Grundriss - Bitte um Anregungen

Diskutiere Grundriss - Bitte um Anregungen im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, anbei unser aktueller Grundriss. Würde mich sehr über Eure Meinungen und Verbesserungsvorschläge freuen. Unsere jetzige...

  1. #1 Charly Harper, 01.11.2011
    Charly Harper

    Charly Harper

    Dabei seit:
    06.08.2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    anbei unser aktueller Grundriss.
    Würde mich sehr über Eure Meinungen und Verbesserungsvorschläge freuen.

    Unsere jetzige Küche muss mit und wird um ein paar Schränke ergänzt, ist aber noch nicht ganz fertig, besonders der Bereich zum Esszimmer hin.

    Badezimmer im DG ist auch noch nicht 100%ig.
    Die Dusche soll möglichst ohne Glas auskommen, also nur gemauert werden und nicht zu klein.
    vielleicht habt ihr Vorschläge.

    Dachboden soll durch eine feste Treppe erreichbar sein und soll mit ausgebaut werden.

    Besten Dank schonmal !

    davemert
     
  2. #2 planfix, 01.11.2011
    planfix

    planfix Gast

    EG - find ich gut, nur der stellplatz auf der wohnseite ist ungünstig, ichhätte da lieber grün!
    OG - naja
    kontrolliere 2m linie und schränke!
    2m linie und badewanne geht gar nicht (wanne und dusche in reihe ginge oder wanne vor fenster, oder wanne anstelle von waschtisch und ... T -lösung für dusche, WC und wachtisch mit abgemauertem Kniestock)
    2m linie und betten...naja, möbel lassen sich ja noch rücken, aber das bad ist wirklich noch verbesserungswürdig
    ist kind 3 mit dachflächenfenster zulässig? bei verschiedenen förderungen werden in bayern senkrechte fenster in kinderzimmern verlangt.
     
  3. chf01

    chf01

    Dabei seit:
    13.12.2010
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Ingolstadt
    Was mir zum EG noch einfällt:
    - S-förmiger Flur (Man läuft gegen eine Wand bzw. gegen die Bank statt Richtung Wohnzimmer) würde mich stören, ist aber wohl beabsichtigt.
    - Bei einer offenen Küche finde ich's schoner, vom WZ auf eine Theke zuzulaufen, als in den Küchengang rein (zugegebenermassen wär mir das selbst nicht aufgefallen, wurde aber von Thomas mehrfach mokiert, und konnte ich gut nachvolllziehen ;-)

    Ansonsten gefällts mir ganz gut.

    Im OG würde ich lieber auf den Vorteil "Bad über Küche" verzichten, und dafür Bad und Kind3 tauschen. Im Bad könnte ich mit nur Dachfenster statt senkrechtem Fenster leben, im Kinderzimmer nicht.
     
  4. #4 Thomas B, 02.11.2011
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Hoppla...gar nicht mal so übel....:motz

    Anscheinend ohne Keller, was wohl auch der Grund für die Einbauschranklösung im Flur ist. Diese ist verständlich (was den Stauraumbedarf anbelangt), aber in der gesatltung noch unbefriedigend. Eine Bank zum verweilen (Schuhe anziehen?), warum nicht; aber die Verkehrsführung ist etwas zu aufwendig, das sollte irgendwie noch anders gelöst werden...freier Blick auf die Treppe? Gerade wenn man sich den Platzbedarf für eine Podesttreppe gönnt, darf man diese doch auch sehen und muß sie nicht am Ende des Hindernisparcours verstecken. Küche (danke für die Blumen chf01!) etwas anders möblieren wäre vielleicht nicht verkehrt. Das Abwasser aus dem Bad im OG rauscht durch die Wand Küche - Flur? Wenn kein Keller, wäre da irgendwo eine Revisionsöffnung (wenn mal was sein sollte) sehr praktisch. Wo aber will man diese gestaltungsverräglich unterbringen? Das Bad an sich ist sicher nur ein ganz grober erster Entwurf, oder. KiZi und SZ find eich absolut i.O. Knapp, effizient, kein Schnick und kein Schnack. So funktioniert das gut. Nicht sehr groß die KiZi, gerade Nr. 3 (Dachschräge) ist etwas unterdimensioniert...ist aber wohl auch nur für den Fall, daß ein Kind Nr. 3 kommt, richtig?

    Nochmal zum Bad: Hier ruhig üppig Vorwandinstallationen vorsehen. Wände zu schlitzen ist nicht im Sinnen des daneben schlafenden (Schall!). daher empfehle ich auch als Wand zw. Kind und Bädern immer etwas mehr Masse: 17,5 cm sind kein Fehler. Insgesamt die Installationen des Bades überprüfen: wohin plätschert das Abwasser?

    Fassaden wären interessant. Gib uns mehr ;)

    Grüße

    Thomas
     
  5. #5 Charly Harper, 02.11.2011
    Charly Harper

    Charly Harper

    Dabei seit:
    06.08.2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    danke vorab für Euer Feedback.

    Freut mich zu hören das man auf dem Grundriss aufbauen kann.

    Keller ist nicht geplant.

    Zur Küche:
    Hier haben wir erstmal nur unsere vorhandenen Küchenschränke untergebracht. Zum Esszimmer hin wollen wir es entweder mit einer Theke oder mit Arbeitsfläche abtrennen.
    Müssen wir wohl mal einen Küchenplaner starten...

    Flur:
    Ich wüsste jetzt nicht wie man die Verkehrsführung und gleichzeitig den Blick auf die Treppe ändern könnte.

    Dachgeschoss:
    Eigentlich ist unsere Familienplanung abgeschlossen, deshalb wird es wohl auch ein Arbeitszimmer und kein 3. Kinderzimmer.
    Denke dafür ist der Raum groß und hell genug.

    Bad:
    Das gefällt mir so noch nicht, müssen wir uns noch was einfallen lassen.

    Kinderzimmer:
    Denke die größe ist ok und muss reichen, die Schränke sind dort erstmal provisorisch eingezeichnet.

    Elternschlafzimmer:
    Hier ist wichtig das unser 3m Kleiderschrank passt.

    Charly
     
  6. #6 Thomas B, 02.11.2011
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Das vielleicht nicht....aber: warum nicht die Lage des WCs verändern, an die Küchenwand verlegen, Eingang dafür in den jetzigen WC-bereich. Vorteile: geradläufiger Flur und eine praktischere Gelegenheit das im OG anfallende Abwasser via WC abzuführen. Dort stören evtl. auftretende Geräusche der Falleitungen weitaus weniger als in der offenen Küche, eine großzügig bemessener Schacht für Zu- u. Ableitungen läßt sich ohne Probleme vorsehen.

    Thomas
     
  7. Rene'

    Rene'

    Dabei seit:
    13.11.2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    NRW
    Hallo!

    EG gefällt mir soweit und ich persönlich hätte mit der Verkehrsführung keine Probleme. Hat den Vorteil das nicht jeder von der Haustüre aus direkt ins WZ glotzen kann.

    Die Türe in der Küche würde ich erst mal weglassen (Zarge einbauen aber Türblatt sparen) da diese Tür eh immer auf steht. Jeder und immer läuft man da rein. Die Küche ist in meinen Augen und nach meiner Erfahrung der "Haupttreffplatz" der Familie.

    Was mir zu denken gibt: Wo soll die ganze Wäsche (bei 1-3 Kindern + 2 Erwachsenen) zum trocknen aufgehängt werden?

    Gruß Rene'
     
  8. #8 Charly Harper, 02.11.2011
    Charly Harper

    Charly Harper

    Dabei seit:
    06.08.2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    NRW
    Da hab ich auch schon mal drüber nachgedacht, aber wir können ja schlecht eine Wäscheleine durch die Wohnung ziehen?
    Im Winter muss dann der Wäschetrockner und ein kleiner Wäscheständer herhalten, im Sommer draußen im Garten.

    Oder wie lösen das andere ohne Keller?
     
  9. OlliL

    OlliL

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Leverkusen
    Hat man bei 2 Kiddies nich eh n Trockner am Start? Läuft doch sicherlich eh permanent die WaMa...
     
  10. chf01

    chf01

    Dabei seit:
    13.12.2010
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Ingolstadt
    Hmm, hatte ich ganz übersehen, dass es keinen Keller gibt. Da würde ich mir dann auf jeden Fall mehr Stauraum im EG wünschen. Kein Keller, und 9,25 m2 HWR (der ja vermutlich auch noch als Technikraum, Hausanschlussraum usw dient) als einziger Nebenraum, das finde ich schon grenzwertig. Stauraum bleibt da gar keiner mehr übrig, da hast (und brauchst) du in jeder Mietwohnung mehr davon...

    Also wenn's meins wär, würde ich lieber auf den zusätzliche Essplatz in der Küche verzichten, Küche etwas nach vorne, das WC hinter die Küche auf die rechte Seite, gerader Flur in Flucht zum Eingang statt S-Flur. Dann wird der HWR wenigstens etwas größer. Oder alternativ nur die Küche (wiederum ohne Essplatz) nach vorn, und hinten einen zusätzlichen Abstellraum.
     
  11. #11 D3esperator, 03.11.2011
    D3esperator

    D3esperator

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Frankfurt
    lebensraum auf kosten von abstellfläche aufzugeben, naja merkwürdig.
    irg. wie nicht meine priorität.

    wenn man gerne bunkern will, so man gleich nen keller bauen.
    ansonsten kommt man mit einem hwr und ner kleinen speisekammer gut aus.
    setzt natürlich voraus, das man wirklich nur das besitzt, was man auch nutzt, bzw. als sinnvoll erachtet. ansonsten gibts ja auch noch ne garage (die man etwas großzügiger gestalten kann).
     
  12. #12 Goldbeere, 03.11.2011
    Goldbeere

    Goldbeere

    Dabei seit:
    22.09.2010
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buchhalterin
    Ort:
    Rheinland
    Dem kann ich nur zustimmen! ;)
    Ich finde den HWR jetzt auch nicht gerade klein. Trotzdem würde ich schauen, ob ihr noch irgendwo eine kleine Speisekammer unterbringen könnt.
    Der HWR wird sicher voll mit Heizung, WM, TR und sonstigem Kram. ;-) Ist vielleicht unter der eine kleine Kammer Treppe geplant? Das sieht da so komisch aus...

    Liebe Grüße!
    Goldbeere
     
  13. #13 Charly Harper, 03.11.2011
    Charly Harper

    Charly Harper

    Dabei seit:
    06.08.2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    NRW
    Der HWR ist natürlich wirklich nicht besonders groß, allerdings möchte ich auch ungerne dafür Küche oder Wohnzimmer verkleinern.
    Zur Not steht auch noch der komplette Dachboden zur Verfügung.

    Unter der Treppe ist auch noch Abstellfläche geplant, ca. 1,25m Höhe, da können dann auch noch ein paar Kisten untergebracht werden.

    Charly
     
  14. OlliL

    OlliL

    Dabei seit:
    12.10.2011
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Leverkusen
    Das Zeug was man aufhebt und nie braucht ist in nem Dachboden sicherlich gut aufgehoben (wenn man kein Keller hat) n Abstellraum / ne Kammer unter der Treppe wuerdest du sicherlich eher fuer Dinge benutzen die man wesentlich haeufiger braucht als die Sentimentalitaeten aus dem Dachgeschoss wie Staubsauger, Wischer, Besen usw....
     
  15. chf01

    chf01

    Dabei seit:
    13.12.2010
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Ingolstadt
    > lebensraum auf kosten von abstellfläche aufzugeben, naja merkwürdig.
    irg. wie nicht meine priorität.

    Natürlich steht Wohnraum in der Prio weiter oben als Nutzfläche... Aber ganz ohne gehts halt auch nicht. Es versteht sich doch von selbst, dass ich, wenn ich ohne Keller baue, EINEN TEIL der dort vorhandenen Nutzfläche im EG vorsehen muss. Natürlich verzichtet man ungern auf Wohnraum. Aber "Haus etwas größer" fällt m.E. halt weg, weil ich davon ausgehe, dass man vorher ausgelotet hat, was man sich leisten kann. Gerade hier, wo's schon nach vernünftiger Planung aussieht.

    > wenn man gerne bunkern will, so man gleich nen keller bauen.

    Wem 5 m2 (Mehr wirds nicht, wenn man Platz für Waschmaschine, Trockner, WP, Strom- und Wasserzähler usw. abzieht) nicht reichen, sollte gleich 100 m2 vorsehen? Find ich nun wieder merkwürdig...

    Ein Beispiel: Winterklamotten (v.a. der Kinder). Wohin im Sommer? Skisachen? Nachdem's keine Garage gibt, wird's dann oft nach ein paar Jahren die eine ode andere Holzhüte im ohnehin meist knapp bemessenen Garten.
     
  16. chf01

    chf01

    Dabei seit:
    13.12.2010
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Ingolstadt
    > Dachboden soll durch eine feste Treppe erreichbar sein und soll mit ausgebaut werden.

    Hatte ich überlesen. In dem Fall würde ich meine Meinung zum Stauraum etwas relativieren (vorausgesetzt auf dem Dachboden gibts ausreichend Kopfhöhe ;-)
     
  17. Rene'

    Rene'

    Dabei seit:
    13.11.2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    NRW
    Im Gegensatz dazu finde ich es merkwürdig wenn:

    - Papa dann sein Heimwerker-Werkzeug und die Mama ihren Weihnachtspröll ganzjährig im Wohnzimmerschrank verstaut

    - die Skianzüge im Kleiderschrank neben die Oberhemden gequetscht werden

    - die Winterschuhe ganzjährig im Flur stehen

    - Mama nicht weiss wo sie bügeln soll

    - Papa nicht weiss wohin mit seiner Eisenbahn

    - die Wäsche dauerhaft im Badezimmer zum trocknen aufgehangen wird

    - Küchenuntensilien und Küchengeräte die maximal 1-2 mal im Jahr benutzt werden die Küchenschränke blockieren

    - das man bei einem 3-5 Personenhaushalt nicht weiss wohin mit den Vorräten

    - Getränkekisten optisch ansprechend in irgendeine Küchenecke gestellt werden

    - man nicht weiss wohin mit der Kühltruhe

    - draussen im Garten "Schuppen an Schuppen" gebaut wird weil man im Winter nicht weiss wohin mit dem Grill,den Gartenliegen incl. Auflagen

    Gruß,
    Rene'

    PS: Zu einem Haus bzw. einem 3-5 Personenhaushalt gehört nun mal eine Lager/Stellfläche in einer gewissen Größe.
    Knapp 10m² "Nutzfläche", abzüglich der Heizung und den Wandflächen an denen sich die Strom/Wasseranschlüsse befinden, ist in meinen Augen deutlich zu wenig.
    In deinem HAR ist zur Zeit, nach deiner Plaung, gar kein Platz für den Sicherungskasen, den Hauptstromkasten und die Wasseruhr. Deine Versorger werden Dir da mit Sicherheit noch deine Planung arg durcheinander bringen.
     
  18. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    die mischung machts halt.
    wenn zu wenig abstellfläche vorhanden ist,
    so dass der lebensraum zweckendfremdet wird,
    wirds auch ungemütlich..
     
  19. chf01

    chf01

    Dabei seit:
    13.12.2010
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Ingolstadt
    ... meine Rede... Aber jetzt siehts so aus, als ob der Spruch von mir käme :motz
     
  20. #20 ManfredH, 03.11.2011
    ManfredH

    ManfredH Gast

    so isses.

    und andererseits würde der Umkehrschluss aus
    für mich bedeuten, das mit einer (quantitaiven) Vergrösserung des "Lebensraum" automatisch auch die Lebensqualität steigen müsste, was so wohl auch nicht der Fall ist.

    Insofern ist diese ganze Gegenüberstellung "Lebensraum" contra Abstellfläche m.E. völlig sinnfrei.
     
Thema:

Grundriss - Bitte um Anregungen

Die Seite wird geladen...

Grundriss - Bitte um Anregungen - Ähnliche Themen

  1. Grundriss-Entwurf bitte helfen

    Grundriss-Entwurf bitte helfen: Hallo ihr Lieben, Ich bin ganz neu hier. Wir sind aktuell mit 2 Baufirmen in Verhandlungen und wollten euch mal fragen, welche Anmerkungen,...
  2. Bitte um Hilfe bei Grundriss Doppelhaus 140-2 / 1. Entwurf liegt nun vor

    Bitte um Hilfe bei Grundriss Doppelhaus 140-2 / 1. Entwurf liegt nun vor: Hallo zusammen, vorab ein dickes Lob für dieses Forum. Habe mir schon recht viel an Input einholen können. Mein Bruder und ich planen ein...
  3. Grundriss Ideen für klein haus 120 m² Ihre Meinung bitte.

    Grundriss Ideen für klein haus 120 m² Ihre Meinung bitte.: Hallo liebes Forum, ich und meine Frau versucht unser kleines EFH zu planen. Das Haus will in EFH 1.5 Schrägdach mit 45 Grad Dach und ca. 120 qm...
  4. Grundriss Stadtvilla, bitte um Meinungen

    Grundriss Stadtvilla, bitte um Meinungen: Hallo ihr Lieben Experten, wir sind eine junge Familie, die nun kurz davor ist, ein Haus zu bauen. Es wird auf einem 630qm großen Grundstück...
  5. Ein Grundriss mit der Bitte um Anregungen

    Ein Grundriss mit der Bitte um Anregungen: Ich habe unten meinen Grundrissentwurf angehängt. Als Laie ist mir trotz vieler investierter Tage Arbeit bestimmt der ein oder andere Faux-pas...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden