Grundriss EFH ca. 150 m2 ohne Keller (Grundstück ca. 600 m2)

Diskutiere Grundriss EFH ca. 150 m2 ohne Keller (Grundstück ca. 600 m2) im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, anbei der Grundriss von einem Bauunternehmer, der bei uns in der engeren Wahl ist. Durch ein Bodengutachten, was gerade in der Mache ist,...

  1. #1 cavemaster, 24. Januar 2016
    cavemaster

    cavemaster

    Dabei seit:
    20. April 2014
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    anbei der Grundriss von einem Bauunternehmer, der bei uns in der engeren Wahl ist.
    Durch ein Bodengutachten, was gerade in der Mache ist, möchten wir noch abklären, ob wir noch einen einfachen Nutzkeller dazunehmen oder halt ohne und dafür den Grundriss etwas größer wählen.

    Gerne kann ich auch unsere ganzen Ideen mit dazuschreiben, würde euch aber erstmal ganz neutral draufschauen lassen wollen.

    Ich bin gespannt, ist mein erster Entwurf, den ich hier poste. :bounce::bounce:

    EDIT: ist das normal, dass die angehängten Fotos hier so kleingerechnet werden? Da kann man ja fast nichts erkennen!?

    Bildschirmfoto 2016-01-24 um 18.33.17.jpg
    Bildschirmfoto 2016-01-24 um 18.34.41.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    fake? das ist nicht dein ernst.
     
  4. lastdrop

    lastdrop

    Dabei seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zahlenklauber
    Ort:
    Rhein-Neckar
    Ist das die Frage weil man nix erkennen kann oder für den Grundriss? Passt für beides ...
     
  5. #4 cavemaster, 24. Januar 2016
    cavemaster

    cavemaster

    Dabei seit:
    20. April 2014
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Berlin
    Konstruktiv wie immer. Moment ich hole mir gerade mal Popcorn.
    Bzgl. der Auflösung, keine Ahnung, die Fotos sind hier größer, hat da jmd vielleicht einen Tip?
     
  6. #5 cavemaster, 24. Januar 2016
    cavemaster

    cavemaster

    Dabei seit:
    20. April 2014
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Berlin
    Hier mal in etwas besserer Auflösung:

    [​IMG]
    [​IMG]
     
  7. Memento

    Memento

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Also, den Grundriss finde ich Grundsätzlich garnicht schlecht. Aber der Luftraum ist halt teuer, da du den Raum nicht nutzen kannst und du hast keinen Keller oder ein zusätzliches Dachgeschoss und Sachen zu lagern.
    Ich würde ohne Staufläche nicht auskommen. Solche Grundrisse sind irgendwie nur sinnvoll mit einem Keller oder das Haus anders planen z.b. mit einem begehbaren Dachboden und/oder große Garage bzw. Gartenhaus.
    Was ist mit Gartenmöbel, Fahrräder, Gartengeräte usw...

    Wir haben auch keinen Keller, dafür aber noch ein DG mit ca 90qm Grundfläche bei 32 Grad Dachneigung bleiben da vielleicht 60qm WFL aber es ist echt geräumig und kann bei bedarf für die Kinder ausgebaut werden. An Mehrkosten war das eigentlich nur die zusätzliche Betondecke die eingezogen werden musste und da wir eh zwei Vollgeschosse wollten war es so die beste alternative zum Keller.
     
  8. Nana55

    Nana55

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Niederbayern (südlicher Lkr. Passau)
    Benutzertitelzusatz:
    Arroganz= Kunst, auf eigene Dummheit stolz zu sein
    Wohnbereich ist zu klein. Luftraum hat sehr komischen Zuschnitt. Die Fensterposition in der Küche verhindert eine vernünftige Möblierung. Der Esstisch steht so irgendwie im Weg. Die Fensteranordnung im Esserker ist assymmetrisch -> Passt nicht. Kind 1 ist komsich geschnitten.

    GESCHOSSHÖHE ist 2,75m -> Viel zu wenig! Ziehe EG-Decke und Bodenaufbau ab, dann bleiben geschätzt 2,40m. Bei solch langem Raum ungünstig!

    Gut finde ich den HWR-Raum neben dem Bad!
     
  9. #8 rolf a i b, 24. Januar 2016
    rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    der obergeschossgrundriss gehört in die tonne. das kinderzimmer 1 ist eine katastrophe. flur mit luftraum - zu viel verkehrsfläche und der luftraum ist flüssiger als wasser.
     
  10. #9 wasweissich, 24. Januar 2016
    wasweissich

    wasweissich Gast

    die rohbau-2 m -linie ist irgendwie unglaubwürdig ...... kann mich aber irren
     
  11. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Das sind alles Sachen die eh nicht in den Keller oder auf den Dachboden kommen. Das schleppt doch keiner hoch/runter. Dafür muss es ebenerdig erreichbaren Stauraum geben - also Gartenhütte/Garage/Carportverschlag.
     
  12. fourstarr

    fourstarr

    Dabei seit:
    20. Januar 2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    München
    der Grundriss vom EG passt eigentlich. Ich hab nur noch nie verstanden, wieso man einen Erker machen sollte.. besonders wenn er so klein ist. Der Wohn/Essbereich könnte tatächlich größer sein..

    Im OG siehts schon ein bisschen anders aus.. ich würde die Treppen von der Lage so belassen nur daraus ein U machen. Dann hat das Kinderzimmer einen nutzbaren Zuschnitt. Den Luftraum würde ich rechteckig machen, es sieht von unten sicher sehr komisch und unruhig aus, wenn der so abknickt.
     
  13. lawrence

    lawrence

    Dabei seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Nordbaden
    Neben Erker und Luftraum fehlt jetzt nur noch die obligatorische Kochinsel - dann ist alles perfekt.
     
  14. #13 Pruefhammer, 24. Januar 2016
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    eine große Kochinsel würde hier vermtl. tatsächlich passen, dann muss man sich aber auch konsequent davon verabschieden noch überall Schränke an die Wände zu stellen, damit wird es dann zu eng. Wenn man den Weg gehen will- warum nicht?
     
  15. #14 supersonic92, 24. Januar 2016
    supersonic92

    supersonic92

    Dabei seit:
    13. Dezember 2015
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    freiberufler
    Ort:
    bei Berlin
    Ich finde die Anordnung der Sanitärobjekte im oberen Bad irgendwie ungünstig.
    Und die Tür vom Wohnzimmer zum Gästezimmer (soll es denn als solches genutzt werden?) verbaut dir sinnvolle Stellfläche. Evtl kann man da mit dem Gästebad noch etwas spielen und den Zugang zum Gästezimmer dann auch vom Flur aus realisieren?
     
  16. cavemaster

    cavemaster

    Dabei seit:
    20. April 2014
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Berlin
    Ja uns ist bewusst das Luftraum teuer ist, finden ihn optisch halt sehr ansprechend.
    Das mit der Staufläche ist in der Tat noch ein Thema, deswegen schrieb ich ja eingangs, dass evtl. ein Nutzkeller dazukommt.

    Gibt es denn grobe Richtwerte, wie groß der Wohnbereich im Vergleich zum Rest sein sollte?
    Wenn wir doch mit Keller bauen, könnte ja z.B. der HWR kleiner ausfallen.
    Das mit dem Fenster hab ich auch schon gedacht, darüber müssen wir noch nachdenken, auch das mit Kind 1.

    Das mit der Geschosshöhe ist ein guter Punkt.
    Das mit dem HWR neben dem Bad war meine Idee. :shades - wobei wenn wir mit Keller bauen, meinte meine Frau, dass es für sie OK ist, wenn Waschmachine etc. in den Keller wandert.

    Sehe ich genauso. Deswegen ist ja sowas links vom Haus schon angedacht und Platz haben wir für sowas ja noch auf dem Grundstück genug, also z.B. für eine Gartenhütte.

    Nun ähnlich wie beim Luftraum, finden wir den Erker optisch schön, wobei der Erker nicht ganz oben auf der Wunschliste steht.
    Bzgl. Treppe etc. machen wir uns noch mal paar Gedanken, danke für den Input - Kind 1 ist in der Tat ungünstig geschnitten.

    Meine Frau möchte eigentlich gar keine Kochinsel, von daher planen wir erstmal ohne.

    Wir sind noch bei der "Grundrissfindung", von daher habe ich mir über die Anordnung der Sanitärobjekte noch gar keine große Gedanken gemacht.
    Nun in 1. Linie soll es Büro sein, mit Ausziehcouch für die 3-5 Besuche im Jahr, die auch mal übernachten. Darüber hinaus soll es ggf. die Option für ein 3. Kinderzimmer sein.
    Ja das mit der Tür zum Flur ist auch eine Variante, die wir überlegen.

    Danke schon mal für eure Hinweise.
     
  17. Frau Maier

    Frau Maier

    Dabei seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Bodensee
    Ahhhh... Sehr gut. Gute Frau! :28:

    Kannst einen Arbeitstisch hin stellen, wo man sich mal hinsetzen kann um den Kochkram zuzuschneiden.
     
  18. KerstinB

    KerstinB

    Dabei seit:
    7. November 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DV-Kaufmann
    Ort:
    Erzgebirge
    Die Treppe passt meiner Meinung nach bezüglich der Überbauuung im OG von fast 4 Stufen nicht. Das muss man mal im Schnitt ansehen. Wenn aber die Überbauung entsprechend reduziert ist, passen die Raumeingänge nicht mehr ;).

    Zuschnitt Kinderzimmer 1 finde ich nicht gelungen, Kinderzimmer 2 nur das 1 Fenster?
    Bad im OG, Dusche beginnt bei 200 cm und erst nach ca. 50 cm wird die normale Raumhöhe erreicht .. könnte unpraktisch werden, je nach Größe der Bewohner.

    Und, wenn schon Galerie .. warum dann dieser Zuschnitt?
     
  19. R0Li84

    R0Li84

    Dabei seit:
    18. Februar 2015
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Projektmanager
    Ort:
    Oberbayern
    Ihr habt zwischen den Kinderzimmern und dem Wohnraum (Küche etc...) durch den offenen Aufbau nur eine Türe. Denke Ihr habt euch darüber sicher schon eure Gedanken gemacht, aber mich persönlich würde das zu sehr einschränken. (Babys und Kleinkinder gehen sehr früh ins Bett, Puppertierende Kinder bringen mal Freund oder Freundin mit heim usw...).

    Bei der "Fernsehecke" ist mir nicht ganz klar, wie Ihr dort das Sofa / Fernseher stellen wollt. Erscheint mir etwas zusammengewürfelt.
    Das untere Sofa steht direkt im Blickfeld zum Fernseher (vom oberen Sofa aus). Wenn Ihr es nur leicht zur Seite Rutscht geht kein Fenster mehr auf.
    Und wollt Ihr hinter dem Fernseher einen Raumtrenner installieren?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Sicher gibt es schlimmere Grundrisse (was haben wir in dieser Rubrik nicht schon so alles gesehen...), es gibt aber doch eine ganze Menge zu hinterfragen.

    Erdgeschoss:

    Die Erschließung ist gewöhnungsbedürftig. Da steht man nun in der Diele/ dem Windfang und wohin geht es nun? Normalerweise verteilt man von hier aus. Treppe nach oben(/ unten; Gäste-WC ggf. Gästezimmer. Dahinter kommt der Privatbereich, das Wohnen, der Abstand vom Flur.

    Hier steht man also im WiFa. Und nun? Klar, wer hier wohnt, weiß: Ich muss durch den Wohnbereich um weiter zu kommen. Und letztendlich wird das haus ja nicht für die gelegentlich anfallenden Gäste, sondern für dessen Erbauer errichtet. Dennoch fehlt mir hier etwas Selbsterklärendes. Ich würde hier wohl unschlüssig im Flur stehen und mich fragen "ach herrje...wohin denn nun?". O.K., das löst sich durch die Gewohnheit, ist aber erstmal fragwürdig. Die Küche ist kaum möblierbar. Das aber lässt sich durch eine sinnigere Fensterstellung lösen, so dass man bis zur Traufseite möblieren kann. Eine U-förmige Küche wäre deutlich besser um den Blick in die Küche zu blockieren. Das aber lässt sich entsprechend möbliert auch noch alles lösen.

    Das Gästezimmer ist kompletter Blödsinn. Es sei denn es ist gar kein Gästezimmer, sondern wurde hier nur versehentlich so benannt. Man stelle sich vor, man wäre hier zu Gast. Es drängt einem morgens aufs WC/ unter die Dusche und man muss erstmal durchs Wohnzimmer und Essen, ein kurzer Gruß in die Küche und weiter in den Vorraum zum Bad. Und wieder retour. Als Arbeitszimmer, als Rückzugsraum denkbar. Als "Gästezimmer" völlig daneben.

    Obergeschoss:

    Was treibt einem zu einer derart merkwürdigen "Gestaltung" der Galerie? Hat das einen Sinn, eine Botschaft, die sich mir einfach nicht erschließt. Oder ist das Nichts? Das Kind 1 bekommt einen Raum + Abstellkammer. Der Appendix Richtung Luftraum ist eher ungeeignet hier etwas zu machen. Abstellen, lagern, verrümpeln. 2,00m Rohbaulichte dürfte im Ausbauzustand eher zu 1,75 - 1,80m Höhe führen. Genug sicherlich, aber nicht genug um dort zu arbeiten. Wobei die Mönche in früheren Jahrhunderten ja auch durchaus in beengten, spartanischen Klausen wohnten. Die Treppenlänge und die Überbauung der ersten Stufen sollte man überprüfen. Ob's reicht? Tragende Wände wurden dem OG auch ganz gut gefallen. Auch das Bad sollte man realistisch darstellen, also mit den entsprechend notwendigen Vorwandinstallationen/ Vormauerungen. Da ergeben sich schnell Punkte, die so nicht funktionieren werden (WT + Vormauerung kollidiert mit Fenster). Überhaupt finde ich das Bad sehr düster. Ein paar mehr Fenster wären schön.

    Grundsätzlich sollte man sich der Nachteile einer sehr offenen Bauweise bewusst sein. Ist das klar, so darf man das gerne machen! Aber es bedeutet natürlich, dass der Wohnbereich faktisch nur durch eine einzige Tür von den Kinderzimmern getrennt ist. Da heißt es dann, wenn auch Gäste den Wohnraum bevölkern "Bitte nicht so laut, die Kinder schlafen schon!"
     
  22. worlde

    worlde

    Dabei seit:
    18. November 2015
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Ochsenhausen
    ist eben auch immer die Frage, wie oft man das Gästezimmer benutzt und man dann dies in Kauf nimmt, dass die Gäste durchs Wohnzimmer müssen. Es könnte durchaus auch als Kinderspielzimmer benutzt werden, so dass es sehr nah am Wohnzimmer ist, aber das ganze Spielzeug in diesem Raum verbleiben kann, ohne dass alles im Wohnzimmer verteilt ist
     
Thema:

Grundriss EFH ca. 150 m2 ohne Keller (Grundstück ca. 600 m2)

Die Seite wird geladen...

Grundriss EFH ca. 150 m2 ohne Keller (Grundstück ca. 600 m2) - Ähnliche Themen

  1. baufällige Nachbargarage grenzt an Grundstück für mögl. Neubau

    baufällige Nachbargarage grenzt an Grundstück für mögl. Neubau: Hallo zusammen, wir verhandeln mit der Stadt über ein Grundstückskauf, wo direkt an einer Grenze die hässliche Rückseite einer baufälligen Garage...
  2. Grundriss 2.0- einer neuer Ansatz-Meinungen Pläne eingestellt

    Grundriss 2.0- einer neuer Ansatz-Meinungen Pläne eingestellt: Hallo Zusammen, vor einiger Zeit habe ich hier einen Entwurf unseres Einfamilienhauses eingestellt. Nach langem Hin und Her mit der Architektin,...
  3. Biberschwanz auf Gartenhaus bei ca. 12Grad

    Biberschwanz auf Gartenhaus bei ca. 12Grad: Hallo, ich hab mein Gartenhaus mit ca. 12 Grad Dachneigung gebaut (2,5 Meter Sparren auf 52cm höhe) und dann mit Rauspund belegt und darauf V13...
  4. Revisionsschacht - Kernbohrung für zweites Grundstück

    Revisionsschacht - Kernbohrung für zweites Grundstück: Hallo, ich habe mal wieder eine Frage zum Tiefbau. Meinem Nachbarn habe ich vor einiger Zeit angeboten, dass er meinen bestehenden...
  5. Bitte um Rückmeldung zum Grundriss

    Bitte um Rückmeldung zum Grundriss: Hallo liebe Forumsmitglieder, auch wir werden demnächst unter die Bauherren gehen und ich erhoffe mir hier ein unabhängiges und ehrliches...