Grundriss EFH - Meinungen, Ideen, Kritik

Diskutiere Grundriss EFH - Meinungen, Ideen, Kritik im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo Zusammen, wie planen momentan unser neues Zuhause. Wir sind auch schon recht weit bzw. haben den Hausbauvertrag mit einem GU bereits...

  1. Yatze1

    Yatze1

    Dabei seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm
    Ort:
    SO
    Hallo Zusammen,

    wie planen momentan unser neues Zuhause. Wir sind auch schon recht weit bzw. haben den Hausbauvertrag mit einem GU bereits unterschrieben.
    Leider sind wir uns, was die Grundrisse angeht, in einigen Details noch nicht 100 prozentig sicher.
    Daher wären wir für Ideen und Kritik offen, da wir jetzt noch die Möglichkeit haben, Dinge zu verändern.
    Da wir absolute "Laien" sind, was Bauthemen angeht, wären wir euch für eure Ratschläge sehr dankbar.

    Hier ein paar Eckdaten zu dem geplanten EFH:

    Grundstücksgröße: 590 qm
    Fläche: Wohnfläche 162,96 qm; Nettogrundfläche 175,21 qm
    KFW 70 Haus
    Massive Bauweise (ca. 36 cm mit Hochlochziegel, Polystyrol Dämmplatten und Edelstrukturputz auf Silikonbasis)
    Heizung: Gasbrennwerttherem CGB von Wolf
    Lüftungsanlage Pluggit Avent AP 310 mit WRG und Sommerbypass
    2 Solarkollektoren für Warmwasser (300l Solarspeicher)
    Schiedel Absolut Schornstein mit Thermo-Luftzug
    Fussbodenheizung EG und DG
    Betontreppe

    Hier unsere Punkte, bei denen wir noch nicht ganz sicher sind:

    1. Wir würden gerne unter der Treppe einen Abstellraum erstellen.
    Diesen würden wir gerne selber errichten bzw. vor Ort von den Handwerkern erstellen lassen (ist im Vertrag bisher nicht vorgesehen).
    Es sollte am besten per Ständerwerk-/konstruktion erstellt werden. Leider sind wir uns nicht sicher, ob dies als Geländer für die Treppe ausreichend ist bzw. unter Sicherheitsaspekten gut ist. Bisher haben wir nur die Betontreppe ohne Geländer/Handlauf im Vertrag.

    2. Bei dem Bad im OG sind wir uns noch nicht ganz sicher, wie wir die Anordnung am besten gestalten sollten.
    Wir hätten gerne eine ebenerdige Dusche (gefliest) mit 90x120 cm. Leider fehlt uns das "vorstellungsvermögen", wie wir das am besten platzieren könnten.

    3. Da es keine Keller gibt, haben wir das Hauptproblem, dass es an Abstellfläche fehlt. Im Hauswirtschaftsraum ist die Heizung und die Lüftungsanlage,
    die lt. GU auch gewissen "Serviceflächen" benötigen. Daher möchten wir im EG unter der Treppe einen Abstellraum realiseren und überlegen, ob wir im OG auch noch einen realiseren sollten. Die Frage ist nur, wo? :) Natürlich haben wir einen Dachboden, der ist allerdings anfangs noch nicht ausgebaut und man will ja nicht immer den Staubsauger vom Dachboden holen.

    4. Der Schornstein ist aktuell an der Westwand geplant. Allerdings überlegen wir, ob wir den nicht lieber mehr in die Mitte des Hauses (Ostwand im Wohnbereich) platzieren sollten. Hier stellt sich nur die Frage, wie man diesen optimal platzieren könnte, um auch im OG keine Probleme zu bekommen.

    5. An die Ostseite des Hauses soll (ob sofort oder später, ist abhängig vom "Restbudget" nach der Hausfertigstellung) ein Carport entstehen, dass noch ein zusätzlichen Abstellraum zur Verfügung stellt. Über Erfahrungen/Empfehlungen wären wir hier auch dankbar.

    Lange Rede kurzer Sinn. Was haltet Ihr von dem Haus bzw. der bisherigen Planung
    Für Anregungen/Vorschläge, Tipps und Kritik sind wir euch sehr dankbar.


    Den Anhang EG.pdf betrachten Den Anhang DG.pdf betrachten Den Anhang Ansicht 1.pdf betrachten Den Anhang Ansicht 3.pdf betrachten Foto.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wie sinnvoll ist es, einen Bauvertrag für ein noch nicht abschließend geplantes Haus abzuschließen...?
    So liefert man sich wirtschaftlich der Gegenseite aus!
     
  4. Annette1968

    Annette1968

    Dabei seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Bayern
    Die Frage ist müßig, da bei GU/GÜ üblich. Schließlich verkaufen die keine Planungsleistung nach HOAI, die auch bei fehlender Umsetzung zum Teil abgerechnet werden kann.
     
  5. Yatze1

    Yatze1

    Dabei seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm
    Ort:
    SO
    Grundsätzlich hast du recht. Wir haben uns schon sehr viele Gedanken zum Haus gemacht und diese auch in den Vertrag und die Pläne einfließen lassen.
    Es sind lediglich ein paar Details(wie beschrieben), bei denen wir uns noch nicht ganz sicher sind.
    Da wir noch ein finales Planungsgespräch vor uns haben, wollten wir uns lediglich weitere Anregungen und Ideen holen. Bei solch einer Planung sieht man leider oft den Wald vor lauter Bäumen nicht, mit der Zeit :)
     
  6. Mikalaya

    Mikalaya

    Dabei seit:
    10. März 2012
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Kffr.
    Ort:
    Hannover
    Dann sag ich jetzt mal was dazu, ehe die Kommentare mit der Ablage P kommen ;)
    Wir haben stauraumoptimiert gebaut, da weder Keller noch Dachboden, also kann ich dir zumindest dazu was sagen ;)

    Ein Abstellraum unter der Treppe schadet sicher nicht, aber überschätz den Platz darunter nicht.
    Ich dachte das wäre mehr ;)
    Wir haben die Garderobe unter die Treppe gebaut, wo soll die bei euch hin?
    Nicht dass dir der Flur zu schmal wird, wenn die auch noch vor die Treppe soll?
    Hier ist ein Bild von unserer Treppe, vielleicht hilft das bei der Einschätzung was da an Platz ist.
    klick
    Der HAR ist sehr groß, unterschätz das nicht.
    Ich würde allerdings (auch wenn mir die Haustürseitenansicht ausnahmsweise mal gefällt) überlegen, ob das breite Fenster wirklich sein muss.
    Das nimmt dir so viel Stellfläche weg.
    Die Servicefläche um die WP herum ist ja im Endeffekt freie Fläche.
    D.h. die kannst du als Verkehrsfläche doppelt nutzen und zb direkt rechts von der Tür die Wand mit Regalen füllen.
    Wenn du WaMa und Trockner übereinander stellst, hast du an der Wand Platz für tiefe Schränke (notfalls obendrüber wandhängend), da kannst du dann auch einen als Putzschrank nutzen für Staubsauger, Wischeimer usw.
    Trotzdem bleibt mittig noch genug Raum für Wäscheständer, Kinderwagen u.ä.

    Ist das EG maßstabsgetreu möbliert?
    Der Tisch wirkt so winzig obwohl der Raum nicht so riesig ist?
    Möblier mal am besten wirklich mit euren echten Möbeln.

    Muss die Dusche im EG sein? Also ist das Arbeitszimmer wirklich eins oder soll es alternatives Schlafzimmer sein?
    Das Zimmer würde gewinnen, wenn die Dusche rausfliegt.

    Die Küche ist hoffentlich ein Platzhalter?
    Tipp: Lass die im Küchenstudio planen bevor der Grundriss unabänderlich steht.

    Stauraum oben - das Schlafzimmer hat ungenutzten Platz, den es nicht braucht.
    Wenn du die Wand begradigst und den Flur dadurch vergrößerst, hast du Platz für einen Flurschrank mit den Dingen für alle (Handtücher, Bettwäsche...), die dir dann nicht den Schlafzimmerschrank verstopfen.

    Abstellraum am Carport - machen!
    Unbedingt und so schnell wie möglich.
    Wo willst du mit Mülltonnen, Winterreifen, Rasenmäher usw sonst hin?
     
  7. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Nach wirklicher Planung sieht das nicht aus. 08/15 Kataloggrundriss.

    Wohnen nach Norden, kein Blick in den Garten, Schießscharten als WoZi-Fenster, Küche grottenschlecht.
    HAR bietet kaum echte Abstellfläche, Raum unter Treppe keine wirkliche Erweiterung der Abstellfläche.

    Da der Vertrag schon abgeschlossen ist hilft der Rat "zurück auf LOS und Neu" nicht, obwohl hier angebracht.

    Denk mal über Tausch Wohnen --> Küche nach.
     
  8. AKXDML

    AKXDML

    Dabei seit:
    10. Dezember 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl Ing
    Ort:
    Berlin
    Hier mal eine Idee fürs OG, mit Abstellraum. Reicht im EG das Licht für den Essbereich? Eventuell noch ein Fenster neben dem Kamin überlegen?
     

    Anhänge:

  9. Gast036816

    Gast036816 Gast

    meine meinung:

    der entwurf ist vergeigt. die kleinen ansätze, die aufgezählt wurden, verbessern den entwurf überhaupt nicht. wahrscheinlich habt ihr einen vertrag abgeschlossen mit einem haus der größenordnung von a,bc meter mal d.ef meter. nun wird in diese größe eben eine irgendeine funktion reingepresst. solch eine vorgehensweise führt immer zu katastrophenhäusern, in denen der bauherr nach drin sitzt uns sich selbst sgaen muss: mehr war nicht drin!
     
  10. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Der Vertrag wird schon exakt auf diesen Grundriss bezogen sein.

    Fraglich ist, ob GÜ (und auch Bauherr) nochmal neu anfangen wollen.

    Dürfte eigentlich kein Problem sein, kostet nur Zeit.
     
  11. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Bei solchen Aussagen kribbelt es mir immer in den Fingern mal meinen (schon gebauten) Grundriss einzustellen - und dann eure Kritik mit meiner erlebten Realität abzugleichen...
     
  12. Inkognito

    Inkognito Gast

    Das wäre doch mal eine Idee für eine interessante Rubrik.
     
  13. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Die Kritik an dem Grundriss ist sicher berechtigt, wenngleich man hier m.E. nicht von "völlig gegeigt" oder ähnlichem sprechen kann.

    Es gibt natürlich Punkte, die einem etwas den Kopf schütteln lassen. So z.B die Küche, die wohl das größtmögliche maß an "Unergonomie" widerspiegelt. Wie kommt man drauf 2 L-förmige Küchen aneinenaderzubauen??? Die Ege werden maximiert, es gibt keine optische Abschirmung des Küchenmobiliars (freier Blick auf Schübe und Schränke), besser wäre eine Thekenlösung oder eine Fettinsel (Achtung: Insider - Gag), also eine Kochinsel.

    Auch merkwürdig: eine große Fensterfront vor der Küche und der Verkehrsfläche zw. Essen und Küche, der Essplatz wiederum kommt dnkel daher (O.K., es gibt die Möglichkeit hier mit einem romatischen Kerzenleuchter Licht zu erzeugen....).

    Der große Wohn-Essbereich wirkt sehr ideenlos...verplant, nein, ungeplant.

    Eine Treppe, die am Fenster antritt, also vor dem entlangläuft finde ich ebenfalls nicht so gelungen...naja.

    Kinderzimmer sind groß, das Bad nicht fertig gedacht (Platzhalter?).

    Insgesamt finde ich es eher unambitioniert...nichts Besonderes, aber natürlich durchaus "bewohnbar".

    08/15...Standard....langweilig.

    Aber bewohnbar. Ja...durchaus.
     
  14. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Ich meine mich zu erinnern das es mehrfach als "nicht erwünscht" genannt wurde...
     
  15. Yatze1

    Yatze1

    Dabei seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm
    Ort:
    SO
    Kurze Info noch am Rande. Die eingezeichneten Möbel bzw. Küche sind nur exemplarisch und entsprechen nicht unseren tatsächlichen Möbeln bzw. Vorstellung.
    Die Küche z. B. soll, wie oben beschrieben lediglich an der östlichen Wand entlanglaufen und mit einer Kochinseln zum Esszimmer hin abgegrenzt werden.
    Alles, was eingezeichnet ist sind lediglich Platzhalter!

    Bei den Fenstern zur Terasse sind wir auch noch unschlüssig, ob wir die Kombination 3 + 1 oder doch lieber 2+2 nehmen sollten. Allerdings sollte dann in dem Gästezimmer auch eine 2er Kombination rein? Sieht sonst bestimmt nicht aus, oder?

    Uns war vor allem ein offener und großzügiger Wohn-/Ess-/Küchenbereich wichtig. Das ganze sollte mit klaren Linien sein, ohne Schnickschnak wie Erker etc.

    Die Treppe liegt vor dem Glasseitenteil, da wir hiermit etwas Licht in die Diele bringen wollten. Nicht optimal, aber wir hatten keine bessere Idee. Die von uns gewählte Tür hat kein Glasteil in der Mitte, wie es auf der Zeichnung dargestellt ist, sondern ist komplett zu.

    Die schmalen Fenster haben wir absichtlich so gewählt, da z. B. im Wohnzimmer unsere Eckcouch hin soll und wir z. B. "in Ruhe" auf der Couch liegen können, ohne dass jemand reinschauen kann. Weiterhin wollten wir etwas anderes haben für die Frontseite, als normale 08/15 Fenster, um ein wenig Individualität reinzubringen.
     
  16. ManfredH

    ManfredH Gast

    Und welchen Sinn hat es, Möbel "nur exemplarisch" und nicht den tatsächlen Möbeln bzw. Vorstellungen entsprechend einzuzeichnen?
     
  17. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Besser wäre es gewesen, wenn der "Planer" eine Idee gehabt hätte. Hatte er wohl nicht.

    Interessant auch: die Treppe wird wohl geschlossen sein, also mit Setzstufen und Wand usw. (wie ich darauf komme? Weil hier ja ein Abstellraum entstehen soll). Dann wird dieser etwas belichtet...durch den fensterteil unterhalb der Treppe? Trés Chique!

    Vor der Haustür stehend freier Blick in die Rumpelkammer. Muß man auch erst mal drauf kommen.

    Fenster dort wo sie benötigt werden, wäre dennoch nicht unklug.
     
  18. bindpe

    bindpe

    Dabei seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Ingolstadt
    Und warum machst Du es nicht? Die wenigen Architektengrundrisse die hier im Forum zu finden sind, sind auch nicht besser oder schlechter wie der vom TE.
     
  19. Yatze1

    Yatze1

    Dabei seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm
    Ort:
    SO
    Den sichtbaren Teil (von Außen) unter der Treppe werden wir irgendwie verkleiden(zumauern und verputzen oder mit dem Granitstein, der auch als Tritt und setzstufen gedacht ist oder, oder ....).
    Natürlich soll von außen kein freier Blick unter die Treppe entstehen. Man könnte das Seitenteil natürlich ganz weg lassen, nur dann wirds sehr dunkel in der Diele.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ziesel

    ziesel

    Dabei seit:
    21. September 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Südniedersachsen
    ...so dass man durch das Fenster direkt auf eine hinter dem Fenster liegende "Wand" blickt? Höchst attraktiv - vor allem wenn man bedenkt, dass der Spalt zwischen Fenster und "Wand" vermutlich recht schmal wird, so dass Schmutz zwar sehr leicht hinein kommt, das Reinigen aber eher mühselig wird.

    Ich würde mich da sorgen, dass das ganze zu einer Art "Schaufenster" wird, in der Hausstaub und Spinnweben ausgestellt werden :wow
     
  22. Yatze1

    Yatze1

    Dabei seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm
    Ort:
    SO
    Guter Gedanke. Da muss ich morgen mal mit dem GU telefonieren und fragen, wieviel Abstand zwischen Glasteil und Treppe vorhanden ist
     
Thema:

Grundriss EFH - Meinungen, Ideen, Kritik

Die Seite wird geladen...

Grundriss EFH - Meinungen, Ideen, Kritik - Ähnliche Themen

  1. Treppengeländer aufhübschen jemand Ideen?

    Treppengeländer aufhübschen jemand Ideen?: Hallo Bin gerade dabei nen Plan zu machen für die Sanierung und gerade dabei zu überlegen ob das alte Geländer raus soll Oder ob man es ein...
  2. Terrassenanschluss nicht Normenkonform - Eure Meinung?

    Terrassenanschluss nicht Normenkonform - Eure Meinung?: Hallo Leute! Hätte eine Frage an euch. Es geht um den Sockelanschluss an ein Fertigteilhaus. Ich kenne - leider erst jetzt in Nachhinein- die...
  3. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  4. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  5. Überwachung Hauseinang - Ideen

    Überwachung Hauseinang - Ideen: Hallo Forum, bin ganz frisch hier und gerade an der Übernahme des Elternhauses. Damit soll auch einiges passieren. So wird bestimmt noch die ein...