Grundriss "Check" (Sanierung+Anbau)

Diskutiere Grundriss "Check" (Sanierung+Anbau) im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, anbei unsere aktuellen Grundrisse und Ansichten zu unserem Sanierungs/Umbau/Anbau-Projekt :wow mit der Bitte um Kritik....

  1. mian

    mian

    Dabei seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Hallo zusammen,

    anbei unsere aktuellen Grundrisse und Ansichten zu unserem Sanierungs/Umbau/Anbau-Projekt :wow mit der Bitte um Kritik.

    Unser Bestandsgebäude ist aus den 50ern, massiv, aus Bimsstein gebaut. Die Geschossdecke ist eine Holzbalkendecke. Das Haus wird "Kern"-saniert und bekommt einen Anbau.

    Die Beurteilung eines Umbaus ist sicher etwas schwieriger als bei einem Neubau auf der grünen Wiese wo der Architekt freie Hand hat, da der Betrachter die Gegebenheiten nicht kennt. Dennoch erhoffe ich mir noch ergänzende Anmerkungen, vier Augen sehen schließlich mehr als zwei. :konfusius

    Viele Grüße
    Michael

    PS:
    Neben den Grundrissen interessiert mich speziell auch Eure Meinung zur Nord-Ansicht. Hier schwanken wir noch zwischen zwei Varianten. Meint Ihr bei Variante_2 wird es im Eingangsbereich evtl. zu dunkel?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mian

    mian

    Dabei seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Nord_Variante_2
     
  4. Marion

    Marion

    Dabei seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Miss Google
    Gefällt mir sehr gut. Wenn alles gut ausgeführt wird, bzw. die Details stimmen, könnte ich mir vorstellen darin zu wohnen.

    Ich würde mich für Variante zwei entscheiden.
    Der Flur wird auch von Süd belichtet und weder im Bad noch im WC hätte ich gerne bodentiefe Fenster. Diese schreien nach Sichtschutz, der dann wiederum auch das Licht draußen lässt.

    Marion :)
     
  5. mian

    mian

    Dabei seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Sorry, da konnte man ja gar nix erkennen. Jetzt hab ich die Grundrisse nochmal als PDF angehängt. (Vielleicht kann ein Admin diese im ersten Beitrag auch einfach austauschen, danke.)
     
  6. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Hi Mian,
    ich find' auch, dass das eigentlich ganz gut aussieht.
    Ein paar Kleinigkeiten:
    Bad EG:
    Eintritt in die Dusche stell ich mir schwierig vor, da durch die
    Vorgabe der Möblierung wohl auf eine Tür nicht verzichtet werden
    kann.
    Bad OG:
    Mir gefällt mir die Anordnung WC<->Badewanne nicht.
    Schonmal darüber nachgedacht die Dusche ganz wegzulassen im OG?
    Dann könnte sich im Bad ein schöneres Bild ergeben.

    Kind2 und Gast kann man ja bezeichnungstechnisch sicherlich auch
    einfach miteinander vertauschen, dann würde ich die Trennwand zwischen
    den linken Zimmern einfach etwas runterrutschen und die Zimmer exakt
    gleichgroß machen. Dem Gast werden auch 0,03m² weniger reichen :o

    Bei der Aussenansicht hätte mir die "Schießscharte" eigentlich nicht
    gefallen, aber Marion hat sicher Recht mit dem Bodentiefen Fenster im Klo ;)

    grüßle aus der nachbarschaft
    coroner
     
  7. ManfredH

    ManfredH Gast

    Gefällt mir sehr gut.

    Nur die Treppe vom Essplatz zum Wozi, die ist mir zu sehr hinter dem Sofa versteckt, und der "flurartige" Weg ins Wozi hinter dem Sofa herum.... vielleicht ist es ja so gewollt, um den Sitzbereich etwas abzuschirmen, aber mir persönlich würde es besser gefallen, wenn die Treppe zentraler läge und vielleicht auch etwas grosszügiger zugeschnitten wäre, so dass damit die Verbindung und Offenheit zwischen den Räumen noch mehr hervorgehoben würde.
     
  8. #7 Gast036816, 23. Juni 2011
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    mal wieder was fürs auge, auf jeden fall wesentlich besser als viele andere entwürfe, die hier eingestellt werden.

    in den kleinen räumen im eg würde ich auch auf fenster-türen verzichten, wegen der proportionen grundfläche und fenster, ich finde es nicht gut, wenn die fensterfläche größer ist als die grundfläche für bewegung und nutzen. in der ansicht passen diese fenster-türen nicht zum haus der 50-er.

    die treppe im wohnzimmer sollte nicht hinter dem sofa versteckt werden, sondern so platziert werden, das raum- und höhenwirkung sichtbar wird.

    das durchgehende fensterband im dach empfehle ich nicht so auszuführen. es kann zu problemen mit der dichtigkeit führen, zum anderen muss das niederschlagswasser oberhalb gefasst und um dieses fensterband herum geleitet werden. es sieht schick aus, es kann technische nachteile haben.
     
  9. Marion

    Marion

    Dabei seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Miss Google
    Wird die Raum und Höhenwirkung nicht auch schon durch den Vesatz Wohnzimmer/Essen sichtbar, besonders wenn dort ein Glaselement gesetzt wird?

    Die Treppe hinterm Sofa ist ein Punkt, der mir auch nicht so gefiel, aber könnte man da nicht vielleicht eher Sofa/Ofen umstellen? Wie kann die Treppe anders gestaltet/positioniert werden, damit das Wohnzimmer immer noch funkioniert. Die Achse Treppe/Flur zwischen Küche und Essen passt ja.

    Das große Fenster im Wohnzimmer und die Terrasse gehen zur Straßenseite? Gibt es da einen Sichtschutz? Selbst wenn, es wäre eine Terrasse, die ich vermutlich kaum nutzen sondern mein bevorzugtes Plätzchen auf der Terrasse beim Essbereich finden würde. Als Alternative lieber noch ein nettes lauschiges Plätzchen irgendwo im Garten, wo noch alter Baumbestand ist, pflastern.

    Marion :)
     
  10. ManfredH

    ManfredH Gast

    Stimmt schon, so kann man es auch sehen.

    Nur gerade dadurch - zum einen die Lage in dieser Flurachse, zum anderen eingequetscht zwischen Wand und Sofa - wird die Treppe und der Zugang ins Wozi zu reinen Verkehrsfläche.

    Bei anderer Anordnung / Ausbildung der Treppe würde diese dagegen in die Wohnfläche integriert und die Verbindung zwischen Wohnzimmer und Essplatz, aber auch die Höhensituation betont.
     
  11. Marion

    Marion

    Dabei seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Miss Google
    Ich kann Deine Argumentation nachvollziehen. Wobei ich ja das Sofa anders stellen würde.

    Mal konkret:
    Wie könnte das denn zum Beispiel bei diesem Raum gelöst werden?

    Ich sehe hier einfach auch Grenzen beim derzeitigen Raumzuschnitt. Eine zentraler liegende Treppe würde mir zu sehr den Raum zerschneiden. Dann schon an einer Wände entlang. Hier um 90° drehen?
     
  12. ManfredH

    ManfredH Gast

    Das Problem sehe ich schon auch.
    Einfach nur die Treppe um 1,5 oder 2 m nach unten zu verschieben ist sicher nicht die Lösung. Ein Verschiebung Richtung Essplatz ist auch nicht möglich wegen der Deckenkante des Bestandsgebäudes.

    Und wie weit der Umriss des Anbaus festgeschrieben ist oder hier evtl. noch eine Änderung möglich wäre, weiss ich nicht. Wäre der Anbau z.B. tiefer, könnte ich mir gut vorstellen, die Treppe über die gesamte Breite der Wandöffnung zu ziehen.

    Ja, aber vielleicht auch um 90° drehen, oder irgendeine Über-Eck-Lösung? Eine Patentlösung habe ich auch nicht auf Anhieb parat, da müsste man sich schon mal mit der Skizzenrolle hinsetzen - vorausgesetzt dass der Bauherr überhaupt eine Änderung wollte.

    Insofern sehe ich das alles nur als Gedanken und Anregungen für den Bauherren, um evtl. diesen Punkt aus seiner Sicht nochmal zu hinterfragen.
     
  13. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    da gebe ich der marion schon recht,
    diese verkehrsachse essen/anbau würde ich auch nicht
    ändern....

    da stimmt was mit der innengestaltung/möbelierung/fenster nicht.
    ich würde erst mal die möbelierung spiegeln,
    so dass die treppe hinter dem wohnzimmerschrank
    liegt und dann mit den fenstern etwas spielen...

    ansonsten, gefällt mir weiter so....
     
  14. #13 Gast036816, 23. Juni 2011
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    die laufachse vom flur über küche/essplatz zum wohnzimmer macht sinn, trotzdem würde ich die treppe um 90° drehen. das betont bei dem raum besser die proportion des rechtecks im grundriss. die treppe und der höhenunterschied kommen besser zur geltung. den raum anbau würde ich zum altbau nicht mit glas verschließen, lieber offen lassen. möblierung, kamin/ofen muss dabei dann wieder überdacht werden.

    @ Marion - ich hätte im ersten beitrag schreiben sollen: raumwirkung kommt besser zur geltung, wenn die treppe parallel zur längsrichtung des raums am höhenversatz angeordnet wird. es war nicht so klar ausgedrückt.
     
  15. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    [​IMG]
     
  16. Marion

    Marion

    Dabei seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Miss Google
    nein nicht abschließen, wenn dann nur Glasgeländer. Das meinte ich mit Glaselement.
     
  17. Marion

    Marion

    Dabei seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Miss Google
    Ich bräuchte viel Regal und überlege gerade, ob man die Treppe nicht als Möbel mit Regal an der Nordwand lösen könnte ...
     
  18. #17 Gast036816, 23. Juni 2011
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    ok, dann habe ich es anders verstanden. glasgeländer ist eine idee, mache ich lieber abhängig von den materialien des innenausbau.

    die idee von baumal mit der trennwand vor der treppe ist auch nicht schlecht, dann sollte in der verlängerung der laufachse auch eine tür nach außen gehen und licht in diese laufzone bringen, seitliches licht finde ich nicht so spannend. das zerteilt natürlich den raum und die fassade und da wird es spannend.
     
  19. mian

    mian

    Dabei seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Wow. Vielen Dank erstmal für die vielen Rückmeldung und die interessante Diskussion. Komischerweise war das Wohnzimmer bzw. die Treppe dorthin bei uns noch gar kein großes "Streitthema". Mit der jetzigen Variante sind wir eigentlich ganz zufrieden. Die Treppe über die ganze breite zu ziehen würde sicher nur in Frage kommen wenn der Anbau noch ein gutes Stück breiter würde. Ist dann aber auch eine Kostenfrage. Im Bereich der Brüstung ist derzeit ein Glaselement angedacht.

    Der Vorschlag mit der Treppe hinter der Wand von "Baumal" sagt mir ehrlich gesagt nicht so richtig zu. Mal sehen...

    Im Moment hängen wir mit der Fenstersituation im Norden etwas fest. Die bodentiefen Fenster wären sicher "wohnlicher" und würden etwas mehr Licht reinbringen. Andererseits sind im Moment an der Nordseite keine Außenjalousien eingeplant, diese bräuchten wir dann aber vermutlich als Sichtschutz, was dann auch wieder Kosten nach sich zieht. Mmh... Die Variante_2 mit den langen Fenstern gefällt mir von der Außenansicht denke ich besser. Außerdem könnte man evtl. auf Sichtschutz/Satinierung verzichten und wo nötig vielleicht eine Pflanze auf die Fensterbank stellen?!

    Außerdem hätte ich noch gerne eure Meinung zum Zugang in den Bereich "Kochen/Essen". Wir überlegen hier statt offen oder mit Schiebetür, eine normale Glastür zu machen. Sonst wäre alles vielleicht zu offen und der (Luft-)Schall könnte ungehindert durchs ganze Haus, da ja auch noch ein Luftraum im Flur neben der Treppe angedacht ist. Was meint ihr?

    Die bisherigen Reaktionen sind auf jeden Fall recht erfreulich und bestätigen sicher unsere Entscheidung unser Projekt mit einem kompetenten Architekten anzugehen.

    Kritik und Anregungen sind aber natürlich immer willkommen.

    Michael
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mian

    mian

    Dabei seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITler
    Ort:
    BaWü
    Das muss sicher in der Werkplanung im Detail noch geprüft werden. Es könnte eine Art Pfosten-Riegel-Konstruktion sein. Ob dieses Band dann komplett durch geht ist fraglich, evtl. wird es dann in drei Teile aufgeteilt. Wäre dies dann konstruktionstechnisch besser? Wie könnte eine Alternativlösung aussehen, die weniger anfällig ist? Normale DFF?
     
  22. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    du siehst, dass ich mich noch umentschieden habe, kurz bevor
    ich die skizze abgesendet habe??? :D
     
Thema:

Grundriss "Check" (Sanierung+Anbau)

Die Seite wird geladen...

Grundriss "Check" (Sanierung+Anbau) - Ähnliche Themen

  1. Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974

    Sanierung Bungalow-DHH BJ 1974: Hallo liebes Forum, meine Partnerin und ich haben uns eine schöne Doppelhaushälfte in Bungalow-Stil (Flachdach), BJ 1974 gekauft. Nun planen wir...
  2. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  3. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  4. Neuer Energieausweis bei Anbau?

    Neuer Energieausweis bei Anbau?: Hallo die Damen und Herren, die Baugenhemigung für unseren Anbau ist nun endlich durch. Ich kann euch sagen, das war eine Odysee. Als kleines...
  5. Anbau an Nachbargebäude

    Anbau an Nachbargebäude: Hallo, wir planen den Neubau eines Einfamilienhauses als Grenzbebauung mit Anbau an ein ca. 3 Meter hohes Nachbargebäude (Nebengebäude, massiv)....