Grundriss EFH zweigeschossig mit Keller

Diskutiere Grundriss EFH zweigeschossig mit Keller im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Liebe Experten, wir - Mama, Papa, zwei kleine Kinder - wollen in diesem Jahr das Projekt "Eigenheim" in Angriff nehmen. Neben den üblichen...

  1. #1 Sebastian0815, 20. Januar 2014
    Sebastian0815

    Sebastian0815

    Dabei seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Duisburg
    Liebe Experten,

    wir - Mama, Papa, zwei kleine Kinder - wollen in diesem Jahr das Projekt "Eigenheim" in Angriff nehmen. Neben den üblichen Wohnräumen im Erdgeschoss hätten wir gerne ein separates Arbeitszimmer für eine, zur Not auch zwei Personen, möglichst abgetrennt vom übrigen Wohnraum. Im Obergeschoss sollen mindestens zwei Kinderzimmer, Bad und Schlafzimmer unterkommen. Zusätzlich bräuchten wir ein bis zwei zusätzliche Räume als "Ausbaureserve" oder Gästezimmer.

    Das in Aussicht stehende Grundstück (s. Kellergrundriss) ist ca. 650 qm groß und befindet sich im Zentrum eines Neubaugebiets. Auf 3, 6 und 10 Uhr stoßen drei Straßen (30er-Zonen) in einem kleinen Kreisverkehr aufeinander, im nordöstlichen Quadranten liegt eine Kita (der Bereich wird daher höchstwahrscheinlich verkehrsberuhigt gestaltet). Unser voraussichtliches Grundstück grenzt südwestlich an die 10-Uhr-Straße.

    Da das Bebauungsfenster (schwarz umrandet, an der Westseite tatsächlich kreisförmig) recht eng ist, lassen sich bei (halbwegs) rechteckigen Grundrissen maximale Geschosswohnflächen von ca. 65 qm realisieren. Daher haben wir uns für den Bau mit Keller entschieden, in dem wir mit einer entsprechenden Abgrabung zwei Räume per Terrassentür an den Garten anbinden möchten.

    Da meine Frau und ich beide strikt "Dachschrägen-avers" sind und wir als zusätzlichen Stauraum einen kleinen Dachboden nicht missen wollen, sind wir mehr oder weniger zwangsläufig bei einer zweigeschossigen Bebauung mit Flachdach a.k.a. "Stadtvilla" gelandet. Wir haben daher versucht, auch innen möglichst "rechtwinklig" zu planen.

    Wir werden mit einem GU bauen, der einen freien Architekten mit der Planung beauftragt. Derzeit warten wir noch auf die Grundstücksteilung, dann soll unter Kenntnis der genauen Grundstücksabmessungen der Vorentwurf entstehen. Um uns die Wartezeit etwas zu verkürzen, haben wir laienhaft schon einmal selbst Hand angelegt. Bei den vorliegenden Dateien handelt es sich also um DIY-Versuche und keinesfalls um einen Vorentwurf oder gar einen fertigen Plan. Wir wüssten einfach gerne, ob wir mit dieser Gestaltungsidee in die "Verhandlungen" mit dem Architekten einsteigen sollten. Möglicherweise haben wir uns schon zu sehr in den Grundriss "verguckt" und leiden inzwischen an einer Art "Stockholm-Syndrom". Daher würden wir uns auch über vernichtende Kritik "freuen": Lieber jetzt einen Plan in den Müll werfen, als später die Fallstricke erst am "lebenden Objekt" zu erkennen.

    Der Architekt hat schon einen Blick auf den Plan riskiert und uns ein kurzes Feedback gegeben: Die Küche als Durchgangszimmer stört uns persönlich nicht, und den möglicherweise recht dunklen Flur im Obergeschoss würden wir ggf. über einen Lichtspot belichten.

    Viele Grüße
    Sebastian
     

    Anhänge:

    • EG.pdf
      Dateigröße:
      178,9 KB
      Aufrufe:
      559
    • KG.pdf
      Dateigröße:
      776,4 KB
      Aufrufe:
      314
    • OG.pdf
      Dateigröße:
      156 KB
      Aufrufe:
      376
    • NNO.jpg
      NNO.jpg
      Dateigröße:
      22,7 KB
      Aufrufe:
      242
    • OSO.jpg
      OSO.jpg
      Dateigröße:
      24,8 KB
      Aufrufe:
      233
    • WNW.jpg
      WNW.jpg
      Dateigröße:
      29,1 KB
      Aufrufe:
      211
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sebastian0815, 20. Januar 2014
    Sebastian0815

    Sebastian0815

    Dabei seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Duisburg
    ....
     

    Anhänge:

    • SSW.jpg
      SSW.jpg
      Dateigröße:
      27,4 KB
      Aufrufe:
      719
  4. #3 Sebastian0815, 20. Januar 2014
    Sebastian0815

    Sebastian0815

    Dabei seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Duisburg
    PS: Sollte natürlich "Zeltdach" heißen.
     
  5. #4 Gast036816, 20. Januar 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    diy-entwurf - nur ganz kurz die wesentlichen dinge, die den entwurf krachen lassen:

    die entwässerung vom wc im og geht durch die küche neben dem herd vorbei? aber wie? treppe kann knapp werden. der wohnraum wird das durchgangszimmer für das obergeschoss. der flur im og ist viel zu schmal, der gefühlet 1 m. da kannst du nur aufblasbare möbel nach oben bringen.

    schreibt das raumprogramm mit dne ungefähren raumgrößen auf, geht damit zu einem architekten oder einer architektin oder einem guten gü. deinen entwurf pack gut auf die seite, später vergleichst du.
     
  6. #5 Kriminelle, 20. Januar 2014
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16. Mai 2013
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kriminaltechnik
    Ort:
    Niedersachsen
    Du möchtest doch nicht wirklich die ganze Kabellage des Fernsehers beim Essen sehen? :yikes

    Eine Wand neben dem Herd, Terrassentüren, die nicht aufgehen...

    Nehmt rolf a i b 's Vorschlag an.
     
  7. ziesel

    ziesel

    Dabei seit:
    21. September 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Südniedersachsen
    Ohne dir zu nahe treten zu wollen: Die Ansichten (mit Ausnahme der Ansicht WNW) halte ich für katastrophal. So ein Haus in der unmittelbaren Nachbarschaft wäre für mich ein Grund, dort kein Grundstück zu erwerben. Auf mich wirken die Ansichten extrem abstoßend!

    => Das Grundstück stellt extrem hohe Ansprüche. Es ist tendenziell eher weniger dazu geeignet, mit einem "Standardhaus" bebaut zu werden. Wenn das Haus "rechteckig" werden soll, so wird die Planung anspruchsvoll, andererseits würde man aus dem Grundstück offensichtlich viel mehr (Lebensqualität) herausholen können, wenn man sich auf die Besonderheiten des Grundstücks einließe und ein dem Grundstück gerecht werdendes Haus baute, anstatt irgendwie einen Quader in das Grundstück hineinzupressen.
    Bei einem teils kreisförmigen, nicht unbedingt riesigen Grundstück ist das möglicherweise Irrsinn.
    Mit anderen Worten: Der Architekt plant nicht für dich, sondern für den Bauunternehmer (maximaler Gewinn bei minimalem Risiko), die Kosten dafür werden auf dich umgelegt? Mir wäre es lieber, wenn der Architekt, den ich irgendwie schon auch selbst bezahle auch meine Interessen verträte... (und dazu würde ich ihn mir wohl am liebsten auch selbst aussuchen)
    Warum nicht: Das erspart dem Architekten dann auch noch ne Menge Arbeit. Er kriegt dasselbe Geld für noch weniger Arbeit, ihr seit glücklich weil eure absurde Idee "total toll" ist - und ärgern werdet ihr euch erst dann lebenslänglich, wenn alle Rechnungen schon bezahlt (sprich: die Gewinne bei den anderen bereits realisiert) sind.
    :28: Do it.

    Auf das Grundstück passt ein Quadrat nicht. Selbst ein Quader passt nicht so recht dazu. Nimm den Winkel, den Bogen, das Kreissegment auf. Oder such dir ein Handtuchgrundstück, wenn du ein Zipfelmützenhaus willst - und gib dem Grundstück die Chance, von jemandem bewohnt zu werden, der gewillt ist sich auf das Grundstück einzulassen. Du entscheidest momentan über "Schandfleck oder Idyll" - aber der Schritt in Richtung Idyll muss m.E. erst noch gemacht werden...
     
  8. #7 JamesTKirk, 21. Januar 2014
    JamesTKirk

    JamesTKirk Gast

    Es scheint im Erdgeschoss keine Haustür und somit keinen Hauszugang zu geben ... vielleicht auch besser so :shades
     
  9. #8 Sebastian0815, 21. Januar 2014
    Sebastian0815

    Sebastian0815

    Dabei seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Duisburg
    Danke allen für das Feedback, das ich in vielen Punkten nachvollziehen kann. Ich bin keineswegs unverbesserlich, möchte aber kurz loswerden, was wir uns "dabei" gedacht haben.

    @Captain: Der Floorplanner verschluckt sich hin und wieder beim Export. Ich denke, es sollte klar sein, wo die Tür einmal gewesen ist. Ansonsten kannst du uns gerne Scotty zur Verfügung stellen ;-)

    @Ziesel: Natürlich ist dieses Grundstück reizvoll und "schreit" mehr oder weniger nach einer architektonisch anspruchsvollen Lösung. Dass du mit einem stupiden Würfel da nicht zufrieden sein kannst, ist mir vollkommen klar. Bei uns war es jedoch umgekehrt: Erst war der Hausaufbau mehr oder weniger klar, anschließend ergab sich dieses Grundstück (für das wir uns eher aus Gründen der Lage denn wegen der Form entschieden haben). Außerdem befindet sich das Grundstück inmitten eines mittelschichtigen Neubaugebiets mit knapp 500 Grundstücken, davon ein Großteil DHH. Dort passt der "Klotz" u. E. ganz gut rein - zumal der GU auch die übrigen Projekte im zentralen Kreisverkehr übernimmt und wahrscheinlich eine gewisse Einheitlichkeit gewährleisten möchte. Es sähe doch wohl ziemlich merkwürdig aus, wenn 7 Häuser ringsrum im Kreis mehr oder weniger konservativ/langweilig/quadratisch/klobig gebaut würden, während wir uns als einzige architektonisch anspruchsvoll mit geeignetem Winkel an die Grundstücksgrenzen anschmiegen und somit eher als "Fremdkörper" unangenehm auffallen... Ein Teil der Grundstücke in diesem Neubaugebiet wurde frei verkauft. Ganz ehrlich: Das sieht inzwischen aus wie ein bunter Flickenteppich. Dazwischen würde ich auch nicht wohnen wollen... Wenn ich jedoch in Südniedersachsen mit einer entsprechenden Weitläufigkeit bauen würde, sähe ich das wahrscheinlich schon wieder komplett anders und ich hätte eine ähnliche Idealvorstellung wie du ;-)


    @Kriminelle: Die dargestellte Innenausrichtung ist momentan auf möglichst viel Stauraum für Kinderspielzeug u. ä. ausgerichtet. Selbstverständlich kann das Sofa auch "rechtsbündig" ausgerichtet werden. Jedoch habe ich im Zweifelsfall lieber eine (nicht lebensnotwendige) Tür, die sich vorübergehend nicht öffnen lässt und als "Wand" fungiert, als eine Wand, an deren Stelle ich irgendwann vielleicht doch lieber eine Tür hätte. Und Fernsehschränke sind heutzutage durchaus so intelligent gestaltet, dass die Verkabelung nahezu unsichtbar wird. Ggf. könnte ich sogar das nun übrigbleibende Regal von der rechten Wohnzimmerwand da hinterstellen ;-)

    @Rolf: Danke für die Benennung der "Knackpunkte". Das Badezimmer lässt sich m. E. problemlos so gestalten, dass die Klos übereinander liegen (ggf. mit normaler Badewanne). Bei der Treppe habe ich ein gegoogeltes Standardmaß für 90 cm Stufenbreite gewählt (192cmx201cm). Der Flur oben soll mit einem Abschlussgeländer gestaltet und nicht "zugemauert" werden. Ab 90 cm Höhe habe ich also einen fast 3x3 Meter großen Raum zum Rangieren. Dass ich dort wahrscheinlich niemals ein Klavier hochbekommen werde, ist mir klar - das hatte ich aber auch nicht vor ;-)
     
  10. #9 Gast036816, 21. Januar 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    und schon verteidigst du deine planungsmängel! in dem engen flur mit winkel und treppenaustritt im og wirst du nicht klar kommen - glaub es! das schreibe ich bestimmt nicht, weil ich langeweile habe.

    ob du mit deiner standarttreppe klar kommst, stelle ich erst einmal in frage. immerhin hast du 17 steigungen dargestellt.

    wenn ich eingangsansicht und grundriss eg anschaue, bezweifel ich, dass der flurplaner die haustür verschluckt hat. das jedoch das kleinste problem bei deinen planungsfehlern.
     
  11. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Das ist ja nun völliger Irrsinn im Quadrat!

    Erst hat man ein Grundstück und plant dann ein Haus, das darauf/ dazu/ damit paßt. Eines das auf die Besonderheiten des Grundstückes eingeht, diese nutzt, diese eventuell als Nachteil empfundenen Punkte versucht zum Vorteil zu nutzen.

    Oder man hat einen Standard-Zipfelmützen-Grundriss im Kopf. Dann sollte man ein dafür geeignetes Grundstück (Rechteck mit Tendenz zum Quadrat; schön planeben?) suchen.

    Das ist in etwa so, als ob Du einen Porsche 911 ganz super findest und den Kauf beschließt und Dir dann deine Familie zulegst (Frau, 2 Kinder, eines unterwegs). Da will der Sportflitzer nicht so recht zu passen.....

    Den Entwurf habe ich mir ehrlich gesagt gar nicht weiter angeschaut. Die Fassaden sahen erschreckend aus. Grundrisse? Keine Ahnung. Wäre einfach schade um die Zeit, weil sinnfrei. Zu diesem Grundstück paßt das Hauskonzept überhaupt nicht. Da ist es jetzt egal ob das Innenleben gelungen ist oder nicht.

    Ob dieses Grundstück überhaupt etwas für einen GÜ ist wage ich jetzt mal in Frage zu stellen. Ich würde hier tatsächlich dringend nahelegen mit einem eigenen Architekten wenigstens bis zum Bauantrag zu arbeiten. Danach kann man dann auch gerne mit GU ausführen lassen.
     
  12. Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    ..... nachdem Thomas so ziemlich alles gesagt hat, was ich auch meine, kann ich mir meine Antwort fast sparen...
    Ein paar Dinge im Entwurf, die beim ersten "Überfliegen" auffallen:
    - WC-Fenster neben Haustür: finde ich grundsätzlich nicht gut
    - Wohnzimmer als Durchgang zur Treppe...? Will man das? Später, wenn die Kinder älter sind und alle Freunde durch´s Wohnzimmer geschleust werden müssen, wenn sie hoch wollen...
    - Wenn man eine Treppe im Wohnzimmer möchte, dann muss das Drumrum entsprechend gestaltet werden, sodass klar ist "die Treppe ist unser Designelement"
    - Flur im OG ist ein Witz
    - Das eine Kind fliegt die Treppe runter, wenn es beim ersten Schritt aus dem Zimmer nicht aufpasst
    - die Türanschläge könnten auch abenteuerlich werden
    - der Schrankschleuse ins Schlafzimmer ist Murks. Nimm mal echte Wandstärken und Möbelmaße, dann weist Du, was an "Durchgang" übrig bleibt

    Und das war nur das Ergebnis des ersten Überfliegens.
    Nehmt Euch bei diesem Grundstück unbedingt einen eigenen Architekten, der ein Haus plant, das exakt auf dieses Grundstück passt.
    Gruß,
    Liesl
     
  13. Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16. Mai 2013
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kriminaltechnik
    Ort:
    Niedersachsen
    @Sebastian: nicht der Fernsehschrank, sondern der Hausgrundriss sollte intelligent sein, sodass er sich jeder Lebenssituation anpassen kann.
    Die Fachleute hier haben Dir gesagt, was zu sagen ist... :)
     
  14. #13 Sebastian0815, 21. Januar 2014
    Sebastian0815

    Sebastian0815

    Dabei seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Duisburg
    @Rolf: Ich will den Plan nicht verteidigen - ihr seid die Experten. Bin ja gerade hier, um die zahlreichen Mängel zu erkennen, nachzuvollziehen und dann (mit Architekt) wieder von vorne anzufangen ;-) Dein erster Post bzgl. der "wesentlichen Kracher" Fallrohr, Treppe und Flur hat mich nur etwas irritiert, da dies doch m. E. eigentlich Dinge sind, die jeder Architekt bei einer (Vor-)Entwurfsplanung erkennen und problemlos beheben sollte (den Kinderzimmern könnte man bequem noch jeweils 0,5 qm abnehmen, Klo umpositionieren und fertig). Da war für mich ehrlich gesagt kein KO-Kriterium bei.

    @Thomas: Der Grundstücksschnitt ist da natürlich schon wesentlich problematischer. Bis jetzt haben wir das mehr oder weniger hingenommen, weil wir das 650-qm-Grundstück de facto zum 450-qm-Preis bekommen (u. a. natürlich wegen des Schnitts). Allerdings liegen die "Exklusivrechte" bei unserem GU - und der möchte halt am liebsten "quadratisch, praktisch, gut" bauen. Wie sollte denn aus deiner Sicht die Grundfläche ungefähr aussehen? Langziehen, Ecke raus und dann soweit wie möglich nach Osten schieben ließe sich bestimmt noch machen, bzgl. der von Ziesel vorgeschlagenen Winkel, Bögen und Kreissegmente bekommen wir wahrscheinlich vom GU den Vogel gezeigt...
     
  15. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    oh weh..... beitrag 2 ist echt eine harte nummer.
    ich habe lange zeit in duisburg gelebt, könnte
    dir einen architekten dort empfehlen, per pn.
     
  16. Anda2012

    Anda2012

    Dabei seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing. Arch
    Ort:
    Nürnberger Land
    Benutzertitelzusatz:
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    Ehrlich gesagt, da habt ihr Euch zu Euren Wünschen (angepasst an die bestehende Bebauung, KEINE architektonische Sonderleistung) das falsche Grundstück ausgesucht. Quadratisch ist da wirklich absolut nogo, ich hätte auch eher bei ersten Anschauen in eine Längsrichtung tendiert, evtl. verschiedene Baukörper ineinander.
    zu Euren Raumwünschen (wo Zimmer untergebracht werden, Anordnung) könnte es dennoch passen, verlangt aber Hirnschmalz.

    So ganz ist mir das vertragliche Konstrukt nicht klar: Der GU verkauft das Grundstück mitsamt Haus? Oder wie jetzt?
    ZU den Grundrissen haben meine Vorschreiber denke ich genug gesagt.
     
  17. #16 Sebastian0815, 21. Januar 2014
    Sebastian0815

    Sebastian0815

    Dabei seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Duisburg
    @Baumal: Gerne. Bin wohl noch nicht für PN freigeschaltet.

    @Anda: Der GU verkauft das Haus. Der Werkvertrag enthält eine Klausel, wonach der Vertrag nur zusammen mit Grundstückserwerb gültig ist. Und das Grundstück vom Dritten gibt's nur mit unterschriebenem Werkvertrag. Faktisch besteht daher noch gar keiner gültiger Vertrag, weshalb sich der Architekt bislang auch kaum rührt.
     
  18. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Verkapptes Bauträgergeschäft.

    Dir ist aber schon klar, dass Du bei dieser Vertragsgestaltung Grunderwerbsteuer auch auf den Hauspreis zahlen musst?
     
  19. #18 Sebastian0815, 21. Januar 2014
    Sebastian0815

    Sebastian0815

    Dabei seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Duisburg
    Hm... laut expliziter Aussage des GU nicht. Hab das glaube ich sogar irgendwo als E-Mail... Aber gut zu wissen - ich werde mich informieren. Vielleicht haben sich damit die Bebauungsprobleme bzgl. des Grundstücks ja "gelöst" :-(
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gast036816

    Gast036816 Gast

    Sebastian - du verteidigst deinen entwurf. mit ein bisschen hin und her schieben von wänden und möbeln ist da doch nichts getan. daraus wird dann doch kein guter entwurf. du hast doch schon einen entwurf mit springenden wänden ohne linie drin. soll das durch schiebergeschäfte noch schlimmer werden?

    ich schließe mich dem kritikpunkt ebenfalls an - das haus passt überhaupt nicht zum grundstück.
     
  22. #20 Annette1968, 21. Januar 2014
    Annette1968

    Annette1968

    Dabei seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ärztin
    Ort:
    Bayern

    Sagt wer? Kennst du den Grundstückseigentümer und hast mit ihm gesprochen?
     
Thema:

Grundriss EFH zweigeschossig mit Keller

Die Seite wird geladen...

Grundriss EFH zweigeschossig mit Keller - Ähnliche Themen

  1. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  2. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  3. Verbundestrich im Keller

    Verbundestrich im Keller: Hallo, habe hier folgende Situation. 12m² Zimmer im Keller, alter Verbundestrich 30mm war total zerrissen und hohl-klingend. Abgetragen und im...
  4. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  5. Ich verstehe meinen Keller nicht.

    Ich verstehe meinen Keller nicht.: Hallo zusammen, wir haben uns vor einigen Monaten ein Haus gekauft wobei man auf den ersten zweiten und dritten Besuch diesen Fehler nicht...