Grundriss EFH

Diskutiere Grundriss EFH im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, wir planen ein EFH zu bauen und haben von unserem Architekten einen Vorentwurf bekommen. Wir sind eigentlich recht zufrieden mit ihm,...

  1. Rosnan

    Rosnan

    Dabei seit:
    9. Januar 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    wir planen ein EFH zu bauen und haben von unserem Architekten einen Vorentwurf bekommen.
    Wir sind eigentlich recht zufrieden mit ihm, wollen aber vor der kompletten Beauftragung (LP 1-8 für aktuell geschätzt ca. 35.000 €) sicher gehen, dass es der richtige ist.
    Als totale Bau-Laien werden wir ihm sehr vertrauen müssen und es sagt bestimmt nicht viel aus, dass der Entwurf uns gefällt ;)

    Ist zwar nur ein Vorentwurf auf Basis unserer Wunschliste und aus urheberrechtlichen Gründen nur von mir abgepauscht/abgemalt, aber ich hoffe man kann trotzdem einiges erkennen.

    Noch offene Punkte, die einerseits von ihm andererseits von uns angesprochen wurden:
    - Balkon OG wird nur wenig genutzt werden und erschwert Dämmung, (ggf. entfernen und gesamte Breite kürzen, da die Südräume (Küche, Essen, Kind, Schlafen inkl. Balkonfläche) sehr üppig sind)
    - Rücksprung Badezimmer entfernen?
    - Flur OG; genug Licht durch Glastür im Büro und Treppenöffnung?
    - kleineres Südfenster im Wohnbereichsvorsprung entfernen, um dort ggf. den Fernseher platzieren zu können (damit man nicht mit dem Rücken zu den schönen Fenstern sitzt)?
    - kleine 1m² Abstellkammer für Wasserkästen/gelber Sack sinnvoll, oder besser durch weiteren Schrank?
    - Trennwand Kind/Schlafen nach unten verschieben (Schornstein dann auf Kinderseite), um die Fenster/-Schrankecke zu vermeiden. Zimmer wäre dann noch riesiger. Fenster kann leider nicht weiter westlich, da dann nicht genau über dem aus dem EG (wegen Rücksprung/überdachter Terrasse im EG)

    Was meint ihr, taugt der Entwurf, oder sollten wir besser noch mit einem anderen Architekten sprechen?

    Danke im Voraus,
    Rosnan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Trololo

    Trololo

    Dabei seit:
    10. Dezember 2011
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Augsburg
    Wie kommt denn die Wand zwischen HWR und Büro zustande?
     
  4. #3 susannede, 9. Januar 2012
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    "Das Haus der vielen Ecken"

    Dass das "abgepauscht" will man gern glauben, ob beim Architekten, da fehlt eher der letztere.

    Zum Bauen eher nicht. Leider.

    PS: "pausen", Hauptwort "Pause".
     
  5. #4 D3esperator, 9. Januar 2012
    D3esperator

    D3esperator

    Dabei seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Frankfurt
    sind die vielen ecken so gewollt ?

    also ich wills jetzt nicht negativ / positiv bewerten, ist mir jedenfalls aufgefallen.
     
  6. ManfredH

    ManfredH Gast

    Ohne auf den Grundriss selbst einzugehen: Allein die Darstellung - auch oder obwohl freihändig gezeichnet - wirkt wenig professionell und erweckt in mir den Eindruck, dass die Skizzen nicht von einem ausgebildeten Architekten gezeichnet wurde.
     
  7. #6 Pruefhammer, 10. Januar 2012
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    steht doch da, dass die Lehrerin "abgeschrieben" hat, daher ist die freihändige Skizze zu erklären.
    Ich mache hier bei irgendwelchen Grundrissen meist so, dass ich mir erst nur den Grundriß ansehe ohne schon vorhandene Kommentare zu lesen, da ich mir erstmal voruteilsfrei meine Meinung bilden kann. Leider muss ich hier meinen Vorschreibern zustimmen: setzen 6 Frau Lehrerin.
    Wenn es wahr ist, dass hier 35k€ Archihonorar zur Diskussion stehen, dann würde ich persönlich selbst bei einem ersten Vorentwurf etwas anderes verlangen. Der Entwurf ist unter Bauträgerichmalschnellwieduwillst Niveau.
    Wenn das wirklich ein Archi verbrochen hat: gut, dass es aufgefallen ist, Architekt wechseln!
     
  8. Ebbi2000

    Ebbi2000

    Dabei seit:
    6. Dezember 2011
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    BW
    :offtopic:
    Naja, hier scheint mir eher ein Minderbegabter einer anderen Zunft am Werke zu sein, deshalb: nachgefragt, nachgehakt, Gefahr erkannt, Gefahr gebannt !!!!

    1 mit Sternchen :e_smiley_brille02: Frau Kollegin

    :offtopic:

    Bei 35k würde ich mir aber auch ne Zweitmeinung einholen, da dieser Entwurf doch Mängel aufweist, wie von den Mitschreiben schon bemerkt wurde.
     
  9. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ja. dafür:

    [​IMG]



    architekt? glaub ich nicht.
    wenn es doch der wahrheit entspricht, mit einer freundlichen empfehlung,
    er solle noch ein paar semester grundlagen des entwurfs an
    einer hochschule besuchen, von ihm verabschieden.
     
  10. #9 Livestrong, 10. Januar 2012
    Livestrong

    Livestrong Gast

    Hier wird aber schnell über jemand geurteilt dessen echte Zeichnung wir nicht gesehen haben . Zudem wissen wir auch nicht wie intensiv der Austausch war.
     
  11. ManfredH

    ManfredH Gast

    Ooops, stimmt... vielleicht hätte ich doch alles lesen sollen anstatt nur Bildchen anzugucken :o
    Somit nehme ich alles zurück, soweit es die Zeichnungsdarstellung betrifft :konfusius
     
  12. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    wie intensiver muß der austausch noch sein,
    wenn behauptet wird, ein "vorentwurf" liegt vor?

    war der bauherrenwunsch:

    mal mir ein haus mit xxx anzahl von räumen
    und möglichst vielen ausenecken?
     
  13. #12 meinHaus500, 10. Januar 2012
    meinHaus500

    meinHaus500

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    NRW, Raum Düsseldorf
    Die Nischen/Ecken in den Zimmern sind nur schlecht zu nutzen, machen also keinen Sinn für einen Einbauschrank und/oder erzeugen häßliche Vorsprünge in den anderen Zimmern.
     
  14. #13 TraurigerBauher, 10. Januar 2012
    TraurigerBauher

    TraurigerBauher

    Dabei seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo,

    aus leidvoller Erfahrung: Ich würde nach Möglichkeit nicht gleich alle Leistungsphasen unterschreiben.
    Wenn der Architekt dann sagt: Ganz oder gar nicht!, dann müsste er schon sehr gute Referenzen haben, dass ich mich drauf einlasse.

    Wenn man erst mal nur die LP bis Bauantrag unterschreibt, dann bringt einen das finanziell nicht um, wenn man kündigt.

    Zum Grundriss: Mich als Laie stören die vielen Ecken nicht so sehr, könnte recht gemütlich sein. Energetisch ist das natürlich schlecht.
    Was ich schlecht finde ist die Flur / Treppenhaussituation, das sieht aus wie im Reihenhaus, finde ich schade bei einem freistehenden Haus.

    Unsinn finde ich auch dieses Mini-Mäuerchen in der Küche.

    Was heißt "nicht ausgebaut" im Dach? Entweder, der Spitzboden kommt in die energetische Hülle oder nicht. Einen Teil rein, einen anderen nicht, das geht nicht.

    Vorsicht mit der KWL im Spitzboden: Meist wird das ja in Trockenbauweise ausgebaut, und eine KWL ist oft nicht so ganz leise. Hier also auf gute Schalldämmung achten.


    Einen viel entspannteren Grundriss bekämt ihr, wenn ihr das Büro in den Spitzboden legt.

    Viele Grüße,

    TB
     
  15. Orkati

    Orkati

    Dabei seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt (VWA)
    Ort:
    NRW
    Die Zeichnungen sehen teilweise schon recht unsauber aus (z.B. Badeinrichtung und Türen), da hat wohl eine ein unruhiges Händchen.

    Die Ecken fallen wirklich auf. Keine Ahnung, ob die schlimm sind, die Ecken der Außenmauern haben ja meist einen Sinn. Energetische Nachteile sollten vernachlässigbar sein, wenn man als Vergleich die heutigen Beispiele der Profis nimmt.

    Ich bin totaler Laie, aber einige Dinge fallen schon direkt auf:
    - Ecke im südlichen Kinderzimmer beim Fenster ohne Sinn
    - Ecke im Badezimmer würde ich weg lassen
    - Sehr große Küche mit viel ungenutzter Fläche
    - Vorsprung im Osten sehr weit (Außenansicht?)

    Was mir aber sehr gefällt ist die durchgehende Treppe in den Spitzboden, obwohl die Treppe dadurch natürlich mitten im Haus unterm First ist, was viele andere Möglichkeiten ausschließt.
    Im OG sind die Türen der Kinderzimmer schön vom Elternschlafzimmer entfernt und die Kinderzimmer schön groß. Gefällt mir. Außerdem ist an ausreichend Stauraum gedacht, auch wenn man im EG in 1m² wohl nicht viel unterbringt. Gibt aber noch den HWR.

    Ich würde das Haus an der Nordseite verbreitern, dass Gast und Wohnen im Westen bündig sind. Dadurch gibt es weniger Ecken und der überdachte Teil der Terrasse größer. Allerdings auch das ganze Dach breiter (Kosten?)

    Mir gefällt der Entwurf deutlich besser als meinen Vorschreibern, aber bei der vielen Kritik würde ich von dem Architekten wohl auch eher die Finger lassen.
     
  16. Gast036816

    Gast036816 Gast

    da würde ich gerne mal die ansichten sehen wollen - dachgeschosszimmer mit dem breiten fenster und darunter eine aussenwandecke mit kleinen fenstern. sieht bestimmt amüsant aus, gestalterisch kann ich mir nichts gutes vorstellen.

    wahrscheinlich hapert es auch an dieser stelle schon mit der darstellenden geometrie - ist aber bei so einer freihandskizze schwer zu beurteilen.

    viele ecken kosten viel geld, jede ecke am bau hoch ziehen kostet zeit, kostet geld. dazu kommt der geringe nutzwert der vielen ecken innen, da geht wiederum eine menge nicht/schwer nutzbarer fläche verloren.

    das wird eine sehr unwirtschaftliche angelegenheit.
     
  17. Rosnan

    Rosnan

    Dabei seit:
    9. Januar 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    danke für die vielen Antworten. Die Meinungen sind ja leider fast einstimmig.
    Gut, dass wir diesen Schritt noch gemacht haben. Wir werden bei Null anfangen und uns einen anderen Architekten suchen.
    Diesen Schritt dann nochmal wiederholen, in der Hoffnung wieder so rege Beteiligung zu bekommen 

    Zur Klärung von ein paar Fragen:
    Wir hatten bisher 2 Termine bei dem Architekten. Im ersten haben wir über unsere Wünsche (Räume und Größen) und unsere Möglichkeiten (Budget) gesprochen und sind auch schon ein wenig auf Ausstattung- und Energiethemen (z.B. KWL) eingegangen. Außerdem natürlich den Bebauungsplan unseres Grundstückes begutachtet und er hat uns über die Leistungsphasen der HOIA aufgeklärt und welche er für sinnvoll hält (1-8).
    Im 2. Gespräch hat er uns den Entwurf gezeigt und wir haben nur kleinere Änderungen mit ihm besprochen. HWR war uns zu klein (da ohne Keller), daher wurde die Wand HWR/Gast teilweise nach Gast verschoben und die KWL im Spitzboden geplant. Was „nicht ausgebaut“ energetisch bedeutet kann ich gar nicht sagen, wir wollten um Kosten zu sparen, da halt keinen Teppich und keine Verkleidung der Dachschrägen, gedämmt sollte der -denke ich- sein.

    Habt ihr noch einen Tipp für uns, wie wir jetzt mit dem Architekten umgehen sollen. Wir haben Gott sei Dank noch nichts unterschrieben, aber ich denke er geht schon fest davon aus, dass wir bei ihm unterschreiben und die LP 1-8 (wie vordiskutiert) beauftragen. Wir haben im Vorfeld nicht konkret über Kosten eines Vorentwurfes gesprochen, aber er hat ja jetzt schon einige Stunden Zeit für die Gespräche und die Zeichnung investiert.
    Können wir jetzt einfach sagen, dass uns der Entwurf nicht gefällt. Beim Friseur würde ich ja auch nichts zahlen, wenn alle im Raum sagen „sieht das schrecklich aus“.

    Habt ihr so ein paar „Killer-Fehler“, mit denen wir argumentieren können, wenn er Geld haben möchte? Oder haltet ihr einen kleinen Betrag trotz der Qualität für angemessen?
    Schlimmste Fehler aus den bisherigen Beiträgen:
    - Zu viele Ecken
    - Nischen und Ecken nicht nutzbar
    - Unter Bauträgerniveau (nicht wirklich aussagekräftig leider)
    - Ungenutzte Flächen

    Grüße,
    Rosnan
     
  18. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    student 1. semester?

    5€ für eine schachtel kippen, wären angemessen.
     
  19. #18 MOMO666, 10. Januar 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Januar 2012
    MOMO666

    MOMO666

    Dabei seit:
    10. Januar 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Finanzfachmann
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Rosnan,
    habe gerade den entwurf gesehen.
    Bin selbst am planen, habe einen ähnlichen Entwurf.
    Interessiert??? Sende Ihr dir gern zu.
    Meine Mail lautet isdochegal
    Wäre eine Ergänzung zur Idee.
    momo666:bau_1:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. kappradl

    kappradl Gast

    Irgendwie sollte die Form der Außewände auch etwas mit dem Inneren zu tun haben. Das hier sieht so aus als, wenn jemand die Außenmauern gezeichnet hätte und irgenwie die Inneräume darin verteilt hätte - und das nicht besonders gut.
     
  22. Gast036816

    Gast036816 Gast

    ihr könnt dem architekten eine chance geben, es besser zu machen.

    lasst euch doch erst einmal zeigen, was er bislang so gemacht. das dies ein montagsentwurf ist, sieht jeder. jeder kann auch mal einen schlechten tag haben.

    wenn der 2. entwurf dann auch vergeigt ist, dann kann man sagen, das war´s. der wert dieses entwurfs ist gleich null.
     
Thema:

Grundriss EFH

Die Seite wird geladen...

Grundriss EFH - Ähnliche Themen

  1. Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach

    Grundriss 2-Geschosser mit Satteldach: Wir haben mittlerweile ein Grundstück gekauft und haben jetzt beim Architekten den ersten Kaffee zusammen getrunken. Die Chemie stimmt soweit. Von...
  2. Grundriss für Neubau in Hanglage

    Grundriss für Neubau in Hanglage: Servus, wir haben vor bauen zu lassen, und zwar Schlüsselfertig alles aus einer Hand. Wir hatten schon viele Überlegungen und Gespräche mit der...
  3. Grundriss EFH mit 280m² am Hang

    Grundriss EFH mit 280m² am Hang: Hallo zusammen, gerne würde ich möglichst viele Meinungen / Erfahrungen zu meinem aktuellen Grundriss einholen. Man baut schließlich (meist) nur...
  4. Grundriss Friesenhaus

    Grundriss Friesenhaus: Hallo zusammen, meine Frau und ich zerbrechen uns seit Tagen den Kopf über unseren Grundriss. Vorweg ein paar Eckdaten zu uns: Aktuell sind wir...
  5. Eure Meinung für unseren Grundriss

    Eure Meinung für unseren Grundriss: Hallo zusammen, wir haben eine Vorentwuf und ein Angebot von unsere Bauträger bekommen. Ich wollte gerne eure Meinung dazu wissen. Es soll ein...