Grundriss DHH

Diskutiere Grundriss DHH im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Wenn ich mir hier so einige Grundrisse anschaue, finde ich die im ersten Moment oftmals gar nicht so schlecht .. man wird dann aber vorallem von...

  1. sw84244

    sw84244

    Dabei seit:
    18. September 2010
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    OWL
    Wenn ich mir hier so einige Grundrisse anschaue, finde ich die im ersten Moment oftmals gar nicht so schlecht .. man wird dann aber vorallem von ein oder zwei ganz bestimmten Architekten hier im Forum ganz schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, da jene mit Fragen oder Einwänden kommen, auf die ich als Laie nie im Leben kommen würde.

    Ich bekomme morgen nun auch endlich mal meinen Grundriss zur DHH.
    Ich frage mich allerdings ganz ehrlich, da wir das ganze von einem GÜ angeboten bekommen, ob es in unserer Situation mit einer 'Standard DHH' mit einer Grundfläche von 7 x 11 mtr. soviel Möglichkeiten zwecks Grundrissgestaltung gibt.

    Will sagen: Wenn ich den Grundriss hier posten würde, weiß ich doch jetzt schon, dass die Antwort lautet: 'Ist doch aus dem Katalog kopiert'.

    Die Grundrisse hier im Forum zu den wenigen DHH sind doch fast alle gleich?!

    Ich denke EFH oder halt keine DHH sind doch von der Kreativität her wesentlich flexibler zu planen, oder nicht?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. likema33

    likema33

    Dabei seit:
    7. September 2010
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherrin
    Ort:
    Würzburg
    Natürlich sind EFH individueller und bei DHH ist der Platz nun mal beschränkt. Wenn man ein bißchen aufmerksam durch's Leben geht, merkt man auch recht schnell, dass die DHH-Grundrisse/Reihenhausgrundrisse alle ähnlich sind.

    Das muss natürlich nicht schlecht sein, wenn nicht so elementare Fehler gemacht werden, wie Wand vor dem Treppenausstieg oder keine Belichtung im Flur im OG. Das sind Dinge, die ganz oft vorkommen und die einen ein Leben lang ärgern. Ganz ehrlich, da versteh ich auch die Kritik hier, denn selbst ein GÜ/GU müsste sowas sehen.

    Lass Dich doch einfach mal überraschen, denn im Zweifel kann es für Euch doch nur besser werden.;)
     
  4. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Es gibt 2 große Gruppen von Kataloggrundrissen

    A) zweckmässig, schnörkellos, langweilig
    B) hauptsache anders gemacht als A

    diejenigen die A bevorzugen haben nicht unbedingt das Bedürfniss diese Grundrisse hier einzustellen.
    Dies Grundrisse passen meist gut in den Kostenrahmen, mit den Kompromissen die der Grundriss erfordert kann man leben.

    Kataloggrundriss muß also nicht schlecht sein, zumindestens wenn man aus den besseren Katalogen aussucht.
     
  5. sw84244

    sw84244

    Dabei seit:
    18. September 2010
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    OWL
  6. #5 TraurigerBauher, 31. März 2011
    TraurigerBauher

    TraurigerBauher

    Dabei seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Norddeutschland
    Moin,

    ein Jugendfreund von mir wohnte in einem Reihenhaus, das hatte fast genau den gleichen Grundriss. Unterschied war nur, dass die einen Keller hatten, so dass dort, wo bei Euch der HAR ist, bei denen die Küche war, das WZ war entsprechend größer.

    Die hatten allerdings ein Flachdach und haben den Flur daher durch ein Oberlicht beleuchten können - das fällt bei Euch weg, der Flur ist daher dunkel. Und das ist auch schon das, was mich bei Eurem Grundriss am meisten stören würde - nur ist es eben auch logisch, dass eine DHH dunkler ist als ein EFH.

    Wenn ihr tatsächlich nur ein Kind habt, dann finde ich das insgesamt ok.

    Ein paar Kleinigkeiten:
    - schaut Ihr gerne Fern? Falls ja, ist die Anordnung im WZ unpraktisch. Man könnte dann besser das linke Fenster nicht bodentief machen und ein großes Ecksofa (oder auch zwei Sofas) stellen, so dass man dann auch vernünftig Fern schauen kann
    - wollt Ihr die Theke wirklich nutzen? Der "richtige" Esstisch steht ja auch in der Nähe. Wenn ihr statt dessen die Platte der Theke auf normale Höhe bringt und breiter macht, kann man noch Unterschränke, die sich zum Essplatz hin öffnen, hinstellen (z.B. für die Teller). Dann kann man diese Platte nutzen, um alles, was auf den Tisch soll, da hinzustellen. Wenn da die Hocker von der Theke stehen, muss man da immer rumeiern, wenn man den richtigen Esstisch nutzen will. Ich stehe nicht auf solche Redundanzen, das ist Geschmacksache.

    Viel Spaß mit Eurer DHH!
     
  7. ManfredH

    ManfredH Gast

    Gutes Stichwort.
    Beim typischen DHH-Grundriss ist im nicht belichteten Bereich an der Haustrennwand die Treppe, und die Räume sind irgendwie drumherum angeordnet, mit Eingang / WC / Küche auf der einen und Wohnen auf der anderen Seite... somit tatsächlich oft wie zwei aneinandergebaute Reihen-Endhäuser.

    Das muss aber nict zwingend so sein. Es ist nirgends vorgeschrieben, dass zwei "Haushälften", nur weil sie aneinandergebaut sind, unbedingt spiegelgleich sein müssen. Insofern besteht also - um auf die Ausgangsfrage zurückzukommen - auch bei Doppelhäusern durchaus Raum für Kreativität und individuellere Lösungen.
     
  8. Bautz

    Bautz

    Dabei seit:
    16. Mai 2009
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Hessen
    Mir is datt zu klein. Die Auflösung, nicht die Fläche. :D
    Habe allerdings auch noch keinen Kaffee gehabt...:sleeping
     
  9. sw84244

    sw84244

    Dabei seit:
    18. September 2010
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    OWL
  10. sw84244

    sw84244

    Dabei seit:
    18. September 2010
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    OWL
    Wir wollten eigentlich auch mit Keller bauen, aber uns ist das dann zu teuer. Letztendlich haben wir uns für etwas mehr Elektrokomfort, einen Dachbodenausbau und das ein oder andere Extra entschieden.
    Wir wollen von unserem Gesamtbudget nicht abweichen bzw. nicht einfach mal eben ein paar Tausend oben draufpacken und haben uns eine feste Grenze gesetzt.
    Ein Keller würde nur unter einer Einsparungen von z.B. Elektrischen Rolläden, Raffstores Süd-/Westseite EG oder den Dachbodenausbau realisierbar sein .. darauf wollen wir aber eigentlich nicht verzichten.

    Wir überlegen, ob wir den HWR auf 8m² oder 9m² verkleinern und so nochmal +/- 50cm weiter mit der Küche reinrücken könnten?!
    Den Thekenbereich stellen wir auch nochmal in Frage .. wir haben uns aber zum Thema Küche echt noch zu wenig Gedanken gemacht.

    Das mit den Stellflächen im Wohnbereich stört uns auch. Wir wollen vorallem ein neues großes Ecksofa haben, das lässt sich hierbei eh schon mal nur an einer Stelle verwirklichen (quasi gleich Links neben dem Wohneingangsbereich) .. aber wohin dann mit einer TV Wand? Ist wirklich noch nicht ganz zu Ende gedacht das Thema.

    Auch Stauflächen fehlen uns irgendwie.

    Im EG wird die Treppe aus sicht vom Flur/Diele nicht 'zugemauert' sondern einen steigenden, gemauerten Handlauf haben, so das man ein wenig mehr Raumgefühl bekommt.

    Zwecks Licht im Flur wird die Tür zum Wohn-/Essbereich eine Glastür werden. Ich glaube viel mehr Möglichkeiten gibt's dann auch nicht mehr.

    Wo ich mir auch noch unsicher bin, ist der seitlich herausgezogene Erker im EG, der von Außen farblich abgesetzt werden soll .. Grundsätzlich wird das Haus wird in Richtung Hell/Weiß gehen. Wir wollten hier einfach ein wenig Raum dazu gewinnen.
     
  11. Honika

    Honika

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Familienmanagerin
    Ort:
    NRW
    Wie breit ist das Kinderzimmer? 2.755 m?
    Ich hab hier 2.90 m, das ist schon echt sehr schmal...
    Die Garderobe ist auch sehr klein.
    Ansonsten geht das natürlich alles, finde ich nicht soooo schlimm.
    Wie breit ist das Haus jetzt licht? Kann ich nicht lesen. 10,40 x 6,50 ?
     
  12. sw84244

    sw84244

    Dabei seit:
    18. September 2010
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    OWL
    Stimmt, das habe ich noch ganz vergessen zu erwähnen, das Kinderzimmer ist echt nur 2.75cm das gefällt meiner Frau auch nicht!!
    Soweit ich das verstanden habe, könnne wir doch aber die Wand zwischen Eltern und Kind im OG nicht einfach nach links rüber ziehen, da ja der Erker mit den Schrägen kommt.

    Das Haus ist 7.02 X 11.04.
     
  13. Honika

    Honika

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Familienmanagerin
    Ort:
    NRW
    Vorallem bekommst Du dann keinen Schrank mehr ins Schlafzimmer. Die Wand ansich könnte man sicher verrücken, säh dann nur im Kinderzimmer sicher blöd aus mit der Ecke.
    Innenmaß ist aber 6,50 x 10,40, oder?
     
  14. sw84244

    sw84244

    Dabei seit:
    18. September 2010
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    OWL
    So meinte ich das, sieht sicher voll dämlich aus, würde wir so auch nicht wollen.
    Ja, Innenmaß ist 6,50 x 10,40.
     
  15. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Moin,

    bin wieder an Deck:winken

    Ich finde da gibt es nicht viel zu zu sagen. Ob die Größe reicht, kann nur der Nutzer beurteilen (festlegen), die Raumfolgen sind ja nun nicht außergewöhnlich oder gar revolutionär. Es handelt sich eben um einen ganz klassischen DH-Grundriß, der so oder so ähnlich sicher schon zig tausend mal gebaut wurde, insofern also funktioniert.

    Ein paar etwas komische Punkte sollten aber dennoch angesprochen werden (bzw. wurden es schon):

    Küche mit Theke und Esspltz: Macht m.E. keinen echten Sinn, wenn diese beiden Nutzungen derart eng zusammenliegen. Da kann man sich auch an den Essplatz setzen oder den Café im Stehen schlürfen. Daw würde m.E. nie wirklich genutzt werden. Der Vorbau (Erker) am Essplatz wird auch immer wieder gerne genommen. Warum nicht. Hängt aber auch davon ab wie dieser in der Fassade integriert ist. Der Zugang zu den Zimmern Kind und Gast im OG ist nicht gelungen. Nur um dem KiZi einen m2 mehr zuzuschlagen werden vom Flur aus Mini-Flure in den Zimmern gemacht, die ja -auch wenn sie natürlich in der m2-Berechnung auftauchen- tatsächlich nie genutzt werden, da sie nicht nutzbar sind. Diesen Raum würde ich eher dem Flur zuschlagen oder die Räume etwas anders aufteilen (Wand verschieben).

    Grüße

    Thomas
     
  16. Honika

    Honika

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Familienmanagerin
    Ort:
    NRW
    Das habe ich auf Plänen auch immer gedacht. In Natura habe ich aber gesehen, daß dadurch die Tür, die ja doch meist offen steht, aus dem Raum verschwindet - fand ich optisch positiv. Sicher ein Stück weit Geschmacksache ;-)
     
  17. sw84244

    sw84244

    Dabei seit:
    18. September 2010
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    OWL
    Das mit der Küche sollten wir uns wohl wirklich nochmal überlegen. Aber im Grunde würde ich doch 'einfach' nur die Hocker weglassen und wie weiter oben bereits vorgeschlagen evtl. einfach Unterbauschränke unter die Arbeitsplatten einbauen zwecks Stauraum (Geschirr und Co.).
    Ich meine viel andere Möglichkeiten habe ich ja nicht.
    Den Bereich komplett offen stehen zu lassen sieht bestimmt total dösig aus, oder nicht? Kann ich mir grad nicht so gut vorstellen.

    Was mich auch etwas stört (wurde ich hier via Forum drauf aufmerksam), das man vom Wohnbereich aus ggf. in Richtung Spüle (dreckiges Geschirr) gucken kann .. ist auch nicht besonders Appettit anregend.

    Zwecks Vorbau (Erker), würde ich heute Abend mal die Ansicht posten, dann wär ich auch nochmal für Feedback dankbar. Ich kann mir das noch gar nicht so vorstellen. Wirkt das nicht vielleicht eher wie eine Art 'Fremdkörper' am Haus? Zumal die andere Partei keinen solchen Anbau vornimmt. Nun gut, die ist auch eher nciht zu sehen, da Nachbar bzw. Garten/Osten und unsere Seite ist schon mehr zur Straße/Westen).
    Für das Wohlbefinden von Innen betrachtet, bringt das glaube ich schon doch eine ganze Menge.

    Den Gedanken, die Mini-Flure dem Flur als solches mit beizulegen und die Wände entsprechend zu verschieben hatte ich auch ganz zu Anfang schon einmal. Ich dachte mir aber dann auf der anderen Seite, daß dieser Platz im Flur ja noch weniger Sinn macht, denn der Flur ist halt eben nur ein Flur und hat ja keinen wirklichen Mehrwert.
    So wie ich dich verstehe, würdest du hier die Wand zwischen Kind und Gast einfach nach rechts verücken, so dass diese einen graden Verlauf bilden, korrekt?

    Ich würde gerne eine Lösung haben, bei der wir das Kinderzimmer noch größer bekommen. Eigentlich würde ich das Kinderzimmer sogar gerne in das Elternzimmer verlegen, da unsere Kleine dann auch ein schönes großes Fenster in Richtung Süden/Garten hat. So hat sie ja jetzt erstmal nur das Westfenster .. vielleicht muß man hier noch ein Velux Fenster mit einplanen, auch allein schon zwecks Licht und Helligkeit?

    Der Gast Raum kann ruhig nochmal 2-3 m² kleiner werden, das ist nur ein reines 'Zusatzzimmer' für Zwischendurch.

    MfG
     
  18. sw84244

    sw84244

    Dabei seit:
    18. September 2010
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    OWL
    :think wie ist das gemeint? Sorry verstehe grad nicht genau was du meinst.
    Meinst du quasi, das man im Zimmer wenn man sich in Richtung Tür dreht und schaut, man diese nicht so direkt sieht?
     
  19. Honika

    Honika

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Familienmanagerin
    Ort:
    NRW
    Ja. Wandfläche nicht mit "Tür" vollgestellt.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ich würde wohl eher die Trennwand zw. Kind und eltern ein wenig nach Osten (links) rutschen, so daß das KiZi (als auch das gastzimmer) etwas größer werden und diese wand dann aber gerade durchlaufen lassen. Sowohl beim Bad, als auch bei den Eltern lassen sich locker einige cm wegzwicken.

    Thomas
     
  22. sw84244

    sw84244

    Dabei seit:
    18. September 2010
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    OWL
    Ok, aber dann hätten wir doch vorallem im Kinderzimmer so eine kleine häßliche Ecke qausi unten links in Richtung Süden, oder meinst du man kann das umgehen?
     
Thema:

Grundriss DHH

Die Seite wird geladen...

Grundriss DHH - Ähnliche Themen

  1. Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach

    Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach: Wir haben mittlerweile ein Grundstück gekauft und haben jetzt beim Architekten den ersten Kaffee zusammen getrunken. Die Chemie stimmt soweit. Von...
  2. Grundriss für Neubau in Hanglage

    Grundriss für Neubau in Hanglage: Servus, wir haben vor bauen zu lassen, und zwar Schlüsselfertig alles aus einer Hand. Wir hatten schon viele Überlegungen und Gespräche mit der...
  3. Grundriss EFH mit 280m² am Hang

    Grundriss EFH mit 280m² am Hang: Hallo zusammen, gerne würde ich möglichst viele Meinungen / Erfahrungen zu meinem aktuellen Grundriss einholen. Man baut schließlich (meist) nur...
  4. Grundriss Friesenhaus

    Grundriss Friesenhaus: Hallo zusammen, meine Frau und ich zerbrechen uns seit Tagen den Kopf über unseren Grundriss. Vorweg ein paar Eckdaten zu uns: Aktuell sind wir...
  5. Eure Meinung für unseren Grundriss

    Eure Meinung für unseren Grundriss: Hallo zusammen, wir haben eine Vorentwuf und ein Angebot von unsere Bauträger bekommen. Ich wollte gerne eure Meinung dazu wissen. Es soll ein...