grundlegende Änderungen von Vorschriften in den letzten 10 Jahren?

Diskutiere grundlegende Änderungen von Vorschriften in den letzten 10 Jahren? im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo! Als wir vor 10 Jahren unser Haus bauten, haben wir die Elektroinstallation komplett selbst gemacht (incl. Netzwerk, Telefon, Antenne usw)....

  1. ELK169

    ELK169

    Dabei seit:
    13. März 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Informatiker
    Ort:
    Handeloh
    Hallo!
    Als wir vor 10 Jahren unser Haus bauten, haben wir die Elektroinstallation komplett selbst gemacht (incl. Netzwerk, Telefon, Antenne usw). Dabei hat uns ein Elektriker "beaufsichtigt" und anschließend auch alles geprüft und abgenommen.
    Nun haben wir ein neues "Projekt" (siehe Signatur), in dem wir es wieder genauso machen wollen. Mein technischer Stand in diesem Bereich ist nun der von vor 10 Jahren....
    Ich vermute mal, ganz Grundlegendes wird sich nicht geändert haben, aber vielleicht gibt es doch etwas, was erwähnt werden sollte? Ich glaube, mit den Aderfarben war da was... und sonst noch etwas, was man unbedingt wissen sollte? Schön wäre eine Internetseite mit den Änderungen der letzten 10 Jahre....(wird es wohl nicht geben, fürchte ich).
    MfG
    Andreas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Im Wohnbau ist wohl die wesentlichste Änderung, daß jetzte ALLE Steckdosen zusätzlich mit FI-Schutzschaltern von max. 30mA geschützt werden müssen. Also unabhängig von der Netzform und auch in trockenen Räumen.

    Dies gilt übrigens auch für JEDE nachzurüstende Steckdose in Bestandsanlagen (auch in Anlagen, die bisher gar keinen FI besitzen oder nur FI mit höheren Bemessungsfehlerströmen)!
     
  4. ELK169

    ELK169

    Dabei seit:
    13. März 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Informatiker
    Ort:
    Handeloh
    ok, das würde ich sowieso nicht anders machen (In unserem Haus (etwas größer, mit Büro dran) haben wir 12 FIs).
    Wie sieht es eigentlich mit den Leitungen in den Decken aus? Da BJ 65, sind die ja rot-schwarz-grau. Dürfte man die noch weiter verwenden? Die Decken aufkloppen ist ja nicht sooo spaßig.
    MfG
    Andreas
     
  5. ELK169

    ELK169

    Dabei seit:
    13. März 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Informatiker
    Ort:
    Handeloh
    ...meine Signatur fehlte...., jetzt sollte sie aber dranhängen.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich würde mich eher Fragen ob die Leitungen überhaupt noch was taugen. 45 Jahre Betrieb da kann es sehr gut sein, dass der Leiter schon abbricht wenn man die Leitung nur mal schräg anschaut, und die Isolation dürfte mit der Zeit auch schon gelitten haben....von irgendwelchen Verbindungsstellen mal ganz zu schweigen.

    Nachdem hier ja wesentliche Änderungen an der E-Installation vorgenommen werden sollte die Antwort klar sein.

    Gruß
    Ralf
     
  7. ELK169

    ELK169

    Dabei seit:
    13. März 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Informatiker
    Ort:
    Handeloh
    Ja, stimmt, bin überzeugt.
    In den letzten 10 Jahren musste ich in dem Haus (meiner Eltern damals noch) mehrfach Steckdosen entfernen, weil es drinnen geschmort hatte. Eine Leitung war sogar mitten in der Wand nicht mehr durchgängig.
    Also: alles neu. Wenn man sowieso schon dabei ist, machen die paar Schlitze in der Decke auch nix mehr aus....
    MfG
    Andreas
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

grundlegende Änderungen von Vorschriften in den letzten 10 Jahren?

Die Seite wird geladen...

grundlegende Änderungen von Vorschriften in den letzten 10 Jahren? - Ähnliche Themen

  1. Balkon Änderung zulässig?

    Balkon Änderung zulässig?: Schaue gerade zu meinem Nachbarn hoch und sehe, dass er ein Teil seines Geländers weggeflext hat und durch eine Glasscheibe ersetzt hat. Ist das...
  2. §10 EnEV bei Altbau

    §10 EnEV bei Altbau: Hallo, am 24.11. haben wir einen Notartermin bezüglich eines Hauskaufs. Im Vertragsentwurf des Notares steht folgendes: "auf mögliche...
  3. Bodenbelag 70er Jahre - wie entfernen?

    Bodenbelag 70er Jahre - wie entfernen?: Hallo an alle Bauexperten hier im Forum. Wir kaufen gerade einen Flachbau aus den 70er Jahren, dass einige Überraschungen bereithält. Im...
  4. Esstrich 60er Jahre unter Fliese

    Esstrich 60er Jahre unter Fliese: Hallo Zusammen, ich habe im Keller einen Hauses Baujahr 1963 folgende Situation gefunden. Weiß jemand was das genau ist? Scheinbar ist er durch...
  5. Rohbau nach 2 Jahren noch brauchbar?

    Rohbau nach 2 Jahren noch brauchbar?: Hallo liebe Experten, in unserer Nähe findet sich ein Rohbau, welcher seit 2015 leer steht und leider nicht verputzt wurde. [IMG] Nun vermute...