Grundriss-Check - großes EFH

Diskutiere Grundriss-Check - großes EFH im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, wir wollten mal noch neutrale Meinungen zu unserem Grundriss einholen. Zur Erklärung: das Haus ist 8,10 breit, sowie 13 Meter lang....

  1. vatschi

    vatschi

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Psychologin
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    wir wollten mal noch neutrale Meinungen zu unserem Grundriss einholen.

    Zur Erklärung: das Haus ist 8,10 breit, sowie 13 Meter lang. Kniestock 1,75 (Unterkante Sparren) Satteldach 45 Grad Neigung

    Folgende Punkte sind uns wichtig:
    1. ordentliche Kinderzimmer
    2. Ankleide
    3. Bad mit Sauna und Whirlpool

    Das waren die Grundideen.

    Zu den Geschossen.

    EG (82,18 m²):
    Wir wollten ein ordentliches Wohnzimmer.
    Ein Gästebad mit kleiner Badewanne/Dusche.
    Und ein HWR zum Putzzeug abstellen, sowie einem Waschmaschinenanschluss.
    Unsicher sind wir uns, ob in die Speisekammer ein kleines Fenster soll. Und ob das Wohnzimmerfenster nicht besser ein zweiflügeliges Fenster wird.
    In der Küche ist bewusst nur 1 Fenster, da durch die 3x3 Meter Eckverglasung hoffentlich genug Licht einfällt.

    OG (83,25 m² Grundfläche)
    Die Wand zwischen den Kinderzimmern soll als Leichtbauwand ausgeführt werden, damit irgendwann die Kinderzimmer zusammengelegt werden könnten.
    Der Abstellraum ist keine Notlösung sondern aus praktischen Gründen so gewollt. Wir wissen noch nicht was reinkommt, aber er wird garantiert gut genutzt werden...
    Die seitlichen Fenster werden jeweils Kniestockfenster. Die Fenster nach hinten raus, bodentiefe Fenster. Das vordere Fenster in der Ankleide auch ein schmales Lichtband, im Bad sind wir noch unschlüssig.

    Spitz:
    Das vordere Zimmer soll so eine Art Sitzecke/Büro werden. Das hintere Zimmer wird ein Kinderzimmer (sobald die unteren Kinderzimmer dann zusammengelegt sind). Hier wird sich die Wand noch etwas verschieben, so dass das Kinderzimmer etwa 8 Meter lang wird, allerdings hat sich auch die Breite verringert, da ursprünglich mit 2 Vollgeschossen geplant wurde - angestrebt sind 42 qm inkl. Bad)

    Keller mit ELW haben wir leider den passenden Grundriss noch nicht auf Computer. Hier haben wir viel hin und hergeschoben... Sollte dann übernächste Woche fertig sein.

    Wir würden uns über Kritik und Anregungen sehr freuen.

    Freundliche Grüße
    Vatschi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. chrishp

    chrishp

    Dabei seit:
    8. Juli 2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Heppenheim
    Ein paar schnelle Gedanken von mir:

    Die Eingangssituation mit Windfang, Diele und hereingequetschter Speisekammer gefällt mir nicht. Man macht die Tür auf und läuft gegen eine (45 Grad) Wand. Windfang und Diele lassen sich nicht möblieren (Jacken, Schuhe...?)

    Das Wohn-Esszimmer ist groß aber scheint im oberen Bereich (Eingang von der Diele) doch recht dunkel, oder? Wozu dient dieser Rücksprung? Für einen überdachten Außenbereich ist es zu wenig und auch im Innenraum will mir der Sinn nicht recht einleuchten.

    Obergeschoss kann man sicher so machen. Im Bad sieht das zwischen Dusche, Toilette und Waschbecken recht beengt aus.

    Eine "Ankleide" finde ich sinnfrei, wenn Sie im hinteren Bereich des Schlafzimmers liegt wie hier.

    Viele Grüße
    Christoph
     
  4. #3 HolzhausWolli, 28. Mai 2010
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Gibts auch Ansichten?
     
  5. vatschi

    vatschi

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Psychologin
    Ort:
    Stuttgart
    Vielen Dank für die Antwort.

    Wir dachten eigentlich, dass man im Windfang durchaus die Gaderobe hinhängen kann. An der Wand zur Speisekammer und rechts der Türe (es sollen dort auch nur die aktuellen Jacken/Schuhe hin. Im Sommer kommt das Winterzeug in den Keller).

    Das mit der schrägen Wand mag stimmen. Dort waren wir auch am hadern. Allerdings, soll die Türe vom Windfang ja quasi parallel zu der schrägen Wand verlaufen, so dass man nicht direkt auf die Schräge zuläuft. Wir hatten das auch schon anders, dann war uns aber die Speis zu klein.


    Interessante Frage. Wir hätten gerne mehr Fenster reingemacht, allerdings haben wir Angst nicht genug Stellfläche zu haben.
    In die obere Ecke kommt voraussichtlich ein Kamin. Daneben ist dann der Fernseher geplant.
    Das blaue ist ein Aquarium.
    Bleibt als Stellfläche ja nur noch die linke Wand übrig. Daher haben wir hier nur ein Fenster eingeplant. Ursprünglich war dies ein Doppelfenster, also quasi noch nach oben ein Fenster dazu.

    Hat in der Tat keinen Sinn, uns gefällt die Außenansicht einfach besser mit Rücksprung.


    Das Bad ist in der Tat das Sorgenkind, dort haben wir schon viel probiert (und probieren lassen) Sowohl aus Basis dieses Grundrisses, also auch mit anderer Anordnung. Wobei meines Wissens die Dusche zur Zeit mit einer Breite von 1,4m eingeplant ist.

    Ankleide ist hier aus dreierlei Gründen.
    1. durch die Treppenanordnung (die wir wegen dem Spitzboden so brauchen), bleibt hier eben nur dieses schmale Stück übrig.
    2. Dort ist auch die Straße. Also haben wir hierdurch nochmal einen Schallschutzpuffer.
    3. Es soll auch keine Ankleide im engeren Sinne sein. Mehr in Art eines begehbaren Kleiderschranks
     
  6. vatschi

    vatschi

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Psychologin
    Ort:
    Stuttgart
    Gibt es auch, allerdings noch mit anderer Fenstersituation und anderer Gebäudehöhe. Sowie mit "falschem Keller" (Lichthöfe).

    Diese wurden wir ungerne ohne vorher nochmals Rücksprache gehalten zu haben, ins Internet stellen.
    Wobei wir von außen sehr zufrieden sind.

    Kopfzerbrechen bereitet uns eigentlich nur die Speise, die Anzahl der Fenster und das obere Bad.
     
  7. #6 Skeptiker, 28. Mai 2010
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Die Lage des Treppenhauses an der Schmalseite des Hauses führt zu einem langen, dunklen und im 1. OG auch noch engen Korridor. Daran krankt die gesamte Raumaufteilung im 1. OG.

    Außerdem ist eine echte Einliegerwohnung bei momentaner Anordnung des Hauseingangs nicht unabhängig nutz- oder vermietbar.

    Die Eingangssituation lässt den Besucher gegen die Wand laufen, ist sehr eng und unmöblierbar (Garderobe?).

    Der Wohnraum ist überwiegend dunkel, das große Eckfenstet konstruktiv schwierig und bietet vermutlich keinen besonderen Ausblick.

    Küche und Speisekammer sind beide funktional optimierbar.

    ... weitermachen! :bierchen: ... oder vielleicht doch zum Architekten gehen?:bau_1:
     
  8. LG

    LG

    Dabei seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherrin
    Ort:
    Neumarkt/Opf
    Hallo,

    - Eingangssituation ist nicht gelungen, verzichtet auf den Rücksprung
    Eine Garderrobe und Abstellmöglichkeiten für Schuhe sollte zumindest
    40 cm tief sein, damit man die Klamotten auch an einem Kleiderbügel
    aufhängen kann. Zähl mal zusammen, wieviele Jacken in einem 4 Personenhaushalt
    anfallen und wieviel Paar Schuhe
    - Der schräge Eingang zur Speis bringt gar nix
    die Speis hat kein Fenster
    - Die Küche ist sehr schlecht möbelierbar. Ich sehe keinen einzigen
    eingezeichneten Hochschrank, was ist mit Kühlschrank, hochgestellten
    Backofen, bzw noch besser - hochgestellter Spülmaschine?
    Da wo das Kochfeld eingezeichnet ist ist eine Abluftlösung sehr schlecht
    realisierbar.

    - wofür soll der Minirücksprung im Wohnbereich gut sein?

    Grüsse LG
     
  9. vatschi

    vatschi

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Psychologin
    Ort:
    Stuttgart
    Das ist das Problem. Wir wollen den Eingang auf jeden Fall an der schmalen Seite.
    Die Treppe können wir nicht wesentlich verschieben, da ansonsten der Zugang zum Spitzboden nicht mehr richtig möglich ist. Alternative wäre ein seperater Zugang zum Spitzboden, eventuell mit Spindeltreppe. Aber diese braucht auch wieder Platz.

    Wir gehen nicht davon aus, dass der Flur dunkel wird? Die Treppe ist eine freitragende Steintreppe und es kommt ein Lichtband ab etwa 2 Meter Höhe ran. Weiter unten macht kein Sinn, da vor dem Haus eine Doppelgarage mit Carport steht.
    wir versprechen uns dadurch einiges an Licht.

    Es gibt eine Außentreppe mit Zugang sowohl zur Einliegerwohnung, als auch zum Keller.

    Ist der Windfang wirklich nicht möbilierbar?


    Ok. Wir dachten, dass durch die Flügeltüre und die 3x3 Meter Verglasung sehr viel Licht ins Wohnzimmer kommt.
    Das Eckfensterelement gefällt uns einfach sehr gut. In der Ecke ist innen eine kleine Stütze.


    Inwiefern? Uns ist es wichtig, dass man einen Zugang zur Speis sowohl vom Flur als auch von der Küche hat. Daher haben wir die Eingänge in die Speis gleich angeordnet, damit nur einmal Verkehrsfläche anfällt.

    [/quote]
    Das ist eine andere Geschichte. Wir waren schon bei 3 Architekten. Der erste war planlos ausgesucht, die beiden anderen nach seienen Referenzen. Aber nie fühlten wir uns gut aufgehoben und beraten.
     
  10. Spe-vo

    Spe-vo

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    vom Fach
    Ort:
    Gelsenkirchen
    wofür alles hoch stellen???

    was in einer "Nutzküche" wichtig ist: Arbeitsfläche Arbeitsfläche Arbeitsfläche....

    Gruß Spe-vo

    Ansonsten >>> weitermachen!!!

    PS: Knabberecken mag ich auch...
     
  11. vatschi

    vatschi

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Psychologin
    Ort:
    Stuttgart
    Ok, dann scheint an dem Eingangsbereich wirklich etwas nicht zu stimmen. Das werden wir uns nochmal genauer anschauen. Aber wenn wir dann den Rücksprung rausnehmen, dürfte es doch eigentlich passen.

    Meinst du den schrägen Eingang oder allgemein die schräge Wand. Ist beides deswegen, damit die Speis größer wird.
    Fenster ist absichtlich keines drin, bzw. einfach eine Frage wo wir uns unsicher sind.
    Gegen ein Fenster spricht, der Platzbedarf. Außerdem liest man auch, dass Sonneneinfall in einer Speisekammer nicht so gut wäre.
    Andererseits könnte man natürlich gut lüften und bräuchte nicht immer das Licht anzuhaben.

    Entschuldigung, die Küche ist nur zufällig so eingezeichnet. Auf Papier haben wir uns da selber eine andere Anordnung gezeichnet.
    Allerdings mit sehr wenig Hochschränken. Das Zeug soll teilweise in die Speisekammer oder in den HWR (das wirklich selten benötigte) und nicht in einen schwer zugänglichen Hochschrank. Ist aber Geschmackssache

    s.o. : fürs Auge. Aber wenn natürlich vorne der Vorsprung wegen Windfang entfällt, macht er hinten auch keinen Sinn mehr.
     
  12. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ich hätte gerne realfotos, wie die innenwändchen nach steinmetzarbeiten durch
    elektriker, g-w-s-installateure und lüftungsleitungenverstecker aussehen...
    spannend wird der fehlende vertikale installationsschacht, da darf jedes gewerk
    kreativ werden - und bei den möglichen tragsystemen für die decke wird mir
    schwindlig .. aber keine sorge, irgendwie gehts immer ..mehr schlecht als recht
     
  13. lawrence

    lawrence

    Dabei seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Nordbaden
    Aslo ich muß für mich hier beim Betrachten der diversen Grundrisse immer wieder feststellen - Gott sei es gedankt, ich muß nicht drin wohnen und vor allem dafür nix zahlen...:winken
     
  14. #13 HolzhausWolli, 28. Mai 2010
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Hallo,

    ich würde das Bad im Spitzboden spiegeln und über den anderen Bädern plazieren, Das ergibt einen einfacheren Entwässerungsstrang ohne weite und teure Wege.

    Den Windfang halte ich ebenfalls für um etwa die Fläche vor der Haustüre zu klein. Möblierbar ist er auch nicht, sondern dient al reiner Verkehrsweg.

    Die Whirlwanne würde ich als Eckmodell planen, wobei das komplette Bad nicht mein Fall ist, was die Positionierungen angeht.

    Warum eine Badewanne ins EG? Soll dadurch ein fehlendes Kinderbad kompensiert werden.

    Abluftstrang bei der Sauna nicht vergessen.

    versorgungsschacht sollte aber irgendwo einer hin.

    Die Speis bekäme bei mir ein Fenster.

    Die Küche wird zu dunkel.

    Die Größe der DFF´s überdenken und größer wählen.
     
  15. LG

    LG

    Dabei seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherrin
    Ort:
    Neumarkt/Opf
     
  16. vatschi

    vatschi

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Psychologin
    Ort:
    Stuttgart
    ???

    Was ist mit einem Tragsystem? Was müssen wir da beachten?

     
  17. LG

    LG

    Dabei seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherrin
    Ort:
    Neumarkt/Opf
    Hallo Vatschi,

    Ein Hochschrank muss nicht zwangsläufig schwer zugänglich sein.
    Innenauszüge sind da das Stichwort. Einzel rausziehbar und sehr
    übersichtlich.
    Aber ein Hochschrank ist tatsächlich Geschmackssache.

    Und die schräge Wand geht gar nicht.


    Gruss
    LG
     
  18. #17 susannede, 28. Mai 2010
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Was grundsätzlich nicht funktioniert, hat Skeptiker glaube ich schon erwähnt, sind die Wegebeziehungen und Lage des Verteilers (Treppe).

    Hab mal mit Paint gekritzelt, um das zu verdeutlichen.

    Die omahafte Speis würde ich mir schenken, in einer geraden langen Schrankzeile bekommt man mehr unter, als in diesen Winkelbüdchen.
    Guckst Du IKEA Küchenkatalog.

    :konfusius
     
  19. #18 Skeptiker, 28. Mai 2010
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Viel besser so! :bef1003: Damit wird nicht nur das EG klarer und großzügiger, sondern auch das OG bekommt mehr nutzbare Fläche. Ich würde jetzt noch versuchen, eine vertikale Verbindung (Luftraum) in die Mitte des Hauses zu bekommen, aber da scheiden sich bekanntermaßen die Ansichten.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Da vom OG aber auch eine vollwertige Treppe in den Spitzbodenbereich führen soll, die nun wohl wg. mangelnder Kopfhöhe nicht mehr über der Treppe EG/OG liegen kann, wirds im OG nicht ganz einfach.
     
  22. vatschi

    vatschi

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Psychologin
    Ort:
    Stuttgart
    Uns ist selber klar, dass die Treppe davorne nicht ideal ist. Aber was können wir schon ändern?
    Das Problem ist, dass zumindest im OG die Treppe ins DG irgendwo in die Mitte hinmuss.

    Wenn ich jetzt die Treooe EG-OG woandershinsetze, habe ich für diesen Treppenaufgang im OG quasi 4m² verschenkt, da ja nun zwei Treppen da sind (eine Spindeltreppe kommt nicht in Frage).
    Weitere limitierende Faktoren:
    - die Treppe muss ganz vorne oder ganz hinten sein, damit die Raumaufteilung im DG passt.
    - das Bad sollte ganz vorne sein, wegen Straßenlärm
    - die Kinderzimmer müssen nebeneinander sein, damit diese mal zusammengelegt werden können


    Windfang haben wir uns nochmal angeschaut. Wenn wir die Haustüre spiegeln, dann haben wir auf der rechten Seite eine freie Wand von etwa 1,66 + die gerade Wand zur Speis mit etwa 1,14, jeweils mit ausreichend Verkehrsfläche davor. Das passt doch? Oder haben wir hier einen Denkfehler?

    Mit der schrägen Wand an der Speis, sind wir etwas verwundert, über die Reaktionen. Zu erst war diese ja auch eckig geplant. Aber wir finden das schräge sehr interessant. Aber zugegebnermaßen wohl auhc nur, weil es eben in unseren Augen so in den Grundriss passt.
     
Thema:

Grundriss-Check - großes EFH

Die Seite wird geladen...

Grundriss-Check - großes EFH - Ähnliche Themen

  1. Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?

    Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?: Hallo, wir haben Probleme mit unserem Bauleiter. Dieser ist der Meinung, dass unser Grundstück zu Spitzenzeiten von der Fläche her nicht...
  2. Größe Gäste-WC und HWR ausreichend?

    Größe Gäste-WC und HWR ausreichend?: Hallo liebe Experten, meine Freundin und ich stehen vor dem ersten eigenen Hausbau. Alles ist neu und auf Papier noch recht abstrakt. Meine...
  3. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  4. Schalldämpfer Größen

    Schalldämpfer Größen: Hallo zusammen! Wie ermittelt man die Größe eines Rohrschalldämpfers? Der Raum hat einen Volumenstrom von 390, das Rohr einen Durchmesser von...
  5. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...