Grundriss Badezimmer - Sind noch unschlüssig

Diskutiere Grundriss Badezimmer - Sind noch unschlüssig im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, wir sind weiterhin am Neubau dran. Der Bauantrag ist durch und in Kürze geht es los. Weiterhin Kopfzerbrechen bereitet uns das...

  1. Markus1975

    Markus1975

    Dabei seit:
    18. September 2013
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Netphen
    Hallo,

    wir sind weiterhin am Neubau dran. Der Bauantrag ist durch und in Kürze geht es los.

    Weiterhin Kopfzerbrechen bereitet uns das Hauptbad im OG mit folgenden Daten:
    - der Raum ist 5 x 3,5 m groß
    - die linke schmale Seite stellt eine Außenwand dar
    - die obere lange Seite beinhaltet die Dachschräge mit 1,2 m Kniestock und 34° Dachneigung. Die 2 m Linie liegt bei ca. 1,19 m.
    - die Raumhöhe liegt bei 2,6 m (ab OK-Fußboden minus Fliesenhöhe)
    - derzeit planen wir mit einem bodentiefen Fenster (Lichtmaß ca. 1 m) und einem Dachfenster (ca. 1,12 x 1,18 cm)

    Unsere aktuelle Badplanung des spezialisierten Fachhandels sieht folgendes vor:
    - eine zusätzlich gemauerte T-Wand im Bereich der langen Wand ohne Schräge. Höhe ca. 2,1 m (nicht bis zur Decke)
    - in den sich daraus ergebenden Nischen sitzen Dusche (90 cm x 1,5 m) und Toilette (auch 90 cm breit).
    - Hinter dem geraden T-Stück zum restlichen Raum gerichtet sitzt das Doppelwaschbecken (1,2 x 0,5 m)
    - in einer der gegenüberliegenden Ecken liegt das Badewanne (ca. 1,9 x 1 m).
    - wir bauen mit KWL

    Problem:
    Wir uns nicht sicher, ob der horizontale Abstand von 70 cm zwischen Waschtischvorderkante und 2-m Linie nicht doch zu schmal ist. Zur 1,9 m Linie liegt somit ein Abstand von 85 cm vor. Der Doppel-Waschtisch ist ca. 50 cm tief, somit ergibt sich ein Abstand von 1,25 zwischen T-Mauer und 2-m-Linie in der Schräge. Ich bin 1,86 und meine Frau 1,75 cm groß. Sicherlich ist der Platz ausreichend für eine Person zum Zähneputzen usw., aber wir stellen uns die Frage, wie das im Gesamtkonzept des Badezimmers wirkt. Hat jemand ähnliche Gegebenheiten?

    Auch ist uns nicht ganz klar, wie eine 90 cm x 1,5 m Dusche wirkt bzw. ob die 90 cm n Breite am WC ausreichend ist. Deshalb planen wir am WE noch einmal den Besuch in einem Musterhauspark. Aber vielleicht hat jemand von Euch ja entsprechende Erfahrungen

    Alternativ müssten wir auf das bodentiefe Fenster verzichten und nur mit mehreren oder größeren Dachfenstern im Badezimmer klarkommen. Hat jemand auch dazu Erfahrungen bezüglich Lichteinfall, Wintererfahrungen,... usw.

    Danke für Eure Anmerkungen, Hinweise und Tipps!
    Eine perfekte Badplanung Eurerseits wird nicht erwartet! :wow:wow

    Markus

    P.S.: Grundriss folgt
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Norderstedter, 10. September 2014
    Norderstedter

    Norderstedter

    Dabei seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreibtischtäter (Computer)
    Ort:
    Norderstedt
    1. Eine Skizze würde es den Lesern erleichtern, Ratschläge zu geben
    2. "Geschmäcker sind unterschiedlich". Für einen mag es ausreichend sein, der andere findet es "beengt"
    3. es gibt recht gute Badplaner. z.B. auch als 14 Tage Testversion (eigentlich wohl für Profibereich gedacht) mit vielen Features. Da kannst viel simulieren.
    4. Vom Bewegungsfreiraum sollten die 85cm theoretisch reichen. Wobei... Wie hoch kommst Du oder Deine Frau beim Haare föhnen mit dem Föhn? In jedem Fall fände ich es aber etwas zu erdrückend. Das ist aber oben genannte "Geschmackssache".
    5. Mein Sanitärfachmann sagte mir, dass für den WC Bereich mind. 80cm Gesamtbreite eingeplant werden sollten. Deine 90cm gehen also in Ordnung.
    6. 0,9x1,5m Dusche wirkt auf mich persönlich weder besonders geräumig noch beengt. Damit es geräumig wirkt müsste es mehr als 90cm breit sein. Die 1,5m nutzt man wohl eher nicht aus und da fällt es dann unter "man kann sich möglicherweise Tür/Vorhang sparen" - was natürlich praktisch ist. "Seltsam lang" wirkt sie meines Erachtens nicht sondern ganz in Ordnung.
    7. Überleg noch mal ob man wirklich mauern will (vermutlich praktischer bei der Reinigung) oder ob man nicht auf (ggf gefrostetes) Glas gehen sollte um mehr Licht zu haben. Ich kann mir aber gerade den Raum nur schlecht vorstellen, evtl bringt das nicht viel.
    8. Bodentiefes Fenster im Bad? Das ergibt viel Sicht (in beide Richtungen)
     
  4. Markus1975

    Markus1975

    Dabei seit:
    18. September 2013
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Netphen
    anbei der aktuelle Grundriss des Badezimmers
     

    Anhänge:

  5. #4 Norderstedter, 10. September 2014
    Norderstedter

    Norderstedter

    Dabei seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreibtischtäter (Computer)
    Ort:
    Norderstedt
    Ich hoffe, hinter der "freistehenden" Badewanne wird doch aufgemauert? Hast mit der Schräge etc Null Chance, dahinter mal zu putzen/aufzuwischen etc...
    Erstaunlich wie gefühlt wenig Platz 17,5qm doch sind ^^
    Die Dusche ist eigentlich eine Kammer... dafür kann man vom WC aus in die Ferne sehen. Aber mit den Waschbecken wo sie sind muss ja wirklich gemauert werden...
    Hängt Euer Herz an dem T Stück? Gibt es irgendeinen Spielraum, die Tür noch zu versetzen?
     
  6. Markus1975

    Markus1975

    Dabei seit:
    18. September 2013
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Netphen
    Die Tür ist fix, da sonst einiges mehr am Grundriss angepasst werden müsste. Ansonsten wird der Bereich hinter der Wanne natürlich zugemauert, evtl. mit einer Nische und indirekter Beleuchtung. Soll irgendwie schön aussehen.

    Die Alternative zum T-Stück ist, dass das Fenster an der Seite verschwindet und stattdessen 2 Dachfenster eingesetzt werden. Das Waschbecken würde dann an die untere Wand rücken, Dusche in die linke untere Ecke und WC und Wanne unter die Schräge, Dadurch wäre die Raumgröße besser ausgenutzt, aber es wäre so "geordnet". Daher mögen wir die T-Lösung, da Dusche und WC etwas versteckt sind.

    Das bodentiefe Fenster ersetzen wir vielleicht durch ein normales Fenster. Gibt weniger Platz für fremde Blicke...
     
  7. Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    ich weiß nicht wer solche Bäder in einen Neubau plant. Das hätte man m.E. im früheren Planungsstadium anders lösen müssen. Ein 5m langes Bad wo über die ganze Längsseite rd. 1/3 der Fläche unter der 2m Linie liegt. Die Fläche ist kaum nutzbar. Verschenkter Platz. Sowas schlägt man lieber anderen Zimmern wie Kinderzimmer oder Schlafzimmer zu, da kann man dann zumindest Schänke einbauen. Die Fläche wird hier auch nicht zu einem wirklich großzügigem Raumgefühl beitragen. Ich denke schon, dass man mit dem Abstand Waschbecken bis 2m Linie hinkommt, aber es wird m.E. bescheiden wirken. Auf Höhe des "T" ist man dann vielleicht bei so knapp 2,5m angekommen, das wirkt womöglich später recht gedrückt.
    Wenn es denn unbedingt so gemacht werden soll, dann WC und Dusche tauschen, jedesmal wenn man aufs WC muß einen Parcour rund um Waschbecken und T-Mauer macht keinen Spaß.
     
  8. #7 Norderstedter, 10. September 2014
    Norderstedter

    Norderstedter

    Dabei seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schreibtischtäter (Computer)
    Ort:
    Norderstedt
    also, nur mal kurz als Laie was hingeklatscht... eventuell bringt es Euch ja auf Ideen. Und richtige Maßstäbe und Abstände etc müsstest Du auch noch überprüfen. 1x1m Dusche und je 0,9 bis 1m Platz für WC und Waschbecken sollten locker drin sein.
    Bild1.jpg
    Bild2.jpg
    Bild3.jpg
     
  9. Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    Entwässerung WC wird aber dann auch nicht ganz so einfach
     
  10. Jolante

    Jolante

    Dabei seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Hamburg
    Wenn es denn so bleiben soll, würde ich auf keinen Fall die Wanne so schief in den Raum stellen. Man könnte auf der langen Seite unter der Schräge ein Regal von Wand zu Wand vorsehen, in das dann auch die Wanne eingelassen wird. Dadurch erhält man auch gleich Stauraum und Sitzfläche, die ich persönlich im Bad immer sehr wichtig finde.
     
  11. #10 Wiesbaden1974, 11. September 2014
    Wiesbaden1974

    Wiesbaden1974 Gast

    Hallo Markus,

    habe vor kurzem mal eine Idee mit Bad unter der Dachschräge gesehen.

    Von der Idee her würde das dann etwa so aussehen. Foto(1).JPG

    Gruß aus Wiesbaden :-)
     
  12. dilbert

    dilbert

    Dabei seit:
    23. Juni 2014
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwarearchitekt
    Ort:
    Karlsruhe
    Ob es so praktisch ist, das Klo jenseits der 2-Meter-Linie zu platzieren, sei mal dahingestellt.
     
  13. #12 Wiesbaden1974, 11. September 2014
    Wiesbaden1974

    Wiesbaden1974 Gast

    Naja, scheint nicht die unüblichste Lösung zu sein. Ist halt nix für Stehpinkler. 04.02_b_.jpg

    Die mittlere Lösung wäre wohl dann die passendste für das Problem von Markus.

    Schöne Grüße aus dem gerade sonnigen Wiesbaden
     
  14. JarnoC

    JarnoC

    Dabei seit:
    24. Juli 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Potsdam
    Wenn über dem Klo ein Dachfenster ist gibt das etwas mehr Platz in der Höhe.
     
  15. Fliesenfuzzi

    Fliesenfuzzi

    Dabei seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Bayern, ein Steinwurf von Tirol weg
    Benutzertitelzusatz:
    Sanierer
    Naja, so schlecht ist der Grundriss nicht. Dusche könnte breiter sein, minimum 1m, das ist Komfort pur.
    Wenn die Wanne in die Ecke soll, dann schau mal nach 8-eck Wannen, die sind groß genug und sparen Platz.
    Wie z.B. in dem Bad was wir letztens gebaut haben.
     

    Anhänge:

  16. tgaeb01

    tgaeb01

    Dabei seit:
    31. März 2014
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Berlin-Bbg
    Benutzertitelzusatz:
    TGA Planer, Energieberater, Gutachter
    Rechtzeitig daran denken, dass insbesondere bei WP als WE oftmals zusätzliche Wandheizung benötigt wird, um mit niedrigen VLT auszukommen.
     
  17. #16 Wiesbaden1974, 11. September 2014
    Wiesbaden1974

    Wiesbaden1974 Gast

    Hallo Markus,

    wenn es das Bad ist, welches über dem Wohnzimmer gebaut werden soll (siehe den zur Diskussion gestellten Grundriss Okt. 2013) dann vergiss alles hier und tausche einfach Bad und Schlafzimmer. (sch.. auf die Ausrichtung Bad=Süden, SZ=Norden) Der Vorteil ist, dass dann Deine Entwässerung näher beieinander oder bestenfalls übereinander ist und Deine Familie/Gäste den Toilettengang nicht mit anhören muss. Zudem sparst Du so viel an Kosten ein, die Du für eine bessere Dämmung gegen die Hitze im Sommer über dem Schlafzimmer wieder re-Investieren kannst.

    Gruß aus Wiesbaden
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Markus1975

    Markus1975

    Dabei seit:
    18. September 2013
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Netphen
    Hallo Zusammen,

    vielen Dank für Eure Tipps und auch für die Kritik. Das mit der größe und Positin des Badezimmer ist fix, hat halt andere Vorteile, die ich hier nicht erläutern möchte. Bezüglich der Toilettenspülung und den entsprechenden Geräuschen hat man uns zugesagt, dass kaum etwas zu hören sein wird. Eher vom Plätschern der Dusche.

    Werde Eure Entwürfe mal meiner Frau zeigen. Mal schauen, was sie dazu sagt. Die ein oder ander Idee ist ganz gut.

    Am WE geht es auch nochmal in ein Musterhauspark.

    Danke an alle, die gepostet haben. Über weitere Posts freuen wir uns natürlich weiterhin!

    Gruß
    Markus
     
  20. Markus1975

    Markus1975

    Dabei seit:
    18. September 2013
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Netphen
    kriegen noch einen weiteren Entwurf vom Badplaner! stell ihn rein, sobald er vorliegt
     
Thema:

Grundriss Badezimmer - Sind noch unschlüssig

Die Seite wird geladen...

Grundriss Badezimmer - Sind noch unschlüssig - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse / Rigips im Badezimmer

    Dampfbremse / Rigips im Badezimmer: Hi, aufgrund eines Wasserschadens (defekte Wasserleitung) in meinem zweiten kleinen Badezimmer bin ich gerade dabei dies auch gleich etwas...
  2. Grundriss 2.0- einer neuer Ansatz-Meinungen Pläne eingestellt

    Grundriss 2.0- einer neuer Ansatz-Meinungen Pläne eingestellt: Hallo Zusammen, vor einiger Zeit habe ich hier einen Entwurf unseres Einfamilienhauses eingestellt. Nach langem Hin und Her mit der Architektin,...
  3. Bitte um Rückmeldung zum Grundriss

    Bitte um Rückmeldung zum Grundriss: Hallo liebe Forumsmitglieder, auch wir werden demnächst unter die Bauherren gehen und ich erhoffe mir hier ein unabhängiges und ehrliches...
  4. Bodenausgleich im Badezimmer

    Bodenausgleich im Badezimmer: Hallo, im Badezimmer (EG ohne Keller) soll die Badewanne raus u. eine bodenbündige Duschwanne auf Montagegestell rein. Die Badewanne steht auf...
  5. Grundriss unten eingeschossige Stadtvilla

    Grundriss unten eingeschossige Stadtvilla: [ATTACH]Hallo, Bin neu hier. Also weil es sich so gehört "Hallo und danke dass Ihr mir helft! :) " Würde gern einmal eine Einschätzung zu...