrscheinlich nicht sehr viel.
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ja.

    Auch Faust kenn ich als billige Baumarkt-Marke.
    Was ist denn das für ein "Fachmann des Vertrauens"?
     
  5. Patty

    Patty

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Ostwestfalen
    Also ich habe Sopro genommen, auch Maler und Fliesenleger haben den oder einen von PCI empfohlen. Für den Sopro habe ich 40€+Mwst. 10kg-Kanne bezahlt.
     
  6. #5 farbenmaler, 9. August 2007
    farbenmaler

    farbenmaler

    Dabei seit:
    7. August 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler-und Glasermeister
    Ort:
    Kirchhellen
    Wie teuer eine 10 KG Kanne ist, sagt über die Qualität nichts aus.:cry
    Es gibt ja auch Konzentrate, welche bis zu m 10-fachen zu verdünnen sind . Dadurch mindert sich der Liter- ( oder Kilo-) preis unter umständen erheblich.:think
     
  7. purmania

    purmania

    Dabei seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirtin
    Ort:
    Hückelhoven
    schon mal Danke

    Hallo zusammen,
    schon mal vielen Dank für diese Auführung.
    Wir werden die "billig Marke" einmal probieren.

    Für den Fliesenuntergrund haben wir spezielle Grundierung geholt (vergleichbar zu PCI)

    Was ist denn an Faust auszusetzten? Ich meine nach dem Motto Baumarktqualität.....
    es gab beim Fachmann noch eine andere - kann mich an den Namen leider nicht erinnern.

    Merci
     
  8. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Ich würde da anders rangehen.

    Eine Grundierung sollte auf das abgestimmt sein, was drauf kommt und auf den Untergrund.
    Zu jedem System, was drauf kommt, gibts die entsprechende Grundierung.

    Die Verarbeitungsempfehlungen sollten möglichst genau eingehalten werden. Nicht viel hilft viel. Das kann den gegenteiligen Effekt haben.

    Die Konzentrate können, wie schon geschrieben, wesentlich günstiger sein.

    Gruß Lukas
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. purmania

    purmania

    Dabei seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirtin
    Ort:
    Hückelhoven
    Unsere Resultate

    Hallo zusammen,

    wir haben nun fast alles grundiert.... und damit Ihr auch wisst, was draus geworden ist....

    für den Boden haben wir (auch wegen Anydritestrich) eine spezielle Grundierung vom Fliesenfachgeschäft genommen (10l - 32 Euro)
    Das Zeug lies sich sehr gut verarbeiten und ist gut eingezogen - ein zweites grundieren war nicht notwenig (1:1 Mischverhältnis). Normaler Zementestrich wurde pur aufgetragen

    Die "billig" Baumarktgrundierung haben wir im Keller verwendet - die grundierung war ganz gut - stellenweise mussten wir noch mal nachgehen - aber sonst "Test" ganz gut bestanden.

    die Grundierung war Faust war irgendwie etwas stärker..... haben wir im Hausflur den direkten vergleich gemacht.
    Aber für rund das 3fache nicht wirklich vergeichbar
     
  11. purmania

    purmania

    Dabei seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirtin
    Ort:
    Hückelhoven
    Nochmals danke für eure Tipps
    (konnte meinen beitrag nicht editieren....)

    Mein Finger war etwas zu schnell
     
Thema: Grundierung -welche nehmen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tiefengrund auf kalkgipsputz

    ,
  2. kalkgipsputz grundieren

Die Seite wird geladen...

Grundierung -welche nehmen? - Ähnliche Themen

  1. Buntsteinputz ohne Grundierung

    Buntsteinputz ohne Grundierung: Hallo. Ich habe nur eine kurze Frage. Ist es Pflicht vor dem Auftragen des Buntsteinputzes eine Grundierung aufzutragen? Problem ist das es bei...
  2. Ausbau der oberen Etage, welche OSB Platten soll ich nehmen?

    Ausbau der oberen Etage, welche OSB Platten soll ich nehmen?: Hallo Zusammen, in unserem von 1995 erbauten und durch uns in diesem Jahr gekauftem Eigenheim soll in der obere Etage nun saniert werden. Derzeit...
  3. Welche Grundierung?

    Welche Grundierung?: Hallo Freunde, Ich habe einen Kellersockel der zur Zeit mit Sockelfarbe gestrichen ist. Nun wollte ich Verblendersteine darauf kleben. Welche...
  4. 2mm oder 3mm Scheibenputz nehmen?

    2mm oder 3mm Scheibenputz nehmen?: Wir können uns nicht entscheiden, ob wir 2mm oder 3mm Scheibenputz nehmen sollen. Welchen Putz habt Ihr für eurer Haus genommen? oder welchen...
  5. mineralischen Putz oder Silikonharzputz nehmen? (bin verunsichert)

    mineralischen Putz oder Silikonharzputz nehmen? (bin verunsichert): Hallo zusammen, erstmal großen Respekt für das sehr informative Forum hier. Habe seit langem schon still mitgelesen, da wir jetzt selbst bauen...